Ausdauersportteam Süßen

Unsere Triathleten

Unsere Mountainbiker

Unser Aktivseminar

Anmeldeformulare

X-Stat.de-Service

Whirling CSS3 dropdown menu
Visit Script Tutorials
Süßener Stadtlauf - Ergebnisse und Urkundendruck

2015-12-17
Autor DTU

DTU: Erste Triathlon-Bundesliga 2016 mit einigen Neuerungen

Frankfurt, 15. Dezember 2015

Bild: Düsseldorf (jeweils v.l.): Die rotgekleideten Herren des Ejot Team Buschhütten Sven Riederer, Steffen Justus, Richard Murray, Gregor Buchholz sowie Bob Haller (AST Süßen), Maximilian Schwetz und Alexander Bryukhankov

Die Erste Triathlon-Bundesliga wird auch in 2016 wieder Spitzensport auf Weltklasse-Niveau bieten. In aktuell vier Wettkämpfen werden die besten Triathlon-Mannschaften Deutschlands die DTU Deutschen Mannschaftsmeister ermitteln. Station macht die Erste Triathlon-Bundesliga in Ubstadt-Weiher (Kraichgau), Ingolstadt, Düsseldorf und Tübingen, ein fünftes Rennen ist in Planung. In Diensten der Bundesligisten stehen nahezu alle Athletinnen und Athleten der DTU-Triathlon-Nationalmannschaft. Zudem sind einige Teams mit internationalen Top-Stars gespickt. Damit dürfen sich alle Sportfreunde auf klanghafte Namen wie die der beiden Vize-Weltmeister 2015 Mario Mola (ESP) und Andrea Hewitt (NZL) sowie Justus Nieschlag (Lehrte, alle Team Buschhütten) Anne Haug (Bayreuth), Sophia Saller (Ingolstadt, beide Team Erlangen) und Laura Lindemann (Potsdam, Team Potsdam) freuen.

Triathlon-Bundesliga mit Sprint-Distanz-Rennen optimale Olympia-Vorbereitung

„Mit zwei etablierten, einer Zweit- und einer Premieren-Veranstaltung haben wir eine schöne Mischung aus bewährten und neuen Events zusammenstellen können“, schaut Matthias Zöll, Generlsekretär der Deutschen Triathlon Union, mit Vorfreude auf das Bundesliga-Jahr 2016. „Im olympischen Jahr 2016 passen die Sprint-Distanz-Events der Bundesliga für die Weltklasse-Athleten der ITU Weltmeisterschafts-Serie sehr gut in die Saisonplanung. Deshalb dürfen sich alle Sportfans auf bekannte Triathlon-Stars freuen“, freut sich Zöll. „Wir stehen aktuell noch in Verhandlungen mit einem fünften Veranstalter, somit könnte sich die Bundesliga-Serie im Vergleich zum Vorjahr sogar noch um eine Station erweitern.“

Das wäre nicht die einzige Veränderung der Ersten Triathlon-Bundesliga in 2016, denn die Personal-Struktur der Liga ist erweitert worden. Der langjährige Team-Manager der erfolgreichsten Mannschaft der letzten Jahre, des EJOT Team Buschütten, Rainer Jung, kümmert sich als Supervisor zusammen mit Ligaleiter Harald Vogler und dem Bundesliga-Beauftragten Norbert Aulenkamp um die Abläufe der Bundesliga-Wettkämpfe und die Absprache mit den Veranstaltern. Wie bereits in 2015 begonnen, werden die Verantwortlichen in 2016 zudem die Live-Berichterstattungen via Social Media erweitern. „Wir haben einen weiteren Schritt in der Entwicklung der Liga vollzogen“, so Zöll.

Wieder Speed-Vergleich im Kraichgau – Premiere in Ingolstadt

Beim Triathlon-Wochenende rund um den IRONMAN Kraichgau startet am 04. Juni 2016 die höchste Liga der Deutschen Triathlon Union. Am 05. Juni folgt der IRONMAN 70.3 Kraichgau, so dass sich die Zuschauer wieder im direkten Vergleich einen Eindruck davon verschaffen können, welche Dynamik die Bundesliga-Rennen entwickeln.

Bild: Buschhütten: Anne Haug im Trikot des Kiwami Team Erlangen.

Folgender Bundesliga-Standort ist der Triathlon Ingolstadt am 12. Juni. Auf das Premiere-Rennen der besten nationalen und internationalen Kurz-Distanzler freuen sich die Organisatoren um Gerhard Budy ganz besonders. „Wir sind stolz darauf, dass die Erste Triathlon-Bundesliga in Ingolstadt startet und versprechen uns zwei hochemotionale Wettkämpfe: spannend für die Athletinnen und Athleten und alle Zuschauer.“ Dritte Bundesliga-Station ist am 26. Juni Düsseldorf. Im Medienhafen der nordrhein-westfälischen Hauptstadt waren die besten Triathleten bereits vier Mal am Start und konnten vor mehreren zehntausenden begeisterten Zuschauern um den Sieg kämpfen. Vor seinem Wechsel auf die Lang-Distanz konnte sich übrigens auch Triathlon-Superstar Jan Frodeno (Saarbrücken) 2013 in die Siegerliste der Bundesliga in Düsseldorf eintragen.

Tübingen wird zum zweiten Mal die Triathlon-Bundesliga begrüßen und in der schwäbischen Altstadt können sich am 24. Juli 2016 Starter und Zuschauer wieder auf eine stimmungsvolle Atmosphäre vorbereiten und den schnellen Kurs mit Top-Sport sowie schnellen Zeiten genießen.

Nationale und internationale Top-Stars der Triathlon-Szene

Sportlich dürfen sich die Triathlon- und Sportinteressierten also definitiv – egal ob vier oder fünf Mal – auf sportliche Extraklasse freuen. In den 16 Herren- und 16 Damen-Teams, die in der Ersten Triathlon-Bundesliga an den Start gehen dürfen, sind alle Elite- und U23-Athleten der deutschen Triathlon-Nationalmannschaft sowie einige Nachwuchstalente aus dem deutschen Juniorenbereich vertreten. Gemeinsam mit ihnen werden die Vize-Weltmeister Hewitt und Mola sowie Richard Murray (RSA, WM-Vierter 2015, Team Buschhütten), Ryan Bailie (AUS, WM-Sechster 2015, Team Witten) und Rachel Klamer (NED, WM-Sechste 2015, Team Buschhütten) an den Bundesliga-Startlinien stehen. Unter Vertrag steht auch die überragende Triathletin der letzten Jahre, Weltmeisterin Gwen Jorgensen aus den USA (Team Lemgo). Deren Jahresplanung ist aber noch nicht abgeschlossen.

„Bei jedem Rennen Olympioniken und internationale Medaillengewinner“

„In der Triathlon-Bundesliga treffen unsere nationalen Athleten auf starke Konkurrenz, so dass spannende und faszinierende Rennen garantiert sind. Bei jedem Liga-Event dürfen sich die Zuschauer auf Olympiateilnehmer in Rio und internationale Medaillengewinner freuen“, verdeutlicht Zöll die sportliche Hochkarätigkeit der Bundesliga.

Die Erste Triathlon Bundesliga

Die Erste Triathlon Bundesliga ist die höchste Liga innerhalb der Deutschen Triathlon Union. Seit 1996 wird im Rahmen der Bundesliga der DTU Deutsche Mannschaftsmeister bei den Damen und den Herren ermittelt. Eine Herrenmannschaft besteht aus fünf Athleten, bei den Damen treten jeweils vier Triathletinnen gemeinsam an. In diesem Jahr wird der Bundesliga-Champion in vier bis fünf Rennen ermittelt, die alle über eine Sprint-Distanz ausgetragen werden. Die aktuellen Stationen der Bundesliga-Saison 2016 sind Ubstadt-Weiher/ Kraichgau (04. Juni), Ingolstadt (12. Juni), Düsseldorf (26. Juni) und Tübingen (24. Juli). Titelverteidiger ist jeweils das EJOT Team Buschhütten. Rekordsieger sind das mittlerweile aufgelöste Hans Grohe Team Schramberg (Herren) und das Stadtwerke Team Witten (Damen).

Teamlisten der Ersten Triathlon-Bundesliga 2016
DamenHerren
DLC Aachen (Aufsteiger)WMF BKK-Team AST Süßen
EJOT Team TV Buschhütten (Titelverteidiger)
Schwalbe Team Krefelder Kanu KlubEJOT Team TV Buschhütten (Titelverteidiger)
PV-Triathlon WittenKölnerTriathlon Team 01 I
SSF Bonn TEAM artegicBromelain-POS Team Saar
ROWE Triathlon (Aufsteiger)PV-Triathlon Witten
Triathlon PotsdamBIKE24 TriTeam Mitteldeutschland
Stadtwerke Team WittenSSF Bonn TEAM artegic (Aufsteiger)
Sparda-Bank Team HagenROWE Triathlon (Aufsteiger)
Tristar-Regensburg (Aufsteiger)Tri Finish Münster
TSV Amicitia ViernheimKIWAMI TRI TEAM GRASSAU
TuS GriesheimTriathlon PotsdamTuS Griesheim
TuS Neukölln BerlinStadtwerke Team Witten
Kiwami Team TV ErlangenSchunk Team TV Mengen
Komet Team TV Lemgotriathlon.de Team MRRC München
TV Mengen (Aufsteiger)Triathlon Team DSW Darmstadt
Vielen Dank an unsere Sponsoren

EnBW Energie Baden-Württemberg: Strom, Gas sowie Energie- und Umweltdienstleistungen

Seilerei Carl Stahl, Suessen







EnBW Energie Baden-Württemberg: Strom, Gas sowie Energie- und Umweltdienstleistungen></a><br>
        <img border=



























Navigation:= Seitenanfang =vorheriges Kapitel =nächstes Kapitel =neue Seite =Bilderalbum =Externer Link =eMail

Impressum

Domaineigner: Ausdauersportteam Süßen e.V.info@ast-suessen.de

Gestaltung: Arno Prügner, Blücherstr. 17, 73079 Süßen,
Verantwortlich für den Inhalt: Arno Prügner, Blücherstr. 17, 73079 Süßen

Haftungsausschluß

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite gegebenenfalls mit zu verantworten hat. Dies kann – so das LG – nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Von hier führen Links zu anderen Seiten im Internet. Wir möchten ausdrücklich betonen, dass wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten und Foren haben. Aus diesem Grunde distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten gelinkter Seiten und machen uns ihre Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen bei uns gelinkte Inhalte führen.