Ausdauersportteam Süßen

Unsere Triathleten

Unsere Mountainbiker

Unser Aktivseminar

Unsere Schwimmaktivitäten

Anmeldeformulare

X-Stat.de-Service

Whirling CSS3 dropdown menu
Visit Script Tutorials

2010-05-17
Autor Andreas Bulling

Bundesligaauftakt in Gladbeck - AST WMF BKK-Team wird Achter

Bundesliga-Start als Achter

Zum Auftakt der Triathlon-Bundesliga konnte sich das WMF-BKK-Team AST Süßen auf dem achten Rang in die Tabelle einreihen. Der Doppelstart in Gladbeck über die Sprintdistanz und die Mannschaftsstaffel hinterlässt allerdings einen bitteren Beigeschmack: Paul Reitmayr musste bereits im ersten Wettkampf mit Verdacht auf Muskelfaserriss im Oberschenkel ausscheiden.

Bild: WMF BKK-Teams auf dem Weg zum Ziel im Teamwettbewerb.
v.l.n.r. Luis Knabl, Felix Duchampt, Maurice Clavel, Julian Mutterer

Im dritten Sprintrennen am Vormittag hatte Paul Reitmayr zunächst alles richtig gemacht. Er war gut durch die 250 Meter im Gladbecker Freibad (3:13 Min.) geschwommen und hatte sich auf den 5,5 Radkilometern in 10:27 Minuten gut behauptet. Vielversprechend sprintete aus der Wechselzone, musste aber nach wenigen hundert Metern den 2,5 Kilometer langen Lauf abbrechen – Verdacht auf Muskelfaserriss im Oberschenkel. Somit war für ihn der Bundesligaauftakt 2010 zu Ende, ehe er richtig begonnen hatte.

Das Süßener Team hatte sich für die beiden Wettbewerbe in Gladbeck Hoffnungen gemacht, doch bereits nach dem dritten Starter beim morgendlichen Grandprix hing das Abschneiden am seidenen Faden. „Nachdem Paul ausgeschieden war, war klar, dass wir am Mittag im Staffelrennen nichts riskieren dürfen. Ein Sturz oder eine Panne und wir sind raus“, so der Trainer Jochen Frech. Die anderen vier Süßener Starter kamen ohne Probleme durch ihr Grandprixrennen. Die beiden Neulinge, Luis Knabl, und Maurice Clavel, gaben beide ihr Bundesliga-Debüt. In 21:34 Minuten beendeten sie zeitgleich ihren ersten Auftritt im Trikot des WMF-BKK-Teams AST Süßen. Julian Mutterer (40.) war zehn Sekunden schneller und Felix Duchampt kam nach 20:43 Minuten sogar auf Rang 12 ins Ziel. Wieder einmal wurde deutlich, wie wichtig auf der kurzen Sprintdistanz die Wechsel zwischen den einzelnen Disziplinen sind. Am Ende lagen im Ziel die ersten 40 Bundesligastarter innerhalb einer Minute. Für das WMF BKK-Team AST Süßen stand nach der Addition der vier Einzelzeiten der achte Rang auf dem Papier. Von dieser Position aus ging es zwei Stunden später in das Jagdrennen über 550 Meter Schwimmen, 22 Kilometer Radfahren und 5 Kilometer Laufen. Nur eine Sekunde davor das AVU PV Tri Team Witten. Die defensive Renntaktik war klar und die vier Süßener Starter hielten sich daran und lieferten bei angenehmen äußeren Bedingungen einen kontrollierten Wettkampf. Erst nach dem letzten Wechsel kam das Signal zum Angriff und die Süßener flogen an dem vor Ihnen liegenden Team vorbei. Bis ins Ziel konnten sie noch 38 Sekunden herauslaufen. Noch schneller war das Asics Team Witten. Das zweite Wittener Team konnte sich durch ein fulminantes Rennen vom zehnten auf den siebten Rang vorschieben. Das WMF BKK-Team AST Süßen startete auf dem achten Rang zufrieden in die Bundesligasaison 2010 und blicken zuversichtlich zum nächsten Start am kommenden Samstag in Witten.

Weitere Infos gibt es hier: ele-triathlon.de

Vielen Dank an unsere Sponsoren

EnBW Energie Baden-Württemberg: Strom, Gas sowie Energie- und Umweltdienstleistungen

Seilerei Carl Stahl, Suessen







EnBW Energie Baden-Württemberg: Strom, Gas sowie Energie- und Umweltdienstleistungen></a><br>
        <img border=



























Navigation:= Seitenanfang =vorheriges Kapitel =nächstes Kapitel =neue Seite =Bilderalbum =Externer Link =eMail

Impressum

Domaineigner: Ausdauersportteam Süßen e.V.info@ast-suessen.de

Gestaltung: Arno Prügner, Blücherstr. 17, 73079 Süßen,
Verantwortlich für den Inhalt: Arno Prügner, Blücherstr. 17, 73079 Süßen

Haftungsausschluß

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite gegebenenfalls mit zu verantworten hat. Dies kann – so das LG – nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Von hier führen Links zu anderen Seiten im Internet. Wir möchten ausdrücklich betonen, dass wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten und Foren haben. Aus diesem Grunde distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten gelinkter Seiten und machen uns ihre Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen bei uns gelinkte Inhalte führen.