Ausdauersportteam Süßen

Unsere Triathleten

Unsere Mountainbiker

Unser Aktivseminar

Anmeldeformulare

X-Stat.de-Service

Whirling CSS3 dropdown menu
Visit Script Tutorials
Süßener Stadtlauf - Ergebnisse und Urkundendruck

2009-07-13
Autor Steffen Wolff

Rekordanmeldung in Süßen

Stadtlauf Süßen 2009
Weit mehr als 1000 Sportler am Start - Kriependorf und Wittner gewinnen

Thorsten Kriependorf und Nicola Wittner haben den Stadtlauf in Süßen gewonnen. Läufer aller Altersklassen waren bei der 13. Auflage der Veranstaltung am Start und sorgten für ein buntes Sportspektakel.

Der Ulmer Thorsten Kriependorf führt die Konkurrenz beim gut besetzten Süßener Stadtlauf über zehn Kilometer an. Am Ende setzte er sich in 32:53 Minuten durch und sicherte sich seinen ersten Sieg in Süßen.

Der Stadtlauf in Süßen hat auch bei seiner 13. Auflage nichts von seiner Beliebtheit eingebüßt - im Gegenteil. So viele Teilnehmer wie noch nie waren am Samstag an den Start gegangen. Weit mehr als 1000 junge und ältere Läufer wollten in den verschiedenen Wettbewerben ihre Kräfte messen. Bereits Stunden vor dem Start des Hauptlaufs über zehn Kilometer auf dem schnellen Rundkurs konnte Stadtlauf-Organisator Martin Büchler mehr als 400 Voranmeldungen registrieren. "Das ist Rekord", brachte es der Vorsitzende des Ausdauersportteams Süßen auf den Punkt.
So war es kein Wunder, dass sich die Läufer um kurz vor 18 Uhr dicht an dicht unter dem blauen Startbogen drängten. Doch gleich nach dem Startschuss lockerte sich das Feld auf und es wurde schnell klar, wer den Sieg beim Straßenrennen unter sich ausmachen sollte. Thorsten Kriependorf (SSV Ulm) setzte sich mit langen Schritten an die Spitze des Feldes, lediglich Johannes Großkopf (Sparda-Team Rechberghausen) und Steffen Häntzschel konnten zunächst noch folgen. Bereits einige Schritte zurück hielten Mathias Flunger und Matthias Braun (beide AST Süßen) Kontakt zur Spitze. In der zweiten Runde drückte der Ulmer dann aufs Tempo. "Ich habe früh eine Entscheidung gesucht", verriet Kriependorf nach dem Rennen, "und als ich einen Vorsprung hatte, musste ich es auch durchziehen." Der Ausdauerläufer holte sich in einer Zeit von 32:53 Minuten ungefährdet seinen ersten Sieg in Süßen, vor Großkopf (33:00) und Häntzschel (33:01).

Die Siegerin bei den Frauen war dem Publikum in Süßen noch aus dem vergangenen Jahr bekannt. Nicola Wittner (TG Donzdorf) ließ in einer Zeit von 39:40 Minuten auch diesmal die Konkurrenz hinter sich. Auf Platz zwei kämpfte sich Sabine Apel (41:38/Tria Echterdingen), Dritte wurde Silke Fritz (42:21/LSG Aalen).

Bereits zuvor hatten die Nachwuchsathleten ihr Können unter Beweis gestellt. Beim Staffellauf der Süßener Schulen über 10x75 Meter dominierte die J.-G.-Fischer Förderschule. Schnellste über 0,9 Kilometer wurden Yannick Baumhauer (3:30 Minuten, J.-G.-Fischer Förderschule) und Emine Acar (3:58 Minuten, J.-G.-Fischer Förderschule). Beim Schülerlauf über 1,73 Kilometer hatten Jonas Höfer von der LG Voralb (5:58 Minuten) und Melissa Walter vom SC Altbach (7:21 Minuten) die Nase vorn. Beim Jugendlauf über eine Strecke von 3,38 Kilometern holten sich Michael Röhm (11:01) von der LG Staufeneck und Julia Röhm (13:18) vom AST Süßen den Sieg.

Beim Mohrenkopflauf über 900 Meter spielten Zeiten keine Rolle. Dafür wartete auf die jungen Teilnehmer im Ziele eine süße Belohnung in Form eines Mohrenkopfes - den sich die Nachwuchsläufer dann genüsslich schmecken ließen.

Vielen Dank an unsere Sponsoren

EnBW Energie Baden-Württemberg: Strom, Gas sowie Energie- und Umweltdienstleistungen

Seilerei Carl Stahl, Suessen







EnBW Energie Baden-Württemberg: Strom, Gas sowie Energie- und Umweltdienstleistungen></a><br>
        <img border=



























Navigation:= Seitenanfang =vorheriges Kapitel =nächstes Kapitel =neue Seite =Bilderalbum =Externer Link =eMail

Impressum

Domaineigner: Ausdauersportteam Süßen e.V.info@ast-suessen.de

Gestaltung: Arno Prügner, Blücherstr. 17, 73079 Süßen,
Verantwortlich für den Inhalt: Arno Prügner, Blücherstr. 17, 73079 Süßen

Haftungsausschluß

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite gegebenenfalls mit zu verantworten hat. Dies kann – so das LG – nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Von hier führen Links zu anderen Seiten im Internet. Wir möchten ausdrücklich betonen, dass wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten und Foren haben. Aus diesem Grunde distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten gelinkter Seiten und machen uns ihre Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen bei uns gelinkte Inhalte führen.