Ausdauersportteam Süßen

Unsere Triathleten

Unsere Mountainbiker

Unser Aktivseminar

Anmeldeformulare

X-Stat.de-Service

Whirling CSS3 dropdown menu
Visit Script Tutorials
Süßener Stadtlauf - Ergebnisse und Urkundendruck

Anzahl gefundene Artikel im Jahr : Artikel beginnend bei oder

  Gemeindeblatt 2017-10-17
Autor Lucas Pflüger

Jugendausflug 30.09./01.10 2017

Der diesjährige AST Jugend-Ausflug ging so wie die letzten Jahre wieder aufs Franz-Keller-Haus.

Bild: Unsere Teilnehmer/innen

Am 30.09 um 11:00 Uhr starteten wir mit 8 Personen am Parkplatz unterhalb der Hütte, und wanderten ca. 1 Stunde hoch. Angekommen, bezogen wir unser 12-Bett Zimmer. Danach ging es sofort ans Feuer machen, und dann auch ans Würstchen grillen. Da das Wetter später schlechter werden sollte, blieben wir noch so lange es ging draußen am Feuer. Als es dann angefangen hat zu regnen gingen wir auf unser Zimmer und spielten UNO usw. Gegen 19:00 Uhr ließen wir uns dann unten in der Gaststube das mitgebrachte Abendbrot schmecken. Als es dann gegen 21:00 Uhr aufhörte zu regnen beschlossen wir unsere geplante Fackelwanderung doch noch durchzuführen. Und so starteten wir dann im starken Nebel in den Wald. Eine aufregende Suchaktion, nachdem wir uns verloren hatten, machte den Abend dann auch zu etwas unvergesslichem.
Als dann alle wieder sicher, aber nass, im Haus angekommen waren, ließen wir den Abend mit etwas Musik in unserem Zimmer ausklingen. Am nächsten Morgen gab es dann ein gutes Frühstück vom Wirt des Hauses.
Als dann schließlich alles zusammengepackt war und das Zimmer aufgeräumt, gingen wir mit guter Laune die Heimreise an. Gegen Mittag waren dann alle wohlauf wieder Zuhause.

Es war mal wieder ein super Ausflug, an dem alle ihren Spaß hatten.

   Gemeindeblatt 2017-10-16
Autor Annette Schweiß

Impressionen vom Run & Brunch am Sonntag, 15.10.17

Sonne satt, goldenes Herbstpanorama, dazu Laufspaß und jede Menge gute Unterhaltung am reichhaltigen Buffet gab es für diejenigen, die am vergangenen Sonntag das Angebot des Lauftreff-Teams annahmen zu einem weiteren Run & Brunch.

Der Wanderparkplatz zwischen Grüner Berg und Unterböhringen war dieses Mal Treff- und Ausgangspunkt für gemeinsames Laufen in unterschiedlichen Leistungsgruppen. Die äußeren Bedingungen konnten kaum besser sein und so liefen wir mit drei Gruppen los auf wunderschönen, interessanten Strecken im Gebiet zwischen Hunnenburg und Fränkel und trafen nach ca. 1 Stunde 10 alle wieder am AST-Pavillon ein. Schnell wurde auf den Tischen ein reichhaltiges Buffet aufgebaut und alle genossen Unterhaltung und Beisammensein bei Sekt und Kaffee und allerhand selbstgemachten Leckereien.

Wir vom Lauftreff-Team freuen uns sehr über die große Resonanz, über die treuen Läufer und Läuferinnen ebenso wie über Überraschungsgäste und relativ neue Läufer und Läuferinnen, die ganz mutig einfach mal geschnuppert haben. Schön, dass es euch allen gefallen hat und wir lassen uns bestimmt bald wieder etwas einfallen, was die Kondition einerseits und das Miteinander und Kennenlernen andererseits fördert.

   2017-10-16
Autor Frauke Pobric

Grüntenstafette 2017

Der Grünten: „Wächter des Allgäus. Richter der Stafetten.“

Bild: Unsere Teilnehmer/innen

Der 1.783 Meter hohe Bergrücken des Grünten war am Samstag, den 07.10.2017 der zu bezwingende Gegner der Stafetten-Teams. Der Berg wurde in sechs unterschiedlichen Disziplinen, welche durch je ein Teammitglied besetzt wurde, erklommen. Start und Ziel war der Flugplatz Agathazell bei Burgberg im Allgäu. Unser Team stellte drei Mannschaften: eine reine Männermannschaft (AST Süßen - legends team), ein Mixed-Team (AST Süßen nauf ond nonder) und eine Frauenmannschaft (AST Süßen Gipfelqueens - Gejammert wird später …).

Streckeneinteilung

Bild: Streckeneinteilung

Männermannschaft – Mixed-Team – Frauenmannschaft:

  • 1. Trailrun: 6,4 km mit +136 hm/-58 hm
    Armin Aichinger – Frauke Pobric – Katharina Barth
  • 2. Rennrad Bergsprint: 7,8 km mit + 355 hm/-47 hm
    Tobias Mechel – Philip Kottmann – Nadine Schmitt
  • 3. Berglauf: 3,3 km mit + 554 hm/- 0 hm
    Michael Dressler – Jens Herwig – Lea Fallier
  • 4. Alpinlauf: 2,1 km mit +50 hm/-455 hm
    Andreas Weber – Desiree Dobusch – Sophie Spottek
  • 5. Mountainbike: 12 km mit +100 hm/-570 hm
    Tim Schwinger – Robert Pobric – Ulrike Glöckler
  • 6. Straßenlauf: 5 km mit + 10 hm/-120 hm
    Marcus Büchler – Melanie Kiemele – Ann-Kathrin Geiger

Gesamtzeit: Männer 2:17:29 – Mixed-Team 2:58:59 – Frauen 3:05:26
Platzierung Gesamt/ je Staffelart: Männer 37/30 – Mixed-Team 181/34– Frauen 191/25

Aufgrund der Niederschläge in der Nacht von Freitag auf Samstag, war der Gipfel unter einer leichten Neuschneedecke von 10 cm begraben. Dementsprechend rutschig waren die teilweise recht schmalen Wege. Direkt beim Start der Stafette, konnte der Crossläufer auf „Pfützenjagd“ gehen. Über Wiesen und durch Wälder ging es die ersten Höhenmeter hoch zur ersten Wechselzone und zur Übergabe an den Rennradfahrer. Dieser hatte aufgrund der Asphaltstraße noch die besten Untergrundbedingungen, dafür musste er aber einige Höhenmeter auf recht steilen Rampen überwinden.

Wechsel Nummer 2 auf den Bergläufer, der auf schneebedeckten Wanderpfaden den Gipfel des Grünten erstürmte und dort auf den Alpinläufer übergab. Die Alpinläufer starteten zum größten Teil gar nicht mit Lauf- sondern mit Wanderschuhen, um mehr Stabilität bei der abfallenden und sehr ausgesetzten Strecke zu haben. Mit oder ohne Sturz erfolgte die Übergabe auf die MTB´s. Auch die Mountainbike Fahrerinnen und Fahrern hatten mit den Matschlachen zu kämpfen. Ohne von Kopf bis Fuß mit Matsch überzogen, kam keiner von ihnen in der Wechselzone zum Straßenläufer an. Die Straßenläufer stürmten die letzten 5.000 Meter Richtung Ziel um dort von ihrer Mannschaft freudestrahlend in Empfang genommen zu werden.

Total erschöpft, aber überglücklich kamen alle 3 Teams unverletzt im Ziel an.

Der krönende Abschluss der Veranstaltung war die anschließende Heldenfeier, welche direkt nach der Siegerehrung stattfand.

Aber zuerst durfte sich bei der Siegerehrung Marcus Büchler über den 3. Platz in der Einzelwertung der Straßenläufer freuen. Er legte die 5 km in einer unglaublichen Zeit von 0:15:36,6 zurück.

Zusammenfassend kann man sagen, dass diese Veranstaltung eine ganz besondere Herausforderung darstellt. Durch den Teamwettkampf gingen alle bis an ihre Grenzen, um für ihr Team alles zu geben.

Das Allgäu bietet mit seinen doch schon recht hohen Bergen ein anspruchsvolles Streckenprofil, welches durch den Schneefall nicht gerade einfacher zu überwinden war.

Der Start im nächsten Jahr wurde schon fest eingeplant und es werden sicher wieder einige Teams vom AST Süßen an den Start gehen.

   Gemeindeblatt 2017-10-06
Autor Andreas Weber

21. ALB-GOLD TROPHY AM 1. OKTOBER 2017

4 AST-ler am Start unter dem Slogan “Spätzle-Power“

Bild: Jens und Andy

Das traditionelle MTB-Rennen auf der Alb fand dieses Jahr zum ersten mal auch mit eMTB-Klasse statt.

Unsere Jungs stellten sich dem Rennabenteuer natürlich mit normalen Hardtailrädern (ohne Hilfsmotor) . Maxi Lein versuchte sein Glück ganz vorne im Startblock der 43km-Kurzdistanz und konnte sich in der ersten Streckenhälfte in der Führungsgruppe behaupten. Auch Jens Anderle und Andy Weber fuhren über diese Kurzdistanz. Sie starteten im Mittelfeld und gingen das Rennen auf der, noch vom Regen in der vorherigen Nacht, nassen Strecke, langsamer an. Ihre Renneinteilung, defensiv zu starten, ging sehr gut auf. So konnten sie noch viele andere MTB-Fahrer in der 2.Rennhälfte überholen und ein gutes und sturzfreies Rennen fahren.

Maxi pushte sich weiter im Führungsfeld und fuhr zwischen Platz 3-12. Auch die 2. Hälfte lief für ihn sehr stark und sicher auf dem oft matschigen Untergrund bis Kilometer 39. Leider hat er sich im Renneifer zu schlecht verpflegt und musste aus energetischen Gründen am letzten Trial-Hang abreißen lassen. Mit dem 12. Platz im Gesamtfeld war er dennoch sehr zufrieden und glücklich. Es war sein persönlich bestes MTB-Rennen in dieser Saison.

Sven Wassermann, unser Senioren-Triathlet, stellte sich der Langdistanz. Mit dem 79.Gesamtplatz war Sven mit dem Rennverlauf (24 km/h im Schnitt) und dem Ergebnis super zufrieden.

Es wurden an diesem Tag wieder starke Leistungen gezeigt und alle Teilnehmer, der Veranstalter und freiwilligen Hilfskräfte waren happy, Im Ziel schien am Nachmittag für alle die Sonne.

Start und Ziel war am MTB Park beim Wiesentalstadion in 72525 Münsingen

STRECKEN:

  • Langdistanz: ca. 88 km / ca. 1.590 Höhenmeter
  • Kurzdistanz: ca. 43 km / ca. 840 Höhenmeter
  • Mini-Marathon: ca. 27 km / ca. 550 Höhenmeter
  • eMTB-Challenge: ca. 88 km / ca. 1.590 Höhenmeter
  • eMTB Country-Tour: ca. 43 km / ca. 840 Höhenmeter

Ergebnisse unserer MTB-Fahrer über 43km

  • Maximilian Lein, Gesamt/AK : 12/7 in 01:39:59.5 Std.
  • Andreas Weber, Gesamt/AK : 117/52 in 02:05:14.3 Std.
  • Jens Anderle, Gesamt/AK : 126/54 in 02:06:35.1 Std.

Ergebnisse unserer MTB-Fahrer über 88km

  • Sven Wassermann Gesamt / AK: 79/16 in 03:41:04.2 Std.

   2017-09-17
Autor Philip Kottmann

Erfolgreicher Abschluss des Aktivseminares 2017

Bild: Unsere Teilnehmer/innen in Ulm 2017

12 Grad und Nebel warteten auf die Läufer und Läuferinnen am vergangenen Sonntag in Ulm beim alljährlichen Einstein- Marathon. Insgesamt sind 96 AST-ler an den Start gegangen. Darunter liefen fünf Läufer beim Sparkassen- Marathon und drei Läufer den 10 km Liqui Moly Citylauf. Die restlichen 88 Läufer und Läuferinnen haben sich den Beurer- Halbmarathon zum Ziel gesetzt, davon waren 47 Teilnehmer aus dem Aktivseminar und deren 15 Laufbetreuer.

Zuerst aber einmal ein paar Daten zum Aktivseminar:

Fast fünf Monate trainierten die 63 Teilnehmer und Teilnehmerinnen in drei Leistungsgruppen mit ihren 22 Laufbetreuern und Laufbetreuerinnen. Ließen ein facettenreiches Training mit über 450 km hinter sich, das neben ruhigen Dauerläufen auch intensives Intervalltraining, HIIT und Bergsprints beinhaltete. Nicht zu vergessen sind die langen Sonntagsläufe. Viel zu lachen gab es dann auch immer beim allseits beliebten Lauf-ABC, in das die Frauen und Männer des Aktivseminars einige Stunden investierten.
Und genau dieses Training zahlte sich dann für die Teilnehmer und Teilnehmerinnen am 17.09.2017 in Ulm beim Beurer-Halbmarathon aus.
Start war um 9:10 Uhr und bereits um 10:45 Uhr sah man dann auch schon die ersten Teilnehmer und Teilnehmerinnen mit Bananen und Wasser im Zielbereich. Alle 47 Läufer und Läuferinnen des Aktivseminars finishten hier vor traumhafter Kulisse, zwischen Ulmer Münster und Donau ihren ersten Halbmarathon mit 21,0975km.
Lachende und überglückliche Gesichter zählte man dann im Zielbereich, die Erleichterung war bei allen zu spüren & ein jeder war stolz, Teil des Aktivseminars gewesen zu sein.
Als dann alle im Ziel waren, zog sogar das Wetter auf und die Sonne lachte.

Perfektes Wetter um sich noch einige Zeit auf dem Münsterplatz einzufinden und seinen Erfolg vom ersten Halbmarathon zu genießen und auf sich wirken zu lassen- ja ein mancher ließ es sich, trotz schwerer Beine, nicht nehmen noch das Ulmer Münster zu besuchen und Ulm von oben zu betrachten.

Frisch geduscht ging es dann um 15 Uhr in Richtung Heimat, wo es dann für alle Läufer und Läuferinnen und Mitwirkenden noch ein verdientes Essen im Bühlgarten ‚Tugas‘ in Süßen gab.

Alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen des Aktivseminars bekamen hier dann auch ihr persönliches Zertifikat über die Teilnahme von Marcus und Philip überreicht. Ein jeder genoss dann den Abend- nicht nur die Finisher des ersten Halbmarathons.

   2017-09-17
Autor Arno Prügner

Unsere Ergebnisse des Ulmer Einsteinmarathons 2017

Sechs Podiumsplätze beim Ulmer Einsteinmarathon

97 - so groß war die Zahl derjenigen, die am Sonntag unser Team bei drei Läufen des Ulmer Einsteinmarathons vertraten. 6 von ihnen konnten in ihren Altersklassen einen Platz unter den ersten drei erlaufen.

Beim Marathonlauf war dies Tobias Mechel der als 14. Mann und 2. der Akl. M20 ins Ziel kam. Für die 42,2 km lange Strecke benötigte er 2:53:49 Std.. Über diese Strecke gingen auch:

  • 320. Flesch, Frank M45 56. in 04:01:46
  • 344. Müller, Bianca W40 7. in 04:08:18
  • 387. Kovacsik, Michaela W45 10. in 04:17:08
  • 516. Weber, Katrin W50 19. in 05:09:52

Mit 89 die weitaus meisten gingen aber über die halbe Distanz. Unsere schnellsten waren hier mit 1:19:14 Std. Armin Aichinger, der das Ziel als 19. und 10. der M20 erreichte und Nicole Vollmer als 31. Frau. Nicoles Zeit von 1:37:32 brachten sie auf den 6. Platz in der Akl. W40. Altersklassensieger wurde Michael Kothe in der M45 (218. in 1:31:41 Std.). Zweiter der M70 wurde Helmut Simon nach 1:50:45 Std. . Auch beim "Zehner" waren wir vertreten. Hier gewann Lea Sophie Keim in 38:40 die W20 und Gisela Simon wurde in 1:01:41 Zweite der W65.

Besonders gefreut haben wir uns über die Teilnahme der Jugendlichen:
18. Prügner, Gabriel 1:41:06 Std., 10. Tippl, Chiara 1:55:09 Std., 12. Staudenmeyer, Julia 1:55:53 Std. und 19. Hemminger, Laura 2:04:32 Std.

Die große Zahl von Teilnehmern ist nicht zuletzte auf das wieder einmal erfolgreich verlaufene Aktivseminar "Mein erster Halbmarathon" zurückzuführen. Alle die bis zuletzt durchgehalten haben, haben dieses Ziel auch erreicht. Unser Team würde sich freuen, wenn dieses Event für die Teilnehmnerinnen und Teilnehmer nicht nur eine Fitness-Momentaufnahme, sondern der Anlass für ein "Leben mit dem Laufsport" gewesen sein wird.

Vielen Dank für Eure Teilnahme, aber auch an die Betreuerinnen und Betreuer des Seminares und an die WMF BKK für deren Unterstützung.

Ergebnisse Marathon

gesamtNameVornameAklPlatzZeit
14MechelTobiasM20202:53:49
320FleschFrankM455604:01:46
344MüllerBiancaW40704:08:18
387KovacsikMichaelaW451004:17:08
516WeberKatrinW501905:09:52

10 km

gesamtNameVornameAklPlatzZeit
25KeimLea SophieW20100:38:40
1939SimonGiselaM65301:01:41
2288MartjasJasminW409901:05:58

Ergebnisse Halbmarathon

Lesen Sie Weiter

   2017-09-15
Autor Simon Weißenfels

Maurice Clavel auf Platz 6 bei der Ironman 70.3. in Chattanooga

Profi-Triathlet Maurice Clavel unseres WMF BKK-Teams hat seiner erfolgreichen Saison nach Platz 3 in Roth ein weiteres erfolgreiches Rennen hinzugefügt. Nach Platz 8 im Vorjahr in Australien wurde der 29-Jährige bei der Weltmeisterschaft der halben Ironmandistanz im starken Feld der Profitriathleten Sechster.

Im US-Bundesstaat Tennessee bestimmte der junge Deutsche von Beginn an das Rennen mit, in welchem Sebastian Kienle und der mehrfache Kurdistanz-Weltmeister Javier Gomez als Favoriten galten. Nach 25:08 Minuten hatte Clavel das Schwimmen mit der Spitzengruppe absolviert und auch auf dem anspruchsvollen Radkurs zeigte er seine außerordentlichen Qualitäten, als er das Tempo an der Spitze mitdiktierte.

Lediglich beim Laufen konnte der ehemalige Bundesliga-Athlet dem hohen Tempo von Tagessieger Javier Gomez nicht folgen, lief aber in 1:16h einen der schnellsten Halbmarathons des Feldes. Nach 3:55h erreichte er auf Platz 6 und einen Platz hinter Sebastian Kienle als zweitbester Deutscher das Ziel in Chattanooga und fügte seiner erfolgreichen Saison einen weiteren Höhepunkt hinzu.

Die zweite Süßener Starterin Kerstin Bannwolf kämpfte sich ebenfalls über die halbe Distanz erfolgreich ins Ziel des WM-Rennens. Die 35-Jährige benötigte 43:57 Minuten für das 1,9 Kilometer lange Schwimmen, knapp drei Stunden auf dem Rad und lief den abschließenden Halbmarathon unter zwei Stunden. Somit erreichte sie nach 5:58h als 902. Frau und 180. ihrer Altersklasse das Ziel ihres WM-Debüts.

   2017-09-15
Autor Simon Weißenfels

Lea Keim holt Landesmeistertitel im Swim & Run

Bild: Lea Keim

Die Süßener Triathletin Lea Keim hat ihren ersten großen Meistertitel gewonnen. Bei den baden-württembergischen Meisterschaften im Swim & Run im Winnender Freibad gewann die 26-Jährige über die Distanz über 1000 Meter Schwimmen und 8 Kilometer Laufen souverän den Titel.

Nach dem Schwimmen, welches die Athletin unseres WMF BKK-Teams in 16:38 Minuten absolviert hatte, lag Keim zunächst noch auf Platz 2 zurück, knapp 35 Sekunden hinter der führenden Nina Autenrieth. Auf der welligen acht Kilometer langen Laufstrecke zeigte Keim abermals ihre außerordentlichen Qualitäten in der Abschlussdisziplin. In 32:18 Minuten lief Keim nicht nur mehr als fünf Minuten schneller wie die zweitschnellste Dame, sondern sie lief in der Gesamtwertung von Männer und Frauen auf Platz 8.

Bei den Frauen gewann die Süßenerin überlegen nach 48:57 Minuten das Rennen und somit den baden-württembergischen Meistertitel in diesem Zweikampf.

   2017-09-14
Autor Annette Schweiß

RUN & BRUNCH

… im Herbst 2017

Am Sonntag, 15.Oktober 2017 um 9.00 Uhr treffen wir uns beim „Wanderparkplatz Grünenberg“ (von Gingen aus kommend, an Grünenberg-Gaststätte vorbei ca. 500m Wanderparkplatz beim Fränkel) zum RUN & BRUNCH

Zuerst laufen wir wieder ca. 60-70 Min. in unterschiedlichen Leistungsgruppen und einer Walkinggruppe. Anschließend „brunchen“ wir gemeinsam am „Wanderparkplatz Grünenberg“.

Wenn jeder von euch etwas ess- oder trinkbares mitbringt (Kaffee, Tee, Butter, Wurst, Käse, Brotaufstriche, Obst und Eier, Kuchen, süß oder salzig), dann haben wir wieder ein tolles Brunch-Buffet Sekt und Brötchen stiftet das AST-Süßen.

Herzlich willkommen zum gemeinsamen Brunch sind auch diejenigen, die zur Zeit verletzungsbedingt pausieren müssen und gerne auch alle Partnerinnen und Partner.

RUN & BRUNCH findet nur bei trockenem Wetter statt.

Flyer zum "Drandenken!"

Sportliche Grüße

Euer Lauftreff-Team

   2017-09-13
Autor Simon Weißenfels

Seerig gewinnt Swim & Run in Kirchheim

Josephine Seerig hat den Jedermann-Wettkampf der Jugend B in Kirchheim gewonnen. Bei leicht bewölktem Wetter startet die 14-Jährige im Feld der Jugend B über 200 Meter Schwimmen im Kirchheimer Freibad und einem anschließenden 2km Lauf.

Nach knapp drei Minuten stieg die Kaderathletin des WMF BKK-Team AST Süßen aus dem Wasser und es folgte der schnelle Wechsel in die Laufschuhe in Richtung einer anspruchsvollen Laufstrecke mit steilem Anstieg und Treppen. Dort konnte die Zweite des diesjährigen Nachwuchscups ihre Qualitäten unter Beweis stellen und erreichte nach 10:50 Minuten als Siegerin der Jugend B das Ziel.

Bundesliga-Finale auf Rügen: AST Süßen zum Abschluss versöhnlich - Göppinger Triathleten steigen ab

Philipp Bahlke gewann das Top-Race-Germany

Triathlon-Bundesliga zum Finale am Samstag an der Ostsee

Bannwolf und Clavel am Wochenende bei Ironman 70.3 WM

Braun läuft zum 3. Mal für Guten Zweck bei der Duathlon-WM

21 Tage gemeinsam radeln für Radförderung, Klimaschutz und Lebensqualität!

Süßen und Göppingen mit weiteren Rückschlägen bei der Bundesliga in Grimma

Lechtaler Höhenhalbmarathon - Wir waren dabei!

Triathlon-Bundesligisten starten am Sonntag in Grimma

Keim wird baden-württembergische Meisterin der Olympischen Distanz

Werner Linsenmaier und Michael Kothe Altersklassensieger bei Marathonläufen

Gemischte Gefühle nach dem Bundesliga-Heimrennen in Tübingen - Süßen kompakt - Göppingen am Ende des Feldes

Heimrennen in Tübingen steht für die Triathlon-Bundesligisten aus dem Kreis an

Seerig bei ihrer ersten Deutschen Meisterschaft in Merzig

Mittwochs-Sommertraining beim Grünenberg

6. Rechberghäuser Sommernachtslauf

Süßen verpasst im Sekundenspiel Platz 2 in Münster - Göppinger Triathleten kämpfen weiter um den Anschluss

Starke Beteiligung beim Bläsiberglauf

Süßener und Göppinger Männer schließen Liga auf Podest ab

Bundesligisten aus Süßen und Göppingen wollen sich in Münster verbessern

Clavel wird sensationell Dritter in Roth bei seinem Debüt über die Langdistanz

Liga-Finale der Triathleten morgen am Schluchsee

Seerig wird Zweite in Blankenloch und schließt Nachwuchscup als Zweite ab

Vierte Landesliga-Station in Ebenweiler wird zu Bike & Run

Süßener Stadtlauf einmal mehr in brütender Hitze

Ergebnisse des 21. Süßener Stadtlaufes am 8. Juli 2017

Challenge Roth und Ironman Frankfurt am Wochenende - Maurice Clavel mit Langdistanzdebüt

Teamwettkampf in Ebenweiler bildet vierte Station der Triathlon-Landesliga

Seerig muss mehr Schwimmen und wird Zehnte in Schopfheim

Kommt zum Süßener Stadtlauf

Laufend etwas Gutes tun

Stuifenlauf

Essinger Panoramaläufen 2017

Dritte Station der Landesliga in Erbach: Süßener Tagessieg bei den Männern

Vorschau: Dritte Station der Triathlon-Landesliga am Sonntag in Erbach

Bannwolf sichert sich mit Platz 4 in Luxemburg das WM-Ticket

Dieter und Klaus bei Marathonpremiere am Stilfserjoch

Süßener und Göppinger Bundesligisten im hinteren Feld zum Bundesliga-Auftakt

Triathleten aus dem Kreis erfolgreich beim Einstein Triathlon und Powerman Ulm

Digel Fünfter beim Stadtlauf in Heidenheim

Keim holt Bronze bei Deutschen Hochschulmeisterschaften in Ulm

Seerig gewinnt in Waiblingen erstmals ein Nachwuchscup-Rennen

Macht mit beim Vier-Seen-Schwimmen

Lichtenstein Trail 2017

Seerig Zweite beim Nachwuchscup in Neckarsulm

Bericht Triathlon-Landesliga in Neckarsulm

Marcus Büchler Dritter beim Geislinger Citylauf

Zweite Runde der Baden-Württemberg Triathlon Liga am Sonntag in Neckarsulm // Nachwuchsup wird parallel ausgetragen

1.Bizau Ultra Trail.

Seerig erneut Zweite beim Nachwuchscup in Buchen

Ergebnisse des 7. Barbarossa-Berglaufes vom 07.05.2017

Josephine Seerig wird baden-württembergische Vizemeisterin im Swim & Run

Podestplätze für Triathlon-Teams aus dem Kreis zum Auftakt in Backnang

Voranmelderdaten des Barbarossa-Berglaufes am kommenden Sonntag

Baden-Württemberg Liga 2017 startet am Sonntag mit fünf Teams aus dem Kreis Göppingen

Drei Triathlon-Mannschaften für die Ligen Baden-Würtemberg gemeldet

Trainingsauftakt zum Aktivseminar "Mein erster Halbmarathon"

Berglauftraining auf der Originalstrecke

Berglauftraining in Lichtenwald

Ironman Hawaii als Ziel

5 AST´ler beim Petit de Ballon im Elsass

Barbarossatraining - Auftaktveranstaltung am 12.03.17

Baden-Württembergische Crosslaufmeisterschaften in Reichenau

Lea Sopie Keim und Josephine Seerig Siegerinnen der DJK-Winterlaufserie

Julia Gajer zur Sportlerin des Jahres 2016 gewählt

AST-Triathleten starten in Kapstadt erfolgreich in die neue Saison

Aus Jogger/innen werden Läufer/innen - Macht mit beim Aktivseminar

Jolanta und Thomas beim letzten Tough Guy

AST-Laufkalender / Training zum Barbarossa-Berglauf / DJK Winterlaufserie

AST-Triathleten zur Sportlerwahl 2016 nominiert

Rekordbeteiligung beim Ottenbacher Silvesterlauf

Jahreshauptversammlung am 25. Januar

Vielen Dank an unsere Sponsoren

EnBW Energie Baden-Württemberg: Strom, Gas sowie Energie- und Umweltdienstleistungen

Seilerei Carl Stahl, Suessen







EnBW Energie Baden-Württemberg: Strom, Gas sowie Energie- und Umweltdienstleistungen></a><br>
        <img border=



























Navigation:= Seitenanfang =vorheriges Kapitel =nächstes Kapitel =neue Seite =Bilderalbum =Externer Link =eMail

Impressum

Domaineigner: Ausdauersportteam Süßen e.V.info@ast-suessen.de

Gestaltung: Arno Prügner, Blücherstr. 17, 73079 Süßen,
Verantwortlich für den Inhalt: Arno Prügner, Blücherstr. 17, 73079 Süßen

Haftungsausschluß

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite gegebenenfalls mit zu verantworten hat. Dies kann – so das LG – nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Von hier führen Links zu anderen Seiten im Internet. Wir möchten ausdrücklich betonen, dass wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten und Foren haben. Aus diesem Grunde distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten gelinkter Seiten und machen uns ihre Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen bei uns gelinkte Inhalte führen.