Presseberichte Ausdauersportteam Süßen

Unsere Triathleten

Unsere Mountainbiker

Unser Aktivseminar

Anmeldeformulare

X-Stat.de-Service

Whirling CSS3 dropdown menu
Visit Script Tutorials
AST Suessen: Gemeindeblatt Suessen 04/2004

Gemeindeblatt der Stadt Süßen 10-12/2004

Dezember 04

November 04

Oktober 04

Ausdauer
Sport
Team
Süßen

     
23. Dezember 25. November 28. Oktober
16. Dezember 18. November 21. Oktober
09. Dezember

11. November

14. Oktober

02. Dezember

04. November

07. Oktober

Navigation:= Seitenanfang =vorheriges Kapitel =nächstes Kapitel =neue Seite =Bilderalbum =Externer Link =eMail

falsche Links, Schreibfehler usw. an den Webmaster mailen.

 

    23.12.2004

Frohe Weihnachten und einen Guten Rutsch ins neue Jahr

Wir wünschen unseren Mitgliedern und Freunden ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest und für das kommende Jahr alles Gute, vor allen Dingen Gesundheit und weiterhin viel Spaß und Erfolg bei den sportlichen Aktivitäten im Ausdauersportteam

AST-Hauptversammlung am 28. Januar

Am Freitag, dem 28. Januar findet im Gasthaus "Ochsen" in Süßen unsere Jahreshauptversammlung statt. Beginn ist um 19.00 Uhr.

Es ist folgende Tagesordnung vorgesehen:

1. Begrüßung
2. Protokollverlesung der letzten Hauptversammlung
3. Bericht des Kassiers
4. Bericht der Kassenprüfer
5. Entlastung des Kassiers
6. Bericht des Vorstands
7. Wahl eines Wahlleiters
8. Entlastung des Vorstands
9. Wahlen zum Vorstand
10. Verschiedenes
11. Anträge

Anträge zur Tagesordnung müssen schriftlich bis zum 21. Januar an den 1. Vorsitzenden, Martin Büchler, Mozartstr. 10, 73072 Donzdorf, geleitet werden.
Bitte nutzt die Möglichkeit der Mitbestimmung und nehmt an der Hauptversammlung teil!

Neujahrslauf auf neuer Umgehungsstraße

Wir wollen das neue Jahr mit einem etwas anderen Samstags-Lauftreff beginnen. Am Neujahrstag treffen wir uns schon um 11:00 Uhr am großen Parkplatz im Schlater Wald. Geplant ist ein Lauf auf der neuen Umgehungsstraße. Es wäre schön, wenn sich möglichst viele unserer Lauf- und (Nordic-)Walkingfreunde zu diesem Lauftreff einfinden würden.

AST-Vereinschronik

Eine erste Version der Vereinschronik findet ihr jetzt im Internet. Bitte schaut mal rein, ob auch alles wissenswertes in der Chronik enthalten ist. Bitte versteht diese Veröffentlichung als 1. Entwurf, unser "Webmaster" Arno Prügner wird weitere Ideen, Wünsche und Verbesserungsvorschläge gerne noch in die Chronik einarbeiten.

Die Webseite des Teams: www.ast-suessen.de - Schaut mal wieder rein!

    16.12.2004

Jahresabschluss beim Samstags-Lauftreff

Im Rahmen des nächsten Samstags-Lauftreffs (18.12. 15:00Uhr am großen Parkplatz im Schlater Wald) wollen wir das zu Ende gehende Jahr mit einem kleinen Schluck Glühwein verabschieden. Stellt Euch bitte darauf ein und vergesst nicht etwas zum Schutz gegen die Kälte mitzubringen.

AST mit 40 Läufern bei der DJK-Winterlaufserie 

Die Ergebnislisten des 1. Laufes zur DJK-Winterlaufserie weisen 353 Namen auf. Mehr als 11% dieser Namen trugen unsere Vereinsfarben. Ein toller Abschluss der diesjährigen Sportsaison.

Alle Ergebnisse beim Veranstalter DJK Göppingen

AST-Athleten gewinnen Mannschaftswertung 

Marcus Büchler (34:01 Min), Matthias Braun (34:06 Min.) und Michael Wetzel (34:08 Min.) kamen als 4., 5. und 6. über die Ziellinie des 10km-Laufes der Winterlaufserie. Sie gewannen damit die Mannschaftswertung (1:52:15 Std.) deutlich vor der 1. Mannschaft des Sparda-Teams Rechberghausen (1:46:32) Std. das der Zweitplatzierte des Rennens, Markus Brucks (32:32 Min.) anführte. Nur 17 Sekunden trennten unsere 2. Mannschaft, in der Matthias Flunger (12. in 35:09 Min), Thomas Braun (13. in 35:22 Min.) und Armin Förster (22. in 36:18 Min.) gewertet wurden, von dem 2. Platz. Die 3. Mannschaft bestehend aus Walter Seiser (29. in 37:20 Min), Felix Gabriel (32. in 37:33 Min.) und Alexander Haag (51. in 39:22 Min.) belegte den 6. Platz. Armin Förster, Walter Seiser und Horst Sander (55:35 Min.) gewannen ihre Altersklassenkonkurrenzen (M40, M50 und M70). Zweite der Altersklasse W40 wurde Helga Zöller in 44:05 Min.). Marcus Büchler und Alexander Haag wurden Dritte der Akl. M20 bzw. Jugend A.

Drei Altersklassensiege beim 5km-Lauf 

Leonhard Hewelt hieß der Gesamtsieger über 5 km (17:45 Min). Er startet in der Altersklasse Jugend A. Auch Sonja Thiele und Helmut Fischer gewannen die Altersklassenwertungen Jugend B bzw. M50 in 20:48 Min. und 22:15 Min.

Die weiteren Ergebnisse: 4. Philipp Ferreira Da Silva 20:03 Min. 3. M Jugend B 26. Martin Franke 20:03 Min. 6. M Jugend B 31. Axel Schäfer 23:35 Min. 8. M Jugend B 33. Petra Ferreira Da Silva 23:42 Min. 3. W40

Julia Röhm und Julia Hörsch gewinnen über 2,2 km 

Auch beim Lauf über 2,2 km gab es Erfolge zu feiern. Julia Röhm und Julia Hörsch hießen die Siegerinnen in den Altersklassen W12 und W13. Die jüngere der beiden hatte dabei in der Gesamtwertung die Nase mit 7:59 Min. um 19 Min. vorn. Katrin Thiele, Tan Dilara und Lena Schäfer belegten in der Akl. W14 die Plätze 2, 3 und 4 in 8:27 Min., 9:42 Min. und 10:03 Min. Unsere schnellsten Läufer über diese Distanz starteten aber in der Akl. M15 wo sie die Plätze 4 und 5 belegten. Es waren dies Tobias Mechel (gesamt 4. in 7:14 Min.) und Michael Röhm (gesamt 10. in 7:14 Min.).

Nina Hörsch und Heiko Thiele beim Schülerlauf über 1,2 km erfolgreich 

Als Gesamt 4. und auch 4. der Akl. M11 überquerte Heiko Thiele nach 4:05 Min die Ziellinie des 1,2 km- Laufes. Nina Hörsch gelang mit 4:26 Min. der Sprung auf das Siegerpodest. Ihre Zeit von 4:26 Min. bedeuteten den 2. Platz in der Akl. W10.

Ergebnisübersicht AST-Starter
10 km Männer-Frauen Männlich/Weiblich
 4./3. M 94 Büchler, Marcus 80 AST Süssen 34:01
5./4. M 93 Braun, Matthias 82 AST Süssen 34:06
6./5. M 95 Wetzel, Michael 84 AST Süssen 34:08
12./7. M 292 Flunger, Mathias 81 AST Süssen 35:09
13./8. M 92 Braun, Thomas 78 AST Süssen 35:22
17./4. M30 261 Tinger, Martin 75 AST Süssen 35:54
22./1. M40 137 Förster, Armin 65 AST Süssen 36:18
29./1. M50 186 Seiser, Walter 51 AST Süssen 37:20
32./12. M 62 Gabriel, Felix 85 AST Süssen 37:33
51./3. MJA 72 Haag, Alexander 86 AST Süssen 39:22
60./6. M35 166 Schneller, Alexander 69 AST Süssen 40:01
100./21. M 192 Fuchs, Konrad 77 AST Süssen 43:23
102./18. M45 193 Bähr, Jürgen 59 AST Süssen 43:33
111./2. W40 120 Zöller, Helga 65 AST Süssen 44:05
121./4. W35 133 Seybold, Jolanta 68 AST Süssen 44:27
140./21. M35 200 Lampart, Georg 69 AST Süssen 46:02
141./25. M45 76 Reißmüller, Martin 60 AST Süssen 46:23
152./22. M 75 Lützner, Richard 85 AST Süssen 47:45
159./23. M 73 Haag, Thomas 83 AST Süssen 48:22
188./6. M65 61 Geiger, Robert 36 AST Süssen 52:34
207./1. M70 83 Sander, Horst 35 AST Süssen 55:35
220./16. M50 300 Funk, Eugen 51 AST Süssen 59:57
10 km Männer-Frauen Mannschaftswertung
 1. AST Süssen I 1:42:15
94 Büchler, Marcus 80 34:01
93 Braun, Matthias 82 34:06
95 Wetzel, Michael 84 34:08
 3. AST Süssen II 1:46:49
292 Flunger, Mathias 81 35:09
92 Braun, Thomas 78 35:22
137 Förster, Armin 65 36:18
 6. AST Süssen III 1:54:15
186 Seiser, Walter 51 37:20
62 Gabriel, Felix 85 37:33
72 Haag, Alexander 86 39:22
 23. AST Süssen V 2:22:30
76 Reißmüller, Martin 60 46:23
75 Lützner, Richard 85 47:45
73 Haag, Thomas 83 48:22
 26. AST Süssen VI 2:48:06
61 Geiger, Robert 36 52:34
83 Sander, Horst 35 55:35
300 Funk, Eugen 51 59:57
5 km Jugend-Jedermann Männlich/Weiblich 
 1./1. MJA 1038 Hewelt, Leonhard 86 AST Süssen 17:45
4./3. MJB 1145 Ferreira da silva, P 89 AST Süssen 20:03
10./1. WJB 1037 Thiele, Sonja 88 AST Süssen 20:48
20./1. M50 182 Fischer, Helmut 55 AST Süssen 22:15
26./6. MJB 1093 Franke, Martin 89 AST Süssen 22:55
31./8. MJB 1147 Schäfer, Axel 89 AST Süssen 23:35
33./3. W40 1140 Ferreira da Silva, P 62 AST Süssen 23:42
5 km Jugend-Jedermann Mannschaftswertung 
 1. AST Süssen 1:00:03
1038 Hewelt, Leonhard 86 17:45
1145 Ferreira da silva, Phill 89 20:03
182 Fischer, Helmut 55 22:15
1,2km Schüler Männlich/Weiblich 
 1./1. M11 1055 Eigenthaler, Marcel 94 TSV Heiningen 3:56
4./4. M11 1031 Thiele, Heiko 94 AST Süssen 4:05
9./2. W10 1030 Hörsch, Nina 95 AST Süssen 4:26
04 2,2km Schüler Männlich/Weiblich
 4./4. M15 1035 Merkel, Tobias 90 AST Süssen 7:14
10./5. M15 1036 Röhm, Michael 90 AST Süssen 7:50
13./1. W12 1239 Röhm, Julia 93 AST Süssen 7:59
18./1. W13 1033 Hörsch, Julia 92 AST Süssen 8:18
20./2. W14 1032 Thiele, Katrin 91 AST Süssen 8:27
29./3. W14 229 Tan, Dilara 91 AST Süssen 9:42
30./4. W14 1034 Schäfer, Lena 91 AST Süssen 10:03

    09.12.2004

Steffi Weible Dritte beim Tübinger Nikolauslauf

Beim diesjährigen Nikolauslauf in Tübingen über die Halbmarathondistanz gingen rund 2000 Läufer an den Start. Bei kühlen 5°C und Hochnebel präsentierte sich den Läufern eine sehr anspruchsvolle Strecke mit 319 Höhenmetern. Am Start waren auch drei Athleten des WMF BKK - Teams AST Süßen. Mit sehr guten Platzierungen und persönlicher Bestzeit im Dreierpack fiel das Fazit sehr positiv aus. Die bundesligaerfahrenen Triathleten Marcus Büchler und Christian Scheidle stellten ihre Laufstärke unter Beweis. Nachdem Büchler zunächst verhalten angegangen war, steigerte er das Tempo und erreicht nach 1:15 Stunden als Neunter das Ziel. Im Ziel freute er sich über neue persönliche Bestzeit, absolvierte er doch die Strecke mit einem Kilometerschnitt von 3:36 Minuten. In der Alterklasse M20 verfehlte Büchler um neunzehn Sekunden das Treppchen und belegte Platz vier. Nicht weit hinter ihm überquerte Scheidle die Ziellinie. Er lief in 1:17 Stunden auf Platz 18 und durfte sich ebenfalls über persönliche Bestzeit auf der Halbmarathondistanz freuen. Gemeinsam mit fünf weiteren Läufern bildete man für den Lauf eine Startgemeinschaft und erreichte in der Mannschaftswertung Platz zwei. Duathletin Stefanie Weible absolvierte in Tübingen ihren zweiten Halbmarathon. Bis Kilometer acht lag sie bei den Frauen an fünfter Stelle und steigerte dann allmählich ihr Tempo. Es gelang ihr noch, zwei Läuferinnen zu überholen, sodass sie nach 1:27 Stunden als dritte Frau das Ziel erreichte. In der Alterklasse W20 konnte sie damit den zweiten Platz belegen und sich gegenüber ihrem ersten Halbmarathon um knapp zwei Minuten steigern. Weible war begeistert von der guten Stimmung an der Strecke und durfte nach ihrem Treppchenplatz zum ersten Mal bei einer Pressekonferenz teilnehmen. Gesamtsieger des Laufes wurde Dieter Baumann vom LAV Asics Tübingen, der in 1:08 Std. mit neuem Streckenrekord souverän gewann.

Macht mit bei der DJK-Winterlaufserie 

Am Samstag (11. Dez.) wollen wir beim 1. Lauf zur DJK-Winterlaufserie wieder "Flagge zeigen".

  • Startzeiten Schüler/innen 1,2 km 14.30 Uhr 
  • Schüler/innen 2,2 km 14.45 Uhr 
  • Jedermann-Männer-Frauen 5 - und 10km 15.00 Uhr.

Die beiden nächsten Läufe sind am 15. Jan. und am 05. Februar. 
Der Start an einzelnen Rennen ist möglich. 
Wir hoffen, auch in diesem Jahr wieder die teilnehmerstärkste Mannschaft stellen zu können. Serienläufer müssen sich beim 1.Lauf für alle 3 Läufe anmelden.

Anmeldemöglichkeit 
Rudi Viehmaier, Hohensteinstr. 18, 
73033 Göppingen Tel. 07161/69493 
oder eMail: Viehmaier@aol.com

Noch zwei Samstags-Lauftreffs im "alten" Jahr 

In den beiden kommenden Wochen treffen wir uns wie gewohnt zum Samstags-Lauftreff im Schlater Wald. Wir freuen uns über jeden Neueinsteiger. Los geht es um 15:00 Uhr. Am Neujahrstag werden wir uns etwas Besonderes einfallen lassen. Weiteres erfahrt ihr in den nächsten Wochen.

Jahreschronik in Vorbereitung 

In den nächsten Wochen wird unsere Jahreschronik für das Internet erstellt. Unser "Webmaster" Arno Prügner bittet Euch Anregungen und Wünsche hierzu einzubringen.

Schaut mal wieder rein und tragt Euch ins Gästebuch ein http://www.ast-suessen.de - die Webseite des Ausdauersportteams

    02.12.2004

Macht mit bei der DJK-Winterlaufserie

Am Samstag, dem 11. Dez. beginnt die DJK-Winterlaufserie. Die Läufe werden beim Vereinsheim der DJK-Göppingen im Bürgerhölzle in Göppingen gestartet. Ihr findet dieses, wenn ihr in Richtung Hohenstaufen fahrt, gleich hinter dem ehemaligen Kasernengelände. Parkmöglichkeiten bestehen beim Frisch-Auf-Stadion.

Startzeiten

Schüler/innen 1,2 km 14.30 Uhr

Schüler/innen 2,2 km 14.45 Uhr

Jedermann-Männer-Frauen 5 und 10km 15.00 Uhr.

Die beiden nächsten Läufe sind am 15. Jan. und am 05. Februar.
Der Start an einzelnen Rennen ist möglich.
Es wäre schön, wenn wir wieder eine größere AST-Mannschaft am Start sehen würden.
Serienläufer müssen sich beim 1.Lauf für alle 3 Läufe anmelden.

Anmeldemöglichkeit

Rudi Viehmaier, Hohensteinstr. 18, 73033 Göppingen
Tel. 07161/69493 oder eMail: Viehmaier@aol.com

AST-Internetseiten mit neuer Menüführung

Unsere Webseiten wurden vom "Webmaster" Arno Prügner mit einer neuen Menüführung versehen. Die Laufergebnisdatei enthält jetzt 4.747 Ergebnisse. Schaut mal wieder rein und tragt Euch ins Gästebuch ein
http://www.ast-suessen.de - die Webseite des Ausdauersportteams

    25.11.2004

Am Samstag : Abschluss der Veranstaltungsreihe "Meditatives Laufen und Walken"

Das meditative Laufen und Walken hat gegenüber anderen Meditationsformen den Vorzug, dass es leichter zu erlernen ist. Wir brauchen keinen Guru, und jeder kann sich aus eigenem Entschluss und ohne große Vorkenntnisse auf die abenteuerliche Reise zu seinem eigenen Selbst begeben. Einen unerwartet großen Zulauf hatte in den vergangenen Wochen das Angebote unseres Lauftreffleiters Uli Kielkopf zum meditativen Laufen und Walken. Am Samstag, dem 28. November ist der vorerst letzte Termin dieser Veranstaltungsreihe. Er steht unter der Überschrift "Meditatives Laufen". Wir treffen uns hierzu immer um 15:00 Uhr am großen Parkplatz im Schlater Wald. Der Unkostenbeitrag beträgt für Nichtmitglieder 3.-Euro. Anstelle der sonst üblichen Gymnastikeinheit wird uns Gisela Fischer Qui-Gong-Übungen vorführen, die Wege zum bewussteren Atmen aufzeigen sollen. An dieser Stelle wollen wir uns bei Gisela recht herzlich für die Unterstützung der Veranstaltungsreihe bedanken.

    18.11.2004

AST-Läufer gewinnen Mannschaftswertung in Adelberg

Einen unerwarteten Erfolg konnten die Läufer des AST Süßen beim Klosterlauf in Adelberg feiern. Sie gewannen die männliche Mannschaftswertung deutlich vor dem Sparda Team Rechberghausen.
Vom Start weg ging es in einem sehr schnellen Tempo die Steigung hinab zum Herrenbachstausee. Dieser musste auf sehr anspruchsvollen, mit Steigungspassagen versehenen Schotterwegen umrundet werden. Der letzte der 10,6 km führte wieder bergauf in den Klosterhof.
Die Spitze musste Markus Brucks vom Sparda-Team hart gegen Lakhal Said, Olympia Teilnehmer in Atlanta 1996, verteidigen. Nach einem harten Fight gewann Brucks zum neunten Mal den Klosterlauf in 35:12 gefolgt von Said in 35:30.
Auf dem sehr guten dritten Platz folgte Markus Stollenmaier in 37:50 und gewann zugleich die Hauptklasse. Hatte Armin Förster noch bis km 8 Sichtkontakt zu "Stolli", so musste er dann ein wenig abreißen lassen und erreichte das Ziel als Fünfter in 39:07. Alexander Schneller komplettierte das gute Mannschaftsergebnis in 42:57 als 13. des Feldes (4.M35).
Auf den Plätzen 47, 67, 79 und 146 folgten Alfred Karrer (48:20 Min.), Helmut Gabriel (50:00 Min.), Dieter Rösel (51:40 Min.) und Joachim Jodl (1:03:59 Std.). Alle vier starten in der Akl. M45, wo sie die Plätze 7, 10, 11 und 19 belegten. Dazwischen platzierte sich Robert Geiger, als Zweiter der Akl. M65 (gesamt: 110.).

Heiko Thiele und Julia Röhm Schnellste beim Adelberger Mini-Klosterlauf

30 Kids gingen an den Start des Schülerlaufes. Heiko Thiele war der Schnellste von ihnen. 4:14 Min. benötigte der Zehnjährige für die, einen Kilometer messende, Strecke. Auch die schnellste Mädchen trugen unser Trikot. Julia Röhm gewann die Altersklasse W11 in 4:23 Min. und Nina Hörsch die Akl. W09 in 4:40 Min.

Tobias Mechel und Philip Frei dominieren Adelberger Schülerlauf

Nur 26 Teilnehmer sah der Schülerlauf über 2 km. 9 davon stellte das Team.
Tobias Mechel war mit 7:34 Min. Schnellster des Rennens. 6 Sekunden danach kam Phillip Frei als Zweiter über die Ziellinie. Beide starten in der Akl. M14. 5. dieser Altersklassenwertung wurde Michael Röhm in 8:31 Min. Axel Schäfer war mit 8:34 Min. Schnellster der Akl. M15. Eine Sekunde vor ihm erreichte Ann-Katrin Genchi das Ziel.
Auch sie wurde Altersklassensiegerin (W12). Kathrin Thiele (8:53 Min.) und Julia Hörsch (8:56 Min.) belegten zweite Plätze in den Altersklassen W13 und W12. Die Plätze 4 und 5 der Akl. W13 erreichten Lena Schäfer (9:58 Min) und Dilara Tan (10:02 Min.).

    11.11.2004

Meditatives Laufen und Walken im November

Das meditative Laufen und Walken hat gegenüber anderen Meditationsformen den Vorzug, dass es leichter zu erlernen ist. Wir brauchen keinen Guru, und jeder kann sich aus eigenem Entschluss und ohne große Vorkenntnisse auf die abenteuerliche Reise zu seinem eigenen Selbst begeben.

überaus positiv wurden im vergangenen Monat die Angebote unseres Lauftreffleiters Uli Kielkopf zum meditativen Laufen und Walken aufgenommen. Auch im November stehen drei solche Termine an:

  • Sa., 13. November "Meditatives Walking (3.-Euro Unkostenbeitrag für Nichtmitglieder)
  • Sa. 20. November - Energie aufnehmen - Das richtige Atmen - Anstelle der sonst üblichen Gymnastikeinheit werden Qui-Gong-Übungen gezeigt.
  • Sa. 28. November "Meditatives Laufen (3.-Euro Unkostenbeitrag für Nichtmitglieder)

Wir treffen uns hierzu immer um 15:00 Uhr am großen Parkplatz im Schlater Wald.

Thermalbadbesuch verschoben

Der, für den 20. Nov. Vorgesehene, Besuch des Thermalbades Bad Ditzenbach muss leider auf einen noch unbestimmten Zeitpunkt verschoben werden.

    04.11.2004

15. Steinheimer Geologenlauf

218 Läufer/innen über 10km und 135 Schülerinnen und Schüler zählte der 15. Steinheimer Geologenlauf. Dominiert wurde der Lauf über 10.000 Meter durch den Ukrainer Alexander Sitkovsky, der mit 31:11 Min. einen neuen Streckenrekord lief. Auch der seither von Jennifer Wischnath gehaltene Streckenrekord (37:19 Min.) wurde durch die amtierende ukrainische Crosslaufmeisterin und mehrfache Marathonsiegerin um 29 Sekunden unterboten. Jenny wurde in 39:10 Min. erste der Altersklasse W 20. Im Frauen-Gesamtklassement sicherte sie sich den zweiten Platz. Einen hervorragenden dritten Platz im stark besetzten Gesamtklassement der Männer konnte Marcus Büchler belegen. Für die, nicht leicht zu laufende 10km-Strecke benötigte er 34:41 Min..

Weitere Ergebnisse unseres Teams: 

  • Alexander Haag (38:55); 
  • Thomas Recher (39:32); 
  • Eusebio Genchio (41:59); 
  • Helmut Fischer (42:59); 
  • Gunther Preidel (44:01); 
  • Helga Zöller (44:07); 
  • Konrad Gallasch (45:38); 
  • Heinz Niedermann (45:51); 
  • Dieter Rösel (46:32); 
  • Reinhard Arras (47:38); 
  • Achim Licht (48:49); 
  • Gunar Leverenz (49:03); 
  • Sonja Gabriel (49:24); 
  • Helmut Gabriel (49:27); 
  • Gudrun Frey (49:28); 
  • Thorsten Leverenz (49:31); 
  • Alexander Crestani (52:11); 
  • Robert Geiger (53:27); 
  • Herbert Ziegler (54:25); 
  • Arno Prügner (54:54); 
  • Gunda Wacker (54:57); 
  • Uli Kielkopf (54:58); 
  • Katrin Gunzenhauser (55:09); 
  • Joachim Jodel (58:51); 
  • Horst Göckelmann (1:02:00).
Nina Hörsch Altersklassensiegerin

Nina und Julia Hörsch, Katrin Thiele und Tan Dilara hießen unsere Starterinnen beim Lauf der Schülerinnen über 2.500m. Den beiden Schwestern gelang der Sprung auf das Siegerpodest. Julia wurde in der Akl. W12 Dritte (9:53 Min.) und Nina gewann ihre Konkurrenz (W9) in 10:11 Min. Katrin und Dilara belegten die Plätze 4 und 5 der Akl. W13 in 10:30 Min. bzw. 10:44 Min..

Michael Dressler und Tobias Mechel auf dem Siegertreppchen. 

Michael und Tobias wurden in 8:26 Min. und 8:51 Min. Dritte ihrer jeweiligen Altersklassenkonkurrenzen (M15 bzw. M14). Axel Schäfer legte die 2.500m Strecke der Schüler in 10:04 Min. zurück (5. in M15). Nur 6 Sekunden hinter ihm platzierte sich Heiko Thiele als 6. der Akl. M10. Maximilian Richardson wurde in seinem ersten Lauf für unser Team Vierter der Akl. M13 (10:33 Min.).

 

    28.10.2004

Schwäb. Albmarathon mit Teilnehmerrekord 

Bei idealen äußeren Bedingungen fanden sich am Samstag 1.149 Läuferinnen und Läufer in Schwäbisch Gmünd ein. Es galt für die 50km Läufer, die Gipfel des Hohenstaufens, des Rechbergs und des Stuifens zu überwinden. Danach ging es, an der Reiterleskapelle vorbei, zurück zum Ziel in Gmünd. Für die 25km-Läufer war auf dem Rechberg Schluss.

Walter Mödinger lief erstmals für das Team. Hier sein Ergebnis und das der anderen Teammitglieder:

50 km 

  • 130. Mödinger Walter 04:45:05 M 45 23.
  • 436. Linsenmaier Werner 04:51:16 M 60 4.
  • 455. Fischer Konrad 05:50:00 M 45 83.

25 km 

  • 61. Fischer Helmut 02:15:28 M 45 13.
  • 103. Schneller Alexander 02:21:55 M 35 19.
  • 178. Arras Reinhard 02:34:33 M 50 18.
  • 180. Genchi Eusebio 02:35:02 M 40 39.
  • 215. Fischer Rolf 02:41:40 M 40 41.
Marcus Büchler gewinnt Hürbener Cross-Duathlon

Drei Athleten des WMF BKK - Teams AST Süßen nutzten die zweite Auflage des Hürbener Crossduathlons als Abschluss der Triathlon- und Duathlonsaison. War es vor Jahresfrist Jens Kielkopf, der gewinnen konnte, so feierte dieses Jahr sein Vereinskamerad Marcus Büchler den Gesamtsieg im 50 Athleten umfassenden Starterfeld. Zusätzlich mit dem Mannschaftssieg in der Tasche kehrte man überaus erfolgreich von der Alb zurück. Einen Start-Ziel-Sieg konnte Marcus Büchler verbuchen. Er setzte sich gleich zu Beginn der ersten sieben Laufkilometer an die Spitze. An zweiter Stelle folgend sein Vereinskamerad Thomas Braun. Martin Tinger wechselte als Vierter auf das Mountainbike. Auf den 22 Mountainbikekilometern fuhr der spätere Zweitplatzierte bis auf 10 Sekunden an Büchler heran. Doch über die abschließenden 3,5 Laufkilometer drehte der Donzdorfer noch mal auf und holte sich in 1:31 Std. ungefährdet den Sieg. Thomas Braun, der auf dem Bike etwas an Boden verlor, erreichte nach 1:34 Std. als Fünfter das Ziel, was gleichzeitig Platz zwei in der M25 bedeutete. Martin Tinger überquerte schließlich nach 1:38 Std. als Neunter die Ziellinie und holte sich damit Platz drei in der M25. In der Summe ergaben die gezeigten Einzelleistungen den Mannschaftssieg. 

Macht mit beim Steinheimer Geologenlauf!

Der Steinheimer Geologenlauf ist, wie in jedem Jahr, unser Saisonabschluss. Es wäre schön, wenn jeder, der sich die Strecken zutraut mitmachen würde.

Voranmeldungen sind bis Freitag 20:00 Uhr möglich. Nachmelder nehmen nicht an der Sachpreisverlosung teil.
Deshalb meldet Eure Teilnahme gleich bei
Jürgen Olschewski, Weberstr. 26, 89555 Steinheim, Tel: 07329/6459 oder
im Internet unter http://www.geologenlauf.de an.

Hier kurz die Veranstaltungsdaten:

  • Sonntag, dem 31. Oktober
  • Ort: Steinheim, Wentalhalle
  • 10:15 Uhr Start Schülerinnen (2,5 km)
  • 10:35 Uhr Start Schüler (2,5 km)
  • 11:05 Uhr Start 10km-Lauf
Laufen und meditieren - Im Vollmond laufen und walken

Im Vollmond laufen und walken um u.a. für die Geräusche in der Natur sensibler zu werden.
Dazu gibt es Gelegenheit am Freitag, dem 29.10. um 19:00 Uhr.
Der Unkostenbeitrag beträgt für Nichtmitglieder 3.-Euro.
Anmeldungen sind erwünscht bei Uli Kielkopf (07162/42559).

Samstags-Lauftreff nach Zeitumstellung wieder um 15:00 Uhr

Ab kommenden Sonntag gehen die Uhren wieder anders. Das bedeutet, dass wir den Lauftreff ab der nächsten Woche wieder vorverlegen müssen. Wir treffen uns also ab dem 6. November schon um 15:00 Uhr am großen Parkplatz im Schlater Wald.

AST im Internet

Es gibt immer etwas Neues zu finden - Schaut mal in unsere Internetseiten:

http://www.ast-suessen.de

    21.10.2004

Laufen und meditieren 

Energie aufnehmen durch richtiges Atmen. 

äußerst positiv war am Samstag die Resonanz auf das Angebot der Einweisung in die richtige Atemtechnik durch Qi-Gong-Übungen. Gut 60 Teilnehmer kamen, um sich von Gisela Fischer diese Übungen erklären zu lassen. Wegen des großen Zuspruches wird diese Angebot an diesem Wochenende wiederholt. Los geht es wie gewohnt beim samstäglichen Lauftreff um 17:00 Uhr am großen Parkplatz im Schlater Wald. Laufneueinsteiger sind herzlich willkommen.

Im Vollmond laufen und walken 

Im Vollmond laufen und walken um u.a. für die Geräusche in der Natur sensibler zu werden. Dazu gibt es Gelegenheit am Freitag, dem 29.10. um 19:00 Uhr. Der Unkostenbeitrag beträgt für Nichtmitglieder 3.-Euro. Anmeldungen sind erwünscht bei Uli Kielkopf (07162/42559).

Steinheimer Geologenlauf am 31.10.2004 

Unser traditioneller Abschluss der Laufsaison. Es wäre schön, wenn wir auch in diesem Jahr wieder eine große Mannschaft zusammenbringen würden.

Bitte meldet euch vorher an, denn Nachmelder nehmen nicht an der Verlosung von Sachpreisen teil. Meldeschluss für Voranmelder ist der 29.10. . Nachmeldungen sind bis 30 Min. vor dem Start möglich. Meldungen telefonisch oder schriftlich an Jürgen Olschewski, Weberstr. 26, 89555 Steinheim, Tel. 07329/6459 oder im Internet unter www.geologenlauf.de

Die Veranstaltungsdaten: 

  • Termin: Sonntag, 31. Okt. 2004
  • 11:05 Uhr 10km-Lauf
  • 10:15 Uhr 2,5 km Lauf der Schülerinnen
  • 10:35 Uhr 2,5 km Lauf der Schüler

 

    14.10.2004

Laufen und meditieren - So wird jedes Laufen und Walken im Wald und Wiese zum Entspannungstrip.

Das meditative Laufen und walken scheint gegenüber anderen Meditationsformen den Vorzug zu haben, dass es leichter zu erlernen ist. Wir sind nicht zur völligen Passivität gezwungen, sondern können uns aktiv einer belebenden und entspannenden körperlichen Aktivität hingeben. Wir brauchen keinen Guru, und jeder kann sich aus eigenem Entschluss und ohne große Vorkenntnisse auf die abenteuerliche Reise zu seinem eigenen Selbst begeben.

Diese Erfahrungen können in den nächsten Wochen im Rahmen unseres Lauftreffs am großen Parkplatz im Schlater Wald gemacht werden.

Sa. 16.10. 17:00 Uhr (findet nur bei schönem Wetter statt!)
Aufsteigende Energie spüren mit barfußlaufen u. -walken
Die Berührungen der Fußsohlen mit dem feuchten und kühlen Gras lassen intensive Energieströme von den Füßen in den Körper aufsteigen.

Sa. 23.10. 17:00 Uhr
Energie aufnehmen - Das richtige Atmen
Anstelle von Gymnastik werden Qi-Gong-Übungen gezeigt.

Fr. 28.10. 19:00 Uhr
Im Vollmond laufen und walken um u.a. fÜr die Geräusche in der Natur sensibler zu werden.

 

Felix Gabriel und Rolf Fischer laufen erstmals über Marathondistanz

Bei äußerst widrigen Wetterbedingungen, es war nasskalt und windig, fand am Sonntag der Münchner Medienmarathon statt. Mehr als 10.000 Athletinnen und Athleten hatten sich hierzu gemeldet. Für Felix Gabriel war es nach dem 24-Stundenlauf und dem Göppinger Citylauf schon der 3. Wettkampf in Folge. Es war sein erster Marathonlauf und so hieß das erste Ziel, die 42,195 km überhaupt zu bewältigen. Die 3:30 Stundenmarke war ein weiteres Ziel und auch dieses wurde erreicht. Die Uhr blieb nach 3:25:36 Std. stehen. Seine Zwischenzeiten (10km: 0:49:15, 21,1km: 1:44:39, 30km: 2:23:42) zeigen, dass sich Felix dieses Rennen klug eingeteilt hat.

Die Zeiten unseres zweiten Marathonneulings, Rolf Fischer, waren bis zur Halbmarathondistanz fast identisch. Rolf konnte dieses Tempo allerdings nicht halten, kam aber trotzdem in einer Superzeit als 3.287. über die Ziellinie. Mit 3:43:11 Std. belegte er in der Akl. M40 den 790. Platz. Rolfs Bruder Konrad wurde 3.592. in 03:45:44 Std. (504. in Akl. M45). Mit 3:20:31 Std. unser schnellster Läufer war Manfred Walter (1.260, 168. in Akl. M45) Seine Frau Barbara kam nach 03:41:13 Std. als 201. Frau an (23. in W45).

Triathleten bereiten sich auf die kommende Saison vor
Am Wochenende starteten die Triathleten des AST mit dem monatlichen Teamtreffen auf dem Gelände der Bereitschaftspolizei und läuteten damit die Saisonvorbereitung 2005 ein. Vormittags kam bei einem Basketball-, Hockey- und Fußballturnier in der Halle der Spaß nicht zu kurz. Der Einsatz stimmte und so gab es auch den einen oder anderen blauen Fleck. Am Nachmittag fanden sich die Athleten dann in ihrem Metier wieder: Bei sehr kühlem aber trockenem Wetter forderten über die Dauer von 80 Minuten kurze, knackige Einheiten mit dem Mountainbike und in den Laufschuhen gepaart mit Geschicklichkeitseinlagen das Durchhalte- u. Konzentrationsvermögen der Athleten. 

Marcus Büchler und Matthias Braun

 

    07.10.2004

Tobias Mechel Sieger beim Geiselsteinlauf

Dauerregen und Schlamm machten es den Läufern schwer, beim Geiselsteinlauf zu bestehen. 5 AST-Läufer ließen sich hiervon nicht abschrecken. Tobias Mechel gewann den Schülerlauf über 4,2 km in 7:45 Min. Beim Lauf über 8,4 km wurde Christian Ziegler 6. in 31:28 Min. (3. in M30). Ihm folgten Wolfgang Mechel (26. in 37:36 Min., 2. in M50), Georg Lampart (33. in 40:31 Min., 8. in M35) und Dieter Rösel (32. in 40:31 Min., 8. in M40

Achim Licht läuft erstmals über Marathondistanz

28.033 Teilnehmer kamen ins Ziel des Berliner Marathonlaufes. Nach 4:13 Std. überquerte Achim Licht als 15.673. die Ziellinie. In der Akl. M35 belegte er damit Platz 3.341. Eine Superleistung von Achim, der bisher nur zwei Laufwettkämpfe beim Süßener Stadtlauf bestritten hat.

50 AST-Läufer bei Volksläufen in Bregenz und Göppingen

Ein tolles Wetter am "Tag der Deutschen Einheit" und ein, nicht nur zahlenmäßig toller Auftritt unseres Teams. 38 fuhren nach Göppingen und stellten damit fast 10 Prozent des Gesamt-Starterfeldes. 12 nahmen die weitere Anreise zum Dreiländer-Marathon in Kauf. Dort überquerten rund 6.000 die Ziellinie.

Gudrun Freys Marathondebut

Auch in Bregenz gab es einem Marathoneinstand. Gudrun Frey benötigte 4:25:49 Std. für die 42,195 km. Sie kam damit auf den 31. Platz in der Akl. W40 (gesamt: 127). Gunda Wacker lief erstmals über die Halbmarathondistanz. Begleitet von Uli Kielkopf erreichten sie ihr Ziel die 2-Stundenmarke zu unterbieten. Die Zeit blieb für die beiden bei nach 1:59:07 Std. stehen.
Erstmals über 10km am Start war Cornelia Veth. Ihr gelang in der Akl. W50 der Sprung aufs Treppchen. 54:23 Min. bedeuteten den 2. Platz und den 67. in der Gesamtwertung.
Knapp verfehlt hat Werner Linsenmaier den Sprung aufs Siegerpodest. 3:29:10 Std. brachten ihm den 4. Platz der Akl. M60 (gesamt: 211.). Laufkamerad Walter Bunzel kam 3 Minuten später als 235. und 10. der Akl. M55 an.

AST-Mannschaften belegen Platz 1 und 3 in Göppingen Bilderalbum Göppinger Citylauf

Matthias Braun (10. in 33.44 Min.), Markus Stollenmaier (12. in 34:20 Min) und Markus Büchler (16. in 34:58 Min.) wurden über 10km Sieger der Mannschaftswertung (Gesamtzeit: 1:43:02 Min). Zweiter wurde das Sparda-Team Rechberghausen in 1:44:02 Min., gefolgt von unserer 2. Mannschaft, die 1:47:25 Std. benötigte (Thomas Braun 35:11 Min., Matthias Flunger 35:35 Min. und Felix Gabriel 36:49 Min). Felix, der jüngste dieser sechs, war eine Woche vorher beim Siegerteam des Uhinger 24-Stundenlaufes. Auch am Sonntag wurde er Erster, diesmal in der Akl. M18.

Sonja Thiele Erste beim Göppinger Fitnesslauf

Sonja Thiele war eine der Siegerinnen des vergangenen Sonntages. Beim Lauf über 5km, der 112 Starter zählte hatte sie die Nase mit 19:46 Min. deutlich vorne.

Weitere Platzierungen unter den ersten 3

Horst Sander wurde über 10km 2. der Akl. M65 (50:01 Min gesamt: 202.), Martin Büchler kam hier als 3. der Akl. M50 ins Ziel (38:03 Min. gesamt 37.).

Bei den Frauen belegten Stefanie Weible (39:33 Min. gesamt 8.) und Yolanta Seybold (44:20 Min. gesamt 10.) zweite Plätze der Altersklassen W20 bzw. W35.

Starke Schüler/innen

Besonders gefreut haben wir uns über die starke Beteiligung unseres Triathlon- und Läufernachwuchses. Gleich 13 Jungen und Mädchen testeten in Göppingen ihre, beim Mittwochstraining erworbenen Fähigkeiten. Die Anstrengungen dieses Jahres haben sich gelohnt, wie man aus den Ergebnissen sehen kann. Ein zweiter und sechs dritte Plätze konnten gefeiert werden.

 

Sonja Thiele - Siegerin über 5km

Alle Ergebnisse des Wochenendes

Name

Vorname

km

gesamt

Zeit

Akl

Platz

Göppinger Citylauf

Braun

Matthias

10

10

00:33:44

M

20

10

Stollenmaier

Markus

10

12

00:34:19

M

20

 

Büchler

Marcus

10

16

00:34:56

M

20

 

Braun

Thomas

10

18

00:35:11

M

20

 

Flunger

Matthias

10

21

00:35:35

M

20

7

Gabriel

Felix

10

27

00:36:49

M

18

1

Büchler

Martin

10

37

00:38:03

M

50

3

Schneller

Alexander

10

40

00:38:09

M

35

5

Gölz

Tobias

10

59

00:39:21

M

20

11

Wolff

Steffen

10

62

00:39:35

M

20

12

Fischer

Helmut

10

93

00:42:28

M

45

13

Steidl

Uwe

10

112

00:43:49

M

40

17

Lützner

Richard

10

115

00:43:49

M

16

9

Baier

Harald

10

121

00:44:21

M

40

22

Rösel

Dieter

10

138

00:45:52

M

45

17

Reißmüller

Martin

10

140

00:45:52

M

40

26

Niedermann

Heinz

10

167

00:47:37

M

45

21

Sander

Horst

10

202

00:50:01

M

65

2

Gabriel

Helmut

10

237

00:53:01

M

45

29

Göppinger Citylauf

Weible

Stefanie

10

8

00:39:33

W

20

2

Seybold

Jolanta

10

10

00:44:20

W

35

2

Gabriel

Sonja

10

41

00:52:58

W

16

7

Maier

Simone

10

42

00:53:23

W

20

7

Dreiländer-Marathon

Linsenmaier

Werner

42,2

211

03:29:10

M

60

4

Bunzel

Walter

42,2

235

03:32:16

M

55

10

Frey

Gudrun

42,2

127

04:25:49

W

40

31

Dreiländer-Marathon

Wacker

Gunda

21,1

258

01:59:07

W

50

12

Weber

Katrin

21,1

504

02:13:51

W

35

124

Genchi

Eusebio

21,1

295

01:35:54

M

40

59

Hewelt

Peter

21,1

566

01:44:36

M

50

34

Arras

Reinhard

21,1

644

01:46:54

M

50

38

Kielkopf

Uli

21,1

1092

01:59:07

M

50

76

Dreiländer-Marathon

Schneider

Karl-Heinz

10

103

00:50:28

M

45

11

Blessing

Carmen

10

41

00:50:28

W

35

11

Veth

Kornelia

10

67

00:54:23

W

50

2

Göppinger Citylauf

Riegert

Klaus

5

57

00:28:23

M

 

 

Thiele

Sonja

5

1

00:19:46

W

 

 

Göppinger Citylauf

Dressler

Michael

1,6

4

00:05:34

M

15

3

Frei

Philip

1,6

9

00:05:51

M

14

3

Thiele

Heiko

1,6

10

00:06:25

M

10

3

Röhm

Michael

1,6

14

00:06:28

M

14

10

Maichl

Niklas

1,6

18

00:06:16

M

15

5

Frank

Tobias

1,6

40

00:06:45

M

13

10

Schäfer

Axel

1,6

54

00:07:02

M

15

8

Göppinger Citylauf

Röhm

Julia

1,6

8

00:06:39

W

11

3

Hörsch

Julia

1,6

11

00:06:45

W

12

3

Thiele

Katrin

1,6

13

00:06:54

W

13

3

Hörsch

Nina

1,6

14

00:06:58

W

9

2

Tan

Dilara

1,6

27

00:07:32

W

13

5

Schäfer

Lena

1,6

38

00:07:51

W

13

7

 

Steffi Weible Siebte bei Duathlon-Europameisterschaften

Mit Platz sieben im Gepäck kehrte Stefanie Weible vom WMF BKK - Team AST Süßen von den Europameisterschaften im Duathlon in Swansea/Wales in der Klasse U23 zurück. Es musste eine Distanz von 10km Laufen, 40km Radfahren und nochmals 5km Laufen bewältigt werden. Nach etwa zwei Kilometern auf dem ersten Laufabschnitt war die Chance auf eine vordere Platzierung vertan. An einer engen Laufpassage stolperte sie über einen Pflasterstein und stürzte dabei auf einen Metallring, der um einen Baum gelegt war. Hierbei zog sie sich Verletzungen an der Häfte und dem Ellenbogen zu. Es dauerte einige Sekunden, bis sie den Wettkampf mit Prellungen und Schürfwunden wieder aufnehmen konnte. Der Anschluß zur Gruppe war damit verloren und so musste Steffi den Rest der Distanz alleine bewältigen. Bei windigem Wetter hatte sie insbesondere auf der Radstrecke damit zu kämpfen. Trotz der Sturzverletzungen brachte die 21jährige Studentin den Wettkampf zu Ende und überquerte nach 2:23 Std. die Ziellinie. Steffi im Ziel: "Im vorhinein wäre ich mit einem siebten Platz echt zufrieden gewesen. Während dem Wettkampf und hinterher sah ich, dass viel mehr drin gewesen wäre."

 

 

 

Vielen Dank an unsere Sponsoren

EnBW Energie Baden-Württemberg: Strom, Gas sowie Energie- und Umweltdienstleistungen

Seilerei Carl Stahl, Suessen







EnBW Energie Baden-Württemberg: Strom, Gas sowie Energie- und Umweltdienstleistungen></a><br>
        <img border=



























Navigation:= Seitenanfang =vorheriges Kapitel =nächstes Kapitel =neue Seite =Bilderalbum =Externer Link =eMail

Impressum

Domaineigner: Ausdauersportteam Süßen e.V.info@ast-suessen.de

Gestaltung: Arno Prügner, Blücherstr. 17, 73079 Süßen,
Verantwortlich für den Inhalt: Arno Prügner, Blücherstr. 17, 73079 Süßen

Haftungsausschluß

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite gegebenenfalls mit zu verantworten hat. Dies kann – so das LG – nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Von hier führen Links zu anderen Seiten im Internet. Wir möchten ausdrücklich betonen, dass wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten und Foren haben. Aus diesem Grunde distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten gelinkter Seiten und machen uns ihre Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen bei uns gelinkte Inhalte führen.