Ausdauersportteam Süßen

Unsere Triathleten

Unsere Mountainbiker

Unser Aktivseminar

Anmeldeformulare

X-Stat.de-Service

Whirling CSS3 dropdown menu
Visit Script Tutorials
Süßener Stadtlauf - Ergebnisse und Urkundendruck

2010-05-03
Autor Sonja Gabriel

Julia Röhm in Nationalkader berufen

Bild: Julia Röhm

Auch 2009 war für Julia Röhm einmal mehr eine rundum gelungene und erfolgreiche Saison: Deutsche Mannschaftsmeisterin, zwei Landesmeistertitel, Platz fünf in der Abschlusswertung des Deutschlandcups und einige Tagessiege im LBS Nachwuchscup. Dennoch war die Überraschung und Freude groß, als die Nominierung in den Nationalkader ins Haus „flatterte“. Doch die 16-jährige Nachwuchstriathletin, die für das AST Süßen startet, empfohl sich mit ihren Leistungen über die Saison hinweg und machte so stets auf sich aufmerksam.

Sonja Gabriel hat mit Julia ein Gespräch über ihre sportlichen Erfolge geführt.

Triathlon ist noch eine junge und eher unbekannte Sportart. Julia, wie und wann bist du zu diesem Sport gekommen?

Mit ca. sechs Jahren habe ich das Schwimmen bei der SG Salach/Süßen angefangen und drei Jahre später, mit neun, habe ich dann mit dem Laufen begonnen. In dieser Zeit bildete sich eine kleine Gruppe aus Kindern und Jugendlichen im AST Süßen. Das gemeinsame Training in dieser Gruppe machte mir Spaß. 2005 bestritt ich dann meine erste Triathlon Saison im Baden-Württembergischen Nachwuchscup.

Wie ging es weiter? Und wann wurdest du in den Landeskader aufgenommen?

Bereits nach meiner zweiten Triathlon Saison wurde ich für den Landeskader nominiert. Das war Ende 2006. In dieser Saison belegte ich in der Gesamtwertung den zweiten Platz. Zuerst war ich im E-Kader, dann im D-Kader und mittlerweile bin ich im D/C-Kader.

Was hat sich seit der Nationalkadernominierung für dich verändert - vor allem im Bezug auf das Training?

So viel verändert hat sich eigentlich nicht. Ich trainiere wie bisher hier zu Hause bei meinen Heimtrainern. Natürlich habe ich einen Rahmentrainingsplan, den hatte ich vorher aber auch schon. In den Ferien finden dann so gut wie immer Trainingslager statt. Diese werden meistens vom Landeskader organisiert und durchgeführt. Neu ist, dass ich jetzt zusätzlich immer wieder Nationalkaderlehrgänge habe. Neulich war ich zum Beispiel eine Woche in Potsdam beim Training. Und ich muss mich der Anti-Dopingordnung unterziehen. Ich bin bereits seit zwei Jahren bei der NADA registriert und muss dort unter anderem auch Vorträge besuchen und Lernprogramme absolvieren.

Du gehst im Moment in die 10. Klasse auf dem Gymnasium und bist dazu im ersten G8 Jahrgang. Wie bringst du Sport und Schule unter einen Hut?

Das ist oftmals schon schwierig und auch sehr anstrengend. Ich habe viermal Mittagschule und jeden Tag Training. Nach der Mittagschule esse ich immer nur etwas, gehe dann ins Training und abends nach dem Training muss ich dann Hausaufgaben machen und lernen. Und durch die Kaderlehrgänge fehle ich auch immer wieder in der Schule. Den Stoff muss ich dann in der Regel alleine nachholen. Aber meine Eltern unterstützen mich voll und ganz, machen mir keinen Druck und helfen mir wo sie können.

Jetzt ist ja bereits März 2010, du steckst mitten in der Saisonvorbereitung und bald steht der erste Wettkampf vor der Tür. Was sind deine Ziele für diese Saison?

Im Nachwuchscup in Baden-Württemberg möchte ich gerne wieder gewinnen. Das wird nicht einfach, denn meine Landeskader-Mitstreiterinnen sind auch sehr stark. Aber ich denke, dass ich es schaffen kann. Im Deutschlandcup ist mein Ziel am Ende in den Top Five zu sein und vielleicht darf ich ja doch mal bei einem Europacup starten.

Vielen Dank an unsere Sponsoren

EnBW Energie Baden-Württemberg: Strom, Gas sowie Energie- und Umweltdienstleistungen

Seilerei Carl Stahl, Suessen







EnBW Energie Baden-Württemberg: Strom, Gas sowie Energie- und Umweltdienstleistungen></a><br>
        <img border=



























Navigation:= Seitenanfang =vorheriges Kapitel =nächstes Kapitel =neue Seite =Bilderalbum =Externer Link =eMail

Impressum

Domaineigner: Ausdauersportteam Süßen e.V.info@ast-suessen.de

Gestaltung: Arno Prügner, Blücherstr. 17, 73079 Süßen,
Verantwortlich für den Inhalt: Arno Prügner, Blücherstr. 17, 73079 Süßen

Haftungsausschluß

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite gegebenenfalls mit zu verantworten hat. Dies kann – so das LG – nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Von hier führen Links zu anderen Seiten im Internet. Wir möchten ausdrücklich betonen, dass wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten und Foren haben. Aus diesem Grunde distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten gelinkter Seiten und machen uns ihre Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen bei uns gelinkte Inhalte führen.