Unser Verein stellt sich vor

Unsere Triathleten

Unsere Mountainbiker

Unser Aktivseminar

Anmeldeformulare

X-Stat.de-Service

Whirling CSS3 dropdown menu
Visit Script Tutorials

Chronik2005

Ausdauer
Sport
Team
Süßen

Navigation: =Seitenanfang =vorheriges Kapitel =nächstes Kapitel =neue Seite =Bilderalbum =Externer Link =eMail

Das Jahr 2005

Eine Zusammenfassung

Die nachfolgende Aufzählung von Events und Erfolgen ist bestimmt nicht vollständig. Sie soll auch nur in knapper Form einen Überblick über das Jahr geben.
Weitere Informationen können aus den veröffentlichten Artikeln im Gemeindeblatt, aus den Bildberichten und aus unserer Laufzeitendatei bezogen werden.

19. Nov - Markus Stollenmaier Zweiter beim Adelberger Klosterlauf

Winterliche Bedingungen fanden die Teilnehmer des Adelberger Klosterlaufes vor. Unter den insgesamt 219 Finishern waren auch 20 die unser Trikot trugen. Beim Lauf über 11,4 km trennte eine Minute den Sieger Markus Brucks von unserem Markus Stollenmaier. Gemeinsam mit Alexander Schneller und Armin Förster wurde er hinter dem 1. Adelberger Team (1:58:10 Std.) auch Zweiter (2:00:39 Std.) in der Mannschaftswertung.

05. Nov - AST stellt stärkste Mannschaft beim Steinheimer Geologenlauf

Trotz vieler Ausfälle fuhren wir mit 63 Startern nach Steinheim. Damit trug jeder 8. der insgesamt 514 Teilnehmer unser Trikot. Wie sehr der Laufsport auch ein Familienereignis sein kann, zeigt die Teilnahme der Familie Röhm. Michael und Julia wurden oben schon erwähnt. Aber auch die Eltern schauten nicht nur zu. Vater Jürgen belegte in der Akl. M45 mit 47:02 Min. Platz 35 und Mutter Angelika in der Akl. W40 Platz 19. Auch Therese und Clemens Schwenzer wollten nicht nur zuschauen wie der Vater läuft. Dr. Ralf Schwenzer (42:14 Min., 28. in Akl. M40) ist einer der vielen Teilnehmer des Aktivseminars "Mein erster Halbmarathon", die uns in Steinheim unterstützt haben. Wir haben uns sehr über deren Teilnahme am Geologenlauf gefreut.

Einen Supertag hatte Michael Dressler erwischt. Nur 38:36 Min. benötigte er für die nicht einfach zu laufende 10km-Geologenlaufstrecke. In der Altersklasse Jugend B war keiner schneller als er. Auch der 2. Platz in dieser Altersklasse ging an das Team: Frank Erhardt kam nach 39:49 Min. über die Ziellinie. Schneller als die beiden war mit 38:16 Min. nur Alexander Haag. Alexander wurde 2. in der Jugend A. Erster wurde hier der Gesamtsieger Christian Glatting in 33:15 Min.). Katrin Gunzenhauser hat ihre 10km-Bestzeit um mehr als 2 Minuten verbessert. 47:33 Min. brachten ihr den Sieg in der Akl. W20. Unsere schnellste Frau an diesem Tag war Helga Zöller. Helga wurde 3. der Akl. W40 in 44:43 Min. Aufs Siegerpodest in der Akl. W50 stiegen Gunda Wacker (2. in 49:37 Min.) und Elisabeth Wößner (3. in 52:26 Min.).

2.500 m lang ist die Schüler/Jugendstrecke des Steinheimer Geologenlaufes. Schnellste AST-Läuferin bei den Mädchen war mit 9:12 Min. Ann-Katrin Genchi. Sie wurde 3. der Akl. W13. Eine tolle Zeit lief die erst zwölfjährige Julia Röhm. 9:19 Min. brachten ihr den 2. Platz ihrer Altersklasse.

Einen Dreier-Schnitt über 2.500m-Distanz lief Tobias Mechel. 7:33 Min. brachten ihm den Gesamtsieg beim Schüler- und Jugendlauf und den Sieg in der Akl. M15.

25. Sept - Alexander Schneller unter 3 Stunden beim 1. Ulmer Einsteinmarathon

Mit 5500 Teilnehmern war der erste Ulmer Einstein-Marathon ein Erfolg. Bei Temperaturen um 25 Grad waren auf den Strecken zwischen 10 und 42,195 Kilometern auch zahlreiche Läufer aus dem Kreis Göppingen am Start.

Der Kreis unserer Marathonläufer erweiterte sich in Ulm um Ulrich Fischer, Marcus Lachenwitzer, Herbert Imrich, Ingo Holtz und Dieter Rösel. Barbara Walter wurde Dritte der Akl. W50 und die Süßener Lauflegende Günter Schulz lief erstmals offiziell für das Team. Dazu noch mit 2:54:13 Std. eine Superzeit für Alexander Schneller, der schnellster Kreisvertreter über die Marathon-Distanz war. Ulm war eine rundum gelungene Veranstaltung für die meisten unserer Langstreckenläufer.

Michael Wetzel wurde mit seiner Laufzeit von 1:16:43 Std. Fünfter im Halbmarathonfeld und 3. der Akl. M20. Seine Leistung legte den Grundstein für den 2. Platz in der Mannschaftswertung zu der auch Andreas Urbez (1:24:49 Std. Platz 37 9. in Akl. M35) und Achim Porzer (1:28:15 Std. Platz 67 13. in Akl. M40) das ihre beitrugen.

In Ulm waren wir wirklich stark vertreten, denn die Ergebnisliste weist 67 weitere AST-Starter auf.

25. Sept - Alle Teilnehmer des Aktiv-Seminars im Ziel

Sie haben es geschafft. Alle Teilnehmer unseres Laufseminars, die beim Einstein-Marathon am Sonntag an den Start gegangen waren, haben das Ziel erreicht. Nach 21 Kilometern schwebten sie alle auf Wolke sieben. Das Seminar war eine großartige Sache nicht nur für die über 70 Teilnehmerinnen und Teilnehmer sondern auch für uns.

24./25. Sept - AST-Youngsters gewinnen 11. 24-Stunden-Benefizlauf in Uhingen

In diesem Jahr hatten wohl alle teilnehmenden Mannschaften ein Auge auf die junge AST-Truppe, die Thomas Haag aufgestellt hatte. Gewannen sie doch im Vorjahr diese Benefizveranstaltung. Diesmal galt es also, mit einer noch jüngeren Mannschaft, den Erfolg zu wiederholen. Bei idealen Wetterbedingungen lief die LG Voralb 386 km, das waren über 6 km mehr als unsere Truppe im vergangenen Jahr auf dem Konto hatte. Die letztjährige Leistung musste also mit 389,89 km nochmals getoppt werden um den 1. Platz zu verteidigen.
48,9 km und damit die längste Strecke liefen Felix Gabriel und Dr. Marco Höpfner vom Klinik am Eichert Team. Im Schlussspurt lief Michael Dressler die schnellste Rundenzeit aller Teilnehmer.

28. August - Platz fünf in der Relegation - Süßen wird nicht erstklassig

Das WMF-BKK-Team AST Süßen konnte die Chance zum Wiederaufstieg in die Erste Triathlonliga am Sonntag nicht nutzen. Beim Relegationswettkampf in Viernheim belegte die Süßener Mannschaft nur Rang fünf.

Michael Wetzel 21. bei Ultra-Traithlon-Premiere

Mit Rang drei in seiner Klasse ist der 21-jährige Michael Wetzel vom WMF BKK-Team AST Süßen von seiner Ironman-Premiere aus England zurückgekehrt. Nach 10:11,09 Stunden belegte er insgesamt Rang 26 unter den 1500 Startern in Sherborne in der südenglischen Grafschaft Dorset.

21. August - Triathlon-Landesmeisterschaften in Konstanz

Die Bronzemedaille gewann Marcus Büchler (AST Süßen) bei den baden-württembergischen Triathlonmeisterschaften in Konstanz. Für die olympische Distanz benötigte er 1:53:11 Stunden.

Marcus Büchler Dritter in Bad Saulgau

Bei einem Sprinttriathlon über 400 Meter Schwimmen, 21 km Rad und 5 km Laufen gingen in Bad Saulgau Marcus Büchler und Rainer Nuding vom WMF BKK-Team an den Start. Büchler erreichte in 58:25 Minuten den dritten Platz in der Hauptklasse. Nuding überquerte nach 1:01 Stunden die Ziellinie, was den dritten Platz in der Seniorenklasse bedeutete.

Martin Buerssner und Felix Gabriel bei Triathlon-DM

Beim Mönchshof-Triathlon in Kulmbach, der gleichzeitig als deutsche Meisterschaft über die Mitteldistanz (2,2 Kilometer Schwimmen, 90 Kilometer Rad und 21,1 Kilometer Laufen) ausgeschrieben war, überquerte Martin Buerssner vom WMF BKK-Team AST Süßen als 21. die Ziellinie. Felix Gabriel erreichte nach 5:05 Stunden als 105. das Ziel, was Platz 16 in seiner Altersklasse TM20 bedeutete.

30. Juli - WMF-BKK-Team AST Süßen wird Landesmeister

Die Krönung der Liga-Saison schaffte das erste Team. Mit dem dritten Einzelsieg der fünf Liga-Wettkämpfe gelang der Titelgewinn. Als Baden-Württembergischer Mannschaftsmeister startet die Mannschaft am 28. August in Viernheim, um im Relegationswettkampf um die Rückkehr in die Erste Deutsche Triathlonliga zu kämpfen. Der Aufstiegsplatz in die neue 2.Bundesliga Süd ist bereits sicher.
Ebenfalls für eine höhere Klasse qualifizierte sich das zweite WMF-BKK-Team AST Süßen. Zwar mussten die Triathleten einen Tabellenplatz abgeben, aber in Schluchsee reichte der fünfte Rang, um sich als Dritter für die 1. LBS-Landesliga zu empfehlen.

17. Juli - Stefanie Weible Zweite in Dettingen/Erms

Nach drei Jahren absolvierte Duathlon-Spezialistin Stefanie Weible (WMF BKK-Team AST Süßen) erstmals wieder einen Triathlon und kam beim Ermstal-Triathlon in Dettingen/Erms auf Rang zwei.

16. Juli - Vorletzter Wettkampf der zweiten Bundesliga Süßen erneut Tagessieger

Die erste Mannschaft des WMF-BKK-Team AST Süßen konnte beim Triathlon in Breitenau erneut einen Mannschaftserfolg verbuchen und damit den zweiten Tabellenplatz in der Zweiten Bundesliga festigen. Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung und den hervorragenden zweiten Platz von Marcus Büchler konnte der SV Schramberg, der weiterhin mit knappem Vorsprung die Tabelle anführt, geschlagen werden.

Das zweite Süßener Team erreichte zwar am Samstag nur den achten Rang, bleibt aber vor dem Abschlusswettkampf in zwei Wochen auf dem zweiten Tabellenplatz der zweiten LBS-Landesliga.

9. Juli - Teilnehmerrekord bei Süßener Stadtlauf

Mit 338 Finishern hatten wir bei unserem 10km-Straßenlauf einen neuen Teilnehmerrekord. Es waren 88 mehr als im Vorjahr, 43 davon waren Läufer/innen unseres Aktivseminares „Mein erster Halbmarathon“.
Auch in diesem Jahr hieß der Sieger wieder Markus Brucks. Markus Zeit: 31:52 Min. Zweiter wurde Thorsten Kriependorf (SSV Ulm) in 32:53 Min., gefolgt von unserem schnellsten Läufer Marcus Büchler (33:27 Min. – 1. in Akl. M20).
Bei den Frauen gewann Angelika Ilzhöfer (TSV Essingen) in 39:46 Min.. Schnellste AST-Läuferin war auf Platz 72 Stefanie Weible in 41:46 Min. (1. in Akl. W20).

Stefanie Weible, Petra Ferreira da Silva und Katrin Gunzenhauser gewannen die Teamwertung der Frauen in 2:19:54 Std. vor der LG-Voralb (2:27:34 Std.) .
Bei den Männern hatten Marcus Büchler, Armin Förster und Alexander Schneller mit 1:49:17 Std. die Nase vorn. Zweiter wurde die TG Nürtingen in 1:50:53 Std.

Die Stadtflitzerwertung gewinnt die Schule, die prozentual zur Klassenstärke die meisten Finisher stellt. In diesem Jahr gab es mit den Klassen 3 und 4 der Hornwiesenschule, den Klassen 3a und 4c der J.-G-Fischer-Grundschule und der Klasse 6 der J.-G-Fischer-Förderschule gleich 5 Sieger. Als Belohnung bekommen die Stadtflitzer ein, von der Gaststätte "Ochsen" spendiertes Pizzaessen bzw. ein Eisessen gespendet von der Eisdiele "Dolomiti".

Martin Tinger beim Ironman-Triathlon in Frankfurt

Gemeinsam mit 2000 Triathleten startete Martin Tinger morgens um 7 Uhr im Langener Waldsee zur ersten Disziplin. 55:40 Minuten benötigte er für die 3,8 Kilometer Schwimmen. Nach weiteren 5:16 Stunden stieg er hochmotiviert vom Rennrad und legte richtig los, musste dem Anfangstempo auf der Laufstrecke aber Tribut zollen. Bei heißen 30 Grad kämpfte er sich durch und erreichte nach 10:29,27 Stunden als 71. der Altersklasse M 30 das Ziel am Frankfurter Römer.

03. Juli - LBS-Nachwuchscup in Freudenbach

In Freudenbach fand die vorletzte Veranstaltung im LBS-Nachwuchscup statt. Die Athleten des WMF BKK-Teams AST Süßen erzielten hierbei viele Saisonbestleistungen. Die beste Einzelplatzierung erreichte Sonja Gabriel mit einem 4. Platz in der Klasse der Juniorinnen.
Michael Dressler, Frank Erhardt und Axel Schäfer holten sich den Mannschaftssieg der männlichen Jugend A.

26. Juni - LBS-Triathlon-Nachwuchscup in Empfingen

Die Veranstaltung war gleichzeitig Landesmeisterschaft für die Jugendlichen und Junioren. Fast alle Starter des AST Süßen erreichten Platzierungen unter den Top Ten.
In der Jugend A belegte Michael Dressler vom WMF BKK-Team AST Süßen den achten Platz belegen. Gemeinsam mit Frank Erhardt und Axel Schäfer holte er sich den fünften Platz in der Mannschaftswertung. Einen fünften Platz in der Mannschaftswertung belegten in der Jugend B auch Michael Röhm, Tobias Mechel und Maximilian Richardson. Mechel lief die viertbeste Zeit in dem 32 Athleten umfassenden Starterfeld. Im Feld der Juniorinnen erreichte Kathrin Walther den neunten Platz, Sonja Gabriel wurde Elfte. Ebenfalls in den Top Ten platzierte sich bei den Junioren Alexander Haag (9./1:06).
In der Wertung des Nachwuchscups holte sich Ann-Kathrin Genchi bei den Schülerinnen A den siebten Platz, Julia Röhm wurde Neunte.

19. Juni - Spitzenergebnis für Erste Mannschaft in Schömberg

Die Triathleten des WMF-BKK-Teams AST Süßen ließen diesmal den Konkurrenten keine Chance und siegten deutlich. Das 2. Süßener Team wurde über die Olympische Distanz in Schömberg Zweiter. Beide stehen nun in der aktuellen Ligatabelle auf dem zweiten Rang.

Linsenmaier Altersklassen-Zweiter beim Zermatt-Marathon

Beim Zermatt-Marathon mussten die Teilnehmer über 1800 Höhenmeter bewältigen, um vom 1116 Meter hoch gelegenen St. Niklaus im über den Weltkurort Zermatt (1616 m) auf den 2582 Meter hoch gelegenen Riffelberg zu gelangen. Auf das Siegerpodest durfte Werner Linsenmaier als Zweiter der M 60 (4:45:50 Std., gesamt: 180.), Walter Bunzel kam als 226. und 12. der M 55 nach 4:58:27 Std. an.

29. Mai - Liga-Auftakt in Sigmaringen

Mit ordentlichen Platzierungen kehrten die Triathleten des WMF-BKK-Teams AST Süßen vom Liga-Auftakt in Sigmaringen zurück. Die erste Mannschaft landete in der ersten Landesliga auf Rang fünf, die zweite Mannschaft erreichte eine Liga tiefer Platz drei.

20. Mai Gute Stimmung bei Vereins-Ausflug

herrschte bei unserer Busausfahrt zur Brauereigaststätte „Schlössle“ in Neu-Ulm. Das denkmalgeschützte Gebäude - eines der ältesten Neu-Ulms -wurde in seiner heutigen Form im Jahre 1555 errichtet, 1678 in ein Gasthaus umgewandelt und ist seit 1690 auch Brauerei. In den Sommermonaten ist das Schlössle ein beliebtes Ausflugsziel für alle Frischlufthungrigen, hat es doch einen wunderschönen Biergarten unter uralten Kastanien. Dort angekommen hatten wir die Gelegenheit einen Blick hinter die historischen Kulissen der Brauerei zu werfen und wurden von einem der Besitzer in die Geheimnisse des Bierbrauens eingeweiht. Gebraut werden derzeit die Biersorten: Weizenbier, Zwickel, Märzen und Maibock. Nach einem reichlichem Mahl wurden diese vier Sorten ausgiebig getestet, bevor wir um ca. 24:00 Uhr wieder die Heimreise antraten.

14. Mai - 6 Kreismeistertitel für das Ausdauersportteam

Im Rahmen des 10. Rechberghäuser Lauf- und Sprung-Meetings wurden 6 der 29 Kreismeistertitel gingen an Athleten unseres Teams.

Den Kreismeistertitel über 5000-Meter-Läufer holte sich Martin Tinger in 16:54 Minuten.
Schnellster über 3000 Meter war wie im letzten Jahr Marcus Büchler mit genau 9:00 Minuten. Sonja Thiele gewann über diese Distanz die Akl. Jugend B in 11:38 Min. Zweiter dieser Altersklasse wurde in der männlichen Jugend Michael Dressler in 10:20 Min. vor seinen AST-Mitstreitern Frank Erhardt (11:17 Min.) und Axel Schäfer (12:28 Min.).
Die Schüler mussten 2.000m laufen. Hier gewann Michael Röhm mit 7:09 Minuten die Akl. M15 vor seinem Teamkameraden Sebastian Schabel (7:12 Min.). Nina Hörsch gewann die Akl. W10 in 8:28 Min. Maximilian Lein wurde 2. der Schülerklasse B (M12) in 07:41 Min., Armin Aichinger 3. der Akl. M13 in 8:23 Min.. Tagesschnellste Schülerin der Kreisvereine über war Ann-Katrin Genchi, die sich in 7:29 Minuten den Titel in der W 13 verdiente.
Beim Cooper-Test ging es darum in 12 Minuten eine möglichst weite Strecke zurückzulegen, was dem erst elfjährigen Heiko Thiele besonders gut gelang. Er verdiente sich mit 3.040 Metern zum dritten Mal in Folge den Sparda-Pokal für den Nachwuchs.

6. Mai - AST-Nachwuchs mit 8 Podiumsplätzen beim DEE-Citylauf

Ann-Kathrin Genchi, Sonja Thiele und Nina Hörsch gewannen in Geislingen ihre Altersklassenkonkurrenzen. Zweite Plätze gab es für Julia Röhm und Kathrin Thiele zu feiern, Axel Schäfer und Maximilian Lein wurden Dritte.

Marcus Büchler lief die 10km drei Sekunden schneller als im Vorjahr, konnte aber seinen damaligen Gesamtsieg nicht wiederholen. Markus Brucks und Jens Köstle lagen im Ziel vor ihm. Den Sieg in der Männer-Mannschaftswertung konnte er aber gemeinsam mit Markus Stollenmaier und Alexander Haag feiern.

Sprint-Wettkampf in Steinheim

Vier Mann rannten beim Sprint-Triathlon in Steinheim bei Ludwigsburg gemeinsam über die Ziellinie. Nach 500 Metern Schwimmen, 20 Kilometern Radfahren und fünf Kilometern Laufen gab es einen Sieger: Das WMF-BKK-Team AST Süßen. Zeitgleich nach 59:02 Minuten kamen Matthias Braun, Marcus Büchler, Michael Wetzel und Thomas Braun ins Ziel. Thomas Braun wurde noch eine Minute Zeitstrafe wegen Windschattenfahrens aufgebrummt, die ihn auf den vierten Rang vor seinem Vereinskameraden Christian Scheidle platzierte.
Trainer Jochen Frech konnte an dieser famosen Mannschaftsleistung seiner Athleten nichts aussetzen, zumal Vorjahressieger Martin Bürssner, seit dieser Saison wieder in Diensten der Süßener, mit 1:01;07 Stunden das Topergebnis als Siebter komplettierte.

30. April - Zoff beim Triathlon-LBS-Nachwuchscup in Neckarsulm.

Es ging heiß her in Neckarsulm, überforderte Bahnenzähler und eine nicht genügend gesicherte Radstrecke sorgten für Zündstoff. Mit Julia Röhm und Ann-Kathrin Genchi gingen zwei AST-Athletinnen bei den Schülerinnen A ins Rennen. Beim Schwimmen positionierte sich Ann-Kathrin Genchi an vierter Stelle. Doch als sie das Becken verlassen hatte, wurde sie fälschlicherweise von den Bahnenzählern nochmals für 50 Meter ins Becken geschickt. Das Ziel erreichte Sie als Siebte, Julia wurde Zehnte.
In der Jugend B sorgten Tobias Mechel und Michael Röhm mit Platz 11. und 12. Platz für erfreuliche Ergebnisse.

24. April - AST-Triathleten bei Duathlon-Landesmeisterschaften in Backnang

Zwei Medaillen bei den Landesmeisterschaften und zwei sechste Plätze bei den deutschen Meisterschaften - mit dieser Ausbeute kehrten die Athleten des WMF BKK Teams AST Süßen vom Cityduathlon in Backnang zurück. Bei den Männern gingen die Brüder Thomas und Matthias Braun an den Start. Thomas kam als 21. (9. BaWü) nach 1:57 Std. ins Ziel. Matthias folgte wenige Sekunden danach. Er wurde 6. der Akl. U23 und belegte in der Landesmeister-Wertung den 3. Platz.

Ein beherztes Rennen zeigte Stefanie Weible in der U23. Sie erreichte nach 2:15 Stunden als 6. das Ziel und konnte sich wie im Vorjahr bei den Landesmeisterschaften die Silbermedaille in dieser Altersklasse sichern.

AST Süßen stellt das WMF-BKK-Teams der Triathlonsaison 2005 vor

Nach dem Abstieg aus der 1. Triathlon-Bundesliga will das Team alle Kräfte mobilisieren, um den Wiederaufstieg zu schaffen. Dies wurde in der Präsentation der 1. Triathlon-Mannschaft des WMF-BKK-Teams AST Süßen in der Zehntscheuer deutlich. „Coach“ Jochen Frech stellte den Gästen in Bildern und Spielszenen das Triathlonteam vor. Das Team wurde durch die Zugänge von Martin Buerssner und Michael Wetzel verstärkt und ist jetzt heiß auf die Wettkämpfe in der 2. Liga.

16. April Auftakt des LBS-Nachwuchscups bei swim & run in Mengen

Ein Swim&Run in Mengen bildete den Auftakt des diesjährigen LBS-Nachwuchscup. Für die Altersklasse der Schüler war der Wettkampf gleichzeitig als Baden-Württembergische Meisterschaft ausgeschrieben. Aus dem Kreis waren lediglich die Nachwuchsathleten des WMF BKK - Teams AST Süßen mit neun Athleten vertreten. Am erfolgreichsten schnitt Ann-Kathrin Genchi, die als einzige der Süßener bereits im Vorjahr Erfahrungen im LBS-Nachwuchscup sammelte, bei den Schülerinnen A auf Platz 8 ab.

26. März - 2 Mannschaftssiege beim öpfinger Osterlauf

Helga Zöller, Jolanta Seybold und Barbara Walter fuhren in der Absicht nach öpfingen, den Frauen-Mannschaftspokal des Osterlaufes nach Süßen zu holen, was ihnen auch gelang. Die Addition ihrer Laufzeiten ergab 4:59:41 Std. und damit ca. drei Minuten weniger als die der zweitplatzierten Damen-Crew der LG Welfen.

Marcus Büchler und die Brüder Matthias und Thomas Braun kamen nacheinander als 3., 4. und 5. im Abstand von etwa 10 Sekunden über die Ziellinie des 7,5km-Laufes und waren damit die schnellste Mannschaft. Sonja Gabriel gewann über diese Strecke ihre Altersklasse (Jugend A), Stefanie Weible wurde 2. der Akl. W20 und Michael Dressler 3. der Akl. Jugend B.

Den Schülerlauf über 1,5 km bestritten 6 unserer Nachwuchstalente. Schnellster, aber auch ältester von ihnen war Tobias Mechel. Tobias gelang mit 5:22 Min. der Sprung auf das Siegertreppchen. Er wurde 2. der Akl. Schüler A.

20. März - Walter Seiser wird Landesmeister

Bei den Württembergische Waldlaufmeisterschaften am in Flein gewann Walter Seiser die Altersklassenkonkurrenz der Senioren M50. Für die ca. 6.450 m lange benötigte er 22:34,3 Min.

19. März - Erster Lauf des Aktiv-Seminars "Mein erster Halbmarathon"

Mit einem lockeren Lauf sind die Teilnehmer der Aktion "Mein erster Halbmarathon" ins Training gestartet. Sechs Monate lang werden sich jetzt 65 Hobbyläufer unter Anleitung des AST Süßen auf den 21-km-Lauf des 1. Ulmer Einsteinmarathons vorbereiten.

12. März - 15 Jahre AST Süßen - 160 Teilnehmer beim Fils-Lauf

Wie bereits bei Geburtstagsaktionen der vergangenen Jahre, zeigte sich auch diesmal wieder das Wetter von seiner unfreundlichen Seite. Doch den Sportlern war das egal. Rund 160 Läufer und Walker hatten an der Aktion des AST teilgenommen, vom Filsursprung in Wiesensteig und von der Mündung in Plochingen waren Gruppen gestartet. Wer wollte konnte an insgesamt 14 Punkten entlang der Strecke starten und dabei aus Streckenabschnitten zwischen 35 und 5 Kilometern Länge wählen. Das Ziel der einzelnen Strecken war aber immer der Rathausplatz in Süßen. Und da trafen die Läufer am Samstag pünktlich um 17 Uhr ein, wie geplant trotz teilweise dichtem Schneefall, Matsch und Nässe. Gut 1.600 km hatten die Teilnehmer zusammen zurückgelegt.

12. März - Gelungene 15 - Jahrfeier

Es war die größte Feier in unserer Vereinsgeschichte. Gut 250 Mitglieder und Freunde haben sich am Samstag nach dem Filslauf in der TSV-Halle eingefunden um die 15jährige Erfolgsgeschichte unseres Vereines zu feiern und sich über den Werdegang des Teams zu informieren. Nach einleitenden Worten von Teamchef "Bomber" Martin Büchler und Bürgermeister Wolfgang Lützner, führte Karl-Heinz Schneider durch das Abendprogramm, in dem die Auftritte von Zauberkünstler Horst Köhler und einer Rock´n Roll ? Tanzformation die Höhepunkte waren. Die Tanzmusik des Duos "Les Tiffanys" war vielseitig und animierte viele zu abendlich sportlicher Betätigung. Britta Schaible gab einen Überblick über die Vereinschronik und Thomas Haag führte in der Info-Ecke Vereinsbilder vor.

9. März - Auftaktveranstaltung zur Aktion "Mein erster Halbmarathon"

"Wie verbessere ich meine Kondition ohne Schädigung meines Körpers? Dieses für alle Sportler/innen wichtige Thema wurde am in der Aula der Geschwister-Scholl-Realschule erörtert. Das Treffen bildete gleichzeitig den Auftakt zur AST-Aktion "Mein erster Halbmarathon". Wie groß das Interesse an dem Thema war, wurde spätestens dann klar, als die Stühle knapp wurden und sich mehr als 160 Zuhörer in der Schulaula drängten. Dr. Andreas Bickelhaupt, Sportkreisarzt und unter anderem medizinischer Betreuer von Frisch Auf Göppingen, erklärte den Zuhörern die Grundlagen des Ausdauertrainings.

5. Feb - AST-Mannschaft gewinnt DJK-Winterlaufserie

Marcus Büchler, Zweiter der Serienwertung über 10km, kam beim 3. Lauf der Serienwertung als 8. über die Ziellinie. 7 bzw. 4 Sekunden schneller waren seine Teamkameraden Matthias Braun und Michael Wetzel. Die konstant tolle Leistung dieser 3 Triathleten über alle 3 Läufe hinweg wurde mit dem 1. Platz in der Mannschaftswertung belohnt.

28. Jan - "Bomber" Martin Büchler weiter Teamchef im Ausdauersportteam

In der Jahres-Hauptversammlung im Gasthaus "Ochsen" wurde Martin Büchler einstimmig in seinem Amt bestätigt. Die Anwesenden folgten seinen Wahlvorschlägen und wählten in den Vorstand:

* 2. Vorsitzender Martin Reißmüller
* Schriftführer: Arno Prügner
* Kassiererin Kornelie Herrlinger
* Jugendleiter Eusebio Genchi

Beisitzer

* Frauen Christa Schröder
* Festwirt Helmut Gabriel
* öffentlichkeitsarbeit Arno Prügner
* Leistungssport Martin Büchler
* Triathlon Thomas Haag

Kassenprüfer

* Karl-Erich Riekert

Michael Dressler wurde von der Jugendabteilung zu ihrem Sprecher, Sonja Thiele und Thomas Haag zu dessen Stellvertretern gewählt.

15. Jan. - Titelflut bei Kreis-Waldlaufmeisterschaften

Die im Rahmen der DJK-Winterlaufserie ausgetragenen Waldlauf-Meisterschaften waren mit 133 Startern gut besucht. Für eine überraschung sorgte das AST Süßen, das im Schüler- und Jugendbereich mit neun Meistertiteln die sonst so starke LG Filstal (drei Titel) ablöste.

240 Teilnehmer zählte das 10km-Starterfeld. 22 kamen aus unseren Reihen. Beim Lauf über 10 km gingen 7 Titel an Läufer/innen des Teams:

* Haag, Alexander (Jug. A )
* Büchler, Marcus (Aktive)
* Schneller, Alexander (M35)
* Bähr, Jürgen (M45)
* Seiser, Walter (M50)
* Sander, Horst (M70)
* Zöller, Helga (W40)

Unter den 54 Startern des 5 km-Laufes trugen 14 das schwarz gelbe AST-Trikot. Nach dem Lauf konnten 4 Kreismeistertitel gefeiert werden.

* Ehrhardt, Frank (männl. Jug. B)
* Thiele, Sonja (weibl. Jug. B)
* Schaible, Britta (Frauen)
* Mannschaftswertung
Ehrhardt, Frank
Schäfer, Axel
Ferreira da Silva, Philip

Mit 62 Teilnehmern war der Schülerlauf sehr gut besetzt. Hier gewann Nina Hörsch den Kreismeistertitel über 1,2 km

56 Schüler/innen zählte der 2,2 km-Lauf. Alle unserer 7 Kids konnten mit guten Platzierungen aufwarten. Kreismeistertitel gingen an Julia Röhm, Ann-Katrin Genchi und Katrin Thiele.

Vielen Dank an unsere Sponsoren

EnBW Energie Baden-Württemberg: Strom, Gas sowie Energie- und Umweltdienstleistungen

Seilerei Carl Stahl, Suessen







EnBW Energie Baden-Württemberg: Strom, Gas sowie Energie- und Umweltdienstleistungen></a><br>
        <img border=



























Navigation:= Seitenanfang =vorheriges Kapitel =nächstes Kapitel =neue Seite =Bilderalbum =Externer Link =eMail

Impressum

Domaineigner: Ausdauersportteam Süßen e.V.info@ast-suessen.de

Gestaltung: Arno Prügner, Blücherstr. 17, 73079 Süßen,
Verantwortlich für den Inhalt: Arno Prügner, Blücherstr. 17, 73079 Süßen

Haftungsausschluß

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite gegebenenfalls mit zu verantworten hat. Dies kann – so das LG – nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Von hier führen Links zu anderen Seiten im Internet. Wir möchten ausdrücklich betonen, dass wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten und Foren haben. Aus diesem Grunde distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten gelinkter Seiten und machen uns ihre Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen bei uns gelinkte Inhalte führen.