Presseberichte Ausdauersportteam Süßen

Unsere Triathleten

Unsere Mountainbiker

Unser Aktivseminar

Anmeldeformulare

X-Stat.de-Service

Whirling CSS3 dropdown menu
Visit Script Tutorials
AST Suessen: Gemeindeblatt Suessen 03/2001

Gemeindeblatt der Stadt Süßen 07-09/2004

September 04

August 04

Juli 04

Ausdauer
Sport
Team
Süßen

30. September

29. Juli

24. September

 

22. Juli

17. September

19. August

15. Juli

 

 

08. Juli

 

05. August

01. Juli

Navigation:= Seitenanfang =vorheriges Kapitel =nächstes Kapitel =neue Seite =Bilderalbum =Externer Link =eMail

falsche Links, Schreibfehler usw. an den Webmaster mailen.

    30.09.2004

AST-Youngsters gewinnen beim 24-Stundenlauf

Weitere Bilder und Infos zum 24Std-Lauf

zum Sparda-Team - Weitere Infos und Bilder

stehend: 

Leonhard Hewelt, Manfred Walter, Stefanie Crestani, Phhilip Kottmann, Tobias Gölz und Kathrin Walter

knieend

Thomas Haag, Fabian Sauter, Felix Gabriel und Alexander Haag

Bei der zehnten Auflage des 24-Stunden-Laufs in Uhingen konnte das AST erstmals gewinnen. Mit einem Altersschnitt von unter 22 Jahren stellte man die jüngste Mannschaft und sorgte bei der Konkurrenz doch für etwas überraschte Gesichter. Thomas und Alexander Haag, Tobias Gölz, Manfred Walter, Felix Gabriel, Philip Kottmann, Leonhard Hewelt, Fabian Sauter sowie Stefanie Crestani und Kathrin Walther motivierten sich trotz der äußerst widrigen Bedingungen von Kälte und Regen über die gesamte Dauer gegenseitig und brachten es auf insgesamt 600 Runden, was einer Distanz von 379,80 Kilometer entspricht. Damit lag man acht Runden vor der zweitplatzierten LG Voralb und zehn Runden vor der Polizei Baden-Württemberg, die den dritten Platz belegte. Durch den permanenten Läuferwechsel nach einer Runde hielt die junge Truppe das Tempo hoch. Die meisten Kilometer absolvierten mit Manfred Walter (44,87 km) und Tobias Gölz (42,98 km) auch die zwei erfahrensten Läufer in der Mannschaft. Die übrigen Mannschaftsmitglieder liefen jeweils mindestens 32 Kilometer.

Hochfellnberglauf

Der Berglauf auf den Hochfelln im Chiemgau war einmal der erste Berglauf in Deutschland und ist heute der hochkarätig besetzte Berglauf der Welt. Er ist der vorletzte Lauf des WMRA Berglauf Grand Prix. Deshalb entschloss sich Markus Stollenmaler spontan, ohne jegliches Berglauftraining, dort teilzunehmen. Wollte man doch einmal gemeinsam mit dem mehrfachen Berglaufweltmeister Jonathan Wyatt aus Neuseeland laufen. Dieser bewältigte die 1074 Höhenmeter auf nur 8,9 km Streckenlänge wie gewohnt souverän und siegte in 41,25 Minuten. Der deutsche Meister Helmut Schiessl aus Kempten benötigte für die sehr schwierige Strecke über 2 Minuten länger und erreichte den dritten Platz. Extrem lange und schwierige Steigungen, welche nicht vergleichbar mit Bergläufen auf der Alb oder im Schwarzwald sind, zwangen die meisten Teilnehmer auf den letzten Kilometern zum Marschieren. So erreichte Markus Stollenmaier den verschneiten Gipfel des Hochfelln in 56,42 Minuten. Dies bedeutete einen respektablen 60. Gesamtplatz und den 15. Platz in der Hauptklasse in dem ungewöhnlich starken, internationalen Gesamtfeld.

Radtreff Dieses Jahr bieten wir 2 Abschlussfahrten an:

Sie finden, wie schon seit einigen Jahren, am 3. Oktober statt. Auch an diesem Tag gilt unbedingte Helmpflicht.

Eine Tour für Geübtere:

Wir treffen uns um 8.30 Uhr beim Rathaus in Süüen. Mitfahren kann jeder, der eine Strecke von 100 km und etwa 1.500 Höhenmeter bewältigen kann. Die Strecke fährt meistens nur über Schotterwege, deshalb ist sie nicht mit Rennrädern zu befahren. Die Strecke fährt uns über Krumwälden, Birenbach, Adelberg, Urbach, Ebnisee, Kaisersbach, Hüttenbühlsee, Hagerwaldsee, Leinecksee, Pfahlbronn, Lorch, Lenglingen und über Rechberg zurück nach Süßen.

Eine Radausfahrt für die ganze Familie:

Treffpunkt ist ebenfalls beim Rathaus um 10.00 Uhr. Streckenlänge ist ca. 30 km. Die Tour führt über Donzdorf, Nenningen, Christental, Reiterieskapelle, Rechberg, Schurrenhof und Staufeneck. Rastmöglichkeit beim Schurrenhof mit Ponyreiten.
Abends treffen wir uns dann gemeinsam gegen 18.00 Uhr im Gasthaus "Ochsen" in Süßen.

Sollte an diesem Tag das Wetter schlecht sein, wollen wir die Touren eine Woche später durchführen.

    24.09.2004

24-Stunden-Benefizlauf am nächsten Wochenende

Am Samstag werden um 16:00 Uhr beim Berchtoltshof in der Innenstadt Uhingens 10 Teams an den Start eines 24stündigen Benefizlaufes gehen. Es gilt in dieser Zeit möglichst viele Kilometer zurückzulegen, denn die Sparda-Bank Baden-Württemberg belohnt jeden dieser Kilometer mit 2,50 Euro. Der Betrag wird gemeinnützigen Zwecken zugeleitet.

Thomas Haag hat eine sehr junge, aber auch sehr schnelle Truppe nominiert.

Gemeldet sind:

  • Haag, Thomas
  • Kottmann, Philip
  • Gabriel, Felix
  • Haag, Alexander
  • Hewelt, Leonhard
  • Walter, Manfred
  • Gölz, Tobias
  • Sauter, Fabian
  • Walter, Kathrin und
  • Crestani, Stefanie

Auch in weiteren Mannschaften werden wir Teammitglieder am Start sehen. Es sind dies soweit bekannt:

  • Im Team der Polizei Baden-Württemberg: Armin Förster und Thomas Recher.
  • Bei Klaus Riegerts Promi-Team: Reinhard Arras, Petra Wagner, Helga Zöller und Klaus Riegert selbst .
  • Im NWZ-Marathon-Team Alfred Karrer und Helmut Gabriel und Barbara Walter.
  • Im Team WLV Kreis Göppingen: Werner Linsenmaier und Walter Bunzel.

Die weiteren Mannschaften stellen

  • die LG Voralb,
  • die Klinik am Eichert,
  • die Gipfelstürmer,
  • Uigos Feuerflitzer
  • und nicht zuletzt der Ausrichter, das Sparda-Team Rechberghausen.

24 Stunden sind eine lange Zeit. Es wäre schön, wenn sich viele unserer Mitglieder einmal in Uhingen sehen lassen würden, um alle Sportler, die sich für diese gute Sache engagieren, anzufeuern. Ihr könnt den Besuch ja mit einem Einkaufsbummel in Uhingen verbinden, denn dort ist verkaufsoffener Sonntag.

Macht mit beim Göppinger Citylauf am 3. Oktober

Angeboten werden:

  • eine vermessene, bestenlistenfähige 10km-Strecke (Start 11:40 Uhr),
  • ein 5km-Lauf, Start 10:50 Uhr
  • ein Schülerlauf über 1,6 km (Start Mädchen 10:00 Uhr, Jungen 10:20 Uhr) und
  • ein Bambinilauf über 300m (10:40 Uhr).

Meldungen können per Fax (07161/71185) oder eMail (info@pm-sports.de) oder bis 1 Stunde vor dem Start erfolgen.
Die Startnummernausgabe ist in der Freihofturnhalle.
Start und Ziel sind beim Schillerplatz.
Die Laufauswertung erfolgt mittels Champion-Chip - Vergesst ihn also nicht!

Im letzten Jahr nahmen wir mit 32 Läuferinnen und Läufern am Göppinger Citylauf teil. Es wäre schön, wenn wir mindestens wieder das gleiche Kontingent stellen könnten. - Macht also alle mit!

*Meditatives Laufen am Freitag, dem 28. Oktober
"Mit Vollmond laufen und walken"

Laufen um zu meditieren. Das heißt nicht nur die Fitness, sondern auch die Sinne zu stärken, um z.B. für die Geräusche der Natur sensibler zu werden.

Wer diese Erfahrung machen möchte, kann dies am Freitag, dem 28. Oktober tun. Los geht es um 19:00 Uhr am großen Parkplatz im Schlater Wald.
Der Unkostenbeitrag beträgt 3.- Euro. AST-Mitglieder können kostenlos teilnehmen.
Die Voranmeldungen ist erwünscht und sollte bei Uli Kielkopf (07162/42559) erfolgen.

    17.09.2004

Am Sonntag - Mitmachen beim Volkslauf in Bad Boll!

Schwer ist die Strecke des Boller Berglaufes, der am kommenden Sonntag (19.09.) um 11:15 Uhr gestartet wird. 350 m Höhenunterschied weist die 13,5 km-Strecke auf, ist also für Laufeinsteiger eher ungeeignet. Für diese gibt es als Alternative den 3,5 km langen Benefizlauf zugunsten krebskranker Kinder. Der Start hierzu ist um 10:30 Uhr.

Nachmeldungen sind am Sonntag noch möglich. Die Läufe werden beim Schulzentrum in Bad Boll gestartet.

Weitere Infos beim Veranstalter: www.triteam-staufen.de.

Geislinger Geiselsteinlauf am 25.09.

Am Samstag, dem 25.09. finden im Rahmen des Geislinger Bergfestes Volksläufe statt.

16:00 Uhr Start des Schülerlaufes über 1,7km
17:00 Uhr Start des 4,2 km langen Jugendlaufes und des 8,4 km langen Jedermannlaufes.

Nachmeldungen sind auch am Starttag noch möglich. Die Läufe starten beim Geiselsteinhaus.
Internet: tg-geislingen.com, Fax: 07331/96 111 51

Wir würden uns freuen, wenn einige aus unserer Mitte an diesen Veranstaltungen teilnehmen würden.

Zwei Damen auf dem Siegerpodest
Bei ihrem zweiten Triathlon für das WMF BKK-Team standen Sonja Gabriel und Kathrin Walter gleich auf dem Treppchen. Beide waren in Stockach im Sprinttriathlon am Start. Bei guten äußeren Bedingungen waren im Stockacher Freibad zunächst 500 m Schwimmen angesagt, bevor es auf die 22 km lange, flache und schnelle Radstrecke ging. Die 5 km lange Laufstrecke begann mit einem kurzen Anstieg bevor sich Waldweg und Schotter abwechselte. Am Ende belegte Kathrin Walter in 1.10:05 in der Hauptklasse den ersten Rang, was im gesamten Frauenfeld Platz drei bedeutet. Sonja Gabriel überquerte nach 1.15:14 die Ziellinie bei den Juniorinnen als Zweite. Für beide ein schöner Erfolg mit dem bestimmt niemand gerechnet hätte.

    19.08.2004

WMF BKK-TEAM AST Süßen steigt aus der Bundesliga ab

Die Bedingungen in Leipzig waren nahezu perfekt. Trotz der großen Hitze stimmte die Organisation und das Umfeld in der Innenstadt der Sachsenmetropole. Vor rund 70 000 Zuschauern zeigte die TriathIon-Elite Spitzensport, unter ihnen unsere 1. Mannschaft.
Das Schwimmen im Kulkwitzer See ohne Neoprenanzug beendeten Thomas Freudenmann (19:22) und Christian Scheidle (19:24) in der vorderen Hälfte. Freudenmann und Scheidle glühten durch die Wechselzone und schafften es in die zweite Radgruppe. Dadurch gelang ihnen am Ende die siebtschnellste Radzeit (57:41). Die Entscheidung fiel beim Laufen: Freudenmann, der noch 36:50 Minuten unterwegs war, konnte auf Rang 41 finishen. Scheidle benötigte noch 41:18 Minuten und wurde 74. Dazwischen platzierten sich Marcus Büchler und Matthias Braun. Beide hatten bereits nach dem Schwimmen (Büchler 20:51 und Braun 20:37 Minuten) gehörigen Abstand. Obwohl Büchler auf dem Rad hart arbeitete, war die Lücke zu groß. Am Ende fehlte ihm die Kraft. Nach 37:14 Minuten reichte es ihm zu Platz 65. Gemeinsam mit Büchler kämpfte bis zum Laufwechsel auch Braun. Wie schon beim Wettkampf in Gießen plagten ihn wieder Magenschmerzen. Platz 69 kam am Ende für ihn heraus. Philipp Gut war das Schwimmen zu schnell angegangen und hatte dadurch einen nicht mehr aufzuholenden Rückstand, er lieferte das Streichresultat der Mannschaft. Das junge Team hat in der Bundesliga Erfahrungen gesammelt und will im nächsten Jahr eine Klasse tiefer zeigen, was in ihm steckt. Ziel ist der Wiederaufstieg.

Martin Reißmüller besteht Swiss Alpine Ultramarathon

Etwa 1200 Läufer/innen machten sich auf den Rundkurs von Davos über 78,5km und 2.600 Höhenmeter.
Beim Start um 8:00 Uhr herrschten ideale Laufbedingungen, und die ersten 35km auf abwechslungsreichem Gelände ließen sich gut laufen. Dies änderte sich, als es bei Bergün in den hochalpinen Teil der Strecke ging. Die Sonne brannte herab, es gab nur noch Fels, Stein und viel Sonne. Bei etwa 27°C ging es hoch zum Sertigpass und weiter zur Keschhütte, die auf dem höchsten Punkt der Strecke (2.700m) liegt. Weiter wurde auf dem sehr schwierigen Gelände, teils auf Schneefeldern des "Panoramatrails", zum Scalettapass gelaufen. Von dort ging es die letzten 18 km bergab, wieder nach Davos.
Für das Team war bei diesem Ultraevent Martin Reißmüller am Start. Die Strecke absolvierte er in 10:53:17 Std. In der Akl. M40 war dies der 292 Platz.

Jetzt anmelden zu Dreiländer-Läufen am 03.10. in Lindau/Bregenz

Beim Dreiländer-Marathon findet jedes unserer Mitglieder sein Ding, denn es befinden sich ein Marathonlauf (42,195 km) ein Halbmarathon und ein Viertelmarathon im Angebot. Am Lindauer Hafen, in einem gesonderten Block starten zur selben Zeit wie die Marathonis auch die Walker, die die gut 20 km etwas langsamer und gemütlicher, aber nicht minder sportlich ambitioniert angehen wollen.
Wir wollen gemeinsam mit der Bahn nach Lindau fahren und hoffen auf eine möglichst große Beteiligung unserer Mitglieder.
Die Meldegebühren sind im nächsten Monat etwas teurer, deshalb solltet ihr Euch sofort anmelden.
Alle weiteren Infos findet ihr im Internet unter www.3-laender-marathon.com. Dort könnt ihr Euch auch online anmelden.
(Tel. 0043/5574/43443-0, Fax 0043/5574/43443-4)

    05.08.2004

Triathlon-Bundesliga-Finale in Leipzig

Am Sonntag reisen die Triathleten des WMF BKK-Teams vom AST Süßen zum Bundesligafinale. Nach München, Gladbeck, Potsdam, Schliersee, Gießen ist dies der sechste und letzte Wettkampf in der Saison 2004. Auf dem zuschauerfreundlichen Stadtkurs wird ein spannendes Finale erwartet.
Neben den Bundesligastartern wollen vor allem die Olympiastarter nochmals ihre Form unter Wettkampfbedingungen testen. Leider haben die Triathleten aus dem WMF- BKK-Team nur noch geringe Chancen, die Bundesliga zu erhalten. Trotzdem hat sich das Team gut vorbereitet und will es den Etablierten nochmals zeigen. So hoffen sie diesmal unter fairen Bedingungen den Wettkampf zu absolvieren. Für Thomas Braun kommt Philipp Gut neu in die Mannschaft. Eine Leistungssteigerung erhofft sich Trainer Jochen Frech von Thomas Freudenmann, der seinen Prüfungsstress beendet hat. Christian Scheidle will seine guten Leistungen beim Schwimmen und auf dem Rad endlich auch beim Lauf zeigen. Bei den bisherigen Wettkämpfen war die Form von Matthias Braun und Marcus Büchler recht unterschiedlich. Beide wollen zum Abschluss nochmals zeigen, dass sie sich bisher unter Wert verkauft haben.

Staffellauf rund um Deutschland

Deutschlandstaffel.de ist ein Projekt der IG Netzläufer. Ziel dieses nichtkommerziellen Projektes ist es, so viele Läufer wie nur möglich zu finden, um einen riesigen Staffellauf rund um Deutschland zu veranstalten. Jeder Läufer soll dabei nach Möglichkeit eine Strecke laufen und den Staffelstab an den nächsten Läufer übergeben. Dabei muss Deutschland lückenlos bei Tag und Nacht einmal umlaufen werden Die ganze Organisation läuft über das Internet. 8 großen Abschnitten sind sog. Häuptlinge untergeordnet, die für die Anwerbung und Einteilung der Indianer (Läufer/innen) zuständig sind. Start der Tour ist am 14.08. Geplant ist eine Laufzeit von 2 Wochen. Unser "Häuptling", Günter Schulz hat die Planung von 5 Abschnitten der Strecke von Göppingen nach Ulm übernommen, die am 25.08. gelaufen werden.

  1. 08:28 Uhr von Göppingen (Marktplatz) nach Süßen (Hallenbad) 9,5 km
  2. 09:25 Uhr nach Geislingen (Freibad) 9,3 km
  3. 10:20 Uhr nach Urspring (Kirchstr) 11,9 km
  4. 11:32 Uhr nach Beimerstetten (Friedhof) (12,4 km) und
  5. 12:46 Uhr nach Ulm (Münster) (12,8 km).

Den Zeitberechnungen liegt ein Durchschnittstempo von 6Min/km zugrunde. Eine Zeittoleranz von einer Stunde muss einkalkuliert werden. Es haben sich bei Günter (07162/6543) bereits "Indianer/innen" gemeldet. Wir würden uns aber freuen, wenn es noch etliche mehr wären. Wird bestimmt ein großer Spaß. Alles weitere findet ihr auf der toll gemachten Internetseite www.deutschlandstaffel.de, wo ihr Euch auch anmelden könnt.

    29.07.2004

Bilder des Stadtlaufes auf Internetseiten

Bilder vom 10km-Lauf findet ihr auf unseren Internetseiten unter www.ast-suessen.de.

Wer mitgelaufen ist findet sich sehr wahrscheinlich auf einem der 254 Bilder wieder - Damit das auch wirklich schnell geht haben wir uns etwas einfallen lassen - Gebt einfach einen Namen ein von dem ihr ein Bild sehen wollt und das Programm sucht in der Bilderliste nach diesem Namen und zeigt die gefundenen Bilder - auch im Jahr 2003.

    22.07.2004

Triathlon LBS-Nachwuchs-Cup

Am Sonntag fand der letzte Wettkampf der LBS-Cup-Wertung der Nachwuchstriathleten statt. In dem Wettbewerb wurden auch die Landesmeisterschaften der Jugend A und B ausgetragen, weshalb fast alle Kaderathleten des BWTV am Start waren. Dabei waren auch 6 Jugendliche des Ausdauersportteams Süßen. 
Ann-Katrin Genchi kam als 13. der Akl. TW12 ins Ziel. Sie bewältigte die 250m lange Schwimmstrecke, die 5km lange Radstrecke und den abschließenden Lauf über einen Kilometer in 25:15 Min.
Philipp Ferreira Da Silva, Michael Dressler und Matthias Genchi gingen in der Akl. TM 14 an den Start und belegten dort die Plätze 9 (38:23 Min.), 12 (40:01 Min.) und 31. (47:15 Min). Ihre Konkurrenz sah die Distanzen 500m,  8 km und 2,5  km vor.

 Alexander Haag und Sebastian Räsel starteten bei den Junioren. Sebastian musste nach dem Radfahren verletzungsbedingt aufgeben. Alexander beendete das Rennen über 750m, 16 km und 5 km als 12. nach 1:15:26 Std.

Armin Förster und Steffi Crestani Vereinsmeister im Laufen

Im Rahmen des Süßener Stadtlaufes werden unsere Vereinsmeister ermittelt. Diesmal waren Armin Förster und Steffi Crestani die Schnellsten. In der Mannschaftswertung belegte unser 1. Team in 1:51:14 Std. hinter dem Sparda-Team Rechberghausen (1:40:44 Std.) und der TG Nürtingen (1:47:02) den dritten Platz.

Die Laufzeiten unserer Teilnehmer:

7

Förster

Armin

00:35:09

M

35

2

15

Ziegler

Christian

00:36:35

M

30

3

34

Recher

Thomas

00:39:30

M

45

7

43

Schneller

Alexander

00:40:04

M

35

9

63

Maier

Bernd

00:41:38

M

40

17

81

Crestani

Steffi

00:42:52

W

20

1

82

Eiff

Matthias von

00:42:52

M

20

9

91

Mechel

Wolfgang

00:43:35

M

50

5

94

Gabriel

Helmut

00:43:44

M

45

13

100

Reißmüller

Martin

00:43:56

M

40

25

114

Gallasch

Konrad

00:44:34

M

45

14

133

Englert

Hans-Jürgen

00:45:36

M

40

36

134

Lampart

Georg

00:45:39

M

35

24

142

Rösel

Dieter

00:46:03

M

45

16

152

Pupic

Matthias

00:46:46

M

40

40

156

Lorenz

Winfried

00:46:58

M

45

19

165

Leverenz

Thorsten

00:47:20

M

19

7

166

Leverenz

Gunar

00:47:24

M

45

20

167

Stanco

Michele

00:47:25

M

40

42

173

Ferreira Da Silva

Petra

00:47:46

W

40

6

202

Geiger

Robert

00:51:11

M

65

5

224

Riegert

Klaus

00:53:59

M

45

31

Drei AST-Altersklassensieger im Jugendlauf

Alexander Haag, Michael Dressler und Ann-Katrin Genchi konnten beim 1,7km langen Jugendlauf ihre Konkurrenzen gewinnen.
Die Laufzeiten unserer Teilnehmer:

1

Haag

Alexander

00:05:42

M18

1

2

Dressler

Michael

00:05:43

M14

1

4

Mechel

Tobias

00:05:56

M14

3

19

Genchi

Ann-Katrin

00:06:52

W12

1

21

Röhm

Michael

00:06:58

M14

12

24

Frank

Tobias

00:07:08

M12

5

40

Schäfer

Axel

00:07:29

M14

16

42

Thiele

Katrin

00:07:33

M12

5

Kaum noch Chancen für Bundesligaerhalt
WMF BKK-Team belegte nur Platz neunzehn

Als am Sonntag der Start zum fünften Wettkampf der Triathlon-Bundesliga erfolgen sollte, verdunkelte sich der Himmel über Gießen. Wegen eines aufziehenden Gewitters musste der Start um über eine Stunde verschoben werden. Am Ende zogen auch dunkle Wolken über den Bundesliga-Himmel des WMF BKK-Teams des AST Süßen auf. Dabei hatte sich die Mannschaft auf diesen Tag intensiv vorbereitet. Mit einem guten Ergebnis von Gießen wollte man unbedingt aus der Abstiegszone. Nachdem fast zwei Drittel der Triathleten beim Schwimmen die Wendebojen nicht korrekt umschwommen hatten, dies aber von den Kampfrichtern nicht geahndet wurde, waren die AST-Triathleten schon zu Beginn weit zurück und verloren dadurch gleich den Anschluss an die vorderen Radgruppen. Bester Athlet aus dem WMF BKK-Team war am Ende Thomas Braun nach drittbester Radzeit auf Rang 56 in 1.49:40, gefolgt von Marcus Büchler in 1.50:49 auf Platz 64. Christian Scheidle belegte nach guter Schwimmleistung Rang 70 in 1.51:51. Nach einem harmlosen Sturz auf dem Wechsel zum Rad verlor Matthias Braun den Anschluss und kam in 1.54:09 auf Platz 78.

Finale am Schluchsee
WMF BKK-Team mit drei Teams am Start

Fast schon Tradition ist das Finale der Baden-Württembergischen LBS-Triathlonliga am Schluchsee. Im herrlich gelegenen, aber oftmals kalten Schwarzwaldsee wird den Athleten über die Olympische Distanz alles abverlangt. 1500 m Schwimmen, 40 km bergige Radstrecke und ebenfalls keine ebene 10 km beim abschließenden Lauf sind zu bewältigen. Dabei möchte das erste WMF BKK-Team in der zweiten Ba-Wü-Liga ihr gutes Ergebnis von Sigmaringen wiederholen und sich in der Tabelle von Platz acht weiter nach vorne schieben. Zwei weitere Mannschaften sind in der dritten Liga vertreten. Durch Disqualifikation eines Akteurs am ersten Wettkampftag in Reutlingen mussten hier die Ansprüche etwas zurückgeschraubt werden. 

15.07.2004

Liebe Süßener Bürgerinnen und Bürger, liebe Teammitglieder,

das neunte Stadtfest und der achte Stadtlauf liegen hinter uns. Für die Organisation und Durchführung des Stadtfestes und des Stadtlaufes war einiger Aufwand notwendig. Abgesehen von den organisatorischen Vorbereitungen waren für den Stadtlauf und das Stadtfest 155 Helfer im Einsatz, manche davon von Freitag (Aufbau) bis Montag (Abbau). Der Aufwand hat sich gelohnt, da wir alle einen wesentlichen Beitrag zum positiven Image des AST in der Öffentlichkeit und vor allen Dingen für unseren Teamgeist geleistet haben.

Die leuchtenden Augen der 973 Kinder beim Start der Staffel-, Mohrenkopf-, Schüler- und Jugendläufe und der Jubel bei der Siegerehrung haben gezeigt, dass der Stadtlauf mehr als nur ein sportlicher Wettbewerb ist, bei dem sich Läufer messen. Dazu haben auch die Donzdorfer Guggamusiker "Noda Biag'r", die Süßener "Bronnahexa" und unsere Prominenten einen großen Beitrag geleistet. Durch die sehr gute Unterstützung der Süßener Schulen waren insgesamt 1219 Läuferinnen und Läufer im Ziel. Die Schulkoordinatoren Frau Sailer, Herr Hafner (Grundschule), Herr Bauerle (Hornwiesenschule), Frau Kolar (Hauptschule), Frau Rupp (Förderschule) und Herr Fischer (Realschule) haben es, mit der Unterstützung der Schulleitungen und des ganzen Lehrerkollegiums, verstanden die Schüler für die Teilnahme zu motivieren. Dies hat auch dazu geführt, dass fünf Klassen alle Schülerinnen und Schüler am Start hatten und gemeinsam Stadtflitzer wurden. Aus unserer Sicht eine ganz tolle Leistung. Vielen Dank an die Süßener Schüler. 246 Freizeit- und leistungsorlentierte Läufer rundeten im 10-km-Lauf die Veranstaltung ab. Die Sieger der verschiedenen Läufe wurden mit den Pokalen der Kunstgießerei Strassacker belohnt, alle bezahlenden Starter erhielten eine Sporttasche der Firma Carl Stahl. Ein besonderes Highlight war die erstmals als Pendelstaffel durchgeführte "Bronnahexa-Staffel". Vielen Dank an Ute Haag für die Organisation.

Die "Bergsteiger` aus Südtirol haben den Samstag abgeschlossen und den Sonntag begonnen und bei den zahlreichen Gästen für gute Stimmung gesorgt. Am Nachmittag haben der AST-Kinderzirkus und die Musikschule dazu beigetragen, dass auch den Kindern ein anspruchsvolles Programm geboten wurde. Der Alleinunterhalter Jürgen Keller und Andrea Borgia mit ihren italienischen Liedern haben unser Programm abgerundet.

Wir danken allen Helfern des Stadtfests- und laufs für ihre Unterstützung, insbesondere der Stadt Süßen, der Freiwilligen Feuerwehr, der örtlichen Polizei und dem Bauhof. Allen Bürgern der Stadt Süßen danken wir für Ihre Unterstützung der Läufer beim Stadtlauf und für ihr Verständnis durch die Behinderungen während des Laufs. Stellvertretend für die vielen Helfer des AST möchten wir hier unsere Festwirte Kornelie, Dietmar und Helmut für die Organisation und Durchführung des Festbetriebs, sowie Reinhold, Arno, Renate, Rudi und Günter für ihre tatkräftige Mithilfe hervorheben. Aus unserer Sicht können wir sagen, dass das Stadtfest gelungen war und wir auch im nächsten Jahr alles tun werden, um unseren Gästen und Mitgliedern ein abwechslungsreiches Programm zu bieten. 

Vielen Dank sagen 

Martin Büchler und Helmut von Eiff

Neuer Teilnehmerrekord beim 8. Süßener Stadtlauf.

über 50 vorangemeldete Läufer kamen wegen des ungewissen Wetters nicht nach Süßen. Dennoch hatten wir am Samstag mit 1.219 kleinen und große Läuferinnen und Läufern einen neuen Teilnehmerrekord. Es waren noch einmal 113 mehr als im bisherigen Rekordjahr 2002

Die Ergebnisse der Läufe können im Internet auf unseren Seiten (www.ast-suessen.de) eingesehen werden.

Staffelläufe

Super war die Beteiligung an den Staffelläufen, wo 36 Mannschaften an den Start gingen. 10 mal 75 Meter waren zu laufen. Im Ziel lagen manchmal nur Sekundenbruchteile zwischen den Teams.

Wettkampf

Platz

Staffelname

Zeit

Klassen 3

1

Hornwiesenschule Kl. 3/2

02:15

 

2

J.-G. Fischer-Schule Kl.3d Nr.1

02:16

 

3

J.-G. Fischer-Schule Kl.3c Nr.1

02:16,20

 

4

J.-G. Fischer-Schule Kl.3b Nr.1

02:16,40

 

5

J.-G. Fischer-Schule Kl.3a Nr.1

02:18

 

6

J.-G. Fischer-Schule Kl.3a Nr.2

02:21

 

7

Hornwiesenschule Kl. 3/1

02:22

 

8

J.-G. Fischer-Schule Kl.3d Nr.2

02:27

 

9

J.-G. Fischer-Schule Kl.3b Nr.2

02:28

Klassen 4

1

Hornwiesenschule Kl. 4/1

02:05

 

2

J.-G. Fischer-Schule Kl.4a Nr.1

02:06

 

3

J.-G. Fischer-Schule Kl.4c Nr.1

02:06,20

 

4

J.-G. Fischer-Schule Kl.4b Nr.1

02:08

 

5

J.-G. Fischer-Schule Kl.4d Nr.1

02:09,30

 

6

Hornwiesenschule Kl. 4/2

02:13

 

7

J.-G. Fischer-Schule Kl.4a Nr.2

02:20

 

8

J.-G. Fischer-Schule Kl.4c Nr.2

02:24

 

9

Förderschule Kl. 4

02:35

Klassen 5

1

Realschule Kl.5b Nr.1

02:02

 

2

J.-G. Fischer-Schule Kl.5a Nr.1

02:03,20

 

3

Realschule Kl.5c Nr.1

02:04

 

4

Realschule Kl.5a Nr.1

02:09

 

5

Realschule Kl.5d Nr.1

02:13

 

6

J.-G. Fischer-Schule Kl.5b Nr.1

02:13

 

7

Realschule Kl.5c Nr.2

02:14

 

8

Förderschule Kl. 5

02:14

Klassen 6

1

Realschule Kl.6c Nr.1

01:57

 

2

J.-G. Fischer-Schule Kl.6b Nr.1

01:59

 

3

J.-G. Fischer-Schule Kl.6a Nr.1

02:02,40

 

4

Realschule Kl.6a Nr.1

02:03

Klassen 7

1

Realschule Kl.7d Nr.1

01:56

 

2

J.-G. Fischer-Schule Kl.7b Nr.1

01:56,50

 

3

Realschule Kl.7c Nr.1

01:58

 

4

J.-G. Fischer-Schule Kl.7a Nr.1

01:59,30

 

5

Förderschule Kl. 7

02:01

Klassen 8

1

J.-G. Fischer-Schule Kl.8b

01:55

Schülerlauf

Der Schülerlauf über 900 Meter ist unser ganzer Stolz. Toll, was hier immer abläuft. In diesem Jahr hatten wir 266 Finisher.

Auf das Siegerpodest kamen auch Süßener Schüler. Dies sind:

 

M10

2.

Esposito

Gianluca

J.G. Fischer-Schule Kl. 4a

03:10

 

3.

Silvestri

Massimo

Realschule Kl. 5d

03:19

W8

2.

Hörsch

Nina

J.G. Fischer-Schule Kl. 3d

03:44

 

3.

Carstens

Katherina

Hornwiesenschule Kl. 3

03:52

W10

1.

Röhm

Julia

Hornwiesenschule Kl. 4

03:22

 

2.

Hornak

Lena

Realschule Kl. 5c

03:37

 

3.

Lampart

Corinna

Realschule Kl. 5c

03:38

Schüler-/Jugendlauf

132 Schüler und Jugendliche im Alter von 12 bis 19 Jahren kamen beim auf über 1,73 km über die Ziellinie. Hier belegten mit Michael Dressler (M14 , 5:43 Min.), Ann-Kathrin Genchi (W12, 6:52 Min) und Alexander Haag (M18, 5:42 Min) drei AST-Mitglieder erste Plätze. Einen weiteren Siegerplatz erreichte Nick Nikolic  aus der Realschulklasse 9c in der Altersklasse M16 (6:48 Min).

 Weitere Süßener Schüler unter den ersten Drei waren: 

M12

2.

Schneider

Waldemar

J.G. Fischer-Schule Kl. 6b

06:25

 

3.

Müller

Marius

Realschule Kl. 5c

06:44

M14

3.

Mechel

Tobias

AST Süßen

05:56

M16

2.

Dimitri

Wilhelm

Realschule Kl. 9b

06:49

 

3.

Begzic

Jasmin

Förderschule Kl. 6b

06:55

W12

2.

Engelmann

Kristin

Realschule Kl. 7d

07:16

W14

2.

Dürndar

Gülnur

J.G. Fischer-Schule Kl. 6a

07:52

 10km- Straßenlauf

246 Läuferinnen und Läufer gingen die fünf 2km-Runden durch die Süßener Stadtmitte an. Es wurde ein schnelles Rennen, das dem Lokalmatador Markus Brucks (Sparda-Team Rechberghausen) alles abverlangte. Markus musste mit 31:41 Min. schon einen neuen persönlicher Rekord auf der Süßener Strecke laufen, um im Ziel die Nase 5 Sekunden vor Joachim Buck (TSV Erbach) zu haben. Dritter wurde Hendrik Reininger (TG Nürtingen)  in 32:21 Min. Schnellster AST-Läufer und damit Vereinsmeister wurde Armin Förster, der das Ziel nach 35:09 Min. als 3. erreichte.

Bei den Frauen lief Margret Allmandinger (Lauftreff Auenwald) in 39:02 Minuten ein starkes Rennen über die zehn Kilometer und siegte am Ende deutlich vor Monika Schneider (41:00, TV Wißgoldingen) und Ute Philippi (41:20, IWFTeam).

Stadtmeisterschaften

Auch bei den Stadtmeisterschaften hatten wir mit 40 einen neuen Teilnehmerrekord. Schade nur, dass nur eine Frau darunter war. Teilnahmeberechtigt sind hier alle Süßener Bürger. 

Die Ergebnisliste:

Akl

Platz

Name

Vorname

Verein

gesamt

Zeit

M19

1

Weißenfels

Simon

Sparda-Team Rechberghausen

99

00:43:55

 

2

Kawalenke

Artjan

VfR Süßen

182

00:48:28

 

3

Baysan

Orhan

 

244

01:06:30

M20

1

Gandolfi

Ettore

 

140

00:46:01

 

2

Munz

Markus

 

150

00:46:42

 

3

Hofmann

Oliver

Sportstudio Azzurro

181

00:48:28

 

4

Kleske

Markus

Vesper-Runners

198

00:50:21

 

5

Kratzig

Gerold

 

238

00:59:48

M30

1

Brucks

Markus

Sparda-Team Rechberghausen

1

00:31:36

 

2

Urbez

Andreas

 

41

00:39:52

 

3

Vogel

Frank

Sport-Team EMAG

86

00:43:09

 

4

Lang

Michael

Dt. Zentr. Luft-+Raumfahrt Stg

102

00:43:59

 

5

Engele

Markus

Ochsenkeller Süßen

128

00:45:29

 

6

Hofele

Michael

Süßen

137

00:45:57

 

7

Schmidt

Ralf

TG Donzdorf

139

00:45:58

 

8

Licht

Achim

Feuerwehr Süßen

159

00:47:07

 

9

Greiner

Alexander

Sport-Team EMAG

207

00:52:10

 

10

Frieß

Berthold

Posaunenchor

228

00:54:43

M40

1

Reißmßller

Martin

Ausdauersportteam Süßen

100

00:43:56

 

2

Gallasch

Konrad

Ausdauersportteam Süßen

114

00:44:34

 

4

Bessler

Jens-Rüdiger

TSG Eislingen

129

00:45:30

 

3

Rapp

Andreas

 

130

00:45:30

 

5

La Vitola

Fabrizio

TB Gingen

132

00:45:35

 

6

Englert

Hans-Jürgen

Ausdauersportteam Süßen

133

00:45:36

 

7

Breßmer

Achim

Schnapper-Running-Team Gingen

148

00:46:32

 

8

Pupic

Matthias

Ausdauersportteam Süßen

152

00:46:46

 

9

Lorenz

Winfried

Ausdauersportteam Süßen

156

00:46:58

 

10

Stanco

Michele

Ausdauersportteam Süßen

167

00:47:25

 

11

Minich

Wolfgang

LG Lauter

169

00:47:36

 

12

Weidmann

Wolfgang

 

191

00:49:24

 

13

Koch

Rüdiger

TSV Süßen

201

00:50:50

 

14

Röhm

Jürgen

 

216

00:53:22

 

15

Popp

Hermann

TSV Süßen

220

00:53:39

 

16

Maier Dr.med.

Gerd-Ulrich

Hausärztenetz Stauferland

223

00:53:58

 

17

Riegert

Klaus

Ausdauersportteam Süßen

224

00:53:59

 

18

Nusko

Alois

 

232

00:55:56

 

19

Fitterling

Herbert

 

233

00:56:01

M50

1

Mechel

Wolfgang

Ausdauersportteam Süßen

91

00:43:35

M60

1

Geiger

Robert

Ausdauersportteam Süßen

202

00:51:11

W40

1

Haisch

Martina

 

193

00:49:34

Stadtflitzerwertung

Die Klassen 4a und 4b der J.-G.-Fischer-Schule, die Klassen 5a und 5d der Realschule, die Klasse 5 der Förderschule und die Klasse 3 der Hornwiesenschule waren am Samstag komplett am Start und gewannen damit gemeinsam die Stadtflitzerwertung. Dank unseren Sponsoren, der Pizzeria "Ochsen" und des Eiscafes "Dolomiti" können sich die Schüler dieser Klassen jetzt auf ein Pizza- bzw. Eisessen freuen. 

Erfolgreicher Triathlon-Nachwuchs in Freudenbach 

In Freudenbach fand der dritte Triathlon in der LBS- Nachwuchscupserie statt. Durch die Anreise am Vortag konnte man ein wenig ausschlafen, da der erste Start schon früh erfolgte. Mit am Start waren die Nachwuchsathleten vom WMF BKK- Team AST Süßen. In der Jugend B mischten Philipp Ferreira da Silva und Michael Dressler vorne mit. Mit einer sehr starken Schwimmzeit konnte Philipp schon früh vorne dabei sein. Am Ende wurde es Platz 6. Michael konnte erst nach seinem Raddefekt auf seine Vorderleute auffahren. Bei dem abschließenden Lauf über 2,5km ließ er nichts mehr anbrennen und kam auf Platz 8 von 20 Starter ins Ziel. Bei den Junioren ging nach längerer Verletzungspause Sebastian Rösel an den Start. Gleich beim Schwimmen blieb er an seinem Vordermann dran und ging mit ihm zusammen auf die Radstrecke. Bei der Windschattenfreigabe konnte sich das Duo absetzen. Beim Lauf über die 5km musste Sebastian abreißen lassen, denn nach seiner Wadenverletzung war er noch nicht 100%ig fit. Er belegte zufrieden den 2.Platz. Alexander Haag wollte bei diesem Wettkampf seine Gesamtplatzierung verbessern. Dies gelang ihm auch. Mit Platz 4 bei diesem Wettkampf, den er sich durch seine Stärke im Laufen erkämpfen konnte, steht er jetzt auf Gesamtplatz 2 mit nur 11 Punkte Rückstand auf Daniel Lunkenheimer vom ALZ Sigmaringen.

Baden-W ürttembergische-Triathlon-Liga in Sigmaringen

Am Sonntag fand in Sigmaringen der vierte Wettkampf der Baden-Württembergischen Triathlonliga statt. Hier war Teamgeist gefragt. Gemeinsam mussten die Distanzen von 1000 m Schwimmen, 28 km Rad und 8 km Laufen bewältigt werden. Erst wenn alle Teilnehmer einer Mannschaft in der Wechselzone waren, durfte die nächste Disziplin in Angriff genommen werden. In der dritten Liga war das WMF BKK-Team des AST mit zwei Mannschaften vertreten. Team AST 2 kam mit Samuel Schimpf, Thomas Haag und Gerald Hönig in 1.40.09 auf Rang 24. Unser zweites Team mit Rainer Nuding, Marian Kost und Tobias Kielkopf belegte in 1.36.42 den 17. Rang. überraschend der vierte Platz unserer Mannschaft in der zweiten Baden-Württembergischen Liga. Als Zwölfter gingen sie in die 15 Grad "warme" Donau. Angeführt von Jens Kielkopf konnten sie schon beim Schwimmen zwei Plätze gut machen. Auch auf dem Rad hatte das Team schnell seinen Rhythmus gefunden. Felix Gabriel und Matthias Flunger, neu in der Mannschaft und noch nie bei einem Team-Zeitfahren dabei, harmonierten mit den "Etablierten" Thomas Pumm, Steffen Schäuble und Jens Kielkopf gut zusammen und konnten weitere Plätze aufholen. Beim abschließenden Lauf musste Steffen Schäuble abreißen lassen und somit überquerte das WMF-BKK-Team in 1.26.55 als Vierter die Ziellinie.

 

08.07.2004

über 1100 Meldungen zum Stadtlauf

Die starke Beteiligung der Süßener Schulen lässt auf einen neuen Teilnehmerrekord beim Stadtlauf hoffen. Wir können gespannt darauf sein, welche Schulklassen in diesem Jahr die Stadtflitzerwertung für sich entscheiden können. Diese Wertung gewinnt diejenige Klasse, die prozentual zur Klassenstärke die meisten Teilnehmer am Schüler- oder Jugendlauf stellt. Als Preise winken Pizzaessen für die ganze Klasse gestiftet vom Gasthaus "Ochsen" in Süßen oder ein Eisessen für die Klasse im Eiscafé Dolomiti in Süßen.

Auch beim 10km-Lauf hoffen wir auf einen Teilnehmerrekord, der seit dem letzten bei genau 250 steht. Der Süßener Lokalmatador, Markus Brucks, der für das Sparda-Team Rechberghausen startet, wird mit der Startnummer 1 am Start sein und könnte auch wieder als 1. aus dem Rennen hervorgehen. Bei den Frauen sind wir gespannt auf den ersten Auftritt von Stefanie Weible in Süßen. Steffi, ein Mitglied der Duathlon-Nationalmannschaft, startet seit diesem Jahr für unser Team. 

Bitte Anfeuern!

Bei allen großen und kleinen Läuferinnen und Läufern bleibt die lautstarke Unterstützung des Publikums in Erinnerung. Diese ihnen genauso wichtig wie eine gute Organisation. Deshalb bitten wir alle Süßener um ihre stimm- und klangstarke Mitwirkung.  

Kommt mit allem, was Krach macht! 

Zum Stadtfest in den Rathausgarten!

Auch in diesem Jahr haben wir uns bemüht für die Süßener Bürgerinnen und Bürger und die auswärtigen Gäste ein attraktives Programm zusammen zu stellen. Der schon traditionelle Stadtlauf am Samstag mit über 1000 Teilnehmern wird in diesem Jahr noch attraktiver. Die Süßener Bronnahexa messen sich in einer Pendelstaffel, bei der auch Geschicklichkeit gefragt ist, mit bekannten Süßener Bürgern. Die "Dondorf`r Guggamusiker Noda.Biag´r" sorgen während des Hauptlaufes für die nötige Stimmung. Danach sorgen "Die Bergsteiger" mit Livemusik aus Südtirol für Unterhaltung. Sonntags bieten wir mit "Den Bergsteigern" aus Südtirol, unserem Kinderzirkus "I topolini constanti", dem Alleinunterhalter Chris Le Jeunne, Jürgen Kerler "One man Sound" und unserem Feuerwehrkommandanten Andrea Borgia mit Liedern aus seiner italienischen Heimat ein äußerst attraktives Programm. Besuchen Sie uns im Rathausgarten und seien Sie unsere Gäste. Lassen Sie sich von Alfred mit seinen Spezialitäten aus Südtirol und unseren Festwirten Kornelie Herrlinger und Helmut Gabriel verwöhnen. 

Samstag:

15:30 Uhr:Staffellauf der Süßener Schulen
ab 16:00 Uhr:Schülerlauf
ab 16:30 Uhr:Jugendlauf
ab 17:00 Uhr:Guggamusik Donzdorf`r Noda Biag`r
17:30 Uhr:Mohrenkopflauf, das Highlight des Stadtlaufs
17:45 Uhr:Bronnahexa Staffel
18:00 Uhr:Hauptlauf 10 km
18:00 Uhr:"Die Bergsteiger", Livemusik aus Südtirol
19:00 Uhr:Siegerehrung
anschließend:"Die Bergsteiger", Livemusik aus Südtirol

Sonntag:

ab 10:30 Uhr:"Die Bergsteiger", Livemusik aus Südtirol
14:00 Uhr:Kinderzirkus
15:00 Uhr:Alleinunterhalter Chris Le Jeunne
16:30 Uhr:Alleinunterhalter Jürgen Kerler "One man Sound"
18:00 Uhr:Andrea Borgia: "Italienische Lieder"

  01.07.2004

Stadtfest

Auch in diesem Jahr haben wir uns bemüht für die Süßener Bürgerinnen und Bürger und die auswärtigen Gäste ein attraktives Programm zusammen zu stellen. Der schon traditionelle Stadtlauf am Samstag mit über 1000 Teilnehmern wird in diesem Jahr noch attraktiver. Die Süßener Bronnahexa messen sich in einer Pendelstaffel, bei der auch Geschicklichkeit gefragt ist, mit bekannten Süßener Bürgern. Die "Dondorf`r Guggamusiker Noda.Biag´r" sorgen während des Hauptlaufes für die nötige Stimmung. Danach sorgen "Die Bergsteiger" mit Livemusik aus Südtirol für Unterhaltung. Sonntags bieten wir mit "Den Bergsteigern" aus Südtirol, unserem Kinderzirkus "I topolini constanti", dem Alleinunterhalter Chris Le Jeunne, Jürgen Kerler "One man Sound" und unserem Feuerwehrkommandanten Andrea Borgia mit Liedern aus seiner italienischen Heimat ein äußerst attraktives Programm. Besuchen Sie uns im Rathausgarten und seien Sie unsere Gäste. Lassen Sie sich von Alfred mit seinen Spezialitäten aus Südtirol und unseren Festwirten Kornelie Herrlinger und Helmut Gabriel verwöhnen.

Samstag:

  • 15:30 Uhr: Staffellauf der Süßener Schulen
  • ab 16:00 Uhr: Schülerlauf
  • ab 16:30 Uhr: Jugendlauf
  • ab 17:00 Uhr: Guggamusik Donzdorf`r Noda Biag`r
  • 17:30 Uhr: Mohrenkopflauf, das Highlight des Stadtlaufs
  • 17:45 Uhr: Bronnahexa Staffel
  • 18:00 Uhr: Hauptlauf 10 km
  • 18:00 Uhr: "Die Bergsteiger", Livemusik aus Südtirol
  • 19:00 Uhr: Siegerehrung
  • anschließend: "Die Bergsteiger", Livemusik aus Südtirol

Sonntag:

  • ab 10:30 Uhr: "Die Bergsteiger", Livemusik aus Südtirol
  • 14:00 Uhr: Kinderzirkus
  • 15:00 Uhr: Alleinunterhalter Chris Le Jeunne
  • 16:30 Uhr: Alleinunterhalter Jürgen Kerler "One man Sound"
  • 18:00 Uhr: Andrea Borgia: "Italienische Lieder"

 

Vielen Dank an unsere Sponsoren

EnBW Energie Baden-Württemberg: Strom, Gas sowie Energie- und Umweltdienstleistungen

Seilerei Carl Stahl, Suessen







EnBW Energie Baden-Württemberg: Strom, Gas sowie Energie- und Umweltdienstleistungen></a><br>
        <img border=



























Navigation:= Seitenanfang =vorheriges Kapitel =nächstes Kapitel =neue Seite =Bilderalbum =Externer Link =eMail

Impressum

Domaineigner: Ausdauersportteam Süßen e.V.info@ast-suessen.de

Gestaltung: Arno Prügner, Blücherstr. 17, 73079 Süßen,
Verantwortlich für den Inhalt: Arno Prügner, Blücherstr. 17, 73079 Süßen

Haftungsausschluß

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite gegebenenfalls mit zu verantworten hat. Dies kann – so das LG – nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Von hier führen Links zu anderen Seiten im Internet. Wir möchten ausdrücklich betonen, dass wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten und Foren haben. Aus diesem Grunde distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten gelinkter Seiten und machen uns ihre Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen bei uns gelinkte Inhalte führen.