Ausdauersportteam Süßen

Unsere Triathleten

Unsere Mountainbiker

Unser Aktivseminar

Anmeldeformulare

X-Stat.de-Service

Whirling CSS3 dropdown menu
Visit Script Tutorials
Süßener Stadtlauf - Ergebnisse und Urkundendruck

2014-07-13
Autor Simon Weißenfels

Marcus Büchler erkämpft Hawaii-Ticket

Der Ironman Frankfurt, in dessen Rahmen die Europameisterschaften der Langdistanz ausgetragen wurde, hat in in diesem Jahr wieder alle Maßstäbe gebrochen. Innerhalb eines Tages waren die knapp 3000 Startplätze vergeben worden, ein weiterer Beweis für den Triathlon-Boom in Deutschland.

Unter den mehreren tausend Athleten war mit Marcus Büchler einer der Leistungsträger des WMF-BKK Team AST Süßen des letzten Jahrzehnts in Frankfurt am Start, er peilte in seiner Altersklasse eine Top-Platzierung und die damit verbundene Qualifikation für den Ironman Hawaii an.

Um 6:45 Uhr am Morgen ging es dann auf die zwei Runden und insgesamt 3,8 Kilometer lange Schwimmstrecke im Langener Waldsee vor den Toren Frankfurts. Während die ersten Athleten mit Zeiten von knapp um die 45 Minuten aus dem Wasser stiegen, stieg Büchler nach 53:39 Minuten aus dem Baggersee und machte sich als Gesamt-39. auf den Weg in Richtung Radstrecke. Dort entwickelte sich dann ein Drama für den 33-Jährigen Donzdorfer. Bereits nach 500 Metern war sein Reifen platt und er musste ohne fremde Hilfe den Ersatzschlauch unter den Mantel bekommen. Trotz des wertvollen Zeitverlustes setzte er seinen Ritt in Richtung Frankfurt und hinaus in den Taunus auf den 180 Kilometern fort. Dann nach weiteren 20 Kilometern der erneut Schock- wieder Plattfuß und wieder Schlauchwechsel und Zeitverlust. Büchler blieb ruhig, setzte die Fahrt im geplanten Tempo fort und ließ sich nicht von dem nun deutlichen Rückstand verrückt machen. Nach 180 Kilometern hatte der studierte Architekt dann die zwei Radrunden über Maintal-Hochstadt, Friedberg und Bad Vilbel hinter sich gebracht, die Zeit zeigte eine 4:51:59h und einen Schnitt von über 38km/h an, beide Defekte eingerechnet.

Knapp 20 Minuten hinter dem ursprünglichen Zeitplan lief Büchler dann zu Beginn des Marathons ein ruhiges Tempo, merkte aber schnell, dass er auch hier nicht seinen besten Tag erwischt hatte. Kämpfen für Hawaii hieß es nun für den Ex-Profi und er schob sich Kilometer um Kilometer in Richtung Ziellinie auf dem Frankfurter Römer und rund um den viermal zu laufenden Kurs. Dann nach 9:07:03h die Erlösung an dem Ort, an dem er 2009 noch Europameister seiner Altersklasse geworden war. Als Gesamt-68. und 7. seiner Klasse erreichte er das Ziel mit einer Marathonzeit von 3:16h und buchte somit nach großem Kampf und an einem nicht perfekten Tag das Ticket für die Ironman-Weltmeisterschaften auf Hawaii und folgt damit seinen Teamkollegen Timo Hummel und Mathias Flunger auf die Insel.

Das Rennen gewann der Baden-Württemberger Sebastian Kienle in 7:55h vor dem Weltmeister von 2013 Frederick van Lierde und Olympiasieger Jan Frodeno, welcher bei seinem Debüt auf der Langdistanz ebenfalls drei Raddefekte erlitten hatten.

Auch die weiteren drei Kreisathleten aus den Reihen der Süßener zeigten tolle Leistungen in Frankfurt. Michael Dressler verpasste nur knapp die magische 10-Stundenmarke und wurde nach 10:02:45h 538. und 36. seiner Klasse. Steffen Rostert aus Salach folgte in 10:33:42h als 898. und 126. in der AK 35, Mike Mühlberger wurde nach 11:47:30h in der selben Klasse 264. und 1025. im Gesamtklassement.

Vielen Dank an unsere Sponsoren

EnBW Energie Baden-Württemberg: Strom, Gas sowie Energie- und Umweltdienstleistungen

Seilerei Carl Stahl, Suessen







EnBW Energie Baden-Württemberg: Strom, Gas sowie Energie- und Umweltdienstleistungen></a><br>
        <img border=



























Navigation:= Seitenanfang =vorheriges Kapitel =nächstes Kapitel =neue Seite =Bilderalbum =Externer Link =eMail

Impressum

Domaineigner: Ausdauersportteam Süßen e.V.info@ast-suessen.de

Gestaltung: Arno Prügner, Blücherstr. 17, 73079 Süßen,
Verantwortlich für den Inhalt: Arno Prügner, Blücherstr. 17, 73079 Süßen

Haftungsausschluß

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite gegebenenfalls mit zu verantworten hat. Dies kann – so das LG – nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Von hier führen Links zu anderen Seiten im Internet. Wir möchten ausdrücklich betonen, dass wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten und Foren haben. Aus diesem Grunde distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten gelinkter Seiten und machen uns ihre Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen bei uns gelinkte Inhalte führen.