Süßener Stadtlauf

Unsere Triathleten

Unsere Mountainbiker

Unser Aktivseminar

Anmeldeformulare

X-Stat.de-Service

Whirling CSS3 dropdown menu
Visit Script Tutorials

8. Süßener Stadtlauf am 10.07.2004

Achter Süßener Stadtlauf mit insgesamt 1.219 Startern

Autor: STEFFEN WOLFF

Brucks feiert Heimsieg - Neuer Streckenrekord des Lokalmatadors in 31:36 Minuten

So viele waren es noch nie: 1219 Läufer starteten beim Süßener Stadtlauf, noch einmal 113 mehr als im bisherigen Rekordjahr 2002. Damit wurden nicht nur die Erwartungen der Organisatoren vom AST Süßen erfüllt, auch die zahlreichen Zuschauer kamen auf ihre Kosten.

Mit dem Staffellauf der Süßener Schulen eröffneten die jüngsten Teilnehmer den sportlichen Reigen. 360 Nachwuchsathleten kämpften über 10 x 75 Meter um Sekunden.
Beim Schülerlauf über 900 Meter wurden 265 Zieleinläufe registriert. Bei den Jungs hatte Janis Hofmann vom TB Gingen in 3:30 Minuten die Nase vorn, bei den Mädchen machte Julia Röhm (Hornwiesenschule) in 3:22 Minuten das Rennen.

Stand beim Schülerlauf die Teilnahme an sich im Vordergrund; ging es beim Jugendlauf über 1,73 Kilometer deutlich engagierter zur Sache. Da einige der Starter bereits über Wettkampferfahrung verfügten, war bei dem Rennen über zwei kleine Runden häufig Taktik angesagt. Wurde beim ersten Durchgang noch aufeinander gelauert, zogen die Läufer spätestens beim Zielsprint alle Register und sorgten für packende Zweikämpfe. Die Nase vorn hatten zwei Athleten mit Heimvorteil: Alexander Haag (5:42 Minuten) und Michael Dressler (5:43, beide AST Süßen) konnten Manuel Müllner (5:46, LG Staufeneck-Eislingen) auf den dritten Rang verweisen.
Bei den Mädchen siegte Svenja Schaupp (SSV Aalen) in 6:40 Minuten vor Ann-Kathrin Genchi (6:52) und Kristin Engelmann (7:16, beide Realschule Süßen).

Einer der Höhepunkte beim Süßener Stadtlauf ist der Mohrenkopflauf, bei dem die Starter 900 Meter ohne Zeitnahme zurücklegen und im Ziele einen Mohrenkopf erhalten. 216 Starter der Jahrgänge 1997/98, Erst- und Zweitklässler sprinteten förmlich dem Ziel entgegen, um sich die süße Belohnung zu sichern.

Dass das Konzept der Organisatoren, möglichst viele Schüler und jugendliche für das Laufen zu gewinnen, aufgeht, beweist die Sonderwertung Stadtflitzer. Dabei wird gewertet, wie viele Schüler einer Klasse am Lauf teilnehmen. Fünf Klassen gingen geschlossen an den Start: Klasse 3 der Hornwiesenschule, die Klassen 4a und 4b der J.-G. Fischerschule, die 5b der Realschule sowie die 5a der Förderschule. Als Preis erhielten die Klassen je ein Pizza- oder Eisessen.

Schneller Hauptlauf

Mit Spannung erwartet wurde von vielen der Hauptlauf über zehn Kilometer. 246 Läuferinnen und Läufer schickte Stadtlauf-Koordinator Helmut von Eiff auf die fünf Runden durch die Süßener Stadtmitte. Gleich zu Beginn wurde klar: es sollte ein schnelles Rennen werden. Bereits nach der ersten Runde hatte sich eine vierköpfige Spitzengruppe vom restlichen Feld abgesetzt, mit dabei auch Vorjahressieger Markus Brucks (Sparda-Team Rechberghausen). Und der Lokalmatador drückte mächtig aufs Tempo. In der letzten Runde war aus dem Quartett ein Duo geworden, im Zielsprint ließ Brucks seinein Gegner keiner Chance. Mit 31:36 Minuten verbesserte er nicht nur seine bisherige Bestzeit um 14 Sekunden, sondern verwies Joachim Buck (31:41, TSV Erbach) und Hendrik Reininger (32:21, TG Nürtingen) auf die Plätze.

Bei den Frauen lief Margret Allmandinger (Lauftreff) Auenwald) in 39:02 Minuten ein starkes Rennen über die zehn Kilometer und siegte am Ende deutlich vor Monika Schneider (41:00, TV Wißgoldingen) und Ute Philippi (41:20, IWFTeam).

Markus Brucks wiederholte mit der Nummer eins seinen Vorjahressieg und war dabei so schnell wie noch nie beim Stadtlauf
FOTO: STEFFEN WOLFF

Vielen Dank an unsere Sponsoren

EnBW Energie Baden-Württemberg: Strom, Gas sowie Energie- und Umweltdienstleistungen

Seilerei Carl Stahl, Suessen







EnBW Energie Baden-Württemberg: Strom, Gas sowie Energie- und Umweltdienstleistungen></a><br>
        <img border=



























Navigation:= Seitenanfang =vorheriges Kapitel =nächstes Kapitel =neue Seite =Bilderalbum =Externer Link =eMail