Ausdauersportteam Süßen

Unsere Triathleten

Unsere Mountainbiker

Unser Aktivseminar

Anmeldeformulare

X-Stat.de-Service

Whirling CSS3 dropdown menu
Visit Script Tutorials
Süßener Stadtlauf - Ergebnisse und Urkundendruck

2013-10-22
Autor Bernhard Weinert

Ein ereignisreiches Läufer-Wochenende

Sonniger Herbstausflug der Läufer zum 23. Rottachsee-Lauf
Nach 2012 kommen erneut die Jugendlichen und Annemarie aufs Stockerl

Bei herrlichstem Sonnenschein fuhren am Samstag fast 40 Läufer und Begleiter von Süßen ins Allgäu zum diesjährigen Läufer-Herbstausflug. Gegen 12 Uhr waren alle am Vereinsheim des TSV Petersthal versammelt, in Ruhe konnten die Startunterlagen abgeholt werden und man bereitete sich auf den Lauf vor. Denn dieser ist landschaftlich wunderschön,hat es aber auch wirklich in sich. Der Lauf ist 15 km lang und führt im Uhrzeigersinn um den Rottachsee (im Dreieck Nesselwang-Immenstadt-Kempten). Aber es gibt kaum ein längeres ebenes Stück, leichte Wellen wechseln sich mit zwei ordentlichen Anstiegen ab. Und wenn man endlich ca. 2 km am Ufer des Sees entlang laufen kann, dann wartet das Ziel nicht unten am See sondern oben im Ort beim Vereinsheim.

Doch zuerst mal waren um 13:40 Uhr die Jugendlichen an der Reihe zum Lauf über 2 Runden mit insgesamt 2,4 km. Am Ende der jeweiligen Runde war der Schlussanstieg des Hauptlaufs zu bewältigen und so gingen die 10 Jugendlichen das ganze doch etwas bedächtiger an. Groß war die Spannung bei der AST-Zuschauerschar im Zielbogen, wer wohl als Erster in der Steigung auftauchen würde - würde wohl Lucas Pflüger seinen Erfolg von 2012 wiederholen können? Es hat leider nicht ganz gereicht - 6 Sekunden hinter dem Sieger wurde Lucas guter Zweiter (8:46 Min, 2.MJU16). Denselben Altersklassenplatz belegte wenig später sein Bruder Leonard Pflüger, der Gesamtvierter wurde (9:15 Min, 2.MJU14).

Pünktlich um 14 Uhr war es dann soweit - 262 Läufer standen an der Startlinie zum Hauptlauf, darunter 26 in unseren AST-Farben schwarz-gelb. Teils asphaltiert, teils geschottert, ging es nun rund um den See. Viele von uns waren letztes Jahr schon dabei und konnten so erneut bei Sonnenschein die Ausblicke auf den Rottachsee und die Dörfer oberhalb des Ufers genießen. Ihr Ziel war es vielleicht, die Zeit vom letzten Jahr zu verbessern, aber an die Siegerzeiten kam keiner von uns auch nur annähernd heran. Der Sieger der Männer, Edwin Singer (TV Erkheim) benötigte 54:30 Min für die Rottachsee-Runde und Nadine Haller (TSV Moosbach), die Schnellste der Frauen, war nach 1:04:34 Std im Ziel.

Unser schnellster Läufer an diesem Tag war Dieter Pflüger, der nach 1:10:24 Std als 63. über den Zielteppich lief (14.M50). Etwa drei Minuten später folgte Michael Thalheimer als 92. (1:13:37, 18.M50) und der dritte AST-Läufer war Thomas Zlataric auf Gesamtplatz 99 (1:14:13, 17.M40) auch noch unter den besten Hundert. Unsere schnellste Frau war wie letztes Jahr Bianca Müller, die in 1:27:10 Std in ihrer Altersklasse W35 7. wurde (202.Gesamt). Ein besonderer Höhepunkt war der Lauf für unseren Achim Bölstler, der letztes Jahr mit Hund und Fotoapparat an der Strecke war und uns mit schönen Fotos verwöhnt hatte. Dieses Jahr wollte er aber unbedingt selbst mitlaufen und trainierte monatelang intensiv. Mit Trainer Uli Kielkopf als Begleiter bewältigte er seinen ersten Wettkampf ohne Probleme und erreichte nach 1:41:27 Std strahlend das Ziel. Bei der anschließenden Siegerehrung freute sich die große AST-Läuferschar wie 2012 mit Annemarie Novotny, die jetzt in der neuen Altersklasse W60 den guten 2.Platz belegte (1:35:13 Std).

Unsere Laufergebnisse

Herbstlicher 30. Geislinger Berglauf
Zwei Neulinge und ein alter Hase beim Traditionslauf im Eybacher Tal

13 Grad zeigte das Thermometer am Sonntag Morgen um 10 Uhr, als 48 Starter an der Startlinie im Stadion der TG Geislingen versammelt waren. Sie warteten auf den Startschuss zum schon 30. Geislinger Berglauf des Schneelauf-Vereins Geislingen, der in 5,5 km mit 250 Hm hinauf zur Skihütte bei Weiler o.H. führt. Und unter diesen Läufern befanden sich auch 3 unserer Vereinsmitglieder. Sie unterschieden sich dadurch, dass die beiden jüngeren, Michael Tandler (12. in 27:29 Min) und Andreas Weber (20. in 29:14 Min) das erste Mal beim Berglauf dabei waren, hingegen unser Martin Reißmüller (31. in 32:40 Min) schon oft auf dieser und der früheren Strecke durchs Felsental anzutreffen war. Gemeinsam aber war bei allen Drei an diesem Tag, dass sie in ihrer jeweiligen Altersklasse (M20, M30 bzw. M50) den 4.Platz belegt haben. Gewonnen hat den Lauf bei den Männern Alessandro Collerone (Sparda-Team Rechberghausen) in 23:31,7 Min und bei den Frauen Birgit Holubarsch (TG Geislingen) in 27:59,1 Min.

Limes-Run - ein Lauferlebnis der anderen Art

Bad Gögging war am Samstag Schauplatz des irren „Limes Run”, einem extremen Hindernisrennen. Mehr als 1.200 begaben sich auf eine 22 Kilometer Strecke - die mit Matschlöchern, Flüssen, Weihern und anderen Hinternissen gespickt war. Für viele der Läuferinnen und Läufer war das Rennen ein Riesenspaß. So sah man eine vierköpfige Männergruppe aus Vorarlberg, die es nur mit einem Stringtanga bekleidet, bestritten. Bilder dieses Quartetts und andere Eindrücke bekommt ihr hier zu sehen.

Thomas Tonnier bestritt das Rennen und kam nach 2:54:26 Std. als 198. über die Ziellinie.

10. Bottwartal (Halb)Marathon
Wasserschlacht am Sonntag Morgen

Zum diesjährigen Jubiläumslauf im Bottwartal meinte es der Wettergott mit den Läufern am Sonntag gar nicht gut. Wurden die kürzeren Läufe am Samstag noch bei angenehmen Temperaturen und Sonnenschein durchgeführt, so schüttete es am Sonntag teilweise wie aus Kübeln. Dem Wetter getrotzt haben auch 2 Läufer vom Ausdauersportteam Süßen, die beim Halbmarathon von Gronau, über Beilstein, Oberstenfeld und Großbottwar, bis zum Ziel in Steinheim im Regen unterwegs waren. 372. in der Männerwertung wurde Cornelius Boerner in einer Zeit von 1:45:46 Std (54.M50) und den 110.Platz in der Frauenwertung belegte Sabine Schöffel in 1:56:08 Std (18.W45).

10. TUI Mallorca (Halb)Marathon
Mallorca ist nicht nur Ballermann

Ganz anderes Wetter herrschte zur selben Zeit in Palma de Mallorca, als sich knapp 11.000 Teilnehmer aus 62 Nationen beim Jubiläum zu Füßen der berühmten Kathedrale La Seu zu Marathon, Halbmarathon und 10km-Lauf versammelten. Unter den 3.529 Teilnehmern des Halbmarathons liefen auch 2 Teammitglieder die 21,1 km am Strand entlang und durch die Altstadt von Palma. Schon zum 3.Mal war Helga Lorenz in Mallorca und belegte dieses Jahr mit einer Zeit von 1:56:23 Std den 256.Platz unter 1.103 Frauen (29.W50). Matthias Dobler erreichte das Ziel nach 2:20:14 Std auf dem 2226.Platz (388.M45).

Vielen Dank an unsere Sponsoren

EnBW Energie Baden-Württemberg: Strom, Gas sowie Energie- und Umweltdienstleistungen

Seilerei Carl Stahl, Suessen







EnBW Energie Baden-Württemberg: Strom, Gas sowie Energie- und Umweltdienstleistungen></a><br>
        <img border=



























Navigation:= Seitenanfang =vorheriges Kapitel =nächstes Kapitel =neue Seite =Bilderalbum =Externer Link =eMail

Impressum

Domaineigner: Ausdauersportteam Süßen e.V.info@ast-suessen.de

Gestaltung: Arno Prügner, Blücherstr. 17, 73079 Süßen,
Verantwortlich für den Inhalt: Arno Prügner, Blücherstr. 17, 73079 Süßen

Haftungsausschluß

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite gegebenenfalls mit zu verantworten hat. Dies kann – so das LG – nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Von hier führen Links zu anderen Seiten im Internet. Wir möchten ausdrücklich betonen, dass wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten und Foren haben. Aus diesem Grunde distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten gelinkter Seiten und machen uns ihre Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen bei uns gelinkte Inhalte führen.