Ausdauersportteam Süßen

Unsere Triathleten

Unsere Mountainbiker

Unser Aktivseminar

Unsere Schwimmaktivitäten

Anmeldeformulare

X-Stat.de-Service

Whirling CSS3 dropdown menu
Visit Script Tutorials

2010-05-25
Autor Andreas Bulling

AST-Bundesligamannschaft Zehnter in Witten

Die Bundesliga-Triathleten des WMF-BKK-Teams AST Süßen haben in Witten trotz eines grandiosen Wettkampfs des 18-jährigen Luis Knabl einen Tabellenplatz eingebüßt. Nachdem sie sich mit dem 10. Rang im Tagesergebnis zufrieden geben mussten, rutschten sie in der Tabelle auf den 9. Rang ab.

Bild: Luis Knabl

Coach Jochen Frech ist nicht zufrieden. Nur Rang zehn in Witten. Dabei hatte alles so gut angefangen. Luis Knabl, der vergangene Woche an seinem 18. Geburtstag sein Bundesliga-Debüt in Gladbeck gegeben hatte, startete als erster Süßener Vertreter im Staffeltriathlon über 200 Meter Schwimmen, 3,6 Kilometer Radfahren und 1,3 Kilometer Laufen. Bei optimalen Bedingungen für Athleten und Zuschauer legte sich der jüngste Bundesligastarter in seiner Paradedisziplin gleich mächtig ins Zeug und entstieg nach 2:16 Minuten dem mobilen Schwimmbecken. Nur einer war schneller. Auf dem Rad setzte er sein fantastisches Rennen fort und brachte sich vor dem Wechsel auf die abschließende Laufdistanz in eine taktisch kluge Wechselposition. In seiner schwachen Disziplin musste er ran und kämpfen. Dies tat er bis zum Ende und übergab als vierter an Teamkollegen Sebastian Veith. Bis dahin war die Welt von Coach Jochen Frech noch in Ordnung: „Ein Riesenrennen – hochtalentiert.“ Vor Knabl (13:46 Min.) lagen nur Ex-Weltmeister Daniel Unger in 13:33 Minuten, Thomas Springer (13:37 Min.) und der Russe Ivan Vasiliev (13:39 Min.). Doch mit dem weiteren Verlauf war Frech nicht zufrieden. Sebastian Veith musste die Spitze ziehen lassen und verlor schnell an Boden. Erst als 9. konnte er nach weiteren 14:38 Minuten, was in der Tageswertung den 49. Platz bedeutete, auf Simon Hauser übergeben, der die Erwartungen des Trainers ebenfalls nicht erfüllen konnte und mit 14:43 Minuten (51.) einen weiteren Platz abgeben musste. Für Julian Mutterer (14:23), der lange Zeit alleine auf der Strecke unterwegs war, und Matthias Braun (14:35) gab es danach nichts mehr zu holen, das Feld war auseinandergezogen. Beiden attestiert der Trainer aber in dieser Situation einen guten Job: „Julian und Matthias haben gekämpft, mehr war in dieser Situation nicht möglich.“
So ging das Staffelrennen für das WMF-BKK-Team AST Süßen mit dem 10. Platz zu Ende.

Mit 18 Sekunden Rückstand auf das AVU PV Tri Team Witten ging es dann im Teamsprint auf die Reise über 300 Meter Schwimmen, 9,6 Kilometer Radfahren und 3,5 Kilometer Laufen. Während die Wittener noch einen Platz gut machen konnten, blieb dies den Süßenern verwehrt. Hauser und Veith blieben erneut hinter den Erwartungen. Veith fiel anfangs der Laufstecke zurück. Da half auch alles Schieben und Ziehen der anderen drei nichts mehr. Mit 24 Sekunden Rückstand auf das StartNetTeam Darmstadt kamen die Süßener Triathleten nach 32:42 Minuten als Zehnte ins Ziel.

Auf dem 9. Tabellenplatz bleibt den Süßenern nun die Zeit, sich für den nächsten Sprint-Triathlon am 31.Juli in Offenburg vorzubereiten. Der Junge Wilde, Luis Knabl, soll dann wieder für die Süßener starten. Für ihn wäre das der letzte Test vor den Olympischen Spielen der Junioren im August in Singapur.

EinzelwertungName VornameEndzeitSchwimmennach RadLaufen
46Braun Matthias00:32:410:16:3400:21:0000:11:41
51Hauser Simon00:32:410:16:3000:20:5900:11:41
4Knabl Alois00:32:410:16:3200:20:5900:11:42
39Mutterer Julian00:32:420:16:3000:20:5800:11:43
49Veith Sebastian00:35:270:16:3000:21:0000:14:26
Bundesligatabelle der Männer

Nach den Wettkämpfen in Gladbeck und Witten weist die Bundesligatabelle folgenden Stand auf:

PlatzMannschaft PunktePlatzziffer
1EJOT Team TV Buschhütten312
2Carboo4U TuS Griesheim728
2Hansgrohe Schwarzwald728
4Zeppelin Team OSC Potsdam832
4ASICS Team Witten832
6PREKWINKEL Team TV Lemgo 144
7ALZ Sigmaringen1248
8AVU PV Tri Team Witten1768
9WMF BKK Team AST Süßen1872
10StartNetTeam Darmstadt2184
11Marathon Finanz Köln KTT2288
12STIEBEL ELTRON Obergünzburg2496
12Hannover 962496

Die weiteren Wettkämpfe sind in Offenburg, Hannover und Schliersee

Weitere Infos gibt es hier: t-t-w.de

Vielen Dank an unsere Sponsoren

EnBW Energie Baden-Württemberg: Strom, Gas sowie Energie- und Umweltdienstleistungen

Seilerei Carl Stahl, Suessen







EnBW Energie Baden-Württemberg: Strom, Gas sowie Energie- und Umweltdienstleistungen></a><br>
        <img border=



























Navigation:= Seitenanfang =vorheriges Kapitel =nächstes Kapitel =neue Seite =Bilderalbum =Externer Link =eMail

Impressum

Domaineigner: Ausdauersportteam Süßen e.V.info@ast-suessen.de

Gestaltung: Arno Prügner, Blücherstr. 17, 73079 Süßen,
Verantwortlich für den Inhalt: Arno Prügner, Blücherstr. 17, 73079 Süßen

Haftungsausschluß

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite gegebenenfalls mit zu verantworten hat. Dies kann – so das LG – nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Von hier führen Links zu anderen Seiten im Internet. Wir möchten ausdrücklich betonen, dass wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten und Foren haben. Aus diesem Grunde distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten gelinkter Seiten und machen uns ihre Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen bei uns gelinkte Inhalte führen.