Ausdauersportteam Süßen

Unsere Triathleten

Unsere Mountainbiker

Unser Aktivseminar

Anmeldeformulare

X-Stat.de-Service

Whirling CSS3 dropdown menu
Visit Script Tutorials
Süßener Stadtlauf - Ergebnisse und Urkundendruck

Anzahl gefundene Artikel im Jahr : Artikel beginnend bei oder

  Gemeindeblatt 2017-12-29
Autor Dieter Pflüger

Rückblick Waldweihnacht und Christentallauf

Google-Album zur Veranstaltung - Autor: Dieter Pflüger

Gut angenommen wurde die Waldweihnacht des Lauftreffs am Vorabend vor Heilig Abend. Nach dem Laufen konnten wir uns bei "Schwedenfeuer" und Kerzenschein mit Glühwein und Gutsle auf Weihnachten einstimmen. Immer wieder schön ist dabei auch die Begegnung mit Läuferinnen und Läufern, die zur Zeit aus unterschiedlichen Gründen nicht zum Laufen kommen und doch die Gemeinschaft pflegen wollen.

Google-Album zur Veranstaltung - Autor: Dieter Pflüger

Die Tradition des Christentallaufs wurde von Rüdiger Koch und Markus Schmid wieder belebt und war ein voller Erfolg!

Bei strahlendem Sonnenschein und Temperaturen um den Gefrierpunkt liefen wir in drei großen Laufgruppen zur Reiterleskapelle, um bzw. auf den Stuifen und wieder zurück. Es war ein Lauf zum Genießen: das gemeinsame Laufen, die Gespräche dabei, der Ausblick, die Landschaft und hinterher der warme Schluck Tee und die Reste der Weihnachtsbäckerei.

   2017-12-28
Autor Desiree Dobusch

Neu beim AST Süßen - Aquafitness

zu den Schwimmangeboten des Ausdauersportteams

Bild: zu den Schwimmangeboten des Ausdauersportteams

Ob zur Steigerung von Kraft, Ausdauer, Koordination oder Beweglichkeit: Aqua-Fitness ist eine sehr gelenkschonende Art etwas für seine Gesundheit zu tun.

Es werden alle Muskelgruppen gleichzeitig gefordert, da gegen den Widerstand des Wassers gearbeitet werden muss. Dabei gibt es verschiedene Varianten, vom Joggen und Steppen über die Arbeit mit den langen Schwimmnudeln bis hin zu Übungen mit speziellen Wasserhandschuhen.

Medizinische Aspekte für Aqua Fitness:

  • Muskeltraining
  • Gelenksentlastung
  • Hautmassage und Entspannung
  • Stärkung der Abwehrkräfte
  • Ausdauerförderung
  • Kreislauftraining
  • Energieverbrauchserhöhung

Kursbeginn: 19. Januar, 2018 Hallenbad Süßen
Uhrzeit: 19.45-20.30

Es sind 15 Trainingseinheiten.

Kursleiterin: Adelheid Müller (C- Trainerin, Ausgebildete Speedo Aqua Fintess Leiterin)

Nähere Infos und alle Trainingszeiten zu den Schwimmangeboten des Ausdauersportteams sind unter http://schwimmen.ast-suessen.de zu finden.

   2017-12-22
Autor Melanie Kiemele

Start in die Winterlaufserie - DJK Lauf 16.12.2017

Rolf Bayhas Artikel in der NWZ

Bild: Rolf Bayhas Artikel in der NWZ

Am vergangenen Samstag fand der Auftakt zur dreiteiligen DJK Winterlaufserie im Göppinger Bürgerhölzle statt.

169 Läuferinnen und Läufer gingen auf die 10 km Wölpert- Lauf- Strecke, davon sechs Läufer und eine Läuferin aus unserem Team.

Den Grundstein für seinen Seriensieg legte Johannes Großkopf (Sparda- Team Rechberghausen) mit einer sensationellen Zeit von 33:34. Unser Triathlet Michael Haas - aktueller Europameister über die olympische Distanz- konnte sich den 3. Platz mit 34:32 sichern.

Unter den Läuferinnen dominierte eindeutig unsere Triathletin und Landesmeisterin, Lea Sophie Keim. Sie finishte die anspruchsvolle wellige Strecke nach 40:03 und lief dabei 2 Minuten schneller als ihre Konkurrentinnen ins Ziel.

Unsere weiteren Platzierungen:

  • 95. Behringer Norbert in 48:12
  • 112. Tinger Martin in 49:34
  • 114. Rapp Michael in 49:52
  • 129. Kurz Titus in 53:41
  • 150. Nusko Alois Hermann in 57:57

Hart gekämpft wurde auf der Zielgerade im Hinterschwenger Jedermannlauf über 5 km.
Diesen gewann Max Berner (SG Schorndorf) in 16:52 Minuten. Bei den Frauen lief sich Kerstin Flüß (TB Cannstatt) mit 21:45 Minuten auf das Siegerpotest.

Maximilian Lein, der für unser Team an den Start ging erreichte das Ziel nach 19:53 Minuten und belegte dabei den 12. Platz.

Neben den 5 und 10 Km Läufen fanden noch Kinder- und Jugendläufe statt.

Ergebnisdatenbank zur Winterlaufserie

Zur Info - Unserer Ergebnisdatenbank weist jetzt insgesamt sage und schreibe 1.948 Zeiten unserer Läuferinnen und Läufer bei der Winterlaufserie auf.

   2017-12-21
Autor Arno Prügner

Waldweihnachtsfeier der Lauf- und Walkingtreffs

Google-Album zur Veranstaltung - Autor: Reinhard Arras

Das Jahr 2017 neigt sich dem Ende zu. Traditionsgemäß feiern wir in unseren Lauftreffs eine kleine Waldweihnacht. Den Anfang machte der Lauftreff 0915, der sich regelmäßig mittwochs um 9:15 Uhr am großen Parkplatz im Schlater Wald trifft. Vielen Dank an Reinhard Arras der hierzu ein Webalbum gestaltet hat. Vielen Dank aber auch an alle Betreuer und Betreuerinnen, die in all den zurückliegenden Jahren das Ihre zum Gelingen dieses Lauf- und Walkingtreffs beigetragen haben.

   2017-12-13
Autor Annette Schweiß und Rüdiger Koch

Weihnachtliche Läufe - Macht alle mit!

Feiern gehört dazu!

Bild: Feiern gehört dazu!

Lauftreff und Waldweihnachtsfeier am Samstag, 23. Dezember

wir möchten unsere Teammitglieder zum traditionellen letzten Lauftreff vor den Weihnachtsfeiertagen einladen!
Wir treffen uns wie gewohnt um 15.00 Uhr am großen Parkplatz im Schlater Wald und laufen in drei oder vier Laufgruppen und einer Walkinggruppe. Wie immer ca. eine Stunde. Und weil es sich um ein besonderes Datum am Vorabend vor Heilig Abend handelt, wollen wir hinterher noch eine Weile zusammen bleiben, uns unterhalten, bei Kerzenschein Glühwein oder Kaffee trinken, Gutsle oder Stollen essen, das Jahr Revue passieren lassen und uns auf die Weihnachtsfeiertage einstimmen.
Wer möchte kann eine Kleinigkeit zum Essen oder Trinken mitbringen und vergesst die warme Jacke nicht!

Wir freuen uns sehr über eine Begegung mit Läuferinnen und Läufern, die lange Zeit nicht teilnehmen konnten oder wollten, sei es aus verletzungsbedingten oder auch ganz anderen Gründen.. ebenso wie über neue Gesichter, die sich bei dieser Gelegenheit ganz unverbindlich einmal unsere Gruppe anschauen wollen.

Weihnachtslauf im Christental am Dienstag, 26. Dezember

Markus Schmid und Rüdiger Koch wollen die Tradition des Laufes am 2. Weihnachtsfeiertag im Christental wiederaufleben lassen und würden sich über eine möglichst große Teilnehmerzahl, freuen.
Treffpunkt ist der Wanderparkplatz Christental in Lauterstein-Nenningen. Los geht es um 9:00 Uhr
Wir laufen in moderatem Tempo, wenn möglich und nötig in mehreren Gruppen. Es geht über das Christental zur Reiterles Kapelle und nach einer Umrundung des Stuifens wieder zurück. Die Laufzeit ist ca. 1:40 Stunde

Über das Mitbringen von Tee und Weihnachtsgutsle freuen wir uns.
Bei Rückfragen bitte Rüdi Koch kontaktieren.

Es grüßt Euch

Das Lauftreff-Team

   2017-12-11
Autor Frauke Pobric

Jahresabschlussfeier

Google-Album zur Veranstaltung - Autor: Dieter Pflüger

Alle Jahre wieder…findet unsere Jahresabschlussfeier statt.

Dieses Jahr am Samstag, den 09.12.2017 im Foyer der Stauferlandhalle in Salach.
Ein kleines Aufbau-Team bestuhlte und dekorierte das Foyer am Samstagmorgen. Die Getränke wurden von Getränke Ulmer angeliefert und DJ Luca Köder baute seine Anlage auf. Der Sekt wurde für den Sektempfang kalt gestellt und schon war alles für das Fest bereit.

Um 19:00 Uhr begann die Feier mit fast hundert angemeldeten Gästen.
Für den Salat und das warme Buffet sorgte Partyservice Franz Nagel aus Winzingen. Das sehr umfangreiche Nachtischbuffet wurde durch selbst gemachte Kuchen und Nachtische von einigen AST´lern gestellt und rundete das sehr gute Essen ab.
Drei Mädels hinter der Bar versorgten die Gäste mit Getränken zum Einkaufspreis.

Gegen Ende der Veranstaltung saß niemand mehr an seinem Platz, sondern war entweder beim Tanzen oder an der Bar anzutreffen…

Vielen Dank an die Gemeinde Salach, dass wir das Foyer der Stauferlandhalle nutzen durften.
Danke an Getränke Ulmer und Franz Nagel, die für unser leibliches Wohl gesorgt haben, sowie an DJ Luca Köder, der mit seiner Musik für gute Stimmung gesorgt hat.
Ein Dank auch an Matthias Dobler, der die Barmädels organisiert hat.

Und natürlich vielen Dank an alle Gäste, an alle Kuchen- und Nachtischspenden und an alle AST´ler, die bei der Organisation, dem Auf- oder Abbau der Veranstaltung geholfen haben. Es war ein gelungener Abend mit gutem Essen und ausgelassener Stimmung in schöner Atmosphäre.

Ein schöner Abschluss für ein sportliches und erfolgreiches Jahr 2017.

   2017-12-05
Autor Arno Prügner

AST-Hauptversammlung am 24. Januar 2018

Einladung zur Jahreshauptversammlung

Am Mittwoch, dem 24. Januar 2017 findet im Gasthaus "Hirsch" in Süßen unsere Jahreshauptversammlung statt. Beginn ist um 20.00 Uhr.

Es ist folgende Tagesordnung vorgesehen:

  • 1. Begrüßung
  • 2. Protokollverlesung der letzten Hauptversammlung
  • 3. Bericht des Kassiers
  • 4. Bericht der Kassenprüfer
  • 5. Entlastung des Kassiers
  • 6. Bericht des Vorstands
  • 7. Wahl eines Wahlleiters
  • 8. Entlastung des Vorstands
  • 9. Wahlen zum Vorstand
  • 10. Satzungsänderung
  • 11. Verschiedenes
  • 12. Anträge

Anträge zur Tagesordnung müssen schriftlich bis zum 17. Januar 2017 an den 1. Vorsitzenden, Martin Büchler, Mozartstr. 10, 73072 Donzdorf, geleitet werden.

Zum TOP 10 (Satzungsänderung). Der Satzungsvorschlag ist über unsere Webseite hier einsehbar

   Gemeindeblatt 2017-11-28
Autor Norbert Braun

Runter vom Sofa und rauf auf die Teck

Norbert (Nobbe) Braun

Bild: Norbert (Nobbe) Braun

Unser Mitglied Nobbe Braun (Dettingen-Teck) bietet nun schon zum fünften Mal ein gemeinsames Training auf der orginalen Teck-Silvesterlaufstrecke an.

Die ersten drei Adventssonntage (3.12./10.12./17.12.) stehen als Termin fest, sodass noch etwas Zeit zur Erholung bis Silvester bleibt.

Gestartet wird wieder jeweils um 10 Uhr direkt am Kirchheimer Rathaus. Das Motto: „runter vom Sofa und rein in die Laufschuhe“. Voranmeldungen für das völlig kostenfreie Angebot an alle trainierten Läuferinnen und Läufer unseres Teams und aus der Teck-Region sind nicht erforderlich. Es werden Hin- und Rückweg zur Teck absolviert, somit bewältigen die am Rathaus gestarteten, wie an Silvester auch, jeweils insgesamt 18 Kilometer mit 464 Höhenmetern. Da die Gruppe „sehr gemischt sein kann“, wird moderates Tempo angestrebt, 2016 war übrigens der Jüngste 10 und „die Ältesten“ weit über 60 Jahre alt. Die Kirchheimer Zeitung (Teckbote) schrieb letztes Jahr einen kleinen Bericht darüber. „Nobbe“ Braun hat den Silvesterlauf selbst bereits 22 Mal erfolgreich absolviert, der 56-Jährige ist übrigens von der „Stimmung an der Strecke“ immer wieder aufs Neue absolut überwältigt.

Der Startschuss zum Silvesterlauf auf die Burg Teck, der erneut vom Lauftreff Kirchheim organisiert wird, fällt genau um 15 Uhr, der „Einlauf in der Fussgängerzone unter Fackeln“ wird gegen 17 Uhr sein.

   2017-11-28
Autor Melanie Kiemele

37. Nikolauslauf der TSG Schnaitheim

am 25.11. 2017 fand in Schnaitheim bei relativ ungemütlichen Wetterbedingungen - Nieselregen und 5 Grad - der alljährliche Nikolauslauf auf dem Moldenberg statt. Neben dem Hauptlauf konnte man die Nikolausrunden mit 1.500m und 2.560m zurücklegen. Für die Kleinsten gab es noch einen Bambinilauf.

Der Hauptlauf mit 10 Km wird auf teils asphaltierter Strasse, jedoch meist auf geschottertem Waldweg zurückgelegt.

Die leider nur 5 Läuferinnen und Läufer vom AST Süßen starteten um 15.00 Uhr beim Hauptlauf und erzielten folgende Ergebnisse:

  • 6. M50: Fürst, Stefan 42:20
  • 2. M55: Pflüger, Dieter 43:16
  • 9. M50: Koch, Rüdiger 45:22
  • 14. M55: Nusko, Alois Hermann 53:19
  • 1. W55: Schonder, Sabine 48:18
  • 7. W50: Pflüger Brigitte 56:49

Insgesamt gingen 180 Läuferinnen und Läufer an den Start. Trotz des nasskalten Wetters war es insgesamt eine tolle Veranstaltung. Nach dem Lauf versammelte man sich in der Halle und sah der Siegerehrung zu und hatte dabei die Chance auf super Preise bei der Tombola.

Vielleicht überlegt sich doch der ein oder andere AST Läufer im nächsten Jahr mit einer günstigen Startgebühr von 8 €, an diesem sehr gut organisiertem Laufevent teilzunehmen. Immerhin zeigt das Archiv im Jahr 2016 14 Starter unseres Teams.

   2017-11-21
Autor Arno Prügner

Unsere Sportangebote

Interesse am Triathlonsport?

Am besten geeignet um die Triathleten kennenzulernen ist der mittwöchliche Laufttrainingstermin. Wir treffen uns um 18:00 Uhr beim TSV-Platz.

Unsere Lauf- und (Nordic-) Walking-Treffs

Seit vielen Jahren bietet das Ausdauersportteam Lauf- und (Nordic-)Walkingtreffs an und zehntausende von Kilometern haben die Teilnehmer im Schlater Wald zurückgelegt. Viele der Männer und Frauen unseres Teams sind von Anbeginn dabei und heute fitter als damals, vor vielleicht 10 oder 20 Jahren.

Geschenkt wird einem aber nichts. Fitness ohne Schweiß und Fleiß gibt es nicht. Deshalb: Macht mit bei unseren Lauf- und Walkingtreffs

  • Mittwoch ist der 09:15-Lauftreff 09-15 mit Walking am großen Parkplatz im Schlater Wald
  • Mittwoch 18:00 Uhr ist Lauftraining für Jedermann/frau Treffpunkt beim TSV-Platz.
  • Samstag 15:00 Uhr (während der Winterzeit) ist Lauftreff mit Walking am großen Parkplatz im Schlater Wald

Wir freuen uns über jeden Neueinsteiger!

Unsere Radtreffs

Für alle sportbegeisterte Mountainbiker die im Winter auf ihr Bikevergnügen nicht verzichten möchten, bieten wir verschiedene Gruppen zum Mitfahren an. Je nach Witterung wird zwischen 1 und 2 Stunden gefahren. Wer mitfahren möchte sollte aber eine Grundkondition für ca. 30 km und 500 Hm mitbringen.
Da wir bei Dunkelheit hauptsächlich auf Schotterwegen unterwegs sind, ist eine gute Beleuchtung ein "muss".

Die Gruppen fahren immer:

  • Dienstags um 15 Uhr und 17:30 Uhr
  • Freitags um 15 Uhr und
  • Sonntags um 9 Uhr

Treffpunkt ist immer am Rathaus in Süßen.

Unsere Gymnastikstunde

Montags um 20:30 Uhr stehen uns in der Bizethalle (beim Hallenbad) 2/3 der Halle zur Verfügung.

   2017-11-09
Autor Dresirée Dobusch

Altpapiersammlung AST 2017

Bild: "Bomber" Martin mit seinem Team

8,5 kg Leberkäse, 110 Brötchen, über zwei Tuben Senf und ca. 55 Tonnen gesammeltes Altpapier, waren die Bilanz der diesjährigen Altpapiersammlung, letzten Samstag in Süßen. 30 fleißige Helferinnen und Helfer trafen sich um 8:00 Uhr in den frühen Morgenstunden vor der Schwimmhalle in Süßen. Aufgeteilt wurden diese dann auf 4 LKW’s und einen Traktor mit Anhänger. Gesponsert von Stahlbau Süßen, Wertstoffhof Kälberer, Bauunternehmen Josef Nagel, Spedition Wackler aus Göppingen & Erwin Haag mit seinem privaten Traktor. Anders als erwartet ging die diesjährige Altpapiersammlung ganze 8 Stunden und so waren die Helferinnen und Helfer erst gegen ca. 16 Uhr mit der Sammlung fertig. Die fleißigen Hände mussten dieses Jahr mit sehr viel Kartonage und ähnlichem kämpfen, all das, was eben nicht mehr in die blaue Tonne der Bewohner passte. Immer wieder musste zwischen durch in Eislingen abgeladen werden und so hatte man eine kurze Verschnaufpause und konnte sich Traditionsgemäß mit 1-2 Leberkäsbrötchen bei Arno im Keller stärken.

Alles in allem kann man abschließend sagen, dass die Altpapiersammlung in jeglicher Hinsicht ein voller Erfolg war.

Unser Team bedankt sich bei allen Mitgliedern, die an diesem vergangen Samstag tatkräftige Unterstützung geleistet haben und bei den Sponsoren, welche uns die Fahrzeuge zur Verfügung stellten!

   Gemeindeblatt 2017-11-07
Autor Melanie Kiemele

Geologenlauf Steinheim am 05.11.2017

Regen und kühle 6 Grad zeigte das Thermometer am Sonntag vormittag beim 28. Geologenlauf in Steinheim.

Unsere Teilnehmer/innen

Bild: Unsere Teilnehmer/innen

Dem nasskalten Wetter zum Trotz gingen dennoch insgesamt 562 Teilnehmer an den Start. Davon 112 Starter beim 5 Km Fitnesslauf, 284 beim 10 km Hauptlauf, 126 beim Schülerlauf sowie 40 Walker, welche die 7 km Walking Strecke liefen.

Pünktlich um 11 Uhr startete der Fitness- und Geologenlauf bei Regen in Richtung Steinheimer Kraterbecken. Nach ca. 3 km trennten sich die Wege des Fitness- und Geologenlaufes. Während die LäuferInnen und Läufer des Fitnesslaufes bereits wieder in Richtung Wentalhalle liefen, durften die 10 km LäuferInnen und Läufer den ersten Anstieg antreten. Der aufgeweichte Boden und die Nässe über die Strecke forderten den Läuferinnen und Läufern einiges ab.

Allein von unserem Team gingen insgesamt 53 Läuferinnen und Läufer an den Start und wir waren somit einer der größten teilnehmenden Vereine. Nicht nur da hat unser Verein gepunktet, einige von ihnen konnten hervorragende Zeiten und Platzierungen erreichen.

Von den 112 Startern des 5 km Fitnesslauf zeigten viele ihre Sprinterqualitäten.
So gewannen über die Strecke Sascha Baß (Jahrgang 1998 TSG Giengen) in schnellen 17:44 und Tanja Schröder (Jahrgang 1977) mit neuem Streckenrekord in 20:29.

Unser Andreas Weber (Jahrgang 1979) sicherte sich den 3. Platz und damit den 2. Platz seiner Altersklasse in 19:31 und durfte an diesem Tag zweimal auf das Treppchen.

weitere Platzierungen in den Altersklassen durch unsere Starter:

  • 2. Platz Jonas Gaugler (Jahrgang 2001) in 19:59 Min.
  • 1. Platz Heike Hofbauer (Jahrgang 1992) in 23:25 Min.

Den 10 km Hauptlauf gewannen Muhammed Dramen (Jahrgang 1992, TSG Gingen) in 34:46 und Julia Laub (Jahrgang 1992, SV Mergelstetten) in 38:43.

Auch hier war unser Team mit einigen Platzierungen in der Altersklasse präsent.

Die ersten 3 Platzierungen nach Altersklassen:

    M 35
  • 1. Platz Marcus Büchler in 00:36:53
  • 3. Platz Angerer Boris in 00.38:25
    M 55
  • 1. Platz Dieter Pflüger in 00:43:17
    M 65
  • 3. Platz Kielkopf Uli in 00:52:17
    W 55
  • 1. Platz Schonder Sabine in 00:49:22
    W 60
  • 3. Platz Wacker Gunda in 00:57:13
    WJA
  • 2. Platz Hay Hannah-Sophie in 01:01:01

Wir gratulieren allen Starterinnen und Startern zu dieser hervorragenden Leistung!!!

Unsere Ergebnisse über 10 km

Lesen Sie Weiter

   2017-11-01
Autor Melanie Kiemele

Einstein-Marathon - Nachlese

Am 26.10.2017 fand im Rahmen der Sportlerehrung bei Teva ratiopharm die Siegerehrung der besten Laufgruppen des Einstein-Marathons statt. Hier konnten wir als AST Süßen zum wiederholten Male die Wertung als "Bester Verein" gewinnen. 

Da auch die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Aktivseminars "null auf 21" zu dem großartigen Erfolg beigetragen haben, nahmen die beiden Verantwortlichen für Sport und Orga, Marcus Büchler und Philip Kottmann, den Preis stellvertretend für den gesamten Verein in Empfang.

Glückwunsch und großes Kompliment an alle AST-Finisher in den diversen Kategorien des Einstein-Marathons!

Diesen Preis wollen wir auch im nächsten Jahr am 23.9.2018 in Ulm wieder gewinnen und setzen auf eure Tat- und laufkräftige Unterstützung! 

Im Rahmen der Siegerehrung wurden auch die größten Familien, die größten Gruppen mit den meisten gelaufenen Kilometern sowie die besten Firmenteams geehrt. Der rundum gelungene Abend wurde mit einem Buffet, sowie diversen Beiträgen und Bildershows abgerundet.

Großer Dank geht im Namen des Vereins an die Organisatoren des Einstein-Marathons, sowie an Teva ratiopharm für die Einladung zur Siegerehrung.

   2017-10-29
Autor Desiréé Dobusch

Albmarathon über die Dreikaiserberge 2017

Google-Album zur Veranstaltung - Autor: Dieter Pflüger

Bei schönstem Oktoberwetter traten am 21. Oktober 1284 Akteure beim alljährlichen Albmarathon in Schwäbisch Gmünd an. 22 Männer und Frauen schickte unser Team ins Rennen. Im Vordergrund stand das Erklimmen der Dreikaiserberge hier auf unserer Schwäbischen Alb.

Bild: Entspannt am Start

Highlights waren der Gmünder Tagespostlauf mit 25km Länge und 740 Höhenmetern und der Sparkassen Ultramarathon mit 50km und 1100 Höhenmetern. Bei der diesjährigen 27. Auflage fanden parallel hierzu auch die DUV-Meisterschaften über die 50km statt.

Unter anderem konnte man an diesem Tag auch noch den 10km Umicore Lauf, den Jugendlauf über 1,7km oder den Schüler-Staffellauf über 50km bestreiten.

Start war am Samstag morgen um 10 Uhr in der Gmünder Innenstadt vor dem kleinen Café Margrit. Beste Voraussetzungen herrschten für die Athleten und Athletinnen zu Anfang kühle und trockene Temperaturen und gegen Ende hat sich dann die Sonne doch noch blicken lassen, welche den Ultraläufern dann vermutlich auch etwas aufs Gemüt schlug, da diesen zum Zeitpunkt des Wetterumschwungs erst die ersten 25km hinter sich hatten.

First Step für die Läufer und Läuferinnen des 26km Laufes und des 50km Laufes war das Bezwingen des ersten der Dreikaiserberge- dem Hohenstaufen mit seinen 648 Höhenmetern. Nach dem Anstieg auf den 708 Meter hohen Rechberg, winkte für die Athleten und Athletinnen des Gmünder Tagespostlaufs das Ziel. Für die Ultraläufer hieß es ab hier – Halbzeit. Nach diesem Anstieg ging es für diese dann erst einmal bergab, bevor dann der 720 Meter hohe Stuifen rief. Ziel des 50km Sparkassen Marathons war dann wieder die Gmünder Innenstadt.

Gewinner über die 25km Distanz waren Johannes Lehmann vom SG Stern Stuttgart in einer Zeit von 01:34:00 und bei den Frauen Julia Laub vom SV Mergelstetten in 02:00:34 welche bereits ab Kilometer 1 die Führung übernahm.

Bei den Ultraläufern gewannen Kay-Uwe Müller der TSG Schwäbisch Hall in 03:17:59 und Elisabeth Fladerer von der TG Viktoria Augsburg mit einer Zeit von 03:57:30.

Favorit Johannes Großkopf vom Spardateam Rechberghausen lief an diesem Samstag nur den 10km Umicore Lauf und brachte diesen in einer überragenden Zeit von 00:32:42,0 ins Ziel und belegte somit den 1. Platz, welchen er sich mit Alicia Maier von der LSG Aalen teilte. Alicia Maier lief die 10km in 00:39:48.

Unser Helmut Simon belegte beim Gmünder Tagespostlauf über 25km den 3.Platz in der Altersklasse M70. Hierzu Herzlichen Glückwunsch!

gesamtNameVornameAklPlatzZeit
50 km - 1.100 Höhenmeter
98KotheMichaelM452504:49:59
100AmmenhäuserRaoulM452604:51:06
153MesserDirkM503305:07:20
157TonnierThomasM351205:09:05
163KlinglerKlausM453905:11:12
168PflügerDieterM551605:12:49
48ZöllerHelgaW50705:27:16
49SchonderSabineW55605:27:18
55MüllerBiancaW401005:42:57
65SeyboldJolantaW451706:04:54
324WeberAlexanderM554306:21:58
25 km - 740 Höhenmeter
81WeberMartinM40902:21:34
91BehringerNorbertM501602:23:55
92WeberMichaelM351702:23:57
93WeberAndreasM351802:23:58
112HerwigJensM352102:27:32
202ZlataricThomasM453402:43:59
45WeberSylviaW50702:44:19
208HoffmannMatthiasM453602:45:34
215SimonHelmutM70302:47:07
218LinsenmaierWernerM70402:47:35
10 km
117NuskoAlois HermannM551300:52:05

Zum Lauf schickte uns Michael Kothe folgende Zeilen:

Liebe Freunde der schnellen Fortbewegung! Letztes Wochenende war es wieder soweit. Beim diesjährigen Albmarathon in Schwäbisch Gmünd wurde auch die deutsche Meisterschaft ausrichtete. Der Tag hätte nicht besser beginnen können Sonnenschein und angenehme Temperaturen. Am Start lachende Gesichter und viele bekannte Sportfreunde. Mit dem Lauf war ich sehr zufrieden. 20 Minuten schneller als letztes Jahr und die letzten 8 km in 38 Minuten war ein geniales Erlebnis für mich.

   2017-10-27
Autor Gianni Caminati

Biken im Winter

Bild: Mountain-Biking macht im Team mehr Spaß!

Für alle sportbegeisterte Mountainbiker die im Winter auf ihr Bikevergnügen nicht verzichten möchten bietet wir verschiedene Gruppen zum Mitfahren an. Je nach Witterung wird zwischen 1 – 2 Stunden gefahren, dabei solltest Du eine Grundkondition für ca. 30 km und 500 Hm mitbringen.

Da wir bei Dunkelheit hauptsächlich auf Schotterwegen unterwegs sind ist eine gute Beleuchtung ein "muss".

Die Gruppen fahren immer:

  • Dienstags um 15 Uhr
  • Dienstags um 17:30 Uhr
  • Freitags um 15 Uhr
  • Sonntags um 9 Uhr

Treffpunkt ist immer am Rathaus in Süßen.

   Gemeindeblatt 2017-10-17
Autor Lucas Pflüger

Jugendausflug 30.09./01.10 2017

Der diesjährige AST Jugend-Ausflug ging so wie die letzten Jahre wieder aufs Franz-Keller-Haus.

Bild: Unsere Teilnehmer/innen

Am 30.09 um 11:00 Uhr starteten wir mit 8 Personen am Parkplatz unterhalb der Hütte, und wanderten ca. 1 Stunde hoch. Angekommen, bezogen wir unser 12-Bett Zimmer. Danach ging es sofort ans Feuer machen, und dann auch ans Würstchen grillen. Da das Wetter später schlechter werden sollte, blieben wir noch so lange es ging draußen am Feuer. Als es dann angefangen hat zu regnen gingen wir auf unser Zimmer und spielten UNO usw. Gegen 19:00 Uhr ließen wir uns dann unten in der Gaststube das mitgebrachte Abendbrot schmecken. Als es dann gegen 21:00 Uhr aufhörte zu regnen beschlossen wir unsere geplante Fackelwanderung doch noch durchzuführen. Und so starteten wir dann im starken Nebel in den Wald. Eine aufregende Suchaktion, nachdem wir uns verloren hatten, machte den Abend dann auch zu etwas unvergesslichem.
Als dann alle wieder sicher, aber nass, im Haus angekommen waren, ließen wir den Abend mit etwas Musik in unserem Zimmer ausklingen. Am nächsten Morgen gab es dann ein gutes Frühstück vom Wirt des Hauses.
Als dann schließlich alles zusammengepackt war und das Zimmer aufgeräumt, gingen wir mit guter Laune die Heimreise an. Gegen Mittag waren dann alle wohlauf wieder Zuhause.

Es war mal wieder ein super Ausflug, an dem alle ihren Spaß hatten.

   Gemeindeblatt 2017-10-16
Autor Annette Schweiß

Impressionen vom Run & Brunch am Sonntag, 15.10.17

Google-Album zur Veranstaltung - Autor: Dieter Pflüger

Sonne satt, goldenes Herbstpanorama, dazu Laufspaß und jede Menge gute Unterhaltung am reichhaltigen Buffet gab es für diejenigen, die am vergangenen Sonntag das Angebot des Lauftreff-Teams annahmen zu einem weiteren Run & Brunch.

Bild: Lecker Essen gab es!

Der Wanderparkplatz zwischen Grüner Berg und Unterböhringen war dieses Mal Treff- und Ausgangspunkt für gemeinsames Laufen in unterschiedlichen Leistungsgruppen. Die äußeren Bedingungen konnten kaum besser sein und so liefen wir mit drei Gruppen los auf wunderschönen, interessanten Strecken im Gebiet zwischen Hunnenburg und Fränkel und trafen nach ca. 1 Stunde 10 alle wieder am AST-Pavillon ein. Schnell wurde auf den Tischen ein reichhaltiges Buffet aufgebaut und alle genossen Unterhaltung und Beisammensein bei Sekt und Kaffee und allerhand selbstgemachten Leckereien.

Wir vom Lauftreff-Team freuen uns sehr über die große Resonanz, über die treuen Läufer und Läuferinnen ebenso wie über Überraschungsgäste und relativ neue Läufer und Läuferinnen, die ganz mutig einfach mal geschnuppert haben. Schön, dass es euch allen gefallen hat und wir lassen uns bestimmt bald wieder etwas einfallen, was die Kondition einerseits und das Miteinander und Kennenlernen andererseits fördert.

   2017-10-16
Autor Frauke Pobric

Grüntenstafette 2017

Der Grünten: „Wächter des Allgäus. Richter der Stafetten.“

Bild: Unsere Teilnehmer/innen

Der 1.783 Meter hohe Bergrücken des Grünten war am Samstag, den 07.10.2017 der zu bezwingende Gegner der Stafetten-Teams. Der Berg wurde in sechs unterschiedlichen Disziplinen, welche durch je ein Teammitglied besetzt wurde, erklommen. Start und Ziel war der Flugplatz Agathazell bei Burgberg im Allgäu. Unser Team stellte drei Mannschaften: eine reine Männermannschaft (AST Süßen - legends team), ein Mixed-Team (AST Süßen nauf ond nonder) und eine Frauenmannschaft (AST Süßen Gipfelqueens - Gejammert wird später …).

Streckeneinteilung

Bild: Streckeneinteilung

Männermannschaft – Mixed-Team – Frauenmannschaft:

  • 1. Trailrun: 6,4 km mit +136 hm/-58 hm
    Armin Aichinger – Frauke Pobric – Katharina Barth
  • 2. Rennrad Bergsprint: 7,8 km mit + 355 hm/-47 hm
    Tobias Mechel – Philip Kottmann – Nadine Schmitt
  • 3. Berglauf: 3,3 km mit + 554 hm/- 0 hm
    Michael Dressler – Jens Herwig – Lea Fallier
  • 4. Alpinlauf: 2,1 km mit +50 hm/-455 hm
    Andreas Weber – Desiree Dobusch – Sophie Spottek
  • 5. Mountainbike: 12 km mit +100 hm/-570 hm
    Tim Schwinger – Robert Pobric – Ulrike Glöckler
  • 6. Straßenlauf: 5 km mit + 10 hm/-120 hm
    Marcus Büchler – Melanie Kiemele – Ann-Kathrin Geiger

Gesamtzeit: Männer 2:17:29 – Mixed-Team 2:58:59 – Frauen 3:05:26
Platzierung Gesamt/ je Staffelart: Männer 37/30 – Mixed-Team 181/34– Frauen 191/25

Aufgrund der Niederschläge in der Nacht von Freitag auf Samstag, war der Gipfel unter einer leichten Neuschneedecke von 10 cm begraben. Dementsprechend rutschig waren die teilweise recht schmalen Wege. Direkt beim Start der Stafette, konnte der Crossläufer auf „Pfützenjagd“ gehen. Über Wiesen und durch Wälder ging es die ersten Höhenmeter hoch zur ersten Wechselzone und zur Übergabe an den Rennradfahrer. Dieser hatte aufgrund der Asphaltstraße noch die besten Untergrundbedingungen, dafür musste er aber einige Höhenmeter auf recht steilen Rampen überwinden.

Wechsel Nummer 2 auf den Bergläufer, der auf schneebedeckten Wanderpfaden den Gipfel des Grünten erstürmte und dort auf den Alpinläufer übergab. Die Alpinläufer starteten zum größten Teil gar nicht mit Lauf- sondern mit Wanderschuhen, um mehr Stabilität bei der abfallenden und sehr ausgesetzten Strecke zu haben. Mit oder ohne Sturz erfolgte die Übergabe auf die MTB´s. Auch die Mountainbike Fahrerinnen und Fahrern hatten mit den Matschlachen zu kämpfen. Ohne von Kopf bis Fuß mit Matsch überzogen, kam keiner von ihnen in der Wechselzone zum Straßenläufer an. Die Straßenläufer stürmten die letzten 5.000 Meter Richtung Ziel um dort von ihrer Mannschaft freudestrahlend in Empfang genommen zu werden.

Total erschöpft, aber überglücklich kamen alle 3 Teams unverletzt im Ziel an.

Der krönende Abschluss der Veranstaltung war die anschließende Heldenfeier, welche direkt nach der Siegerehrung stattfand.

Aber zuerst durfte sich bei der Siegerehrung Marcus Büchler über den 3. Platz in der Einzelwertung der Straßenläufer freuen. Er legte die 5 km in einer unglaublichen Zeit von 0:15:36,6 zurück.

Zusammenfassend kann man sagen, dass diese Veranstaltung eine ganz besondere Herausforderung darstellt. Durch den Teamwettkampf gingen alle bis an ihre Grenzen, um für ihr Team alles zu geben.

Das Allgäu bietet mit seinen doch schon recht hohen Bergen ein anspruchsvolles Streckenprofil, welches durch den Schneefall nicht gerade einfacher zu überwinden war.

Der Start im nächsten Jahr wurde schon fest eingeplant und es werden sicher wieder einige Teams vom AST Süßen an den Start gehen.

   2017-09-17
Autor Philip Kottmann

Erfolgreicher Abschluss des Aktivseminares 2017

Bild: Unsere Teilnehmer/innen in Ulm 2017

12 Grad und Nebel warteten auf die Läufer und Läuferinnen am vergangenen Sonntag in Ulm beim alljährlichen Einstein- Marathon. Insgesamt sind 96 AST-ler an den Start gegangen. Darunter liefen fünf Läufer beim Sparkassen- Marathon und drei Läufer den 10 km Liqui Moly Citylauf. Die restlichen 88 Läufer und Läuferinnen haben sich den Beurer- Halbmarathon zum Ziel gesetzt, davon waren 47 Teilnehmer aus dem Aktivseminar und deren 15 Laufbetreuer.

Zuerst aber einmal ein paar Daten zum Aktivseminar:

Fast fünf Monate trainierten die 63 Teilnehmer und Teilnehmerinnen in drei Leistungsgruppen mit ihren 22 Laufbetreuern und Laufbetreuerinnen. Ließen ein facettenreiches Training mit über 450 km hinter sich, das neben ruhigen Dauerläufen auch intensives Intervalltraining, HIIT und Bergsprints beinhaltete. Nicht zu vergessen sind die langen Sonntagsläufe. Viel zu lachen gab es dann auch immer beim allseits beliebten Lauf-ABC, in das die Frauen und Männer des Aktivseminars einige Stunden investierten.
Und genau dieses Training zahlte sich dann für die Teilnehmer und Teilnehmerinnen am 17.09.2017 in Ulm beim Beurer-Halbmarathon aus.
Start war um 9:10 Uhr und bereits um 10:45 Uhr sah man dann auch schon die ersten Teilnehmer und Teilnehmerinnen mit Bananen und Wasser im Zielbereich. Alle 47 Läufer und Läuferinnen des Aktivseminars finishten hier vor traumhafter Kulisse, zwischen Ulmer Münster und Donau ihren ersten Halbmarathon mit 21,0975km.
Lachende und überglückliche Gesichter zählte man dann im Zielbereich, die Erleichterung war bei allen zu spüren & ein jeder war stolz, Teil des Aktivseminars gewesen zu sein.
Als dann alle im Ziel waren, zog sogar das Wetter auf und die Sonne lachte.

Perfektes Wetter um sich noch einige Zeit auf dem Münsterplatz einzufinden und seinen Erfolg vom ersten Halbmarathon zu genießen und auf sich wirken zu lassen- ja ein mancher ließ es sich, trotz schwerer Beine, nicht nehmen noch das Ulmer Münster zu besuchen und Ulm von oben zu betrachten.

Frisch geduscht ging es dann um 15 Uhr in Richtung Heimat, wo es dann für alle Läufer und Läuferinnen und Mitwirkenden noch ein verdientes Essen im Bühlgarten ‚Tugas‘ in Süßen gab.

Alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen des Aktivseminars bekamen hier dann auch ihr persönliches Zertifikat über die Teilnahme von Marcus und Philip überreicht. Ein jeder genoss dann den Abend- nicht nur die Finisher des ersten Halbmarathons.

   2017-09-17
Autor Arno Prügner

Unsere Ergebnisse des Ulmer Einsteinmarathons 2017

Sechs Podiumsplätze beim Ulmer Einsteinmarathon

97 - so groß war die Zahl derjenigen, die am Sonntag unser Team bei drei Läufen des Ulmer Einsteinmarathons vertraten. 6 von ihnen konnten in ihren Altersklassen einen Platz unter den ersten drei erlaufen.

Beim Marathonlauf war dies Tobias Mechel der als 14. Mann und 2. der Akl. M20 ins Ziel kam. Für die 42,2 km lange Strecke benötigte er 2:53:49 Std.. Über diese Strecke gingen auch:

  • 320. Flesch, Frank M45 56. in 04:01:46
  • 344. Müller, Bianca W40 7. in 04:08:18
  • 387. Kovacsik, Michaela W45 10. in 04:17:08
  • 516. Weber, Katrin W50 19. in 05:09:52

Mit 89 die weitaus meisten gingen aber über die halbe Distanz. Unsere schnellsten waren hier mit 1:19:14 Std. Armin Aichinger, der das Ziel als 19. und 10. der M20 erreichte und Nicole Vollmer als 31. Frau. Nicoles Zeit von 1:37:32 brachten sie auf den 6. Platz in der Akl. W40. Altersklassensieger wurde Michael Kothe in der M45 (218. in 1:31:41 Std.). Zweiter der M70 wurde Helmut Simon nach 1:50:45 Std. . Auch beim "Zehner" waren wir vertreten. Hier gewann Lea Sophie Keim in 38:40 die W20 und Gisela Simon wurde in 1:01:41 Zweite der W65.

Besonders gefreut haben wir uns über die Teilnahme der Jugendlichen:
18. Prügner, Gabriel 1:41:06 Std., 10. Tippl, Chiara 1:55:09 Std., 12. Staudenmeyer, Julia 1:55:53 Std. und 19. Hemminger, Laura 2:04:32 Std.

Die große Zahl von Teilnehmern ist nicht zuletzte auf das wieder einmal erfolgreich verlaufene Aktivseminar "Mein erster Halbmarathon" zurückzuführen. Alle die bis zuletzt durchgehalten haben, haben dieses Ziel auch erreicht. Unser Team würde sich freuen, wenn dieses Event für die Teilnehmnerinnen und Teilnehmer nicht nur eine Fitness-Momentaufnahme, sondern der Anlass für ein "Leben mit dem Laufsport" gewesen sein wird.

Vielen Dank für Eure Teilnahme, aber auch an die Betreuerinnen und Betreuer des Seminares und an die WMF BKK für deren Unterstützung.

Ergebnisse Marathon

gesamtNameVornameAklPlatzZeit
14MechelTobiasM20202:53:49
320FleschFrankM455604:01:46
344MüllerBiancaW40704:08:18
387KovacsikMichaelaW451004:17:08
516WeberKatrinW501905:09:52

10 km

gesamtNameVornameAklPlatzZeit
25KeimLea SophieW20100:38:40
1939SimonGiselaM65301:01:41
2288MartjasJasminW409901:05:58

Ergebnisse Halbmarathon

Lesen Sie Weiter

   2017-09-14
Autor Annette Schweiß

RUN & BRUNCH

… im Herbst 2017

Am Sonntag, 15.Oktober 2017 um 9.00 Uhr treffen wir uns beim „Wanderparkplatz Grünenberg“ (von Gingen aus kommend, an Grünenberg-Gaststätte vorbei ca. 500m Wanderparkplatz beim Fränkel) zum RUN & BRUNCH

Zuerst laufen wir wieder ca. 60-70 Min. in unterschiedlichen Leistungsgruppen und einer Walkinggruppe. Anschließend „brunchen“ wir gemeinsam am „Wanderparkplatz Grünenberg“.

Wenn jeder von euch etwas ess- oder trinkbares mitbringt (Kaffee, Tee, Butter, Wurst, Käse, Brotaufstriche, Obst und Eier, Kuchen, süß oder salzig), dann haben wir wieder ein tolles Brunch-Buffet Sekt und Brötchen stiftet das AST-Süßen.

Herzlich willkommen zum gemeinsamen Brunch sind auch diejenigen, die zur Zeit verletzungsbedingt pausieren müssen und gerne auch alle Partnerinnen und Partner.

RUN & BRUNCH findet nur bei trockenem Wetter statt.

Flyer zum "Drandenken!"

Sportliche Grüße

Euer Lauftreff-Team

   2017-09-07
Autor Norbert Braun

Braun läuft zum 3. Mal für Guten Zweck bei der Duathlon-WM

Bild: links: Norbert und Natascha

Unser Teammitglied Norbert Braun (Dettingen) hat im schweizerischen Zofingen, im Rahmen der Langdistanz Duathlon-WM beim Charity-Lauf für gute Zwecke über knapp fünf Kilometer, in 20,19 Minuten den sechsten Platz unter 165 Teilnehmern belegt, die insgesamt 50000 Franken für die Schweizer Muskelgesellschaft erliefen.

Siegerin wurde die Schweizerin Natascha Badmann in 18:42 Minuten, die schon mehrmals den legendären Ironman Hawaii-Triathlon gewonnen hat. „Nobbe“ war zum Dritten mal in Folge Charity-Teilnehmer und trug so zum Gelingen der Spendenaktion bei. In knapp zwei Wochen möchte er in unserem Team den Halbmarathon in Ulm bestreiten. Der Charity-Lauf war eine perfekte „SB-Trainingseinheit“ dafür. Der Lauf dient dem Guten Zweck (es werden keine Sieger gekürt) und hat "keine Rangliste", es erfolgt aber eine offizielle Zeitnahme.(Datasport)

Im Herbst wird Nobbe wieder, ab dem 26. November, das gemeinsame Teck-Silvesterlauf-Training für unsere Teammitglieder und alle, die sonst gerne daran teilnehmen wollen, durchführen. Letztes Jahr kam dafür eigens ein Fotograf vom „Teckboten“, um Eindrücke vom Start am Kirchheimer Rathhaus in der Kirchheimer Zeitung zu präsentieren.

Termine: Vier mal Sonntags genau um 10 Uhr, Bedingung: „Lust zum Laufen“ bei einem nicht ganz gewöhnlichen Silvesterlauf (18 Kilometer lang, 450 Höhenmeter). Bilder hierzu findet ihr im Bilderalbum von Nobbe Braun

   2017-08-21
Autor Dieter Pflüger

Lechtaler Höhenhalbmarathon - Wir waren dabei!

Google-Album zur Veranstaltung - Autor: Dieter Pflüger

Dieter Pflüger liebt die Berge. Vom Lechtaler Höhenhalbmarathon schildert er hier seine Eindrücke:

Diesmal ging es nicht ins Pitztal zum Gletschermarathon, sondern ins schöne Lechtal.
Gestartet wurde am Samstag bereits um 5:30 Uhr, so dass wir staufrei um 8:30 Uhr in Lech am Arlberg eintrafen. Wir hatten so noch genügend Zeit, und konnten noch in aller Ruhe eine Tasse Kaffee trinken.
Um 10 Uhr fiel dann der Startschuß zum 15. Lechtaler Höhenhalbmarathon 2017. Im Angebot sind 2 Strecken: 23 km mit 975 Hm oder die Einsteigerunde mit 13,5 km und 838 Hm.
Marion, Sabine, Bianca, Klaus, Thomas und Dieter nahmen sich die 23 km Runde unter die Füße. Mit dabei waren vom TV Wißgoldingen Beate und Andreas die ebenfalls auf die Halbmarathonstrecke gingen.
Bei optimalen Laufbedingungen meisterten alle die Strecke unter 3 Stunden. Danach konnte man sich noch an einem tollen Buffet stärken - zur Wahl standen Lasagne mit Pilzen oder Hackfleisch .
Bei 30 € Startgebühr kann man dem Veranstalter ein großes Lob aussprechen. Es war einmal mehr eine gelungene Veranstaltung vor schönster Bergkulisse.
Übernachtet wurde in Klösterle wo dann am Abend der gemütliche Teil genossen werden konnte.
Am Sonntag ging es nach dem Frühstück weiter nach Holzgau am Arlberg zu einer kleinen Wanderung mit Einkehr im Café Uta wo wir nochmals das schöne Panorama der Lechtaler Berge in vollen Zügen geniesen konnten.

Unsere Ergebnisse:

  • 38. Thomas Zlataric 16. in M40 2:32:10 Std.
  • 39. Dieter Pflüger 6. in M50 2:33:11
  • 41. Klaus Klingler 17. in M40 2:34:02 Std.
  • 18. Sabine Schonder 4. in W50 2:44:41 Std,
  • 20. Marion Mekle 7. in W40 2:47:21 Std,
  • 27. Bianca Müller 11. in W40 2:57:45 Std,

   2017-08-15
Autor Dieter Pflüger, Arno Prügner

Werner Linsenmaier und Michael Kothe Altersklassensieger bei Marathonläufen

Werner Linsenmaier Altersklassensieger beim Allgäu Panorama Marathon
Google-Album zur Veranstaltung - Autor: Dieter Pflüger

Bild: Dieter, Ricky und Alex

Beim 11. Allgäu Panorama Marathon waren auch 6 aus unseren Reihen am Start.

Es stehen dort drei Streckenangebote stehen zur Wahl: ein Halbmarathon mit 190, ein Marathon mit 1.425 und der Ultralauf mit 3.272 Höhenmetern. Letzterer lockte mit seiner Streckenlänge von 69,5 Kilometern ein hochkarätiges Starterfeld ins südliche Oberallgäu.

Werner Linsenmaier und Martin Reißmüller waren auf der Marathonstrecke unterwegs. Ricky Diehl, Alexander Weber, Jolanta Seybold und Dieter Pflüger gingen über die Ultradistanz.

Bei absolut angenehmen Temperaturen war es wieder einmal eine tolle Veranstaltung die Axel Reusch und der Skiclub Sonthofen auf die Beine gestellt hat. Hier ein großes Danke an die ca. 250 Helfer die dieses Laufevent überhaupt möglich machen. Nicht umsonst ist der Allgäu Panorama Marathon der beliebteste Marathon Bayerns!! Dieters Fazit:

"Wieder einmal ein Lauf der sicherlich in die Kategorie hart aber landschaftlich einfach nur traumhaft ist."

Bild: Jolanta und Dieter

Unsere Ergebnisse:

    Ultra-Trail
  • 151. Dieter Pflüger 16. in M55 10:53:11 Std.
  • 21. Jolanta Seybold 7. in W45 10:57:22 Std
  • 127. Alexander Weber 24. in M55 12:46:12 Std.
  • 128. Ricky Diehl 29. in M45 12:46:14 Std.
    Marathon
  • 229. Werner Linsenmaier 1. in M70 5:10:11 Std.
  • 311. Martin Reißmüller 35. in M55 5:47:09 Std.
Michael Kothe Altersklassensieger in Beverstedt

Bild: Michael Kothe

Michael schrieb uns diese Zeilen:

Letztes Wochenende bin ich zum Marathon Rund um die Wellen nach Beverstedt / Cuxhaven gereist. Bei besten Bedingungen gingen rund 200 Läufer über verschiedene Distanzen an den Start. Ich entschied mich wie 33 andere Läufer für die Marathondistanz. Unglaublich für mich, mein erster Podestplatz und das bei einem Marathon. Mein Ergebnis: 3. Sieger und 1. Platz in der M45 mit einer Zeit von 3:28:38 Stunden.
Die Reise nach Niedersachsen hat sich bestens gelohnt.

   2017-08-02
Autor Bernhard Weinert

Mittwochs-Sommertraining beim Grünenberg

Die Teilbehmer/innen

Bild: Die Teilbehmer/innen

Schon mehrere Jahre treffen sich die Läufer des AST Süßen am Beginn der Sommerferien zum Mittwochstraining mit Laufleiter Uli Kielkopf am Grünenberg-Wanderparkplatz. Dort wollten sie an diesem Abend mehrere Runden um den Fränkel drehen - durch die Wacholderheide auf der Südseite und mit dem herrlichen Blick ins Filstal auf der Nordseite. Doch der Regen der vergangenen Tage hatte diesen Weg zu sehr aufgeweicht und so kam eine Ausweichroute zum Einsatz. Die schnellere Gruppe lief zu den Hausener Felsen und zum Burren, die anderen liefen am Hang des Filstals entlang zum Spitzenberg. Hinterher traf man sich wieder in geselliger Runde auf dem Parkplatz zu Sprudel, Sekt und Selbstgebackenem.

   2017-08-02
Autor Dieter Pflüger

6. Rechberghäuser Sommernachtslauf

Artikel in der NWZ

Bild: Artikel in der NWZ

Bei sommerlichen 28 Grad starteten 13 ASTler beim 10 km Lauf.Mit gesamt 195 Startern ging es um 19 Uhr auf die schnelle und fast flache Strecke.Wie immer gut organisiert vom Sparda-Team Rechberghausen.

Ergebnisse

   Gemeindeblatt 2017-07-25
Autor Dieter Pflüger

Starke Beteiligung beim Bläsiberglauf

Ein heftiges Gewitter kurz vor dem Start um 17 Uhr hat den Veranstaltern des SC Wiesensteig und den Sportlern beim Bläsiberglauf am Samstag zugesetzt. Beim Startschuss im Skizentrum im Schöntal war der Auslauf der Mattenschanze immer noch von Hagelkörnern bedeckt.Trotz der widrigen Verhältnisse waren im Hauptlauf am Nachmittag 43 Läufer am Start. Mit 9 Startern aus unseren Reihen waren wir wie schon die letzten Jahre stark vertreten. Und im Ziel standen 8 ASTler auf dem Treppchen !!!

Michael und Martin Weber, Anja, Jolanta, Dieter, Bianca, Michael Tandler und Klaus

Bild: Michael und Martin Weber, Anja, Jolanta, Dieter, Bianca, Michael Tandler und Klaus

Unsere Ergebnisse:

  • 7. Steck Dietmar M45 1. 25:05 Min.
  • 9 .Tandler Michael M30 1. in 25:35 Min.
  • 10. Weber Martin M40 5. in 26:11 Min.
  • 17 Pflüger Dieter M55 2. in 28:41 Min.
  • 22. Klingler Klaus M45 5. in 29:54 Min.
  • 25. Weber Michael M35 2. in:30:50 Min.
  • 6. Kröner Anja W30 1. in 31:06 Min.
  • 9. Müller Bianca W40 3. in 33:41 Min.
  • 10 .Seybold Jolanta W45 2. in 36:13 Min.

   Gemeindeblatt 2017-07-11
Autor Simon Weißenfels

Seerig wird Zweite in Blankenloch und schließt Nachwuchscup als Zweite ab

Bild: Zweite beim Nachwuchs-Cup: Josephine Seerig

Zur sechsten und letzten Station der Nachwuchsserie der baden-württembergischen Triathleten trafen sich die jungen Dreikämpfer in Blankenloch, nördlich von Karlsruhe. Bei sonnigen Wetter stand für die Jugend B um Josephine Seerig erstmalig ein Freiwasserschwimmen im Stutensee statt.

Über die Distanz von 200 Meter Schwimmen positionierte sich Seerig nach 2:28 Minuten als Siebte in Richtung der Verfolgergruppe auf dem Rad. Anschließend folgte für die Mädchen ein fünf Kilometer langes Radfahren, bei welchem sich Seerig weiter nach vorne arbeitete. 10:22 Minuten benötigte die 14-Jährige vom AST Süßen für den Radkurs und wechselte dann schnell in ihre Laufschuhe.

In der 1,25 Kilometer langen Abschlussdisziplin zeigte Seerig auch im letzten Saisonrennen ihr Lauftalent. 3:51 Minuten benötigte sie für die dritte Disziplin und mit der schnellsten Laufzeit des Tages landete sie nach 16:41 Minuten auf Platz 2 der Tageswertung.

In ihrer ersten Saison im Nachwuchscup hat Seerig somit nicht nur den Sprung in den Landeskader Baden-Württemberg geschafft, sondern auch mit vier zweiten Plätzen und dem ersten Sieg ihrer Karriere in Waiblingen eine herausragende Saison absolviert. Platz 2 in der Gesamtwertung des Nachwuchscups belegt diese erfolgreiche Saison.

Moritz Eisele, ebenfalls aus unserem Team, belegte in der Gesamtwertung der Schüler A Platz 30 in der Endabrechnung der Saison.

   Gemeindeblatt 2017-07-10
Autor Arno Prügner

Süßener Stadtlauf einmal mehr in brütender Hitze

Wieder einmal konnten wir den vielen Läuferinnen und Läufern kein optimales Laufwetter anbieten. Die schwüle Hitze der letzten Tage trug wesentlich dazu bei, dass sich von 340 gemeldeten nur 257 Läufer/innen am Start des Zehnkilometerlaufes einfanden. an den Start gingen.

Gewinner des Zehners waren Johannes Großkopf (Sparda-Team Rechberghausen) und Tanja Schröder (Architekturbüro Schröder HDH) mit Laufzeiten von 33:02 bzw. 43:44 Min..

Mannschaftssieger bei den Herren wurde das Sparda-Team Rechberghausen vor unserer ersten Mannschaft. Bei den Frauen lag der Lauftreff Merklingen knapp um eine Minute vor dem ersten Team der "Zahnruine.de". Heiko Thiele beendete das Rennen als Zweiter nach 35:32 Min. und wurde damit Süßener Stadmeister. Ihm folgte 6 Sekunden später sein Teamkamerad beim Triathlon-Team Göppingen, Michael Röhm. Michaels Schwester Julia Röhm, die ebenfalls für dieses Team startete wurde als viertschnellste Frau Stadtmeisterin nach 44:57 Min.

Mit 26 Läufer/innen im Ziel holte sich der "Lauftreff Hoffmann Foundation Göppingen" den Preis für die teilnehmerstärkste Mannschaft.

Unsere 23-köpfige Mannschaft wurde von Dietmar Steck angeführt. Dietmar lief die Strecke in 38:46 Min. Schnellste AST-Frau war mit 49:34 Min. Sabine Schonder. Beide wurden Dritte ihrer Altersklassen (M45 bzw. W55).

Vom Aktivseminar erreichten trotz der Hitze 38 das Ziel. Ihr Einstand ist geglückt. Was kann die 38 die es geschafft haben, jetzt im September in Ulm noch erschüttern?

Vielen Dank an die mitwirkenden Schulen und Lehrer, die Gemeindeverwaltung, der Feuerwehr und dem DRK, unseren Sponsoren und allen, die an irgendeiner Stelle, mitgeholfen haben, dass der Stadtlauf und das Stadtfest auch in diesem Jahr wieder ein Erfolg wurde.

   Gemeindeblatt 2017-07-09
Autor Arno Prügner

Ergebnisse des 21. Süßener Stadtlaufes am 8. Juli 2017

Artikel in der NWZ

Bild: Artikel in der NWZ

Ergebnislisten des 21. Süßener Stadtlaufes 2017
WettbewerbMännerFrauen
10 km StraßenlaufGesamtlisteGesamtliste
10 km StraßenlaufAltersklassenlisteAltersklassenliste
10 km StraßenlaufMannschaftswertungMannschaftswertung
10 km StraßenlaufStadtmeisterschaftenStadtmeisterschaften
1,7 km SchülerlaufAltersklassenlisteAltersklassenliste
0,9 km SchulwertungKlassenlisteKlassenliste
0,9 km SchulwertungGesamtlisteGesamtliste
SchulstaffelnGesamtlisteKurzliste

Zum Urkundendruck

   2017-07-03
Autor Arno Prügner

Kommt zum Süßener Stadtlauf

Bis zum Montag waren 220 Zehnkilometerläufer/innen gemeldet. Hinzu kommen 21 beim Schüler-und Jugendlauf, 288 Bewerber um die Stadtflitzerklasse, 20 Schulstaffeln und 138 Bambinis. Einen Teilnehmerrekord werden wir damit vorausschtlich nicht sehen, hoffen aber, die Zahl von 1.000 großen Läufeinnen und Läufern wieder zu übertreffen.

Traditionell werden um 15.30 Uhr die Staffelläufe über zehn mal 75 Meter der Süßener Schulen den Auftakt bilden. Dabei geht es darum, mit möglichst vielen Kindern einer Klasse an den Start zu gehen.

Danach wird die "Stadtflitzerklasse" gekürt. Bei dem Wettkampf für die örtlichen Schulen werden unter den teilnehmenden Klassen Gutscheine des Gleiscafés "Dolomiti" des Gasthofes "Ochsen" und der VfR-Gaststätte „TUGAS“ verlost. Der erste Startschuss hierzu fällt um 16:00 Uhr.

Der Schüler-Jugendlauf (Start 16:45 Uhr) über 1,9 km wird von BURGERKING gesponsort.

Der Startschuss zum Zehnkilometerlauf fällt um 17:30 Uhr.

Der Spaß an der Bewegung steht beim Bambinilauf (17:00 Uhr) der jüngsten Teilnehmer im Vordergrund, hier gibt es keine Zeitnahme.

Beim Stadtlauf steht nicht die Bestzeit, sondern das Laufen an sich im Vordergrund. Dabei achtet das Team rund um Organisator Martin Büchler darauf, dass der Breitensport-Charakter zum Tragen kommt. Vor allem Jugendliche und Kinder sollen der Veranstaltung ihren Stempel aufdrücken. Dennoch spielt beim Hauptlauf über zehn Kilometer auch der Ehrgeiz eine Rolle, wenn es um Sekunden und Platzierungen geht. Die Zuschauer dürfen spannende Zweikämpfe erwarten. Wir hoffen, dass es viele sein werden, die die kleinen und großen Läuferinnen und Läufer tat- und stimmkräftig unterstützen. Kommt mit allem, was Krach macht!

Nachmeldungen sind bis eine Stunde vor dem Start möglich.

   2017-07-03
Autor Thomas Tonnier

Laufend etwas Gutes tun

Laufen für Waisenkinder in Afrika. Diesem Aufruf der Firma EWS in Uhingen folgten auch unsere Athleten Michael Kothe und Thomas Tonnier am vergangenen Samstag. Es galt eine Strecke von 600 Meter um das Firmengelände in 4 Stunden zu bewältigen. Jeder Läufer konnte sich die Strecke einteilen wie er mochte und auch evtl. eine Pause zwischendurch machen. Pro absolvierter Runde wurde ein Spendenbetrag zugunsten der Aktion „Heart for children“ erlaufen.

Diese Aktion nahmen sich die beiden zu Herzen und gingen teilweise auch über Ihre Grenzen hinaus.

Michael lief sage und schreibe 80 Runden und absolvierte somit über 48 Kilometer an diesem Nachmittag. Er absolvierte somit die meisten Runden aller Teilnehmer. Auch Thomas ließ nicht locker und lief genau einen Marathon (70 Runden) und somit die zweitmeisten Runden.

Erschöpft und glücklich wurden beide sogar noch mit einem Präsent belohnt.

   Gemeindeblatt 2017-06-28
Autor Dieter Pflüger

Stuifenlauf

Immerhin waren auch dieses mal wieder 7 Starter aus unseren Reihen am Fuße des Stuifens am Start. Die schlechten Wetterprognosen schreckten die insgesamt 224 gestartete Läufer am vergangenen Samstag in Wißgoldingen offensichtlich nicht ab. Und sie behielten recht, die Läufe blieben trocken – im Gegenteil: Die kühlen Temperaturen kamen den Sportler entgegen. Lediglich der starke böige Wind wurde teils als kleine Beeinträchtigung angesehen.

Wie schon die letzten Jahre eine tolle Veranstaltung bei uns um die Ecke.

Hier gibt es sie Ergebnisse

   2017-06-28
Autor Dieter Pflüger

Essinger Panoramaläufen 2017

Google-Album zur Veranstaltung - Autor: Dieter Pflüger

Fünf Läufe in einem und fester Bestandteil des Ostalblaufcups. Die landschaftlich schönen Läufe führen über befestigte Wald- und Forstwege durch die schöne Landschaft der Ostalb rund um Essingen und ihre Hausberge Theußenberg, Volkmarsberg und Aalbäumle. Start und Ziel ist immer an der Schönbrunnhalle in Essingen.

  • Vitus König Drei Berge Lauf 23 Km ca. 500 Höhenmeter Der Lauf mit einer Länge von ca. 23 Km und einem anspruchsvollen Höhenprofil führt die Teilnehmer auf befestigten Wald und Forstwegen über die drei Hausberge Theußenberg, Volkmarsberg und Aalbäumle.
  • Sparkassenlauf Albuch light 10,5 Km ca.185 Höhenmeter Der Lauf mit einer Länge von ca. 10,5 Km und einem anspruchsvollen Höhenprofil führt die Teilnehmer auf befestigten Wald und Forstwegen rund um den Essinger Theußenberg.
  • EnBW ODR Walk the Rock 10,5 Km ca. 185 Höhenmeter Die ca. 10,5 Km Jedermann Strecke für Walker/Nordic Walker bietet viel Abwechslung und Ein- und Ausblicke in unsere Natur. Die Streckenführung entspricht dem „Sparkassenlauf Albuch light“.
  • Essinger Wohnbau - die 6 er Schleife 6 km, ca. 60 Höhen Meter Neu in diesem Jahr ist der Lauf mit einer Länge von ca. 6,5 Km und einem einfachen Höhenprofil. Er führt die Teilnehmer auf überwiegend asphaltierten Wegen am Fuße des Essinger Theußenbergs entlang.
  • Decathlon Schönbrunnenlauf 2 km ca. 15 Höhenmeter Der Kinder- und Jugendlauf führt über eine Streckenlänge von ca. 2,2 km rund um das Essinger Schönbrunnenstadion auf überwiegend asphaltierten Wegen.

Bei Sonne und tropischer Hitze kämpften sich mehr als 1.000 Läufer bei den Essinger Panoramläufen bis ins Ziel. Bei diesen Temperaturen war jeder Läufer am Ende ein gefühlter Sieger.

Auch aus unseren Reihen waren doch wieder viele am Start. 8 Starter beim Vitus König Drei Berge Lauf 23 Km ca. 500 Höhenmeter und 2 Starter bei der 6 er Schleife 6 km, mit ca. 60 Höhenmetern. Damit stellten wir die zweitstärkste Mannschaft.

Ergebnisse

   2017-06-20
Autor Dieter Pflüger

Dieter und Klaus bei Marathonpremiere am Stilfserjoch

Google-Album zur Veranstaltung - Autor: Dieter PflügerKlaus und Dieter

Bild: Klaus und Dieter

Die Erstausgabe des Stilfserjoch Stelvio Marathon hat alle Erwartungen erfüllt. Bei strahlendem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen machten sich 750 Teilnehmer auf den Weg. Die letzten sieben Kilometer auf den Kurven entlang der legendären Passstraße im National Park Stilfserjoch verlangten den Athleten nochmals alles ab, so das Urteil vieler Finisher. Dafür entlohne aber der emotionale Zieleinlauf vor dem Panorama des Ortlermassivs voll und ganz.

Pünktlich um 8.30 Uhr in Prad fiel zunächst der Startschuss für 450 Marathonläufer mit einem internationalem Teilnehmerfeld aus 17 Nationen. Anschließend starteten 160 Classic-Läufer und 70 Marschteilnehmer auf die 26 Kilometer Strecke.

Aus unseren Reihen waren Klaus Klingler (gesamt 162. M45 22.) und Dieter Pflüger (gesamt 163. M55 12.) bei der Erstausgabe dabei.

Die Marathon-Strecke mit 42,2 Kilometern wies einen Höhenunterschied von 2350 Metern auf. Die Läufer mussten verschiedene Trails bewältigen, ehe es auf den letzten 7 Kilometern entlang der legendären Kehren hinauf auf das Joch ging. Bei der Classic-Strecke galt es 26 km und 2250hm zu absolvieren. Rund 700 Teilnehmer gingen hier an den Start.

Dieters Eindrücke von der Veranstaltung:

Mein schönster Bergmarathon, in einer traumhaften Kulisse, mit so vielen motivierten und angaschierten Helfer. Einfach supertoll !!!!!!!!!!!!
Das schönste war noch der gemeinsame Zieleinlauf nach 5:57:12 Std. mit meinem Lauffreund Klaus. Perfekte Organisation, nicht zu toppen. Am Abend gab es noch eine geile Abschlussbeachparty mit einer tollen Band.

   2017-06-07
Autor Simon Weißenfels

Triathleten aus dem Kreis erfolgreich beim Einstein Triathlon und Powerman Ulm

Früher in der Saison hat in diesem Jahr der Einstein Triathlon in Ulm und der zeitgleich ausgetragene Powerman über die Duathlon-Distanzen stattgefunden. Mehr als 1.000 Teilnehmer waren hierbei über die drei Distanzen des Triathlons und zwei Duathlonstrecken an der Startlinie.

Der Triathlon startete traditionell in der Donau auf Höhe des Ulmer Münsters. Auf der verkürzten Mitteldistanz stieg nach 2,2 km Schwimmen Marcus Büchler unseres WMF BKK-Teams als erster Athlet nach 28:07min aus dem Wasser. Auf der anschließenden 40 Kilometer langen Radstrecke, welche zwei Mal zu durchfahren war, verlor der 36-Jährige auf dem Kurs um Elchingen, Beimerstetten und Jungingen zwar ein wenig an Boden, konnte sich aber unter den ersten Drei halten.
Nach 2:32:50 tauschte er wiederum die Laufschuhe gegen sein Zeitfahrrad und machte sich auf den Weg auf dem flachen Kurs zwischen Ulmer Donaustadion und Münster. Zwanzig Kilometer später lief er mit der erneut drittschnellsten Laufzeit schließlich auch als Dritter des Tages über die Ziellinie im Donaustadion nach 3:49:28.

Seine Süßener Teamkollegen Jens Anderle und Philip Kottmann wurden 39. in 4:36:42h bzw. 42. in 4:37:29h. Der Süßener Thomas Pflüger erreichte das Ziel als 99. in 5:09:16h, Tim Bucher aus Deggingen wurde 134. in 5:58:05.

Auf der Powerman-Distanz, welche in Form des Duathlons ausgetragen wurde, war anstatt des Auftaktschwimmens, ein 10 Kilometer Lauf auf dem Programm. Im Feld der Deutschen Meisterschaften der Elite und Altersklassen war der Süßener AST-Athlet Andreas Weber am Start. 43:22 Minuten benötigte er für die ersten zehn Kilometer, auf dem Rad folgte eine Zeit von 2:30h. Nach insgesamt 4:55:29 erreichte Weber bei seinem ersten Duathlon das Ziel als 57. der Gesamtwertung und 11. seiner Altersklasse M35.

Weitere Ergebnisse der Olympischen Distanz:

  • 23. Marko Glassener TriTeam Göppingen 2:20:06h
  • 134. Dietmar Abele Sparda-Team Rechberghausen 2:40:41h
  • 135. Sven Wassermann WMF BKK-Team AST Süßen 2:40:45h
  • 144. Andreas Pfefferkorn WMF BKK-Team AST Süßen 2:41:47h
  • 172. Marco D´Alessandria Bad Ditzenbach 2:45:10h

   2017-06-02
Autor Simon Weißenfels

Digel Fünfter beim Stadtlauf in Heidenheim

Bei besten sommerlichen Temperaturen wurde zum 15. Mal der Heidenheimer Stadtlauf ausgetragen. Knapp 3000 angemeldete Athleten sorgten vor allem auf der 10km- und Halbmarathonstrecke für eine Laufbegeisterung in der Heidenheim Innenstadt.

Auf dem Citykurs über das Areal der Gartenschau am Brenzpark war Michael Digel vom Sparda-Team Rechberghausen schnellster Kreisathlet und wurde in 35:35min Vierter des Tages. Gleichzeitig gewann er seine Altersklasse M40. Ebenfalls unter den ersten Elf der Herren liefen die Süßener AST-Triathleten Boris Angerer in 37:37min als Zehnter und Armin Aichinger einen Platz dahinter in 37:44min.

Bei den Frauen überzeugte Monika Schneider vom TV Wißgoldingen als Siebte und Siegerin der W50 in 44:47 min sowie die Ottenbacherin Verena Mikeleit als 28. in 50:41 min.

Schnellster Athlet aus dem Kreis über die zwei ründige Halbmarathondistanz war Routinier Armin Förster vom Ottsilla-Team aus Ottenbach in 1:27:41 als Dritter seiner Klasse und Gesamt-13.

Weitere Ergebisse der Athleten aus dem Kreis:

    10km Frauen:
  • 72. Eva Arnold TV Weißenstein, 54:03min
    10km Männer:
  • 55. Simon Weißenfels, AST Süßen, 43:19min
  • 189. Nikolas Porzer, AST Süßen, 49:43min
  • 224. Otto Frey, Sparda-Team Rechberghausen, 1. M70, 50:43min
    Halbmarathon Männer:
  • 89. Stefan Müller, TV Treffelhausen, 1:47:49h

   2017-05-29
Autor Siggi Saalmüller

Macht mit beim Vier-Seen-Schwimmen

Die ersten Kundschafter waren an Himmelfahrt mit dem Fahrrad in Senden am Startsee und haben festgestellt, dass das Wasser noch etwas kalt ist, aber wer dabei sein will kann auch im wärmeren Freibad trainieren.

Deshalb, liebe Schwimmende:
das Salacher Freibad hat schon geöffnet und unserem Sonntagstraining steht nichts im Weg.

Auch der Termin für das Vierseenschwimmen 2017 steht fest:
Sonntag, 16. Juli 2017 wird das 13. Sendener Vier-Seen-Schwimmen
der Wasserwacht an der Naherholungsanlage Waldsee (Illerau) in Senden (Infos unter www.vier-seen-schwimmen.de) stattfinden.

Dieses mal wird es sicher klappen wieder die größte teilnehmende Gruppe zu stellen. Wir melden uns unter "AST-Süßen" an und werden unseren Titel zurückbekommen.

Der Startschuss fällt um 11 Uhr. Die ca. 1400 m lange Schwimmstrecke geht über den Waldsee Nord (Start), den Waldsee Süd, den Großen Baggersee in den Kleinen Baggersee. Dieser ist Schwimmbadsee und über einen Steg der Zieleinlauf. Zwischen den Seen sind kurze Barfußstrecken über die jeweilige Böschung/Verbindung zu laufen.

Das Vorbereitungstraining findet im Freibad in Salach sonntags von 10:30 bis 12 Uhr bei jedem Wetter statt. Jedoch bitte Schlechtwetter-regelung des Salacher Freibads beachten!

Trainingsziel sollte sein im Freibad (50-m-Becken) 4 X 400m schwimmen zu können, egal wie schnell und welcher Stil, nur sicher und mit Freude.

Die Teilnahmebedingungen der Wasserwacht Senden bitte zu gegebener Zeit auf der Homepage (s.o.) nachlesen.

Dann sehen wir uns sonntags in Salach! Wir werden da sein und freuen uns über Schwimmbegeisterte und solche, die es werden wollen. Für diejenigen, die nicht beim Training dabei sein können aber gerne mitschwimmen wollen, einfach Bescheid sagen wegen der Anmeldung.

Wir haben eine WhatsApp-Gruppe eingerichtet. Wer über Verschiedenes auch das Training betreffend informiert sein möchte, bitte Handynummer mitteilen!

Alexandra Kauer, Andi Pfefferkorn, Sigi Saalmüller und Tobias Jäkle

für Rückfragen:

   2017-05-29
Autor Die

Lichtenstein Trail 2017

Google-Album zur Veranstaltung - Autor: Dieter PflügerDirk und Dieter

Bild: Dirk und Dieter

Lichtenstein liegt im Echaztal im Landkreis Reutlingen. Das jäh über dem Abgrund im hinteren Echaztal thronende Schloss Lichtenstein ist die Hauptattraktion des Gebiets. Hier fand nun zum dritten Mal der Lichtenstein Trail statt.

Im Angebot sind 2 Strecken, nämlich der Lichtenstein Trail-Halbmarathon über 22 Kilometer und 1050 Höhenmeter und der Lichtenstein Trail-Marathon, der bei einer Laufstrecke von 43 Kilometern knapp 2000 Höhenmeter aufweist.

Der Halbmarathon verläuft auf der ersten Streckenhälfte des Marathon und biegt nach ca. 20 km ins Ziel ab.

Dietmar Steck nahm an seinem Geburtstag die Hm Strecke unter die Beine und beendete das Rennen nach 2:26:40 Min. als 34. Mann und 16. der Seniorenklasse. Sein Kommentar:

"Nach einem der schwärzesten und zugleich härtesten Tage in meinem Sportlerleben, beim Lichtenstein Trail Halbmarathon, ziehe ich meinen Hut vor allen Trail Runnern Ihr seid ab sofort alle Helden für mich."

Auf der Marathon Strecke waren schon wie die Jahre davor Dirk Messer und Dieter Pflüger am Start. Los ging es um 10 Uhr bei bereits 24 Grad und es wurde noch heißer. Zum Glück führte die Strecke fast immer durch den Wald, so daß es doch noch einigermasen erträglich war. Die beiden liefen Zeiten von 6:18:17 und 6:24:19 Stunden. Dieter kam als 90. Mann und 52. Senioren ins Ziel, Dirk folgte 4 Plätze dahinter.

Dieters Fazit:

Tolle Orga, alle VP"s kamen zeitnah, und es ging nichts aus. Von Bananen, über Melonen, Orangen, Tomaten, Gurken, Äpfel, Kuchen, Gels, Nüsse, Salzbrezeln, Gummibärchen usw. einfach spitze!! Einziger Mangel ist die Startzeit. Optimal wäre spätestens 8 Uhr !! Bei 39 € Startgebühr gab es eine Medaille und 1Paar Sleeves von Dynafit. Wieder einmal eine schöne Veranstaltung mit netten Menschen und freundlichen Helfern. Prädikat empfehlenswert.

   2017-05-22
Autor Arno Prügner

Marcus Büchler Dritter beim Geislinger Citylauf

Der Geislinger Citylauf fand in der Vergangenheit meist bei schlechtem Wetter statt. So auch diesmal. Trotz des vielen Regens konnte der Veranstalter dennoch zufrieden sein, denn 1.390 Starter bedeuteten einen neuen Teilnehmerrekord.

Marcus und Dietmar

Bild: Marcus und Dietmar

Aus unseren Reihen gingen acht Läufer an den Start, sechs von ihnen wurden auf das Siegerpodest gerufen.

Marcus Büchler und Dietmar Steck gewannen ihre Altersklassen M35 bzw. M45 in 35:16 Min. und 37:45 Min. und belegten mit diesen Zeiten die Plätze 3 und 5 des Rennens über 10 km. Zehnter und 2. der Akl. M30 wurde Michael Tandler. Michael unterbot die 40 Minuten-Marke um 46 Sekunden. Als Dritte ihrer Altersklassen wurden Manuel Hartmann (M30), Michael Weber (M35) und Marc Prinzing (MU20) geehrt. Ihre Zeiten von 41:21, 45:46 und 47:57 Min. brachten sie auf die Plätze 19, 52 und 76 von 151 Finishern. Dazwischen platzierte sich als 15. Martin Weber. Seine Zeit von 40:32 Min. reichten aber nur für den undankbaren 4. Platz in der Altersklasse M40.

Mindestens einmal wöchentlich startet Alois Hermann Nusko bei einem Volkslauf. In Geislingen kam er als 99. nach 53:29 Min. ins Ziel und wurde 6. der Akl. M55

.

   2017-05-16
Autor Dieter Pflüger

1.Bizau Ultra Trail.

Google-Album Bizau Ultra Trail 2017 - Autor: Dieter Pflüger

Der Bizau Ultra Trail wurde in diesem Jahr ersmals ausgerichtet. Bei einer Streckenlänge von 49 Kilometern wies er insgesamt stolze 2.900 Höhenmeter auf. Der Lauf wird in diesem Jahr als Teil des ECU-Cups (Europacup der Ultramarathons) gewertet. Diese Cup-Wertung sieht die Teilnahme an mindestens 3 von 7 Wertungsläufen vor.

Es gab sehr steile Ab- und Aufstiege. Viele kritische Stellen mussten mit Seilsicherungen versehen werden. Man war aber sicher, da an diesen Stellen immer Helfer des Veranstalters postiert waren. Die Laufstrecke bestand vorwiegend aus Wald-, Wiesen- und Schotterwegen mit endlos scheinenden, technisch meist anspruchsvollen Trails im Down- und Uphill.

Die Rennbedingungen waren überaus perfekt, was am Anfang für unsere Läufer noch nicht so zu vermuten war. 80 Läufer und Läuferinnen standen um 6:30 am Start bei leichtem Regen aber angenehmen Temperaturen. Punkt 7 Uhr fiel der Startschuss für Dieter Pflüger und Klaus Klingler. Nach ca.2km ging es endlich auf die aufgeweichten Trails gleich steil aufwärts. Und auch das Wetter wurde immer besser, fast schon schwül-warm. Wie immer hat sich Dieter etwas Zeit genommen und den Lauf mit Bildern eingefangen, das gehört für ihne einfach dazu. Dieters Fazit:

Bisher war dies sicher mein härtester Lauf was die Höhenmeter anbetrifft. Eine Veranstaltung von Läufern für Läufer, sehr sympathisch und absolut empfehlenswert! Wieder viele liebe Bekannte getroffen, schee wars.

Das Ziel erreichten Dieter und Klaus nach 8:12:42 bzw. 8:46:58 Std. als 13. bzw. 16. ihrer Altersklassen (M50 bzw. M40).

Es gab auch noch einen Lauf über 30,5 km und 1660 Höhenmeter, der um 10:00 Uhr gestartet wurde. Unter den dortigen 142 Teilnehmern war auch Jens Herwig. Jens wurde nach 5:36:55 Std. 17. der Akl. M30

.

   2017-05-07
Autor Arno Prügner

Ergebnisse des 7. Barbarossa-Berglaufes vom 07.05.2017

Bilder, Presseberichte und vieles mehr beim Veranstalter staufen plus - Agentur für Kommunikation und Werbung GmbH

MännerFrauen
AOK Halbmarathon Berglauf AOK Halbmarathon Berglauf
AOK Halbmarathon Berglauf - Altersklassenliste AOK Halbmarathon Berglauf - Altersklassenliste
AOK Halbmarathon Berglauf - Mannschaftswertung AOK Halbmarathon Berglauf - Mannschaftswertung
KRAUTER Berglauf - Zweierstaffeln
ROLLMANN Berglauf - Viererstaffeln
BARBAROSSA STROM Schüler
STAUFERS Fitnesslauf STAUFERS Fitnesslauf
STAUFERS Fitnesslauflauf - Altersklassenliste STAUFERS Fitnesslauflauf - Altersklassenliste
WMF BKK (Nordic-)Walking WMF BKK (Nordic-)Walking

Urkundendruck (ohne Staffeln)

für die Startnummer (s. Ergebnisliste): in
KRAUTER Berglauf - Zweierstaffeln oder
ROLLMANN Berglauf - Viererstaffeln

   2017-05-01
Autor Arno Prügner

Voranmelderdaten des Barbarossa-Berglaufes am kommenden Sonntag

Die Voranmeldefrist ist vorüber. 398 Einzelläufer/innen sind gemeldet. Da hier noch Nachmeldungen möglich sind, hoffen wir die Zahl 500 zu erreichen. 58 Vierer- und 59 Zweierstaffeln werden sich gleichzeitig um 10 Uhr bei der Werfthalle in Göppingen auf den Weg machen um über Lerchenberg und Hohrein zum Hohenstaufen zu laufen. Das Ziel ist für alle bei der Werfthalle im Stauferpark. Die Streckenlänge entspricht mit 21,4 km in etwa der Halbmarathondistanz.

Um 13:00 Uhr erfolgt der Startschuss zum 5km Fitnesslauf, zu dem bisher 364 Anmeldungen eingegangen sind. 78 sind es beim (Nordic-)Walkinglauf über 10km. Diese machen sich um 14:00 Uhr auf den Weg.

Die Bambini- Schüler- und Jugendläufe beginnen um 14:45 Uhr. Insbesondere bei den Jugendläufen hoffen wir auf zahlreiche Nachmeldungen. Beim Schülerlauf liegen bisher, dank des Engagements einiger Schulen, 742 Anmeldungen vor. Wenn alle Vorangemeldeten kommen, wird das Ziel, die 2000er-Marke zu überschreiten, erreicht werden. Unsere Starterzahl wird deutlich dazu beitragen.

Nachmeldungen sind auch am Sonntag noch möglich. Dies gilt nicht für die Staffelwettbewerbe.

Hier sind die Voranmelderdaten abrufbar

   Gemeindeblatt 2017-04-25
Autor Arno Prügner

Trainingsauftakt zum Aktivseminar "Mein erster Halbmarathon"

sieht so aus, als ob das Aktivseminar ist auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg würde. Fast 60 Meldungen sind hierzu schon eingegangen. Am kommenden Samstag wird es für die Läuferinnen und Läufer des Seminares ernst. Sie treffen sich um 15:00 Uhr am großen Parkplatz im Schlater Wald zur ersten Trainingseinheit. Viele weitere werden folgen, bis alle fit genug sein werden um am 17. September das Ziel des Einstein-Halbmarathons in Ulm zu erreichen.
Kurz Entschlossene können sich am Samstag noch dazugesellen

Weitere Infos über diesen Flyer.

   2017-04-25
Autor Dieter Pflüger

Berglauftraining auf der Originalstrecke

Google-Album Berglauftraining 2017 - Autor: Dieter Pflüger

Bild: Danke an die Maitiser Lauffreunde - ihr seid spitze!!

Am vergangenen Sonntag fand das 7. Training für den Barbarossa Berglauf statt. Bei kühlen Temperaturen trafen sich, wie schon die Jahre davor, viele Läuferinnen und Läufer im Stauferpark um die Originalstrecke zu laufen. In 3 Gruppen wurde gestartet, die Gruppen 1 und 2 liefen die komplette Halbmarathondistanz über den Gipfel, die 3. Gruppe lief um den Hohenstaufen und dann wieder bergab. An der Spielburg hatten die Lauffreunde aus Maitis eine Getränkestation aufgebaut, wie jedes Jahr, aber dieses mal nochmals getoppt mit alkoholfreiem Bier !!

   2017-04-10
Autor Arno Prügner

Berglauftraining in Lichtenwald

Google-Album Lichtenwald 2017 - Autor: Uli Leins
Teilnehmerrekord beim 16. LIWA-Laufevent

Über 1.200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer/innen haben den Lichtenwalder Veranstalter im wahrsten Sinne des Wortes "überrannt" und Teilnehmerrekorde in allen Wettbewerben erzielt.
Erstmals im Programm war ein Marathonlauf in dem Werner Linsenmaier seine Altersklasse (M70) gewinnen konnte.

Der große Teil unserer Läuferinnen und Läufer nahm den Halbmarathon in Angriff. Für die meisten von ihnen war dies ein wichtiger Test vor dem anvisierten Barbarossa-Berglauf. Von den Höhenmetern her sind beide Läufe etwa vergleichbar, weist doch der LiwaLauf nur 36 Höhenmeter weniger auf. Es fehlen hier allerdings die ganz steilen Anstiege, von denen der Barbarossa-Berglauf einige aufzuweisen hat. Auch bei diesem Halbmarathonlauf konnten wir mit Helmut Simon den Sieger in der Akl. M70 stellen. Sabine Schonder gelang dies in der Akl. W55. Als Zweite und Dritte auf das Siegerpodest kamen auch Kerstin Bannwolf (W35) und Annemarie Novotny (W60).
Walter Seiser lief die 10km Strecke und kam hier als Zweiter der Akl. M65 ins Ziel.

Die Ergebnisse unserer Läuferinnen und Läufer:

Werner Linsenmaier(links)

Bild: Werner Linsenmaier(links)

gesamtNameVornameAklPlatzZeit
Marathon
14TonnierThomasM35303:28:47
27KotheMichaelM45403:50:37
38PflügerDieterM55604:09:23
61LinsenmaierWernerM70104:31:03
Halbmarathon
18WeberMartinM40401:33:32
21AnderleJensM35401:34:01
61PfefferkornAndreasM50701:41:49
68WassermannSvenM401301:43:12
74FerraroEmanueleM20601:44:25
77HartmannManuelM301601:45:24
81HerwigJensM351301:46:08
6BannwolfKerstinW35201:46:55
9SchonderSabineW55101:49:27
152RappMichaelM502101:57:22
153FrießBertholdM452801:57:25
154SimonHelmutM70101:57:34
33WackerSandraW35602:01:52
170DiehlRickyM453202:03:08
186WeberAlexanderM552102:10:44
189GraczaGeorg KonradM453502:11:44
47SchmidAnjaW35702:14:02
198KlausSiegfriedM601002:14:59
199NuskoAlois HermannM552502:15:01
201SchmidMarkusM503002:17:50
59BücheleBirgitW451002:20:22
204DotoloFrancoM503302:20:23
60NovotnyAnnemarieW60302:24:28
61SchwämmleGabrieleW50402:26:36
62WackerGundaW60402:26:43
63LadwigGabrieleW50502:27:02
69FrießChristelW451302:33:18
70MichelsKerstinW40902:33:20
71SauterBirgitW50702:33:21
216KielkopfUliM65502:33:23
10 km
54SeiserWalterM65200:51:14

   Gemeindeblatt 2017-03-22
Autor Dieter Pflüger

5 AST´ler beim Petit de Ballon im Elsass

Bild: Klaus und Dieter

Saisonauftakt in Rouffach für Ultra Trailläufer!!

In das 3.196 Teilnehmer zählende Feld des Petit de Ballon mischten sich auch 5 Läufer aus unseren Reihen um einen ersten Formtest zu machen. Zur Wahl stehen bei dieser Traditionsveranstaltung im Elsass drei Kurse, nämlich der Mini Trail De L´ane (784 Starter/innen) mit 9 km und 250 Höhenmetern (Hm), der Circuit Des Grands Crus mit 27 Km und 900 Hm und die Königsetappe des Trails du Petit mit 52km und 2300 Hm.
Während Jens Herwig und Andreas Weber mit 1.286 Anderen beim Circuit Des Grands Crus starteten, wagten sich Philipp Petzold, Klaus Klingler und Dieter Pflüger mit 1.285 Weiteren auf die Königsetappe.

In diesem Jahr gab es für den Petit de Ballon eine Streckenänderung die es in sich hatte, noch mehr knackige Anstiege, aber dafür immer wieder tolle Ausblicke auf die grandiose Landschaft.

Dieters Fazit:

"Wie immer eine super Orga mit besten VP´s. Absolut empfehlenswert, fast schon ein Schnäppchen bei einer Startgebühr von 31€ in der ein Funktionsshirt, eine Flasche Cremant D´Alsace, 1 Päckchen Nudeln und für die Finisher/innen eine Fliesweste enthalten war. !!!
Es war wieder einmal ein schönes Wochenende mit vielen Trailläufern."

Unsere Ergebnisse:

  • 746. (Akl. 266.) Andreas Weber 3:11:45
  • 747. (Akl. 267.) Jens Herwig 3:11:46
  • 131. (Akl. 56.) Philipp Petzold 5:45:50
  • 420. (Akl. 155.) Klaus Klingler 6:35:09
  • 540. (Akl 92.) Dieter Pflüger 6:45:53

Ergebnisse 2017 | Dieters Webalbum

   2017-03-18
Autor Annette Schweiß

Barbarossatraining - Auftaktveranstaltung am 12.03.17

Bild: Die Teilnehmer/innen beim Auftakttraing

Herrliches Wetter, motivierte Läuferinnen und Läufer - so startete das diesjährige Barbarossatrining am Sonntag auf dem Staufeneckparkplatz. Auch am kommenden Sonntag treffen wir uns nochmals dort und laufen in drei unterschiedlichen Leistungsgruppen Richtung Rechberg. Weitere Läuferund Läuferinnen sind jederzeit willkommen!

Heute schon der Hinweis an euch:
Wir wollen innerhalb des Trainings am Halbmarathon in Lichtenwald am 09. April teilnehmen. Dabei ist die gelaufene Zeit kein Thema. Es werden auch hierbei Gruppen angeboten zum Mitlaufen in langsamem Tempo mit dem Ziel, die Ausdauer aufzubauen und sich an die bergige Geländestruktur zu gewöhnen.

   2017-02-21
Autor Andreas Weber

Baden-Württembergische Crosslaufmeisterschaften in Reichenau

AST holt Einzel-und Mannschaftstitel

Marcus Büchler


Andreas Weber, Philip Petzold


Philip Petzold


Philip Petzold

AST holt Einzel-und Mannschaftstitel

Am letzten Sonntag fanden auf der Insel Reichenau bei Konstanz die Baden-Württembergischen Crosslauf-Meisterschaften statt. Ein 5-Mann-Team aus unseren Reihen reiste mit dem Mannschaftsbus an und stellte sich bei tollem Laufwetter der harten Crosslauf Strecke. Es galt 5 Runden mit je 2.2 Kilometern zu bewältigen. Matschige Wiesen, Schotterwege, Treppenstufen und ein 150m langer Weinberganstieg warteten auf unsere Athleten, die im 6.Lauf des Tages um 14:40 Uhr starteten. Auf der insgesamt 10.8 km langen Strecke konnten sie zeigen, was im Winter trainiert wurde.

Unser Triathlet Marcus Büchler konnte sich in der ersten Runde noch stark in den Top-5 behaupten und auch seine Teamkameraden zeigten sich im vorderen Feld.
Runde für Runde wurden die Beine schwerer, trotzdem liefen unsere Jungs starke Zeiten und überholten immer wieder Konkurrenten im Rennen.
Die sehr eckige und wellige Strecke verlangte den Läufern wahrlich alles ab.

Marcus Büchler sicherte sich den 1.Platz in der AK35 und durch tolle Platzierungen der Teamkollegen Philip Petzold 3.Platz in der AK30 und Andreas Weber 4.Platz in der AK35, siegte unser Team in der Senioren-Mannschaftswertung 30-40 (Platz.1) und holte sich somit den Baden-Württembergischen Mannschaftsmeistertitel im Crosslauf 2017.

Glückwunsch auch an das restliche Team, mit Armin Aichinger und Tobias Mechel für tolle Leistungen auf der schönen Insel Reichenau.

Ergebnisse Unsere Läufer:

Crosslauf - Streckenlänge: 10,8 km

  • Marcus Büchler, Gesamtplatz 11 / AK35/1 in 38:11 min.
  • Philip Petzold, Gesamtplatz 23 / AK30/3 in 40:59 min.
  • Tobias Mechel, Gesamtplatz 25 / AKM/10 in 41:15 min.
  • Armin Aichinger Gesamtplatz 35 / AKM/20 in 43:41 min.
  • Andreas Weber, Gesamtplatz 36 / AK35/4 in 43:52 min.

   2017-02-21
Autor Arno Prügner

Lea Sopie Keim und Josephine Seerig Siegerinnen der DJK-Winterlaufserie

Am vergangenen Samstag endete die DJK-Winterlaufserie mit dem 3. Lauf. In die Serienwertung kamen nur 3 AST´ler. Es waren dies Josephine Seerig, die die Wertung der Schülerinnen W14 über 2,2 km für sich entscheiden konnte, Walter Seiser als 6. des 5km langen Jedermannslaufes und Lea Sophie Keim, die schnellste Frau der Serienwertung über 10 km.

Unsere Ergebnisse beim 3. Lauf der Serienwertung:

gesamtNameVornameAklPlatzZeit
10 km - Februar 2017
4HaasMichaelM20200:34:37
29KeimLea SophieW20100:40:03
32ErhardtFrankM201100:40:22
33KottmannPhilipM30600:40:28
59HartmannManuelM301000:44:17
96HerwigJensM351300:48:13
100PfefferkornAndreasM501500:48:38
2,2 km - Februar 2017
3SeerigJosephineW14100:07:18
5 km - Februar 2017
13GauglerJonasM16200:20:01
26SeiserWalterM201600:24:12

   2017-02-14
Autor Arno Prügner

Aus Jogger/innen werden Läufer/innen - Macht mit beim Aktivseminar

Das Aktivseminar „0 auf 21 – mein erster Halbmarathon" das unser Team mit Unterstützung durch die WMF Betriebskrankenkasse durchführt, ist eine Erfolgsgeschichte. In den bisherigen 12 Seminaren sind aus vielen Jogger/innen engagierten und überaus fitte Läufer/innen geworden. Das Ausdauersportteam bietet mit diesem Aktivseminar die Möglichkeit, alle Vorteile des Laufens kennenzulernen und einen vielleicht lang gehegten Traum wahr werden zu lassen.

Die Teilnehmer werden während des sechs Monate dauernden Seminars von erfahrenen Laufbetreuern behutsam auf das große Ziel – die erfolgreiche Teilnahme am Einstein Halbmarathon in Ulm – vorbereitet. Dazu dienen auch die gruppenindividuellen Trainingspläne, die auf das Leistungsniveau der jeweiligen Gruppen zugeschnitten sind. Darüber hinaus erfahren sie in Vorträgen und Informationsveranstaltungen alles, was für ein bewegtes und gesundes Leben wichtig ist.

Bild: Aktivseminar 2017

Zielgruppe
Interessierte jeder Altersgruppe, die in der Lage sind 15 Minuten am Stück zu joggen.
Seminarinhalte/Leistungen
  • Gezielte Vorbereitung auf den Einstein-Halbmarathon am 17.09.2017 in Ulm
  • Professionelles 2-maliges, wöchentliches Training in verschiedenen Laufgruppen
  • Leistungstests als Basis für individuelle Trainingspläne, erstellt durch Seminarleiter Marcus Büchler (Inhaber der C-Trainer-Lizenz Triathlon, Triathlet und mehrfacher Ironman-Finisher)
  • Startgelder (Süßen u. Ulm); Workshops u. Fachvorträge; Team-Cooking
  • T-Shirt mit Namen; Persönlicher USB-Stick
Auftaktveranstaltung
  • Infoabend und Podiumsdiskussion mit Experten rund um das Thema Laufen & Gesundheit, 30. März 2017, 19.00 Uhr, Zehntscheuer, Süßen.
    Der Eintritt ist frei
Anmeldung und weitere Infos
  • Über die WMF-BKKoder über diesen diesen Flyer.
  • Telefon 07331 25 - 7371
  •    2017-02-02
    Autor Thomas Tonnier

    Jolanta und Thomas beim letzten Tough Guy


    Kletterhindernis


    Nur nicht reinfallen!


    Thomas Tonnier


    Das Ziel


    Thomas Tonnier

    Seit nunmehr dreißig Jahren treten im englischen Wolverhampton Tausende von Läuferinnen und Läufern beim “Tough Guy”-Hindernislauf an. Ein jeder muss dazu vorher den Haftungsausschluss unterschreiben, der hier liebevoll “Todesurteil” genannt wird.

    Unter den über 6.000 Startern aus 42 Ländern waren auch zwei aus unseren Reihen: Jolanta Seybold und Thomas Tonnier. Sie nahmen die lange Reise in Kauf um bei diesem Traditionsrennen zu starten. Über 200 Hindernisse wie meterhohe Kletterwände, rutschige Schlammpartien,ca.50 eiskalte Wassergräben,herabhängende Stromkabel, Kriechhindernisse und Taucheinheiten. Das Ganze bei "angenehmen" 4 Grad Celcius und typisch englischem Regen.

    Der Tough Guy genießt den Ruf zu den härtesten Veranstaltungen dieser Art zu gehören. Bis zu einem Drittel Teilnehmer sollen den 15 Kilometer langen Lauf regelmäßig vor Erreichen des Ziels abgebrochen haben.

    Nicht jedoch unsere zwei Athleten. Beide kamen unverletzt und stolz ins Ziel und freuten sich über die umgehängte Finishermedaille und den obligatorischen warmen Kakao im Ziel.

    Nach nun genau 30 Jahren mach der Veranstalter, liebevoll Mr.Mouse genannt Schluss mit der Veranstaltung. Somit war dies der letzte Tough Guy.

       2017-01-24
    Autor Arno Prügner

    AST-Laufkalender / Training zum Barbarossa-Berglauf / DJK Winterlaufserie

    AST Süßen Sonntagstraining für den 7. Barbarossa-Berglauf

    Auch 2017 gibt es wieder das von Uli Kielkopf geplante Sonntags-Training zum 7. Barbarossa-Berglauf, der dieses Jahr am Sonntag 7. Mai stattfindet. An 8 Wochenenden (Achtung: Ostermontag) gibt es vor dem Berglauf gemeinsame Trainingsmöglichkeiten.

    Läufer-Gäste sind herzlich willkommen (kostenlos)

    Macht mit an der Vorbereitung und natürlich auch am Barbarossa-Berglauf. Die Halbmarathonstrecke kann allein, als 2er- oder 4er-Staffel gelaufen werden. Außerdem werden wieder ein 5km-Lauf, das 10km-Nordic-Walking und der Schülerlauf angeboten.

    • Trainingsbeginn: Sonntag, 12. März 2017
    • Uhrzeit: 9:00 Uhr
    • Treffpunkt: unterschiedlich, siehe Info-Blatt
    • 3 (Leistungs-)Lauf-Gruppen mit Betreuer
    • Dauer: zwischen 1:45 Std und 2:15 Std
    • Strecken: nähere Angaben stehen evtl. im Info-Blatt
    • Änderungen: entweder mündlich im Training (Mittwoch, Samstag, Sonntag) oder auf der AST-Homepage
    • Info: Uli Kielkopf - Telefon: 07162-944601
    • Mail: Bernhard Weinert
    • Infoblatt mit Terminen zum ausdrucken

      Laufkalender unseres Ausdauersportteams im Jahr 2017

      Hier findet ihr unseren AST Laufkalender 2017

      Wir wollen in erster Linie die Termine in unserer näheren Umgebung wahrnehmen. Es wäre schön, wenn wir wieder die, aus früheren Jahren gewohnten, großen Teilnehmerzahlen bei diesen Wettkämpfen stellen könnten

      DJK Winterlaufserie 2017

      Der nächste Eintrag in diesem Laufkalender ist der abschließende Lauf der Serie am 18. Februar

      Unsere bisherigen Resultate:

      gesamtNameVornameAklPlatzZeit
      10 km - Dezember 2016
      3WetzelMichaelM30300:35:27
      7BüchlerMarcusM35100:36:44
      17LeinMaximilianM20600:39:09
      46KeimLea SophieW20200:41:45
      59AnderleJensM35800:42:50
      72TingerMartinM401300:44:21
      76KielkopfTobiasM351000:44:51
      102RappMichaelM501400:47:10
      130PfefferkornAndreasM501900:48:54
      140HerwigJensM351800:49:37
      145BirnbaumAndreasM451700:49:56
      159KielkopfUliM65400:51:32
      2,2 km km - Dezember 2016
      4SeerigJosephineW14100:07:11
      32EiseleMoritzM12400:09:54
      5 km - Dezember 2016
      26SeiserWalterM01300:22:59
      43DobuschDesireeW0800:28:45
      gesamtNameVornameAklPlatzZeit
      10 km - Januar 2017
      3BüchlerMarcusM35100:36:31
      19LeinMaximilianM20700:40:50
      28ErhardtFrankM20800:42:41
      31KeimLea SophieW20100:42:57
      33AichingerArminM20900:43:31
      49KottmannPhilipM30600:45:01
      60KotheMichaelM451100:47:04
      69KielkopfTobiasM351200:48:26
      105HerwigJensM351800:53:00
      117FerraroEmanueleM201700:53:57
      123SimonHelmutM70200:54:46
      167NuskoAlois HermannM551401:04:10
      2,2 km - Januar 2017
      4SeerigJosephineW14100:07:11
      32EiseleMoritzM12400:09:54
      5 km - Januar 2017
      7MechelTobiasM0500:19:32
      13GauglerJonasM0400:22:40
      22SeiserWalterM01000:25:45
      36DobuschDesireeW0600:29:10

    AST-Triathleten zur Sportlerwahl 2016 nominiert

    Rekordbeteiligung beim Ottenbacher Silvesterlauf

    Jahreshauptversammlung am 25. Januar

    Vielen Dank an unsere Sponsoren

    EnBW Energie Baden-Württemberg: Strom, Gas sowie Energie- und Umweltdienstleistungen

    Seilerei Carl Stahl, Suessen







    EnBW Energie Baden-Württemberg: Strom, Gas sowie Energie- und Umweltdienstleistungen></a><br>
        <img border=



























    Navigation:= Seitenanfang =vorheriges Kapitel =nächstes Kapitel =neue Seite =Bilderalbum =Externer Link =eMail

    Impressum

    Domaineigner: Ausdauersportteam Süßen e.V.info@ast-suessen.de

    Gestaltung: Arno Prügner, Blücherstr. 17, 73079 Süßen,
    Verantwortlich für den Inhalt: Arno Prügner, Blücherstr. 17, 73079 Süßen

    Haftungsausschluß

    Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite gegebenenfalls mit zu verantworten hat. Dies kann – so das LG – nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Von hier führen Links zu anderen Seiten im Internet. Wir möchten ausdrücklich betonen, dass wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten und Foren haben. Aus diesem Grunde distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten gelinkter Seiten und machen uns ihre Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen bei uns gelinkte Inhalte führen.