Ausdauersportteam Süßen

Unsere Triathleten

Unsere Mountainbiker

Unser Aktivseminar

Anmeldeformulare

X-Stat.de-Service

Whirling CSS3 dropdown menu
Visit Script Tutorials
Süßener Stadtlauf - Ergebnisse und Urkundendruck

2011-06-21
Autor Sonja Gabriel

Triathlonliga in Schömberg

Der dritte Wettkampf der Triathlon Landesliga wurde in Schömberg bei Balingen ausgetragen. Auch in diesem Jahr meinte es der Wettergott nicht gut mit den äußeren Bedingungen und so fand der Wettkampf bei extrem widrigen Bedingungen statt.

Bild: Sebastian Kienle vor Maurice Clavel

Bei Dauerregen und Temperaturen von rund zehn Grad war der See mit ca. 20 Grad bzw. das Schwimmen an diesem Tag wohl die angenehmste Teildisziplin für die Athleten. Auch die Strecke über 1000m Schwimmen, 30km Radfahren und 7,2km Laufen hatte es in sich. Denn Rad- und Laufstrecke sind sehr anspruchsvoll und bergig. Man muss beispielsweise auf der Radstrecke (2 Runden) pro Runde einen Alpaufstieg zurücklegen. In der ersten Landesliga lieferte sich Maurice Clavel vom WMF BKK-Team AST Süßen einen heißen Kampf mit Sebastian Kienle (Profi über Mittel- und Langdistanz) um den Sieg in der Einzelwertung. Clavel, der in der Bundesliga startet, stieg erwartungsgemäß mit den ersten aus dem Stausee und legte die Radstrecke in der kleinen Führungsgruppe zurück. Kienle hatte zwar nach dem Schwimmen über eine Minute Rückstand, machte diesen jedoch bei seiner Paradedisziplin, dem Radfahren, wett. Die Entscheidung musste somit auf der Laufstrecke fallen. Dort lieferten sich die Beiden ein Duell, welches sich erst auf den letzten Metern entschied. Clavel musste sich auf der Zielgeraden knapp geschlagen geben und überquerte nach 1:31:06 Stunden mit nur 7 Sekunden Rückstand auf den Sieger Kienle die Ziellinie. Die weiteren Athleten des WMF BKK-Teams AST Süßen ließen nicht lange auf sich warten. Michael Wetzel schaffte mit dem siebten Platz in 1:33:19 Stunden den Sprung in die Top Ten. Matthias Braun folgte in 1:35:23 Stunden auf Rang 18 und Mathias Flunger komplettierte das Mannschaftsergebnis in 1:36:53 Stunden auf Platz 24. In der Mannschaftswertung belegte das Quartett des WMF BKK-Teams den dritten Platz.

Bild: Martin Sommer

In der zweiten Landesliga kämpften sowohl die Athleten des WMF BKK-Teams, als auch des Triathlon Teams Staufen, um jede Platzierung. Martin Sommer vom WMF BKK-Team AST Süßen verschaffte sich mit der drittschnellsten Schwimmzeit eine gute Ausgangsposition und schaffte den Sprung in die dreiköpfige Spitzengruppe. Beim abschließenden Lauf machte er dann alles perfekt und sicherte sich nach 1:37 Stunden) den Sieg in der Einzelwertung. Zusammen mit Michael Dressler (23./1:42:49 Stunden), Felix Gabriel (30./1:43:31 Stunden), Markus Hoffmann (38./1:44:36 Stunden) und Steffen Rostert (76./1:56:15 Stunden) errangen sie den zweiten Platz in der Mannschaftswertung.
Eine weitere Top Platzierung in der Einzelwertung schaffte Benjamin Nagel vom Triathlon Team Staufen. Er kam als Sechster aus dem Wasser und zeigte eine konstante Leistung in allen drei Disziplinen. Nach 1:39:30 Stunden überquerte er als Fünfter die Ziellinie. In der Mannschaftswertung kam das Triathlon Team Staufen mit Benjamin Nagel, Michael Röhm (23./1:42:21 Stunden), Hannes Bitterling (27./1:42:58 Stunden), Tobias Huber (55./1:48:02 Stunden) und Marko Glassner (60./1:49:19 Stunden) auf den sechsten Platz.

In der Frauenliga belegte Nicole Schneider vom WMF BKK-Team AST Süßen die beste Einzelplatzierung. Schneider erreichte nach 1:48:17 Stunden das Ziel und belegte mit dieser Zeit Rang fünf. Ihre Teamkolleginnen Luisa Keller (12./1:52:16 Stunden), Judith Mess (17./1:54:34 Stunden) und Katharina Beckert (37./2:06:03 Stunden) komplettierten die Mannschaft. In der Teamwertung belegten die Damen mit dem dritten Rang eine Podiumsplatzierung. Ebenfalls in der Frauenliga am Start waren Nadja Mangold (32./2:03:34 Stunden) und Meike Maurer (36./2:05:46 Stunden) vom WMF BKK-Team AST Süßen.
Die Damen des Sparda-Teams Rechberghausen belegten in der Besetzung Lena Kopp (19./1:55:57 Stunden), Jennifer Abele (42./2:11:26 Stunden), Angela Siller (43./2:13:30 Stunden) und Evelyn Seelig (44./2:15:12 Stunden) den zwölften Platz in der Mannschaftswertung.

In der Seniorenliga errang Thomas Wist vom Sparda-Team Rechberghausen in der Einzelwertung eine Top Five Platzierung. Er benötigte 1:50:06 Stunden und wurde mit dieser Zeit Fünfter. In der Mannschaftswertung belegte Wist mit seinen Teamkollegen Paul Schaaf (22./1:59:31 Stunden) und Wolfram Beck (28./2:04:33 Stunden) ebenfalls den fünften Rang.

Vielen Dank an unsere Sponsoren

EnBW Energie Baden-Württemberg: Strom, Gas sowie Energie- und Umweltdienstleistungen

Seilerei Carl Stahl, Suessen







EnBW Energie Baden-Württemberg: Strom, Gas sowie Energie- und Umweltdienstleistungen></a><br>
        <img border=



























Navigation:= Seitenanfang =vorheriges Kapitel =nächstes Kapitel =neue Seite =Bilderalbum =Externer Link =eMail

Impressum

Domaineigner: Ausdauersportteam Süßen e.V.info@ast-suessen.de

Gestaltung: Arno Prügner, Blücherstr. 17, 73079 Süßen,
Verantwortlich für den Inhalt: Arno Prügner, Blücherstr. 17, 73079 Süßen

Haftungsausschluß

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite gegebenenfalls mit zu verantworten hat. Dies kann – so das LG – nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Von hier führen Links zu anderen Seiten im Internet. Wir möchten ausdrücklich betonen, dass wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten und Foren haben. Aus diesem Grunde distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten gelinkter Seiten und machen uns ihre Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen bei uns gelinkte Inhalte führen.