Ausdauersportteam Süßen

Unsere Triathleten

Unsere Mountainbiker

Unser Aktivseminar

Unsere Schwimmaktivitäten

Anmeldeformulare

X-Stat.de-Service

Whirling CSS3 dropdown menu
Visit Script Tutorials

2015-08-04
Autor Dieter Pflüger

Eindrücke vom Swiss-Alpine Marathon

Dieters Bilderalbum - Autor: Dieter Pflüger

Dieter Pflügers läuferische Ambitionen gehen mittlerweile weit über die Marathondistanz hinaus. Über den SwissAlpine 2015 schrieb er diese Zeilen:


Dieter Pflüger

Seit 30(!) Jahren gibt es den Swissalpine. Der Veranstalter nennt die Königsdisziplin K78 den „weltweit grössten Berg-Ultramarathon“. Es gibt weit längere Läufe mit viel mehr Höhenmetern, keine Frage. Sicher ist, dass es in diesem Bereich nicht viele Läufe gibt, die schon so lange existieren. Auf jeden Fall ist der Lauf damit ein Klassiker in den Alpen. Im Lauf der Jahre sind viele Strecken dazugekommen, so standen dieses Jahr zehn Strecken zur Auswahl.
Mit insgesamt 5387 Läuferinnen und Läufer aus 46 Nationen ist es schon beeindruckend, in Davos zu starten. Nach einer kurzen Nacht wachte ich um 6:03 Uhr auf, da der Wecker sich am Handy irgendwann verabschiedet hatte -Akku leer!!
Zum Glück war mein Quartier nur 4 Min. vom Startbereich entfernt, so dass ich mit meinem Laufpartner M.Küster um 6:42 Uhr beim Start war. Um 7:00 Uhr wurde pünktlich gestartet. Nach 12:23.38 war ich wieder im Ziel und hatte das Zeitlimit von 13Std.erreicht.


Dieters Urkunde

Swissalpine – Mein Fazit:

  • Ein Klassiker, den „muss“ man mindestens einmal laufen.
  • Die meisten Abschnitte sind einfach zu laufen. Das Herzstück — die Keschhütte und danach der Sertigpass — ist ein Leckerbissen und Grund genug zur Teilnahme am K78. Den Abschnitt Filisur bis Bergün und den unteren Teil des Val Tuors finde ich nicht attraktiv.
  • Viele Verpflegungsstellen, gutes Angebot und immer wieder: Ein grosser Dank an die vielen freundlichen Helfer. Kleider-/Schuhdepot in Bergün.
  • Das Aufeinandertreffen der Läufer der verschiedenen Disziplinen wird in den meisten Fällen verhindert und ist somit kein Problem (zumindest aus Sicht des K78)
  • Highlight: Massage auf dem Sertigpass — super Service, einfach genial!
  • Nicht gut: Wenn Läufer aus Australien, China, England und vielen anderen Ländern den K30 laufen und finishen, dann gehört es sich nicht, dass diese Läufer ohne ein Finisher-Shirt heimreisen müssen. Da verpasst es der Veranstalter, Werbung in eigener Sache zu machen. Ich habe einige Läufer bei der Heimreise getroffen, die das gar nicht goutiert haben, zumal Läufe in der Schweiz eher etwas teurer sind. Die meisten Läufer übernachten und essen in der Region Davos und geben viel Geld aus. Da muss im Startgeld für alle Disziplinen ein Finisher-Shirt enthalten sein. Dies ist für viele Teilnehmer wichtig und für Läufer aus dem Ausland ein cooles Souvenir. Und eben: Finisher-Shirt — nicht einfach Shirt.
  • Dass die Migros Laufveranstaltungen unterstützt, finde ich als Migros-Chind sehr sympathisch. Zum Swissalpine gehören Attribute wie Davos, Graubünden, Bergregion, etc. Wäre es da nicht passender, im Migrosbeutel Produkte wie Bünder Nusstörtchen, Brot, Honig, Käse, etc. aus der Region zu finden? Eistee, Crackers, Nudeln, Körpermilch sind etwas phantasielos, nicht?
Vielen Dank an unsere Sponsoren

EnBW Energie Baden-Württemberg: Strom, Gas sowie Energie- und Umweltdienstleistungen

Seilerei Carl Stahl, Suessen







EnBW Energie Baden-Württemberg: Strom, Gas sowie Energie- und Umweltdienstleistungen></a><br>
        <img border=



























Navigation:= Seitenanfang =vorheriges Kapitel =nächstes Kapitel =neue Seite =Bilderalbum =Externer Link =eMail

Impressum

Domaineigner: Ausdauersportteam Süßen e.V.info@ast-suessen.de

Gestaltung: Arno Prügner, Blücherstr. 17, 73079 Süßen,
Verantwortlich für den Inhalt: Arno Prügner, Blücherstr. 17, 73079 Süßen

Haftungsausschluß

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite gegebenenfalls mit zu verantworten hat. Dies kann – so das LG – nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Von hier führen Links zu anderen Seiten im Internet. Wir möchten ausdrücklich betonen, dass wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten und Foren haben. Aus diesem Grunde distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten gelinkter Seiten und machen uns ihre Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen bei uns gelinkte Inhalte führen.