Süßener Stadtlauf

Unsere Triathleten

Unsere Mountainbiker

Unser Aktivseminar

Unsere Schwimmaktivitäten

Anmeldeformulare

X-Stat.de-Service

Whirling CSS3 dropdown menu
Visit Script Tutorials

  Gemeindeblatt 2009-07-17
Autor Steffen Wolff u. Arno Prügner

13. Süßener Stadtlauf am 11.07.2009

Teilnehmerrekord beim Zehner des Stadtlaufes

Thorsten Kriependorf und Nicola Wittner haben den Stadtlauf in Süßen gewonnen.
Läufer aller Altersklassen waren bei der 13. Auflage der Veranstaltung am Start und sorgten für ein buntes Sportspektakel.

Der Ulmer Thorsten Kriependorf führt die Konkurrenz beim gut besetzten Süßener Stadtlauf über zehn Kilometer an. Am Ende setzte er sich in 32:53 Minuten durch und sicherte sich seinen ersten Sieg in Süßen.

Photo : Helmut Gabriel

Der Stadtlauf in Süßen hat auch bei seiner 13. Auflage nichts von seiner Beliebtheit eingebüßt - im Gegenteil. So viele Teilnehmer wie noch nie waren am Samstag an den Start des 10km-Laufes gegangen. Mehr als 400 Läufer/innen hatten sich hier angemeldet. So war es kein Wunder, dass sich die Läufer um kurz vor 18 Uhr dicht an dicht unter dem blauen Startbogen drängten.

Lesen Sie weiter

   Gemeindeblatt 2009-07-15
Autor Arno Prügner

13. Süßener Stadtlauf am 11.07.2009 - Ergebnislisten

Ergebnislisten des 13. Stadtlaufes am 11.07.2009
10 km10km
Akl
Mannschafts-
wertung
Stadtmeister-
schaft
Jugend-/
Einsteigerlauf
Schüler-
lauf
SchulwertungSchulstaffeln
M
W
  Ergebnisliste mit allen bisherigen Zeiten Bildergalerie bei Steffen Wolff

   2009-07-13
Autor Steffen Wolff

Rekordanmeldung in Süßen

Stadtlauf Süßen 2009
Weit mehr als 1000 Sportler am Start - Kriependorf und Wittner gewinnen

Thorsten Kriependorf und Nicola Wittner haben den Stadtlauf in Süßen gewonnen. Läufer aller Altersklassen waren bei der 13. Auflage der Veranstaltung am Start und sorgten für ein buntes Sportspektakel.

Der Ulmer Thorsten Kriependorf führt die Konkurrenz beim gut besetzten Süßener Stadtlauf über zehn Kilometer an. Am Ende setzte er sich in 32:53 Minuten durch und sicherte sich seinen ersten Sieg in Süßen.

Der Stadtlauf in Süßen hat auch bei seiner 13. Auflage nichts von seiner Beliebtheit eingebüßt - im Gegenteil. So viele Teilnehmer wie noch nie waren am Samstag an den Start gegangen. Weit mehr als 1000 junge und ältere Läufer wollten in den verschiedenen Wettbewerben ihre Kräfte messen. Bereits Stunden vor dem Start des Hauptlaufs über zehn Kilometer auf dem schnellen Rundkurs konnte Stadtlauf-Organisator Martin Büchler mehr als 400 Voranmeldungen registrieren. "Das ist Rekord", brachte es der Vorsitzende des Ausdauersportteams Süßen auf den Punkt.
So war es kein Wunder, dass sich die Läufer um kurz vor 18 Uhr dicht an dicht unter dem blauen Startbogen drängten. Doch gleich nach dem Startschuss lockerte sich das Feld auf und es wurde schnell klar, wer den Sieg beim Straßenrennen unter sich ausmachen sollte. Thorsten Kriependorf (SSV Ulm) setzte sich mit langen Schritten an die Spitze des Feldes, lediglich Johannes Großkopf (Sparda-Team Rechberghausen) und Steffen Häntzschel konnten zunächst noch folgen. Bereits einige Schritte zurück hielten Mathias Flunger und Matthias Braun (beide AST Süßen) Kontakt zur Spitze. In der zweiten Runde drückte der Ulmer dann aufs Tempo. "Ich habe früh eine Entscheidung gesucht", verriet Kriependorf nach dem Rennen, "und als ich einen Vorsprung hatte, musste ich es auch durchziehen." Der Ausdauerläufer holte sich in einer Zeit von 32:53 Minuten ungefährdet seinen ersten Sieg in Süßen, vor Großkopf (33:00) und Häntzschel (33:01).

Die Siegerin bei den Frauen war dem Publikum in Süßen noch aus dem vergangenen Jahr bekannt. Nicola Wittner (TG Donzdorf) ließ in einer Zeit von 39:40 Minuten auch diesmal die Konkurrenz hinter sich. Auf Platz zwei kämpfte sich Sabine Apel (41:38/Tria Echterdingen), Dritte wurde Silke Fritz (42:21/LSG Aalen).

Bereits zuvor hatten die Nachwuchsathleten ihr Können unter Beweis gestellt. Beim Staffellauf der Süßener Schulen über 10x75 Meter dominierte die J.-G.-Fischer Förderschule. Schnellste über 0,9 Kilometer wurden Yannick Baumhauer (3:30 Minuten, J.-G.-Fischer Förderschule) und Emine Acar (3:58 Minuten, J.-G.-Fischer Förderschule). Beim Schülerlauf über 1,73 Kilometer hatten Jonas Höfer von der LG Voralb (5:58 Minuten) und Melissa Walter vom SC Altbach (7:21 Minuten) die Nase vorn. Beim Jugendlauf über eine Strecke von 3,38 Kilometern holten sich Michael Röhm (11:01) von der LG Staufeneck und Julia Röhm (13:18) vom AST Süßen den Sieg.

Beim Mohrenkopflauf über 900 Meter spielten Zeiten keine Rolle. Dafür wartete auf die jungen Teilnehmer im Ziele eine süße Belohnung in Form eines Mohrenkopfes - den sich die Nachwuchsläufer dann genüsslich schmecken ließen.

   2009-07-12
Autor Steffen Wolff

Süßener Stadtlauf vor dem Startschuss

Morgen rund 1000 Sportler im Ziel erwartet

Am morgigen Samstag startet der Stadtlauf in Süßen. Das AST Süßen, bereits zum 13. Mal Veranstalter, erwartet über 1000 Aktive aller Alterklassen.

Ob Mohrenkopflauf, Stadtflitzer oder das Zehn-Kilometer-Rennen. In Läuferkreisen erfreut sich der Süßener Stadtlauf großer Beliebtheit. Der Rundkurs in der Innenstadt ist flach und schnell und somit stark Bestzeiten-verdächtig. Sicher nur einer von vielen Gründen, warum am morgigen Samstag wieder zahlreiche Hobbyläufer an den Start gehen. Mehr als 1000 junge und ältere Läufer werden erwartet. Bereits zum 13. Mal organisiert das Ausdauersportteam die bei Athleten und Zuschauern gleichermaßen beliebte Sportveranstaltung.

Traditionell werden um 15.30 Uhr die Staffelläufe über zehn mal 75 Meter der Süßener Schulen den Auftakt bilden. Dabei geht es darum, mit möglichst allen Kindern einer Klasse an den Start zu gehen. Danach wird der "Stadtflitzer" gekürt. Bei dem Wettkampf für Schüler aus den Klassen drei bis sechs der örtlichen Schulen wird die prozentual stärkste mit Frei-Eis oder Frei-Pizza belohnt. Zusätzlich wurde dabei auch eine Einzelwertung geschaffen, so dass für jede Süßener Schule ein Klassenstufenmeister ermittelt wird. Gestartet wird dabei in den Klassenstufen 3/4 und 5/6.
Der Spaß an der Bewegung steht beim Mohrenkopflauf der jüngsten Teilnehmer im Vordergrund, auf die im Ziel die süße Belohnung wartet.

Beim Stadtlauf steht nicht die Bestzeit, sondern das Laufen an sich im Vordergrund. Dabei achtet das Team rund um Organisator Martin Büchler darauf, dass der Breitensport-Charakter zum Tragen kommt. Vor allem Jugendliche und Kinder sollen der Veranstaltung ihren Stempel aufdrücken. Dennoch spielt beim Hauptlauf über zehn Kilometer (Start 18 Uhr) auch der Ehrgeiz eine Rolle, wenn es um Sekunden und Platzierungen geht. Schließlich wird der Kreismeister gekürt. Die Zuschauer dürfen spannende Zweikämpfe erwarten.

Nachmeldungen sind bis eine Stunde vor dem Start möglich. Näheres im Internet unter http://www.ast-suessen.de

  Gemeindeblatt 2009-07-06
Autor Arno Prügner

Erneuter Teilnehmerrekord beim Zehner?

Die Zahl der Voranmeldungen zum 10km-Straßenlauf hat bereits am Montag die 300er-Grenze überschritten. Das lässt auch in diesem Jahr auf eine Rekordbeteiligung beim Zehner hoffen.

Beim „Mohrenkopflauf“ der Kleinsten gibt es keine Zeitwertung. Dennoch wollen alle ihr Bestes geben

Im vergangenen Jahr wies die Ergebnisliste 312 Finisher/innen auf. Die Startnummer 1 wird in diesem Jahr voraussichtlich unser läuferisches „Aushängeschild“ Richard Schumacher tragen. Der Sieger des letztjährigen Ulmer Marathonlaufes gilt als einer der Favoriten.

Wir denken, dass es auch in diesem Jahr wieder mehr als 1.000 große und kleine Läuferinnen und Läufer sind, die sich bei den insgesamt 6 Wettbewerben des Stadtlaufes messen werden. Das Team ist einmal mehr gespannt darauf, welche Schulklassen in diesem Jahr die Stadtflitzerwertung für sich entscheiden können. Diese Wertung gewinnt diejenige Klasse, die prozentual zur Klassenstärke die meisten Teilnehmer zu den Schulklassenwertungen stellt. Letztere werden wieder getrennt vom allgemeinen Schülerlauf vorgenommen. Als Preise winken Pizzaessen für die ganze Klasse gestiftet vom Gasthaus 'Ochsen' in Süßen oder Eisessen für die Klasse im Eiscafé Dolomiti in Süßen.

Bitte Anfeuern!

Bei allen großen und kleinen Läuferinnen und Läufern bleibt die lautstarke Unterstützung des Publikums in Erinnerung. Diese ihnen genauso wichtig wie eine gute Organisation. Deshalb bitten wir alle Süßener um ihre stimm- und klangstarke Mitwirkung.
Kommt mit allem, was Krach macht zum Stadtfest in den Rathausgarten!

Auch in diesem Jahr haben wir uns bemüht den Süßener Bürgerinnen und Bürger und den auswärtigen Gästen ein attraktives Programm zu bieten. Das Fest beginnt am Samstag um 15:00 Uhr mit dem Fassanstich im Rathausgarten. Anschließend finden die Stadtläufe statt

  • 15:30 Uhr: Staffellauf, nur Süßener Schulen
  • ab 16:00 Uhr: Stadtflitzer,nur Süßener Schulen
  • 16:45 Uhr: Schülerlauf
  • 17:00 Uhr: Jugendlauf, Einsteigerlauf
  • 17:30 Uhr: Mohrenkopflauf der Kleinsten (ohne Zeitwertung)
  • 18:00 Uhr: Hauptlauf 10 km
  • 19:00 Uhr: Siegerehrung
Besuchen Sie uns am Sonntag im Rathausgarten und seien Sie unsere Gäste. Lassen Sie sich von Alfred mit seinen Spezialitäten aus Südtirol, der „Pizzeria Ochsen“ und unseren Festwirten Kornelie Herrlinger und Uwe Steidl verwöhnen.
Das Stadtfest klingt aus mit dem Alleinunterhalter Jürgen Kerler „One man Sound“ und unserem Feuerwehrkommandanten Andrea Borgia mit Liedern aus seiner italienischen Heimat.

Vielen Dank an unsere Sponsoren

EnBW Energie Baden-Württemberg: Strom, Gas sowie Energie- und Umweltdienstleistungen

Seilerei Carl Stahl, Suessen







EnBW Energie Baden-Württemberg: Strom, Gas sowie Energie- und Umweltdienstleistungen></a><br>
        <img border=



























Navigation:= Seitenanfang =vorheriges Kapitel =nächstes Kapitel =neue Seite =Bilderalbum =Externer Link =eMail