Süßener Stadtlauf

Unsere Triathleten

Unsere Mountainbiker

Unser Aktivseminar

Unsere Schwimmaktivitäten

Anmeldeformulare

X-Stat.de-Service

Whirling CSS3 dropdown menu
Visit Script Tutorials

  2008-07-14
Autor Steffen Wolff

Neue Namen vorn

Eduard Scherer und Nicola Wittner gewinnen in Süßen

NWZ Artikel vom 13.07.2008

Eduard Scherer hat den Süßener Stadtlauf über zehn Kilometer gewonnen. Bei den Frauen sicherte sich Nicola Wittner den Sieg. Die Jugend war auch bei der zwölften Auflage des Rennens stark vertreten.

Martin Büchler sollte am Ende Recht behalten. Bereits vor ein paar Tagen hatte der Vorsitzende des Ausdauersportteams (AST) Süßen ein schnelles Rennen beim zwölften Stadtlauf vorhergesagt. Auch wenn der Seriensieger der vergangenen Jahre, Markus Brucks, diesmal nicht am Start war. Doch wer sich am Ende als Nachfolger des Lokalmatadors ins Siegerbuch eintragen würde, vermochte vor dem Start keiner genau sagen.

Doch das änderte sich bereits kurz nach dem Startschuss des Hauptlaufes über zehn Kilometer. Eduard Scherer (LAV Asics Tübingen), Dritter beim Halbmarathon in Stuttgart Ende Juni, setzte sich gleich zu Beginn des Rennens an die Spitze und drückte dort mächtig aufs Tempo. Folgen konnte ihm lediglich Johannes Großkopf (DJK Schwäbisch Gmünd), der sich nach seinen beiden dritten Plätzen in den vergangenen Jahren sicherlich Chancen auf einen Sieg in Süßen ausgerechnet hatte. Seine Hoffnungen musste Großkopf allerdings bereits in der zweiten von fünf Runden auf dem Stadtkurs begraben. Scherer hielt sein Tempo hoch und lief für den Rest des Rennens einem ungefährdeten Sieg entgegen. In einer Zeit von 32:02 Minuten holte er sich seinen ersten Sieg in Süßen. Zweiter wurde Großkopf (33:33 Minuten) vor Triathlet Ben Christophers (34:00) vom gastgebenden AST Süßen.

Die Bilder in der NWZ wurde aufgenommen von Steffen Wolff. Dieses und viele weitere Bilder findet ihr bei http://www.steffenwolff.de

Lesen Sie weiter

  2008-07-05
Autor Steffen Wolf

Das Dutzend ist jetzt voll

Zum Süßener Stadtlauf am 12. Juli werden 1000 Aktive erwartet

Am 12. Juli richtet das AST Süßen den Stadtlauf aus. Zum zwölften Mal fällt der Startschuss, über 1000 Aktive aller Altersklassen werden erwartet.

Dass der zwölfte Süßener Stadtlauf ausgerechnet am 12. Juli stattfindet, mag Zufall sein. Die Organisatoren vom Ausdauersportteam Süßen hätten es aber gar nicht besser planen können. Das Dutzend ist also voll, die Begeisterung der Sportler an der Laufveranstaltung aber ungebrochen. Mehr als 1000 junge und ältere Läufer werden am Samstag, 12. Juli, wieder die Laufschuhe schnüren, wenn um 15.30 Uhr der Startschuss fällt.

Traditionell werden die Staffelläufe über zehn mal 75 Meter der Süßener Schulen den Auftakt bilden. Dabei geht es darum, mit möglichst allen Kindern einer Klasse an den Start zu gehen. Danach wird der "Stadtflitzer" gekürt. Bei dem Wettkampf für Schüler aus den Klassen drei bis sechs der örtlichen Schulen wird die prozentual stärkste Klasse mit Frei-Eis oder Frei-Pizza belohnt.

Zusätzlich wurde dabei auch eine Einzelwertung geschaffen, so dass für jede Süßener Schule ein Klassenstufenmeister ermittelt wird. Gestartet wird dabei in den Klassenstufen drei bis vier und fünf bis sechs. Der Spaß an der Bewegung steht beim Mohrenkopflauf der jüngsten Teilnehmer im Vordergrund, auf die im Ziel die süße Belohnung wartet.

Der Stadtlauf, der vom AST Süßen organisiert wird, hebt sich bewusst von ähnlichen Laufveranstaltungen ab. Nicht Bestzeiten, sondern das Laufen an sich steht im Vordergrund. Dabei achtet das Team rund um den Organisator Martin Büchler ganz bewusst darauf, dass der Stadtlauf Breitensport-Charakter hat. Nicht nur die leistungsorientierten Läufer, vor allem Jugendliche und Kinder sollen der Veranstaltung ihren Stempel aufdrücken.

Beim Hauptlauf über zehn Kilometer (Start um 18 Uhr) geht es dann um Sekunden und Platzierungen. Erstmals werden beim Stadtlauf die Zeiten nicht mehr per Hand, sondern mit einer modernen chipgesteuerten Messanlage ermittelt.

Info

Nachmeldungen sind bis eine Stunde vor dem Start möglich. Weitere Infos und Anmeldung auch im Internet unter http://www.ast-suessen.de

Vielen Dank an unsere Sponsoren

EnBW Energie Baden-Württemberg: Strom, Gas sowie Energie- und Umweltdienstleistungen

Seilerei Carl Stahl, Suessen







EnBW Energie Baden-Württemberg: Strom, Gas sowie Energie- und Umweltdienstleistungen></a><br>
        <img border=



























Navigation:= Seitenanfang =vorheriges Kapitel =nächstes Kapitel =neue Seite =Bilderalbum =Externer Link =eMail