Ausdauersportteam Süßen

Unsere Triathleten

Unsere Mountainbiker

Unser Aktivseminar

Unsere Schwimmaktivitäten

Anmeldeformulare

X-Stat.de-Service

Whirling CSS3 dropdown menu
Visit Script Tutorials

2014-05-14
Autor Simon Weißenfels

WMF BKK-Team AST Süßen Zweiter in Buschhütten

pieren Konkurrenz bei Bundesliga-Auftakt in Buschhütten und verpassen Sieg nur knapp.

Bild: Das Bierchen ist wohlverdient!

Es war ein historischer Moment in der Bundesliga-Geschichte des WMF-BKK Teams AST Süßen als am Sonntag gegen 17:00 Uhr die jungen Mehrkämpfer bei Kilometer 2 auf der Laufstrecke in Führung des Bundesliga-Rennens in Buschhütten gingen und an einem fast perfekten Renntag schlussendlich Zweiter wurden.

Vorausgegangen war ein Husarenritt der fünf Triathleten auf dem Rad, auf welchem sie den Rückstand nach dem Schwimmen aufgeholt hatten. Bei regnerischen und kalten Temperaturen waren Martin Bader, Matthias Steinwandter, Sebastian Veith, Dario Chitti und Daniel Hofer in die Konkurrenz der 15 stärksten Triathlon-Teams Deutschlands gegangen, welches mit einer Schwimmstaffel über 5 mal 200 Meter im Buschhüttener Freibad beginnen sollte.

Bild: Simon Weißenfels

Nach einem Rückstand des Startschwimmers Martin Bader, brachten erst Veith und dann Chitti und Steinwandter die Süßener in die TOP 3 bevor Daniel Hofer das Becken als Fünfter verlies. Nach dem schnellen gemeinsamen Wechsel machten sich die fünf auf den Weg auf die Kreuztaler Autobahn, auf welcher drei Runden lang über die Gesamtdistanz von 24 Kilometer Rad gefahren wurde. Gemeinsam mit dem ebenfalls zurückliegenden Serienmeister vom Gastgeber Ejot Team TV Buschhütten kämpften sich die Süßener dann mit einer enormen Kraftleistung an die Spitzengruppe heran und bildeten zum Abschluss der zweiten Disziplin gemeinsam mit fünf anderen Teams die Spitzengruppe. Diese Gruppe hatte sich einen einminütigen Vorsprung erarbeitet, welcher auf dem abschließenden Laufkurs über 5,3km für die Verfolger uneinholbar war. Vier Athleten mussten die Ziellinie erreichen und schon kurz nach dem Wechsel verlor Sebastian Veith den Kontakt zu seinen vier Teamkollegen, aber auch die anderen Teams mussten bereits auf der ersten von fünf Laufrunden Federn und Athleten zurück lassen. In der zweiten Runde dann die vorentscheidende Attacke der Schwarz-Gelben, als die laufstarken Steinwandter und Hofer sich an die Spitze des Feldes setzen und zur Überraschung der Experten und Zuschauer nur noch die Heimmannschaft dem Süßener Tempodiktat folgen konnte. Zwei weitere Runden führten die vier Süßener das Feld an, distanzierten mehr und mehr die späteren Dritten aus Witten und schnupperten bis Kilometer 3,5 sogar am sensationellen Tagessieg.
Dann zeigte der haushohe Favorit jedoch seine Stärke und internationale Klasse und erarbeitete sich bis zum Ende der letzten Laufrunde einen Vorsprung von knapp 15 Sekunden, welchen die Buschhüttener zum hart erkämpften Heimsieg brachten. Dahinter und unter großem Beifall und Respektsbekundungen des fachkundigen Publikums liefen Dario Chitti, Matthias Steinwandter, Daniel Hofer und Martin Bader nach 01:03:38h als Tageszweiter über die Ziellinie und feierten damit die beste Tagesplatzierung der Vereinsgeschichte.

Bild: Simon Weißenfels

Weiter geht es dann am 14. Juni beim "Heimrennen" der Süßener, beim Nachtsprint am Hardtsee in Ubstadt-Weiher im Kraichgau, zu welchem die Süßener viele Freunde und Fans an der Strecke erwarten.

Bericht der DTU | Zum Veranstalter

Vielen Dank an unsere Sponsoren

EnBW Energie Baden-Württemberg: Strom, Gas sowie Energie- und Umweltdienstleistungen

Seilerei Carl Stahl, Suessen







EnBW Energie Baden-Württemberg: Strom, Gas sowie Energie- und Umweltdienstleistungen></a><br>
        <img border=



























Navigation:= Seitenanfang =vorheriges Kapitel =nächstes Kapitel =neue Seite =Bilderalbum =Externer Link =eMail

Impressum

Domaineigner: Ausdauersportteam Süßen e.V.info@ast-suessen.de

Gestaltung: Arno Prügner, Blücherstr. 17, 73079 Süßen,
Verantwortlich für den Inhalt: Arno Prügner, Blücherstr. 17, 73079 Süßen

Haftungsausschluß

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite gegebenenfalls mit zu verantworten hat. Dies kann – so das LG – nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Von hier führen Links zu anderen Seiten im Internet. Wir möchten ausdrücklich betonen, dass wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten und Foren haben. Aus diesem Grunde distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten gelinkter Seiten und machen uns ihre Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen bei uns gelinkte Inhalte führen.