Ausdauersportteam Süßen

Unsere Triathleten

Unsere Mountainbiker

Unser Aktivseminar

Unsere Schwimmaktivitäten

Anmeldeformulare

X-Stat.de-Service

Whirling CSS3 dropdown menu
Visit Script Tutorials

Anzahl gefundene Artikel im Jahr : Artikel beginnend bei oder

  2018-02-19
Autor Anil Cyprien Allag

Brocken-Challenge 2018: Vom wilden Südwesten zum hohen Norden.

Dieses Jahr waren 5 Laufverrückte aus dem wilden Südwesten zum hohen Norden gefahren, um an dem absoluten Winter-Lauf Highlight teilzunehmen (80 Km von Göttingen zum Brockengipfel). Bei 490 Anmeldungen waren ca. 200 Startplätze vergeben worden. Um 6:00 Uhr nach dem BC Schlachtruf ‚Here We Go‘ starteten 183 Läufer, davon bekamen 172 die Finisher-Medaille. Unser Teamkamerad, Anil Cyprien Allag, war dieses Jahr zum zweiten Mal dabei.
Er schildert uns hier seine Eindrücke;

Bild: Anil (65) und Manfred Rainer (34)

"Der Wettergott war an diesem Tag gut aufgelegt und bescherte uns angenehme Temperaturen knapp unter der Nullgrad-Grenze. Am Seeburger See drangen die Strahlen der Morgenröte durch die Wolken durch. Es herrschte bis knapp unterhalb des Gipfels ein perfektes Laufwetter.
Im Gegensatz zum letzten Brockenlauf in 2016 hatte ich dieses Mal keinen freien Kopf. Nach einer Zwangspause von fast einem Jahr, schwirrten mir bei jedem Wehwehchen die Gedanken durch den Kopf (haben die letzten 2 Monate Training gereicht? Habe ich vielleicht zu viel gemacht? Wann kommt der ‚Mann mit dem Hammer‘? ...).
In der ersten Hälfte der Strecke blockierten hin und wieder viele Bäume den Weg (der Sturm Fredericke hatte auch hier gewütet), die man auf neuen Pfaden umgehen musste. Teilweise waren die verschlammten Wege in der welligen Strecke bis Barbis (Km 42,196) durch den Frost hart und buckelig. Bis dahin lief ich mit einem für mich angenehmen Tempo. Dort konnte ich die verschwitzten Klamotten und die Schuhe wechseln und mich mit Wasser versorgen. Ich muss bei meinem Begleiter Andreas Bulling (Vorsitzender des neu gegründeten Vereins Alb-Traum100, der den gleichnamigen Ultra entlang der wunderschönen Albtraufgänger-Strecke aus der Taufe gehoben hat siehe ), nicht den allerbesten Eindruck hinterlassen haben, zumal die Brocken-Challenge erst ab hier ernst wird.

Der Einstieg in den Harz beginnt mit dem sog. Entsafter 1 (unangenehmer und stundenlanger stetiger Anstieg). Auf dem Weg konnte man eigentlich nur in der Mitte des Forstweges laufen, da die Fahrzeugspuren links und rechts ziemlich vereist waren. Die paar cm, die man im Schnee ständig zurückrutscht im langsam aber stetig ansteigenden Weg, zehrten an meinen Nerven. Ich entschied mich direkt neben der Fahrspur zu laufen, wo der Schnee weniger zerstampft ist, bis zu dem Moment, wo mein rechter Fuß plötzlich seitlich wegrutschte. Ich konnte mich gerade noch vor einem Sturz retten und spürte ein starkes Ziehen an der Innenseite der Oberschenkelmuskulatur. Ich kehrte wieder zur Mitte des Weges zurück und lief weiter mit der Angst im Nacken, mir eine Muskelzerrung zuzuziehen. Im Entsafter 2 verschwanden die Gedanken beim Betrachten der perfekten Winterlandschaft, der Schnee war viel besser, und die Kräfte kamen wieder zurück. Ab Oderbrück (Km 72) kündigte sich bei mir ein Leistungstief an. Es war für mich eine große Erleichterung als Andreas Bulling motivierend mit einem angepassten Tempo vor mir lief. Ich folgte seinen Schritten gedankenlos wie ein Automat. Auf den letzten Km zum Brocken muss eine steile Passage (30% Steigung), die sog. Rampe überwunden werden. Danach geht es entlang den Bahnschienen, bevor es wieder steil zum Gipfel geht.

Gepaart mit Nebel und Wind herrschte im Gipfelbereich eine eisige Kälte mit gefühlt 2-stelligen Minusgraden. Am Ziel peitschte der eiskalte Wind um die Ohren, und man sah kaum mehr als 10m Entfernung. Ich suchte mit Manfred Rainer Schulter an Schulter das Ziel und liefen glücklich als letzte Mohikaner des wilden Südwesten nach 10:50:00 Std durchs Tor und erreichten den 97-ten Platz in der Gesamtwertung.

Nach einer ausgedehnten Pause mit Speis und Trank im Goethe-Saal wurden die Rucksäcke aufgeschultert um den 8 Km langen Rückweg zum Auto resp. zum Bus zu Fuß anzutreten. Von dort fuhren wir nach Göttingen zurück.

Man muss aber feststellen, dass bei so einem Lauf mit unberechenbaren Schwierigkeiten in einer wunderschönen Landschaft mit launischen Wetterlagen, wo die Menschen an und auf der Strecke (Organisatoren, Helfer und Läufer) das Herz am rechten Fleck haben, eine Platzierung wirklich nachrangig ist. Den Lauf zu beenden ist an sich Erfolg genug."

Ergebnisse aller Läufe aus der RegionErgebnisse aller Läufe aus der Region

  • Anil Cyprien Allag (AST Süßen): Zeit: 10:50 Platz Gesamt: 97 AK-M65: 1
  • Karlheinz Dravec (TSV Lichtenwald): Zeit: 8:29 Platz Gesamt: 11 AK-M55: 1
  • Erwin Bauer: Zeit: 9:01 Platz Gesamt: 23 AK-M45: 4
  • Nadia Beep: Zeit:10:36 Platz Gesamt: 93 AM-W45: 4
  • Manfred Rainer: Zeit: 10:50 Platz Gesamt: 97 AK-M60: 4

   2018-02-16
Autor Tobias Mechel

Laufkalender 2018

Wir haben die Schwerpunkte unserer läuferischen Aktivitäten wieder auf Laufveranstaltungen in unserer näheren Umgebung gelegt.
Es würde uns freuen, wenn wir dort wieder vermehrt auftreten würden

06.01.18Drei-Königs-Lauf HeiningenJugendläufe/10km
20.01.18DJK-Winterlaufserie GöppingenJugendläufe/5km/10km
24.02.18DJK-Winterlaufserie GöppingenJugendläufe/5km/10km
17.03.18Stadtlauf Schw. GmündJugendläufe/10km/21,1km
31.03.18Öpfinger OsterlaufJugendläufe,5,2km/10km/21,1km
15.04.18Lichtenwald-LaufJugendläufe/Schülerläufe/6,5km/10km/21,1km/42,2km
06.05.18Barbarossa BerglaufJugendläufe/5km/21,2km
22.06.18Citylauf GeislingenJugendläufe/5km/10km
07.07.18Stadtlauf SüßenJugendläufe/10km
28.07.18Sommernachtslauf RechberghausenJugendläufe/10km
23.09.18Einstein-Marathon UlmJugendläufe/5km/10km/21,1km/42,2,km
27.10.18Alb-Marathon Schw. Gmünd10km/25km/50km
04.11.18Steinheimer GeologenlaufJugendläufe/5km/10km
24.11.18*Nikolauslauf SchnaitheimJugendläufe/10km
02.12.18Nikolauslauf Tübingen21,1km
15.12.18*DJK-Winterlaufserie Göppingen Jugendläufe/5km/10km
31.12.18Silvesterlauf OttenbachJugendläufe/6,5km/10km

*Termin noch nicht bestätigt
Höhepunkte fett geschrieben

Terminliste zum ausdrucken

   2018-02-06
Autor Andreas Weber

Baden-Württembergische Crosslauf-Meisterschaften

Josephine, Marcus, Andy und Martin

Bild: Josephine, Marcus, Andy und Martin

Am letzten Samstag, dem 03.02.2018 fanden in Essingen die BaWü Crosslaufmeisterschaften 2018 statt.

Unsere Jugend-Triathletin Josephine Seerig (W15 Klasse), erwischte leider einen schlechten Start auf der 2km-Runde. Die ersten paar Meter auf der matschigen Crosslaufstrecke, musste sie sich erst einmal im 80 Mädels- und Jungs zählenden Starterfeld behaupten.
Josie lief ohne Spikes und ohne große Crosslauf-Erfahrung ihr erstes Rennen. Schon bei der Streckenbesichtigung war klar, dass die ersten 800m Bergauf mit Schneematsch sehr hart und mit viel Kampf zu laufen sind. Sie lief aber Meter für Meter an Ihren Kontrahentinnen vorbei und konnte so in der zweiten Rennhälfte bis auf 50 m Sichtweite, auf die führende Lucia Arens von der KSG Gerlingen auflaufen.
Josephine zeigte sich nach dem Zieleinlauf auf Platz 2. sehr zufrieden und freute sich über Ihren ersten Crosslauf-Titel. Ihr nächstes Ziel ist der Gesamtsieg bei der DJK-Winterlaufserie in Göppingen am 24.02.2018. Danach wird sie sich weiter auf die Vorbereitung für die Triathlon-Saison 2018 konzentrieren. Wir drücken ihr heute schon die Daumen und wünschen ihr weiterhin viel Erfolg.

  Unsere Senioren Marcus Büchler und die Brüder Andreas und Martin Weber startenden um 14:15 Uhr in der Seniorenklasse M35 und M40. Sie durften auf der Langstrecke mit ca.  7,4 km und 70 anderen Athleten ihre Ausdauer unter Beweis stellen.
Nach dem die Strecke von allen Altersklassen durchlaufen und aufgeweicht wurde, hatten unsere Herren einen Crosslauf-PUR, mit tiefem Matsch zu bewältigen. Es war im Vorfeld nicht leicht zu entscheiden, ob man mit Spikes und wenn ja mit welcher Länge läuft. Genau diese Entscheidung, dass viele Top-Athleten mit langen Spikes liefen, bekam Marcus leider schon nach 500 m auf der Strecke zu spüren. Ein vor ihm laufender Läufer erwischte ihn am Fuß mit einem ordentlichen Tritt. Trotz Loch im Schuh und Schmerzen durch die tiefe Verletzung im Fuß, lief Marcus sein Rennen zu Ende um die Teamwertung zu vervollständigen.
Die Weber-Brüder liefen leider im hinteren Drittel ihr Rennen zu Ende und mussten der schweren, matschtiefen Strecke viel Kraft lassen. Sie sahen es eher als gutes Training, Formcheck und als tolle Lauferfahrung. Crosslauf ist doch ein ganz anderes Format, als ein Stadt, Berg-oder Panoramalauf.
Und doch ist der Teamgeist und ihre Leistung belohnt worden, mit dem Baden-Württembergischen Vizemeistertitel als Mannschaft der Senioren Klasse M35/40. Unsere Herren Marcus, Andreas und Martin freuten sich sehr darüber, den Landestitel für das AST zu holen.

  Besonderen Dank gilt noch Betreuer und Supporter Jens Herwig, der für tolles Bildmaterial und Unterstützung an der Strecke sorgte.

  Wir hoffen auch nächstes Jahr wieder den ein oder anderen Crossläufer/in, aus unserem Team bei den Meisterschaften zu sehen. Jeder Wettkampf ist auch ein gutes Training, Abenteuer und Lebenserfahrung für jeden Läufer.

Zu den Ergebnissen 

   2018-01-29
Autor Arno Prügner

Aktivseminar des Ausdauersportteams findet auch in diesem Jahr statt

Unser Aktivseminar "Von 0 auf 21" war auch im vergangenen Jahr wieder ein voller Erfolg und wird auch 2018 fortgesetzt.

Zur neuen Internetseite des Seminares

   2018-01-29
Autor Arno Prügner

AST-Hauptversammlung

In der Jahreshauptversammlung, die am vergangenen Mittwoch im Gasthaus "Hirsch" stattfand, konnte Teamchef Martin Büchler auf ein erfolgreiches Jahr 2017 zurückblicken. Büchler bedankte sich bei allen Mitgliedern, die im vergangenen Jahr wieder dazu beigetragen haben, dass der Verein sich im zurückliegenden Jahr leistungsmäßig und auch finanziell weiterentwickeln konnte. Ein besonderer Dank galt auch den Sponsoren, die unser Vereinsleben in verschiedenster Weise unterstützten. Ein besonderer Dank ging an das ausscheidende Vorstandsmitglied Uwe Steidl.

In den Wahlen folgten die Anwesenden den Vorschlägen des Vorstandes. Gewählt wurden:

  • Philip Kottmann als 2. Vorsitzender für 2 Jahre gewählt, wie auch
  • Kornelie Herrlinger als Kassiererin,
  • Dieter Pflüger und Annette Schweiß als Beisitzer für den Breitensport,
  • Marcus Büchler und Tobias Mechel als Beisitzer für den Leistungssport,
  • Heinz Matusczyk als Kassenprüfer,
  • Karl-Heinz Schneider für den Bereich „Recht“ und
  • Armin Aichinger als Beisitzer für Bewirtschaftungen. Auch
  • Desiree Dobusch wurde für den neu geschaffenen Bereich „Öffentlichkeitsarbeit“ für 2 Jahre gewählt.
  • Simon Weißenfels wurde als Beisitzer für den Bereich Triathlon auf sein Bitten hin nur für ein weiteres Jahr gewählt.
  • Franziska Gaugler und Marc Prinzing wurden von den Jugendlichen zu ihren Sprechern wiedergewählt. Die Anwesenden hatten hierzu keine Einwen­dungen.

Wegen der Änderung vieler Vorschriften wurde eine Anpassung unserer Satzung an die neuen Erfordernisse notwendig. Die Anwesenden hatten keine Bedenken gegen die neu abgefasste Satzung und verabschiedeten diese einstimmig.

   2018-01-25
Autor Frauke Pobric

Zweiter Lauf der DJK Winterlaufserie

zum Artikel in der NWZ

Bild: zum Artikel in der NWZ

Doppelsieg für den AST Süßen beim 2. Lauf der DJK Winterlaufserie am Samstag, den 20.01.2018 in Göppingen. Zusätzlich konnten wir einige Altersklassensiege und einen Mannschaftssieg feiern.

Den 10km Hauptlauf gewann Lea Sophie Keim mit einer Zeit von 00:39:18 und knackte somit die 40-Minuten-Marke, welche sie beim ersten Lauf der Serie ganz knapp um 3 Sekunden verpasste. Thorben Dietz von der LG Filstal lief bei den Männern mit 00:32:22 auf Platz 1.

Michael Haas gewann die 5km in 00:16:34. Zusammen mit Tobias Mechel (00:18:50) und Andreas Weber (00:20:55) erreichten sie in der Teamwertung den 1. Platz für unser Team.

Bei den Frauen gewann Kerstin Flüß vom TB Cannstadt Triathlon mit einer Zeit von 00:21:36.

Neben dem 10km Wölpert Hauptlauf und dem 5km Hinterschweiger Jedermannlauf wurde ein Jugendlauf mit 2,2km angeboten, sowie ein Schülerlauf über 1,2km.

Der dritte Lauf der Serie findet am Samstag, den 24.02.2018 statt. Start und Ziel ist wieder beim DJK Vereinsheim in Göppingen.

Die Ergebnisse unserer Läuferinnen und Läufer:

gesamtNameVornameAklPlatzZeit
10 km
1KeimLea SophieW20100:39:18
33SteckDietmarM453200:41:57
44TingerMartinM404300:44:19
43AnderleJensM354200:44:19
69BehringerNorbertM506800:47:33
11HofbauerHeikeW201100:47:55
89RappMichaelM508800:49:46
97KurzTitusM609600:51:03
125SimonHelmutM7012400:56:08
137NuskoAlois HermannM5513600:59:40
2,2 km
8EiseleMoritzM13100:09:58
5 km
1HaasMichaelM0100:16:34
5MechelTobiasM0400:18:50
10WeberAndreasM0200:20:55

   Gemeindeblatt 2018-01-19
Autor Harald Betz

Hawaii bleibt das große Ziel für Julia Gajer

zum Artikel in der NWZ

Bild: zum Artikel in der NWZ

Acht Jahre feierte Julia Gajer im Trikot des AST Süßen große Erfolge. Künftig startet sie für Kufstein.

   2018-01-15
Autor Bernhard Weinert

Sonntagstraining für den 8. Barbarossa-Berglauf

Auch 2018 gibt es wieder das von Uli Kielkopf geplante Sonntags-Training zum 8. Barbarossa-Berglauf, der dieses Jahr am Sonntag 6. Mai stattfindet. An 8 Wochenenden gibt es vor dem Berglauf gemeinsame Trainingsmöglichkeiten und wie jedes Jahr wird 2 Wochen vor dem Berglauf ein Kennenlernen der Originalstrecke angeboten. An diesem Termin (Sonntag 22. April) können auch interessierte Läufer teilnehmen die nicht das komplette 8-wöchige Training mitmachen.

Läufer-Gäste sind herzlich willkommen (kostenlos)

Macht mit an der Vorbereitung und natürlich auch am Barbarossa-Berglauf. Die Halbmarathonstrecke kann allein, als 2er- oder 4er-Staffel gelaufen werden. Außerdem werden wieder ein 5km-Lauf, das 10km-Nordic-Walking und der Schülerlauf angeboten.

  • Trainingsbeginn: Sonntag, 11. März 2018
  • Uhrzeit: 9:00 Uhr
  • Treffpunkt: unterschiedlich, siehe Info-Blatt
  • 3 (Leistungs-)Lauf-Gruppen mit Betreuer
  • Dauer: zwischen 1:45 Std und 2:15 Std
  • Strecken: nähere Angaben stehen evtl. im Info-Blatt
  • Änderungen: entweder mündlich im Training (Mittwoch, Samstag, Sonntag) oder auf der AST-Homepage

  • Info: Uli Kielkopf - Telefon: 07162-944601
  • Mail: Bernhard Weinert - Mail: bernhard@weinert-gp.de

Infoblatt mit Terminen zum ausdrucken

   Gemeindeblatt 2018-01-14
Autor Melanie Kiemele

Dreikönigslauf in Heiningen

Bild: Unsere Teilnehmer/innen beim Dreikönigslauf

Mit einer Rekordzahl von 253 Startern und frühlingshaften Temperaturen von 14 Grad und Sonne fand am 06.01.2018 der Dreikönigslauf in Heiningen statt.

Auf sehr gut präparierten und ausgeschilderten Wegen konnte man sich für folgende Laufstrecken anmelden: 1,5 km; 3 km, 10 km und 5,6 km Nordic Walking.

Die alljährliche Veranstaltung ist im Kreis Göppingen ein beliebter und mit seinen 8 € Anmeldegebühren und guten Organisation des TSV Heiningen ein günstiger und sehr familiärer Lauf.

Im 10,4 km Hauptlauf konnte sich Johannes Großkopf vom Sparda- Team Rechberghausen mit 34:38 Minuten konkurrenzlos auf den 1. Platz laufen.

Einen weiteren überragenden Auftritt feierte nochmals das Sparda Team bei den Frauen mit dem Sieg von Tanja Massauer, die in 42:23 Minuten ins Ziel lief.

Aus unseren Reihen gingen 19 Läuferinnen und Läufer an den Start und holten sich über die 10,4 km wellige Strecke einige gute Platzierungen in ihren Altersklassen:

gesamtNameVornameAklPlatzZeit
0SteckDietmarM45600:44:04
0PflügerDieterM55300:46:36
0KlinglerKlausM451400:49:11
0WeberMichaelM35400:49:53
0HolzmannMichaelM50900:50:53
0KurzTitusM60200:53:26
0MüllerBiancaW40200:54:22
0KielkopfUliM65500:55:32
0SimonHelmutM70100:56:57
0SchmidAnjaW35200:58:06
0NuskoAlois HermannM55900:58:07
0LiebermannDanielM453200:59:19
0WeberKatrinW50301:00:44
0WackerGundaW60101:01:21
0IglerMartinaW60201:02:01
0BantleKlausM502001:02:03
0BirkelbachAndreasM401201:03:19
0BinderArminM551201:03:23
0MichelsKerstinW40701:04:19

Wir gratulieren allen Läuferinnen und Läufern zu dieser Leistung und wünschen allen ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr 2018!!

Ottenbacher Silvesterlauf 2017

Frohes Neujahr

AST-Hauptversammlung am 24. Januar 2018

Vielen Dank an unsere Sponsoren

EnBW Energie Baden-Württemberg: Strom, Gas sowie Energie- und Umweltdienstleistungen

Seilerei Carl Stahl, Suessen







EnBW Energie Baden-Württemberg: Strom, Gas sowie Energie- und Umweltdienstleistungen></a><br>
        <img border=



























Navigation:= Seitenanfang =vorheriges Kapitel =nächstes Kapitel =neue Seite =Bilderalbum =Externer Link =eMail

Impressum

Domaineigner: Ausdauersportteam Süßen e.V.info@ast-suessen.de

Gestaltung: Arno Prügner, Blücherstr. 17, 73079 Süßen,
Verantwortlich für den Inhalt: Arno Prügner, Blücherstr. 17, 73079 Süßen

Haftungsausschluß

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite gegebenenfalls mit zu verantworten hat. Dies kann – so das LG – nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Von hier führen Links zu anderen Seiten im Internet. Wir möchten ausdrücklich betonen, dass wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten und Foren haben. Aus diesem Grunde distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten gelinkter Seiten und machen uns ihre Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen bei uns gelinkte Inhalte führen.