Ausdauersportteam Süßen

Unsere Triathleten

Unsere Mountainbiker

Unser Aktivseminar

Anmeldeformulare

X-Stat.de-Service

Whirling CSS3 dropdown menu
Visit Script Tutorials
Süßener Stadtlauf - Ergebnisse und Urkundendruck

Anzahl gefundene Artikel im Jahr : Artikel beginnend bei oder

  2017-12-11
Autor Frauke Pobric

Jahresabschlussfeier

Alle Jahre wieder…findet unsere Jahresabschlussfeier statt.

Dieses Jahr am Samstag, den 09.12.2017 im Foyer der Stauferlandhalle in Salach.
Ein kleines Aufbau-Team bestuhlte und dekorierte das Foyer am Samstagmorgen. Die Getränke wurden von Getränke Ulmer angeliefert und DJ Luca Köder baute seine Anlage auf. Der Sekt wurde für den Sektempfang kalt gestellt und schon war alles für das Fest bereit.

Um 19:00 Uhr begann die Feier mit fast hundert angemeldeten Gästen.
Für den Salat und das warme Buffet sorgte Partyservice Franz Nagel aus Winzingen. Das sehr umfangreiche Nachtischbuffet wurde durch selbst gemachte Kuchen und Nachtische von einigen AST´lern gestellt und rundete das sehr gute Essen ab.
Drei Mädels hinter der Bar versorgten die Gäste mit Getränken zum Einkaufspreis.

Gegen Ende der Veranstaltung saß niemand mehr an seinem Platz, sondern war entweder beim Tanzen oder an der Bar anzutreffen…

Vielen Dank an die Gemeinde Salach, dass wir das Foyer der Stauferlandhalle nutzen durften.
Danke an Getränke Ulmer und Franz Nagel, die für unser leibliches Wohl gesorgt haben, sowie an DJ Luca Köder, der mit seiner Musik für gute Stimmung gesorgt hat.
Ein Dank auch an Matthias Dobler, der die Barmädels organisiert hat.

Und natürlich vielen Dank an alle Gäste, an alle Kuchen- und Nachtischspenden und an alle AST´ler, die bei der Organisation, dem Auf- oder Abbau der Veranstaltung geholfen haben. Es war ein gelungener Abend mit gutem Essen und ausgelassener Stimmung in schöner Atmosphäre.

Ein schöner Abschluss für ein sportliches und erfolgreiches Jahr 2017.

   2017-12-05
Autor Arno Prügner

AST-Hauptversammlung am 24. Januar 2018

Einladung zur Jahreshauptversammlung

Am Mittwoch, dem 24. Januar 2017 findet im Gasthaus "Hirsch" in Süßen unsere Jahreshauptversammlung statt. Beginn ist um 20.00 Uhr.

Es ist folgende Tagesordnung vorgesehen:

  • 1. Begrüßung
  • 2. Protokollverlesung der letzten Hauptversammlung
  • 3. Bericht des Kassiers
  • 4. Bericht der Kassenprüfer
  • 5. Entlastung des Kassiers
  • 6. Bericht des Vorstands
  • 7. Wahl eines Wahlleiters
  • 8. Entlastung des Vorstands
  • 9. Wahlen zum Vorstand
  • 10. Satzungsänderung
  • 11. Verschiedenes
  • 12. Anträge

Anträge zur Tagesordnung müssen schriftlich bis zum 17. Januar 2017 an den 1. Vorsitzenden, Martin Büchler, Mozartstr. 10, 73072 Donzdorf, geleitet werden.

Zum TOP 10 (Satzungsänderung). Der Satzungsvorschlag ist über unsere Webseite hier einsehbar

   Gemeindeblatt 2017-11-28
Autor Norbert Braun

Runter vom Sofa und rauf auf die Teck

Norbert (Nobbe) Braun

Bild: Norbert (Nobbe) Braun

Unser Mitglied Nobbe Braun (Dettingen-Teck) bietet nun schon zum fünften Mal ein gemeinsames Training auf der orginalen Teck-Silvesterlaufstrecke an.

Die ersten drei Adventssonntage (3.12./10.12./17.12.) stehen als Termin fest, sodass noch etwas Zeit zur Erholung bis Silvester bleibt.

Gestartet wird wieder jeweils um 10 Uhr direkt am Kirchheimer Rathaus. Das Motto: „runter vom Sofa und rein in die Laufschuhe“. Voranmeldungen für das völlig kostenfreie Angebot an alle trainierten Läuferinnen und Läufer unseres Teams und aus der Teck-Region sind nicht erforderlich. Es werden Hin- und Rückweg zur Teck absolviert, somit bewältigen die am Rathaus gestarteten, wie an Silvester auch, jeweils insgesamt 18 Kilometer mit 464 Höhenmetern. Da die Gruppe „sehr gemischt sein kann“, wird moderates Tempo angestrebt, 2016 war übrigens der Jüngste 10 und „die Ältesten“ weit über 60 Jahre alt. Die Kirchheimer Zeitung (Teckbote) schrieb letztes Jahr einen kleinen Bericht darüber. „Nobbe“ Braun hat den Silvesterlauf selbst bereits 22 Mal erfolgreich absolviert, der 56-Jährige ist übrigens von der „Stimmung an der Strecke“ immer wieder aufs Neue absolut überwältigt.

Der Startschuss zum Silvesterlauf auf die Burg Teck, der erneut vom Lauftreff Kirchheim organisiert wird, fällt genau um 15 Uhr, der „Einlauf in der Fussgängerzone unter Fackeln“ wird gegen 17 Uhr sein.

   2017-11-28
Autor Melanie Kiemele

37. Nikolauslauf der TSG Schnaitheim

am 25.11. 2017 fand in Schnaitheim bei relativ ungemütlichen Wetterbedingungen - Nieselregen und 5 Grad - der alljährliche Nikolauslauf auf dem Moldenberg statt. Neben dem Hauptlauf konnte man die Nikolausrunden mit 1.500m und 2.560m zurücklegen. Für die Kleinsten gab es noch einen Bambinilauf.

Der Hauptlauf mit 10 Km wird auf teils asphaltierter Strasse, jedoch meist auf geschottertem Waldweg zurückgelegt.

Die leider nur 5 Läuferinnen und Läufer vom AST Süßen starteten um 15.00 Uhr beim Hauptlauf und erzielten folgende Ergebnisse:

  • 6. M50: Fürst, Stefan 42:20
  • 2. M55: Pflüger, Dieter 43:16
  • 9. M50: Koch, Rüdiger 45:22
  • 14. M55: Nusko, Alois Hermann 53:19
  • 1. W55: Schonder, Sabine 48:18
  • 7. W50: Pflüger Brigitte 56:49

Insgesamt gingen 180 Läuferinnen und Läufer an den Start. Trotz des nasskalten Wetters war es insgesamt eine tolle Veranstaltung. Nach dem Lauf versammelte man sich in der Halle und sah der Siegerehrung zu und hatte dabei die Chance auf super Preise bei der Tombola.

Vielleicht überlegt sich doch der ein oder andere AST Läufer im nächsten Jahr mit einer günstigen Startgebühr von 8 €, an diesem sehr gut organisiertem Laufevent teilzunehmen. Immerhin zeigt das Archiv im Jahr 2016 14 Starter unseres Teams.

   2017-11-21
Autor Arno Prügner

Unsere Sportangebote

Interesse am Triathlonsport?

Am besten geeignet um die Triathleten kennenzulernen ist der mittwöchliche Laufttrainingstermin. Wir treffen uns um 18:00 Uhr beim TSV-Platz.

Unsere Lauf- und (Nordic-) Walking-Treffs

Seit vielen Jahren bietet das Ausdauersportteam Lauf- und (Nordic-)Walkingtreffs an und zehntausende von Kilometern haben die Teilnehmer im Schlater Wald zurückgelegt. Viele der Männer und Frauen unseres Teams sind von Anbeginn dabei und heute fitter als damals, vor vielleicht 10 oder 20 Jahren.

Geschenkt wird einem aber nichts. Fitness ohne Schweiß und Fleiß gibt es nicht. Deshalb: Macht mit bei unseren Lauf- und Walkingtreffs

  • Mittwoch ist der 09:15-Lauftreff 09-15 mit Walking am großen Parkplatz im Schlater Wald
  • Mittwoch 18:00 Uhr ist Lauftraining für Jedermann/frau Treffpunkt beim TSV-Platz.
  • Samstag 15:00 Uhr (während der Winterzeit) ist Lauftreff mit Walking am großen Parkplatz im Schlater Wald

Wir freuen uns über jeden Neueinsteiger!

Unsere Radtreffs

Für alle sportbegeisterte Mountainbiker die im Winter auf ihr Bikevergnügen nicht verzichten möchten, bieten wir verschiedene Gruppen zum Mitfahren an. Je nach Witterung wird zwischen 1 und 2 Stunden gefahren. Wer mitfahren möchte sollte aber eine Grundkondition für ca. 30 km und 500 Hm mitbringen.
Da wir bei Dunkelheit hauptsächlich auf Schotterwegen unterwegs sind, ist eine gute Beleuchtung ein "muss".

Die Gruppen fahren immer:

  • Dienstags um 15 Uhr und 17:30 Uhr
  • Freitags um 15 Uhr und
  • Sonntags um 9 Uhr

Treffpunkt ist immer am Rathaus in Süßen.

Unsere Gymnastikstunde

Montags um 20:30 Uhr stehen uns in der Bizethalle (beim Hallenbad) 2/3 der Halle zur Verfügung.

   2017-11-09
Autor Dresirée Dobusch

Altpapiersammlung AST 2017

Bild: "Bomber" Martin mit seinem Team

8,5 kg Leberkäse, 110 Brötchen, über zwei Tuben Senf und ca. 55 Tonnen gesammeltes Altpapier, waren die Bilanz der diesjährigen Altpapiersammlung, letzten Samstag in Süßen. 30 fleißige Helferinnen und Helfer trafen sich um 8:00 Uhr in den frühen Morgenstunden vor der Schwimmhalle in Süßen. Aufgeteilt wurden diese dann auf 4 LKW’s und einen Traktor mit Anhänger. Gesponsert von Stahlbau Süßen, Wertstoffhof Kälberer, Bauunternehmen Josef Nagel, Spedition Wackler aus Göppingen & Erwin Haag mit seinem privaten Traktor. Anders als erwartet ging die diesjährige Altpapiersammlung ganze 8 Stunden und so waren die Helferinnen und Helfer erst gegen ca. 16 Uhr mit der Sammlung fertig. Die fleißigen Hände mussten dieses Jahr mit sehr viel Kartonage und ähnlichem kämpfen, all das, was eben nicht mehr in die blaue Tonne der Bewohner passte. Immer wieder musste zwischen durch in Eislingen abgeladen werden und so hatte man eine kurze Verschnaufpause und konnte sich Traditionsgemäß mit 1-2 Leberkäsbrötchen bei Arno im Keller stärken.

Alles in allem kann man abschließend sagen, dass die Altpapiersammlung in jeglicher Hinsicht ein voller Erfolg war.

Unser Team bedankt sich bei allen Mitgliedern, die an diesem vergangen Samstag tatkräftige Unterstützung geleistet haben und bei den Sponsoren, welche uns die Fahrzeuge zur Verfügung stellten!

   Gemeindeblatt 2017-11-07
Autor Melanie Kiemele

Geologenlauf Steinheim am 05.11.2017

Regen und kühle 6 Grad zeigte das Thermometer am Sonntag vormittag beim 28. Geologenlauf in Steinheim.

Unsere Teilnehmer/innen

Bild: Unsere Teilnehmer/innen

Dem nasskalten Wetter zum Trotz gingen dennoch insgesamt 562 Teilnehmer an den Start. Davon 112 Starter beim 5 Km Fitnesslauf, 284 beim 10 km Hauptlauf, 126 beim Schülerlauf sowie 40 Walker, welche die 7 km Walking Strecke liefen.

Pünktlich um 11 Uhr startete der Fitness- und Geologenlauf bei Regen in Richtung Steinheimer Kraterbecken. Nach ca. 3 km trennten sich die Wege des Fitness- und Geologenlaufes. Während die LäuferInnen und Läufer des Fitnesslaufes bereits wieder in Richtung Wentalhalle liefen, durften die 10 km LäuferInnen und Läufer den ersten Anstieg antreten. Der aufgeweichte Boden und die Nässe über die Strecke forderten den Läuferinnen und Läufern einiges ab.

Allein von unserem Team gingen insgesamt 53 Läuferinnen und Läufer an den Start und wir waren somit einer der größten teilnehmenden Vereine. Nicht nur da hat unser Verein gepunktet, einige von ihnen konnten hervorragende Zeiten und Platzierungen erreichen.

Von den 112 Startern des 5 km Fitnesslauf zeigten viele ihre Sprinterqualitäten.
So gewannen über die Strecke Sascha Baß (Jahrgang 1998 TSG Giengen) in schnellen 17:44 und Tanja Schröder (Jahrgang 1977) mit neuem Streckenrekord in 20:29.

Unser Andreas Weber (Jahrgang 1979) sicherte sich den 3. Platz und damit den 2. Platz seiner Altersklasse in 19:31 und durfte an diesem Tag zweimal auf das Treppchen.

weitere Platzierungen in den Altersklassen durch unsere Starter:

  • 2. Platz Jonas Gaugler (Jahrgang 2001) in 19:59 Min.
  • 1. Platz Heike Hofbauer (Jahrgang 1992) in 23:25 Min.

Den 10 km Hauptlauf gewannen Muhammed Dramen (Jahrgang 1992, TSG Gingen) in 34:46 und Julia Laub (Jahrgang 1992, SV Mergelstetten) in 38:43.

Auch hier war unser Team mit einigen Platzierungen in der Altersklasse präsent.

Die ersten 3 Platzierungen nach Altersklassen:

    M 35
  • 1. Platz Marcus Büchler in 00:36:53
  • 3. Platz Angerer Boris in 00.38:25
    M 55
  • 1. Platz Dieter Pflüger in 00:43:17
    M 65
  • 3. Platz Kielkopf Uli in 00:52:17
    W 55
  • 1. Platz Schonder Sabine in 00:49:22
    W 60
  • 3. Platz Wacker Gunda in 00:57:13
    WJA
  • 2. Platz Hay Hannah-Sophie in 01:01:01

Wir gratulieren allen Starterinnen und Startern zu dieser hervorragenden Leistung!!!

Unsere Ergebnisse über 10 km

Lesen Sie Weiter

   2017-11-01
Autor Melanie Kiemele

Einstein-Marathon - Nachlese

Am 26.10.2017 fand im Rahmen der Sportlerehrung bei Teva ratiopharm die Siegerehrung der besten Laufgruppen des Einstein-Marathons statt. Hier konnten wir als AST Süßen zum wiederholten Male die Wertung als "Bester Verein" gewinnen. 

Da auch die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Aktivseminars "null auf 21" zu dem großartigen Erfolg beigetragen haben, nahmen die beiden Verantwortlichen für Sport und Orga, Marcus Büchler und Philip Kottmann, den Preis stellvertretend für den gesamten Verein in Empfang.

Glückwunsch und großes Kompliment an alle AST-Finisher in den diversen Kategorien des Einstein-Marathons!

Diesen Preis wollen wir auch im nächsten Jahr am 23.9.2018 in Ulm wieder gewinnen und setzen auf eure Tat- und laufkräftige Unterstützung! 

Im Rahmen der Siegerehrung wurden auch die größten Familien, die größten Gruppen mit den meisten gelaufenen Kilometern sowie die besten Firmenteams geehrt. Der rundum gelungene Abend wurde mit einem Buffet, sowie diversen Beiträgen und Bildershows abgerundet.

Großer Dank geht im Namen des Vereins an die Organisatoren des Einstein-Marathons, sowie an Teva ratiopharm für die Einladung zur Siegerehrung.

   2017-10-29
Autor Desiréé Dobusch

Albmarathon über die Dreikaiserberge 2017

Google-Album zur Veranstaltung - Autor: Dieter Pflüger

Bei schönstem Oktoberwetter traten am 21. Oktober 1284 Akteure beim alljährlichen Albmarathon in Schwäbisch Gmünd an. 22 Männer und Frauen schickte unser Team ins Rennen. Im Vordergrund stand das Erklimmen der Dreikaiserberge hier auf unserer Schwäbischen Alb.

Bild: Entspannt am Start

Highlights waren der Gmünder Tagespostlauf mit 25km Länge und 740 Höhenmetern und der Sparkassen Ultramarathon mit 50km und 1100 Höhenmetern. Bei der diesjährigen 27. Auflage fanden parallel hierzu auch die DUV-Meisterschaften über die 50km statt.

Unter anderem konnte man an diesem Tag auch noch den 10km Umicore Lauf, den Jugendlauf über 1,7km oder den Schüler-Staffellauf über 50km bestreiten.

Start war am Samstag morgen um 10 Uhr in der Gmünder Innenstadt vor dem kleinen Café Margrit. Beste Voraussetzungen herrschten für die Athleten und Athletinnen zu Anfang kühle und trockene Temperaturen und gegen Ende hat sich dann die Sonne doch noch blicken lassen, welche den Ultraläufern dann vermutlich auch etwas aufs Gemüt schlug, da diesen zum Zeitpunkt des Wetterumschwungs erst die ersten 25km hinter sich hatten.

First Step für die Läufer und Läuferinnen des 26km Laufes und des 50km Laufes war das Bezwingen des ersten der Dreikaiserberge- dem Hohenstaufen mit seinen 648 Höhenmetern. Nach dem Anstieg auf den 708 Meter hohen Rechberg, winkte für die Athleten und Athletinnen des Gmünder Tagespostlaufs das Ziel. Für die Ultraläufer hieß es ab hier – Halbzeit. Nach diesem Anstieg ging es für diese dann erst einmal bergab, bevor dann der 720 Meter hohe Stuifen rief. Ziel des 50km Sparkassen Marathons war dann wieder die Gmünder Innenstadt.

Gewinner über die 25km Distanz waren Johannes Lehmann vom SG Stern Stuttgart in einer Zeit von 01:34:00 und bei den Frauen Julia Laub vom SV Mergelstetten in 02:00:34 welche bereits ab Kilometer 1 die Führung übernahm.

Bei den Ultraläufern gewannen Kay-Uwe Müller der TSG Schwäbisch Hall in 03:17:59 und Elisabeth Fladerer von der TG Viktoria Augsburg mit einer Zeit von 03:57:30.

Favorit Johannes Großkopf vom Spardateam Rechberghausen lief an diesem Samstag nur den 10km Umicore Lauf und brachte diesen in einer überragenden Zeit von 00:32:42,0 ins Ziel und belegte somit den 1. Platz, welchen er sich mit Alicia Maier von der LSG Aalen teilte. Alicia Maier lief die 10km in 00:39:48.

Unser Helmut Simon belegte beim Gmünder Tagespostlauf über 25km den 3.Platz in der Altersklasse M70. Hierzu Herzlichen Glückwunsch!

gesamtNameVornameAklPlatzZeit
50 km - 1.100 Höhenmeter
98KotheMichaelM452504:49:59
100AmmenhäuserRaoulM452604:51:06
153MesserDirkM503305:07:20
157TonnierThomasM351205:09:05
163KlinglerKlausM453905:11:12
168PflügerDieterM551605:12:49
48ZöllerHelgaW50705:27:16
49SchonderSabineW55605:27:18
55MüllerBiancaW401005:42:57
65SeyboldJolantaW451706:04:54
324WeberAlexanderM554306:21:58
25 km - 740 Höhenmeter
81WeberMartinM40902:21:34
91BehringerNorbertM501602:23:55
92WeberMichaelM351702:23:57
93WeberAndreasM351802:23:58
112HerwigJensM352102:27:32
202ZlataricThomasM453402:43:59
45WeberSylviaW50702:44:19
208HoffmannMatthiasM453602:45:34
215SimonHelmutM70302:47:07
218LinsenmaierWernerM70402:47:35
10 km
117NuskoAlois HermannM551300:52:05

Zum Lauf schickte uns Michael Kothe folgende Zeilen:

Liebe Freunde der schnellen Fortbewegung! Letztes Wochenende war es wieder soweit. Beim diesjährigen Albmarathon in Schwäbisch Gmünd wurde auch die deutsche Meisterschaft ausrichtete. Der Tag hätte nicht besser beginnen können Sonnenschein und angenehme Temperaturen. Am Start lachende Gesichter und viele bekannte Sportfreunde. Mit dem Lauf war ich sehr zufrieden. 20 Minuten schneller als letztes Jahr und die letzten 8 km in 38 Minuten war ein geniales Erlebnis für mich.

   2017-10-27
Autor Gianni Caminati

Biken im Winter

Bild: Mountain-Biking macht im Team mehr Spaß!

Für alle sportbegeisterte Mountainbiker die im Winter auf ihr Bikevergnügen nicht verzichten möchten bietet wir verschiedene Gruppen zum Mitfahren an. Je nach Witterung wird zwischen 1 – 2 Stunden gefahren, dabei solltest Du eine Grundkondition für ca. 30 km und 500 Hm mitbringen.

Da wir bei Dunkelheit hauptsächlich auf Schotterwegen unterwegs sind ist eine gute Beleuchtung ein "muss".

Die Gruppen fahren immer:

  • Dienstags um 15 Uhr
  • Dienstags um 17:30 Uhr
  • Freitags um 15 Uhr
  • Sonntags um 9 Uhr

Treffpunkt ist immer am Rathaus in Süßen.

   Gemeindeblatt 2017-10-17
Autor Lucas Pflüger

Jugendausflug 30.09./01.10 2017

Der diesjährige AST Jugend-Ausflug ging so wie die letzten Jahre wieder aufs Franz-Keller-Haus.

Bild: Unsere Teilnehmer/innen

Am 30.09 um 11:00 Uhr starteten wir mit 8 Personen am Parkplatz unterhalb der Hütte, und wanderten ca. 1 Stunde hoch. Angekommen, bezogen wir unser 12-Bett Zimmer. Danach ging es sofort ans Feuer machen, und dann auch ans Würstchen grillen. Da das Wetter später schlechter werden sollte, blieben wir noch so lange es ging draußen am Feuer. Als es dann angefangen hat zu regnen gingen wir auf unser Zimmer und spielten UNO usw. Gegen 19:00 Uhr ließen wir uns dann unten in der Gaststube das mitgebrachte Abendbrot schmecken. Als es dann gegen 21:00 Uhr aufhörte zu regnen beschlossen wir unsere geplante Fackelwanderung doch noch durchzuführen. Und so starteten wir dann im starken Nebel in den Wald. Eine aufregende Suchaktion, nachdem wir uns verloren hatten, machte den Abend dann auch zu etwas unvergesslichem.
Als dann alle wieder sicher, aber nass, im Haus angekommen waren, ließen wir den Abend mit etwas Musik in unserem Zimmer ausklingen. Am nächsten Morgen gab es dann ein gutes Frühstück vom Wirt des Hauses.
Als dann schließlich alles zusammengepackt war und das Zimmer aufgeräumt, gingen wir mit guter Laune die Heimreise an. Gegen Mittag waren dann alle wohlauf wieder Zuhause.

Es war mal wieder ein super Ausflug, an dem alle ihren Spaß hatten.

   Gemeindeblatt 2017-10-16
Autor Annette Schweiß

Impressionen vom Run & Brunch am Sonntag, 15.10.17

Google-Album zur Veranstaltung - Autor: Dieter Pflüger

Sonne satt, goldenes Herbstpanorama, dazu Laufspaß und jede Menge gute Unterhaltung am reichhaltigen Buffet gab es für diejenigen, die am vergangenen Sonntag das Angebot des Lauftreff-Teams annahmen zu einem weiteren Run & Brunch.

Bild: Lecker Essen gab es!

Der Wanderparkplatz zwischen Grüner Berg und Unterböhringen war dieses Mal Treff- und Ausgangspunkt für gemeinsames Laufen in unterschiedlichen Leistungsgruppen. Die äußeren Bedingungen konnten kaum besser sein und so liefen wir mit drei Gruppen los auf wunderschönen, interessanten Strecken im Gebiet zwischen Hunnenburg und Fränkel und trafen nach ca. 1 Stunde 10 alle wieder am AST-Pavillon ein. Schnell wurde auf den Tischen ein reichhaltiges Buffet aufgebaut und alle genossen Unterhaltung und Beisammensein bei Sekt und Kaffee und allerhand selbstgemachten Leckereien.

Wir vom Lauftreff-Team freuen uns sehr über die große Resonanz, über die treuen Läufer und Läuferinnen ebenso wie über Überraschungsgäste und relativ neue Läufer und Läuferinnen, die ganz mutig einfach mal geschnuppert haben. Schön, dass es euch allen gefallen hat und wir lassen uns bestimmt bald wieder etwas einfallen, was die Kondition einerseits und das Miteinander und Kennenlernen andererseits fördert.

   2017-10-16
Autor Frauke Pobric

Grüntenstafette 2017

Der Grünten: „Wächter des Allgäus. Richter der Stafetten.“

Bild: Unsere Teilnehmer/innen

Der 1.783 Meter hohe Bergrücken des Grünten war am Samstag, den 07.10.2017 der zu bezwingende Gegner der Stafetten-Teams. Der Berg wurde in sechs unterschiedlichen Disziplinen, welche durch je ein Teammitglied besetzt wurde, erklommen. Start und Ziel war der Flugplatz Agathazell bei Burgberg im Allgäu. Unser Team stellte drei Mannschaften: eine reine Männermannschaft (AST Süßen - legends team), ein Mixed-Team (AST Süßen nauf ond nonder) und eine Frauenmannschaft (AST Süßen Gipfelqueens - Gejammert wird später …).

Streckeneinteilung

Bild: Streckeneinteilung

Männermannschaft – Mixed-Team – Frauenmannschaft:

  • 1. Trailrun: 6,4 km mit +136 hm/-58 hm
    Armin Aichinger – Frauke Pobric – Katharina Barth
  • 2. Rennrad Bergsprint: 7,8 km mit + 355 hm/-47 hm
    Tobias Mechel – Philip Kottmann – Nadine Schmitt
  • 3. Berglauf: 3,3 km mit + 554 hm/- 0 hm
    Michael Dressler – Jens Herwig – Lea Fallier
  • 4. Alpinlauf: 2,1 km mit +50 hm/-455 hm
    Andreas Weber – Desiree Dobusch – Sophie Spottek
  • 5. Mountainbike: 12 km mit +100 hm/-570 hm
    Tim Schwinger – Robert Pobric – Ulrike Glöckler
  • 6. Straßenlauf: 5 km mit + 10 hm/-120 hm
    Marcus Büchler – Melanie Kiemele – Ann-Kathrin Geiger

Gesamtzeit: Männer 2:17:29 – Mixed-Team 2:58:59 – Frauen 3:05:26
Platzierung Gesamt/ je Staffelart: Männer 37/30 – Mixed-Team 181/34– Frauen 191/25

Aufgrund der Niederschläge in der Nacht von Freitag auf Samstag, war der Gipfel unter einer leichten Neuschneedecke von 10 cm begraben. Dementsprechend rutschig waren die teilweise recht schmalen Wege. Direkt beim Start der Stafette, konnte der Crossläufer auf „Pfützenjagd“ gehen. Über Wiesen und durch Wälder ging es die ersten Höhenmeter hoch zur ersten Wechselzone und zur Übergabe an den Rennradfahrer. Dieser hatte aufgrund der Asphaltstraße noch die besten Untergrundbedingungen, dafür musste er aber einige Höhenmeter auf recht steilen Rampen überwinden.

Wechsel Nummer 2 auf den Bergläufer, der auf schneebedeckten Wanderpfaden den Gipfel des Grünten erstürmte und dort auf den Alpinläufer übergab. Die Alpinläufer starteten zum größten Teil gar nicht mit Lauf- sondern mit Wanderschuhen, um mehr Stabilität bei der abfallenden und sehr ausgesetzten Strecke zu haben. Mit oder ohne Sturz erfolgte die Übergabe auf die MTB´s. Auch die Mountainbike Fahrerinnen und Fahrern hatten mit den Matschlachen zu kämpfen. Ohne von Kopf bis Fuß mit Matsch überzogen, kam keiner von ihnen in der Wechselzone zum Straßenläufer an. Die Straßenläufer stürmten die letzten 5.000 Meter Richtung Ziel um dort von ihrer Mannschaft freudestrahlend in Empfang genommen zu werden.

Total erschöpft, aber überglücklich kamen alle 3 Teams unverletzt im Ziel an.

Der krönende Abschluss der Veranstaltung war die anschließende Heldenfeier, welche direkt nach der Siegerehrung stattfand.

Aber zuerst durfte sich bei der Siegerehrung Marcus Büchler über den 3. Platz in der Einzelwertung der Straßenläufer freuen. Er legte die 5 km in einer unglaublichen Zeit von 0:15:36,6 zurück.

Zusammenfassend kann man sagen, dass diese Veranstaltung eine ganz besondere Herausforderung darstellt. Durch den Teamwettkampf gingen alle bis an ihre Grenzen, um für ihr Team alles zu geben.

Das Allgäu bietet mit seinen doch schon recht hohen Bergen ein anspruchsvolles Streckenprofil, welches durch den Schneefall nicht gerade einfacher zu überwinden war.

Der Start im nächsten Jahr wurde schon fest eingeplant und es werden sicher wieder einige Teams vom AST Süßen an den Start gehen.

   Gemeindeblatt 2017-10-06
Autor Andreas Weber

21. ALB-GOLD TROPHY AM 1. OKTOBER 2017

4 AST-ler am Start unter dem Slogan “Spätzle-Power“

Bild: Jens und Andy

Das traditionelle MTB-Rennen auf der Alb fand dieses Jahr zum ersten mal auch mit eMTB-Klasse statt.

Unsere Jungs stellten sich dem Rennabenteuer natürlich mit normalen Hardtailrädern (ohne Hilfsmotor) . Maxi Lein versuchte sein Glück ganz vorne im Startblock der 43km-Kurzdistanz und konnte sich in der ersten Streckenhälfte in der Führungsgruppe behaupten. Auch Jens Anderle und Andy Weber fuhren über diese Kurzdistanz. Sie starteten im Mittelfeld und gingen das Rennen auf der, noch vom Regen in der vorherigen Nacht, nassen Strecke, langsamer an. Ihre Renneinteilung, defensiv zu starten, ging sehr gut auf. So konnten sie noch viele andere MTB-Fahrer in der 2.Rennhälfte überholen und ein gutes und sturzfreies Rennen fahren.

Maxi pushte sich weiter im Führungsfeld und fuhr zwischen Platz 3-12. Auch die 2. Hälfte lief für ihn sehr stark und sicher auf dem oft matschigen Untergrund bis Kilometer 39. Leider hat er sich im Renneifer zu schlecht verpflegt und musste aus energetischen Gründen am letzten Trial-Hang abreißen lassen. Mit dem 12. Platz im Gesamtfeld war er dennoch sehr zufrieden und glücklich. Es war sein persönlich bestes MTB-Rennen in dieser Saison.

Sven Wassermann, unser Senioren-Triathlet, stellte sich der Langdistanz. Mit dem 79.Gesamtplatz war Sven mit dem Rennverlauf (24 km/h im Schnitt) und dem Ergebnis super zufrieden.

Es wurden an diesem Tag wieder starke Leistungen gezeigt und alle Teilnehmer, der Veranstalter und freiwilligen Hilfskräfte waren happy, Im Ziel schien am Nachmittag für alle die Sonne.

Start und Ziel war am MTB Park beim Wiesentalstadion in 72525 Münsingen

STRECKEN:

  • Langdistanz: ca. 88 km / ca. 1.590 Höhenmeter
  • Kurzdistanz: ca. 43 km / ca. 840 Höhenmeter
  • Mini-Marathon: ca. 27 km / ca. 550 Höhenmeter
  • eMTB-Challenge: ca. 88 km / ca. 1.590 Höhenmeter
  • eMTB Country-Tour: ca. 43 km / ca. 840 Höhenmeter

Ergebnisse unserer MTB-Fahrer über 43km

  • Maximilian Lein, Gesamt/AK : 12/7 in 01:39:59.5 Std.
  • Andreas Weber, Gesamt/AK : 117/52 in 02:05:14.3 Std.
  • Jens Anderle, Gesamt/AK : 126/54 in 02:06:35.1 Std.

Ergebnisse unserer MTB-Fahrer über 88km

  • Sven Wassermann Gesamt / AK: 79/16 in 03:41:04.2 Std.

   2017-09-17
Autor Philip Kottmann

Erfolgreicher Abschluss des Aktivseminares 2017

Bild: Unsere Teilnehmer/innen in Ulm 2017

12 Grad und Nebel warteten auf die Läufer und Läuferinnen am vergangenen Sonntag in Ulm beim alljährlichen Einstein- Marathon. Insgesamt sind 96 AST-ler an den Start gegangen. Darunter liefen fünf Läufer beim Sparkassen- Marathon und drei Läufer den 10 km Liqui Moly Citylauf. Die restlichen 88 Läufer und Läuferinnen haben sich den Beurer- Halbmarathon zum Ziel gesetzt, davon waren 47 Teilnehmer aus dem Aktivseminar und deren 15 Laufbetreuer.

Zuerst aber einmal ein paar Daten zum Aktivseminar:

Fast fünf Monate trainierten die 63 Teilnehmer und Teilnehmerinnen in drei Leistungsgruppen mit ihren 22 Laufbetreuern und Laufbetreuerinnen. Ließen ein facettenreiches Training mit über 450 km hinter sich, das neben ruhigen Dauerläufen auch intensives Intervalltraining, HIIT und Bergsprints beinhaltete. Nicht zu vergessen sind die langen Sonntagsläufe. Viel zu lachen gab es dann auch immer beim allseits beliebten Lauf-ABC, in das die Frauen und Männer des Aktivseminars einige Stunden investierten.
Und genau dieses Training zahlte sich dann für die Teilnehmer und Teilnehmerinnen am 17.09.2017 in Ulm beim Beurer-Halbmarathon aus.
Start war um 9:10 Uhr und bereits um 10:45 Uhr sah man dann auch schon die ersten Teilnehmer und Teilnehmerinnen mit Bananen und Wasser im Zielbereich. Alle 47 Läufer und Läuferinnen des Aktivseminars finishten hier vor traumhafter Kulisse, zwischen Ulmer Münster und Donau ihren ersten Halbmarathon mit 21,0975km.
Lachende und überglückliche Gesichter zählte man dann im Zielbereich, die Erleichterung war bei allen zu spüren & ein jeder war stolz, Teil des Aktivseminars gewesen zu sein.
Als dann alle im Ziel waren, zog sogar das Wetter auf und die Sonne lachte.

Perfektes Wetter um sich noch einige Zeit auf dem Münsterplatz einzufinden und seinen Erfolg vom ersten Halbmarathon zu genießen und auf sich wirken zu lassen- ja ein mancher ließ es sich, trotz schwerer Beine, nicht nehmen noch das Ulmer Münster zu besuchen und Ulm von oben zu betrachten.

Frisch geduscht ging es dann um 15 Uhr in Richtung Heimat, wo es dann für alle Läufer und Läuferinnen und Mitwirkenden noch ein verdientes Essen im Bühlgarten ‚Tugas‘ in Süßen gab.

Alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen des Aktivseminars bekamen hier dann auch ihr persönliches Zertifikat über die Teilnahme von Marcus und Philip überreicht. Ein jeder genoss dann den Abend- nicht nur die Finisher des ersten Halbmarathons.

   2017-09-17
Autor Arno Prügner

Unsere Ergebnisse des Ulmer Einsteinmarathons 2017

Sechs Podiumsplätze beim Ulmer Einsteinmarathon

97 - so groß war die Zahl derjenigen, die am Sonntag unser Team bei drei Läufen des Ulmer Einsteinmarathons vertraten. 6 von ihnen konnten in ihren Altersklassen einen Platz unter den ersten drei erlaufen.

Beim Marathonlauf war dies Tobias Mechel der als 14. Mann und 2. der Akl. M20 ins Ziel kam. Für die 42,2 km lange Strecke benötigte er 2:53:49 Std.. Über diese Strecke gingen auch:

  • 320. Flesch, Frank M45 56. in 04:01:46
  • 344. Müller, Bianca W40 7. in 04:08:18
  • 387. Kovacsik, Michaela W45 10. in 04:17:08
  • 516. Weber, Katrin W50 19. in 05:09:52

Mit 89 die weitaus meisten gingen aber über die halbe Distanz. Unsere schnellsten waren hier mit 1:19:14 Std. Armin Aichinger, der das Ziel als 19. und 10. der M20 erreichte und Nicole Vollmer als 31. Frau. Nicoles Zeit von 1:37:32 brachten sie auf den 6. Platz in der Akl. W40. Altersklassensieger wurde Michael Kothe in der M45 (218. in 1:31:41 Std.). Zweiter der M70 wurde Helmut Simon nach 1:50:45 Std. . Auch beim "Zehner" waren wir vertreten. Hier gewann Lea Sophie Keim in 38:40 die W20 und Gisela Simon wurde in 1:01:41 Zweite der W65.

Besonders gefreut haben wir uns über die Teilnahme der Jugendlichen:
18. Prügner, Gabriel 1:41:06 Std., 10. Tippl, Chiara 1:55:09 Std., 12. Staudenmeyer, Julia 1:55:53 Std. und 19. Hemminger, Laura 2:04:32 Std.

Die große Zahl von Teilnehmern ist nicht zuletzte auf das wieder einmal erfolgreich verlaufene Aktivseminar "Mein erster Halbmarathon" zurückzuführen. Alle die bis zuletzt durchgehalten haben, haben dieses Ziel auch erreicht. Unser Team würde sich freuen, wenn dieses Event für die Teilnehmnerinnen und Teilnehmer nicht nur eine Fitness-Momentaufnahme, sondern der Anlass für ein "Leben mit dem Laufsport" gewesen sein wird.

Vielen Dank für Eure Teilnahme, aber auch an die Betreuerinnen und Betreuer des Seminares und an die WMF BKK für deren Unterstützung.

Ergebnisse Marathon

gesamtNameVornameAklPlatzZeit
14MechelTobiasM20202:53:49
320FleschFrankM455604:01:46
344MüllerBiancaW40704:08:18
387KovacsikMichaelaW451004:17:08
516WeberKatrinW501905:09:52

10 km

gesamtNameVornameAklPlatzZeit
25KeimLea SophieW20100:38:40
1939SimonGiselaM65301:01:41
2288MartjasJasminW409901:05:58

Ergebnisse Halbmarathon

Lesen Sie Weiter

   2017-09-15
Autor Simon Weißenfels

Maurice Clavel auf Platz 6 bei der Ironman 70.3. in Chattanooga

Profi-Triathlet Maurice Clavel unseres WMF BKK-Teams hat seiner erfolgreichen Saison nach Platz 3 in Roth ein weiteres erfolgreiches Rennen hinzugefügt. Nach Platz 8 im Vorjahr in Australien wurde der 29-Jährige bei der Weltmeisterschaft der halben Ironmandistanz im starken Feld der Profitriathleten Sechster.

Im US-Bundesstaat Tennessee bestimmte der junge Deutsche von Beginn an das Rennen mit, in welchem Sebastian Kienle und der mehrfache Kurdistanz-Weltmeister Javier Gomez als Favoriten galten. Nach 25:08 Minuten hatte Clavel das Schwimmen mit der Spitzengruppe absolviert und auch auf dem anspruchsvollen Radkurs zeigte er seine außerordentlichen Qualitäten, als er das Tempo an der Spitze mitdiktierte.

Lediglich beim Laufen konnte der ehemalige Bundesliga-Athlet dem hohen Tempo von Tagessieger Javier Gomez nicht folgen, lief aber in 1:16h einen der schnellsten Halbmarathons des Feldes. Nach 3:55h erreichte er auf Platz 6 und einen Platz hinter Sebastian Kienle als zweitbester Deutscher das Ziel in Chattanooga und fügte seiner erfolgreichen Saison einen weiteren Höhepunkt hinzu.

Die zweite Süßener Starterin Kerstin Bannwolf kämpfte sich ebenfalls über die halbe Distanz erfolgreich ins Ziel des WM-Rennens. Die 35-Jährige benötigte 43:57 Minuten für das 1,9 Kilometer lange Schwimmen, knapp drei Stunden auf dem Rad und lief den abschließenden Halbmarathon unter zwei Stunden. Somit erreichte sie nach 5:58h als 902. Frau und 180. ihrer Altersklasse das Ziel ihres WM-Debüts.

Lea Keim holt Landesmeistertitel im Swim & Run

RUN & BRUNCH

Seerig gewinnt Swim & Run in Kirchheim

Bundesliga-Finale auf Rügen: AST Süßen zum Abschluss versöhnlich - Göppinger Triathleten steigen ab

Philipp Bahlke gewann das Top-Race-Germany

Triathlon-Bundesliga zum Finale am Samstag an der Ostsee

Bannwolf und Clavel am Wochenende bei Ironman 70.3 WM

Braun läuft zum 3. Mal für Guten Zweck bei der Duathlon-WM

21 Tage gemeinsam radeln für Radförderung, Klimaschutz und Lebensqualität!

Süßen und Göppingen mit weiteren Rückschlägen bei der Bundesliga in Grimma

Lechtaler Höhenhalbmarathon - Wir waren dabei!

Triathlon-Bundesligisten starten am Sonntag in Grimma

Keim wird baden-württembergische Meisterin der Olympischen Distanz

Werner Linsenmaier und Michael Kothe Altersklassensieger bei Marathonläufen

Gemischte Gefühle nach dem Bundesliga-Heimrennen in Tübingen - Süßen kompakt - Göppingen am Ende des Feldes

Heimrennen in Tübingen steht für die Triathlon-Bundesligisten aus dem Kreis an

Seerig bei ihrer ersten Deutschen Meisterschaft in Merzig

Mittwochs-Sommertraining beim Grünenberg

6. Rechberghäuser Sommernachtslauf

Süßen verpasst im Sekundenspiel Platz 2 in Münster - Göppinger Triathleten kämpfen weiter um den Anschluss

Starke Beteiligung beim Bläsiberglauf

Süßener und Göppinger Männer schließen Liga auf Podest ab

Bundesligisten aus Süßen und Göppingen wollen sich in Münster verbessern

Clavel wird sensationell Dritter in Roth bei seinem Debüt über die Langdistanz

Liga-Finale der Triathleten morgen am Schluchsee

Seerig wird Zweite in Blankenloch und schließt Nachwuchscup als Zweite ab

Vierte Landesliga-Station in Ebenweiler wird zu Bike & Run

Süßener Stadtlauf einmal mehr in brütender Hitze

Ergebnisse des 21. Süßener Stadtlaufes am 8. Juli 2017

Challenge Roth und Ironman Frankfurt am Wochenende - Maurice Clavel mit Langdistanzdebüt

Teamwettkampf in Ebenweiler bildet vierte Station der Triathlon-Landesliga

Seerig muss mehr Schwimmen und wird Zehnte in Schopfheim

Kommt zum Süßener Stadtlauf

Laufend etwas Gutes tun

Stuifenlauf

Essinger Panoramaläufen 2017

Dritte Station der Landesliga in Erbach: Süßener Tagessieg bei den Männern

Vorschau: Dritte Station der Triathlon-Landesliga am Sonntag in Erbach

Bannwolf sichert sich mit Platz 4 in Luxemburg das WM-Ticket

Dieter und Klaus bei Marathonpremiere am Stilfserjoch

Süßener und Göppinger Bundesligisten im hinteren Feld zum Bundesliga-Auftakt

Triathleten aus dem Kreis erfolgreich beim Einstein Triathlon und Powerman Ulm

Digel Fünfter beim Stadtlauf in Heidenheim

Keim holt Bronze bei Deutschen Hochschulmeisterschaften in Ulm

Seerig gewinnt in Waiblingen erstmals ein Nachwuchscup-Rennen

Macht mit beim Vier-Seen-Schwimmen

Lichtenstein Trail 2017

Seerig Zweite beim Nachwuchscup in Neckarsulm

Bericht Triathlon-Landesliga in Neckarsulm

Marcus Büchler Dritter beim Geislinger Citylauf

Zweite Runde der Baden-Württemberg Triathlon Liga am Sonntag in Neckarsulm // Nachwuchsup wird parallel ausgetragen

1.Bizau Ultra Trail.

Seerig erneut Zweite beim Nachwuchscup in Buchen

Ergebnisse des 7. Barbarossa-Berglaufes vom 07.05.2017

Josephine Seerig wird baden-württembergische Vizemeisterin im Swim & Run

Podestplätze für Triathlon-Teams aus dem Kreis zum Auftakt in Backnang

Voranmelderdaten des Barbarossa-Berglaufes am kommenden Sonntag

Baden-Württemberg Liga 2017 startet am Sonntag mit fünf Teams aus dem Kreis Göppingen

Drei Triathlon-Mannschaften für die Ligen Baden-Würtemberg gemeldet

Trainingsauftakt zum Aktivseminar "Mein erster Halbmarathon"

Berglauftraining auf der Originalstrecke

Berglauftraining in Lichtenwald

Ironman Hawaii als Ziel

5 AST´ler beim Petit de Ballon im Elsass

Barbarossatraining - Auftaktveranstaltung am 12.03.17

Baden-Württembergische Crosslaufmeisterschaften in Reichenau

Lea Sopie Keim und Josephine Seerig Siegerinnen der DJK-Winterlaufserie

Julia Gajer zur Sportlerin des Jahres 2016 gewählt

AST-Triathleten starten in Kapstadt erfolgreich in die neue Saison

Aus Jogger/innen werden Läufer/innen - Macht mit beim Aktivseminar

Jolanta und Thomas beim letzten Tough Guy

AST-Laufkalender / Training zum Barbarossa-Berglauf / DJK Winterlaufserie

AST-Triathleten zur Sportlerwahl 2016 nominiert

Rekordbeteiligung beim Ottenbacher Silvesterlauf

Jahreshauptversammlung am 25. Januar

Vielen Dank an unsere Sponsoren

EnBW Energie Baden-Württemberg: Strom, Gas sowie Energie- und Umweltdienstleistungen

Seilerei Carl Stahl, Suessen







EnBW Energie Baden-Württemberg: Strom, Gas sowie Energie- und Umweltdienstleistungen></a><br>
        <img border=



























Navigation:= Seitenanfang =vorheriges Kapitel =nächstes Kapitel =neue Seite =Bilderalbum =Externer Link =eMail

Impressum

Domaineigner: Ausdauersportteam Süßen e.V.info@ast-suessen.de

Gestaltung: Arno Prügner, Blücherstr. 17, 73079 Süßen,
Verantwortlich für den Inhalt: Arno Prügner, Blücherstr. 17, 73079 Süßen

Haftungsausschluß

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite gegebenenfalls mit zu verantworten hat. Dies kann – so das LG – nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Von hier führen Links zu anderen Seiten im Internet. Wir möchten ausdrücklich betonen, dass wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten und Foren haben. Aus diesem Grunde distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten gelinkter Seiten und machen uns ihre Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen bei uns gelinkte Inhalte führen.