Presseberichte Ausdauersportteam Süßen

Unsere Triathleten

Unsere Mountainbiker

Unser Aktivseminar

Anmeldeformulare

X-Stat.de-Service

Whirling CSS3 dropdown menu
Visit Script Tutorials
AST Süßen II/2004

Gemeindeblatt der Stadt Süßen 02-06/2004

Juni 2004

Mai 2004

April 2004

Ausdauer
Sport
Team
Süßen

29.April
24.Juni 27.Mai 22.April
17.Juni 19.Mai 15.April
09.Juni 13.Mai 08.April
03.Juni 06.Mai 01.April

Navigation:= Seitenanfang =vorheriges Kapitel =nächstes Kapitel=neue Seite =Bilderalbum =Externer Link =eMail

falsche Links, Schreibfehler usw. an den Webmaster mailen.

24.06.2004

Süßener Stadtlauf - Jetzt anmelden?

Denkt bitte daran! Anmeldungen auch online unter

www.ast-suessen.de oder www.suessener-stadtlauf.de.
Alle Süßener Einwohner/innen nehmen automatisch an der Stadtmeisterwertung teil.

LBS- Nachwuchscup in Zaberfeld

In Zaberfeld fand der zweite Triathlon der LBS- Nachwuchscupserie statt. Michael Dressler und Philipp Ferreira da Silva vertraten das Team in der Akl. Jugend B. Dank einer sehr guten Laufzeit kam Philipp als 8. ins Ziel. Michael konnte auf Platz 9 liegend den Wettkampf wegen Übelkeit leider nicht beenden. In der Klasse Schüler A belegte Ann-Kathrin Genchi bei ihrem, erst zweiten, Triathlon Platz 12. Einen guten Tag hatte Alexander Haag bei den Junioren erwischt. Alexander konnte beim Schwimmen und Radfahren gut mithalten und beim Laufen dann noch einige Sekunden gut machen. Als 5. erreichte er das Ziel, was ihn in der Gesamtwertung weit nach vorne brachte.

Markus Stollenmaier und Martin Reißmüller beim Rennsteiglauf

Auf die Halbmarathondistanz des 32. Rennsteiglaufes ging Markus Stollenmaier. Markus beendete die schweren 21,1km als 18. in tollen 1:19:10 Std. In der Hauptklasse wurde er 12.
Unter den Ultramarathonläufern war Martin Reißmüller. Die schwere, vom tagelangen Regen aufgeweichte 72,7km Strecke war nach 8:37:20 Std. geschafft (gesamt: 869.und 240. in M40)

22.Mai Hohenstaufenberglauf

Beim Hohenstaufen-Berglauf kam Martin Tinger als 3. über die Ziellinie. In nur 34:39 Min. bewältigte er den schweren, 8km langen, Berglauf als 2. der Akl. M20. Jürgen Braun kam nach 42:23 Min. als 26. (6. in Akl. M40) und Martin Reißmüller nach 43:34 Min. als 34. (7. in Akl. M40) an. Das Trio wurde hinter der LG Voralb (1:51:33 Std.) Zweiter der Mannschaftswertung (2:00:36 Std.).

LGT Liechtenstein Alpin Marathon

42km mit über 1800 Höhenmetern sind beim LGT Marathon zu überwinden. Dauerregen, der mit der Höhe zunahm, Nebel, schmierige und rutschige Pfade, teilweise geschlossene Schneefelder und dazu Temperaturen in der Höhe um 5°, waren die absolute Herausforderung für die Läufer/innen. Auch hier war Martin Reißmüller am Start. Nach 5:08.14 Std. erreichte er das Ziel als 317. (gesamt: 551) und wurde 83. der Akl. M40.

Kinderzirkus "i topolini constanti

3 Auftritte hatte unser Kinderzirkus in den letzten Wochen. Im Kindergarten Auenstrasse führten unsere kleineren Artisten zum Thema Mittelalter einiges mit Gaukelei, Fakir und Feuerspucken vor. Dabei hinterließen sie ein staunendes, begeistertes Kindergartenpublikum.
Nach dem Gastspiel beim SPD Sommerfest folgte ein Auftritt beim Kinderfest in der Begegnungsstätte der Süßener ausländischen Vereine.
Hier boten die Artisten alles auf, was das Programm derzeit hergibt. Jonglage, Einrad, Fakir, Feuer und .. und.. und.
Eingebunden in das bunte Programm türkischer und spanischer Tänze, sowie eine Vorführung von einer Taek-Won-Do Mädchengruppe ein ganz toller Nachmittag, der in der Zukunft sicher noch mehr Publikum verdient hat.

17.06.2004

Süßener Stadtlauf in Top 20 des Laufmagazins

Das renommierte Laufmagazin listet alljährlich die Top-100 Veranstaltungen der Volkslaufszene auf. Wir freuen uns, dass wir es wieder geschafft haben in diese Liste aufgenommen zu werden. Der Süßener Stadtlauf ist dort einer von zwanzig 10km-Läufen. 

Weitere Infos unter: http://www.laufmagazin-spiridon.de

Jetzt zum Süßener Stadtlauf anmelden!

Die ersten 150 Voranmelder des 10km-Laufes können eine Sporttasche erhalten. Fast die Hälfte ist schon weg. Es ist deshalb an der Zeit, sich anzumelden. Voranmelder haben kein finanzielles Risiko, da wir auf die Vorauszahlung der Startgelder verzichten. Es ist im Sinne einer zügigen Auswertung, dass sich möglichst viele Starter voranmelden. Dies ist der Grund, weshalb nur Voranmelder (auch Schüler- und Jugendläufe!) an der Verlosung wertvoller Sachpreise teilnehmen.

Anmeldungen können online über unsere Internetseiten http://www.ast-suessen.de oder http://www.suessener-stadtlauf.de  über eMail: info@ast-suessen.de  oder telefonisch oder schriftlich bei Arno Prügner, Blücherstr. 17, 73079 Süßen (Tel: 07162 43359) erfolgen.

Gelungener Halbmarathoneinstand für Gudrun Frey

Gudrun Frey hat ihr Ziel, den ersten Halbmarathon unter 2 Stunden zu laufen, geschafft. Nach 1:53 Std. kam sie als 89. ins Ziel des Steinheimer Wentallaufes und kam in der Altersklasse W40 als Zweite aufs Siegertreppchen.

Markus Stollenmaier, Alexander Haag und Teamchef Büchler auf Siegerpodest

Ein großes Teilnehmerfeld hatte der Heidenheimer Stadtlauf. 503 sah der 10km-Lauf und 389 der Halbmarathon.
Beim Zehner kam Markus Stollenmaier als Dritter in 35:19 Min. über die Ziellinie. In der Altersklasse M20 wurde er damit Zweiter. Ihm folgten auf den Plätzen 22 und 30 zwei unserer Triathleten: Philipp Kottmann wurde in 38:59 Min. 7. der Altersklasse M20 und Alexander Haag in genau 40 Minuten Sieger der Jugend A.
Beim Halbmarathon wurde unser Teamchef, „Bomber“ Martin Büchler, nach 1:30:27 Min. Zweiter der Akl. M50 (gesamt:42.). 29. dieser Altersklasse wurde Eugen Funk in 2:06:58 Min.

Internetadresse: http://www.stadtlauf.heidenheim.com 

AST-Triathleten starten in Potsdam

Zum dritten Wettkampftag in der Triathlon-Bundesliga reist das WMF BKK-Team nach Potsdam. Gleichzeitig finden dort auch die Deutschen Meisterschaften statt Nach zwei Teamwettkämpfen geht es erstmals über die Olympische Distanz. 1500 m Schwimmen im Alsterkanal, 40 km Rad und 10 km laufen sind zu absolvieren. Im Gegensatz zu den bisherigen Teamwettkämpfen absolviert jetzt jeder Athlet seinen Wettkampf allein. Erst am Schluss werden die Endzeiten zum Mannschaftsergebnis zusammengezählt. Trainer Jochen Frech und sein WMF BKK-Team hoffen natürlich, dass sie beim dritten Wettkampf nicht so vom Pech verfolgt sind wie in Gladbeck. Erfreulich ist, dass Thomas Freudenmann nach seinem Radsturz wieder fit ist. Neu ins Team kommt Philipp Gut, der Thomas Braun ersetzen wird.

Jens Kielkopf erkämpft dritten Platz

Am Wochenende war das WMF BKK-Landesligateam des AST unterwegs in Zaberfeld. Dort fand der zweite Wettkampf der LBS-Landesliga statt. Beim Sprintwettbewerb waren 750 m Schwimmen - 20 km Rad - und 5 km Laufen zu bewältigen. Leider konnte das Team nicht in Bestbesetzung antreten. Berufsbedingt und wegen Prüfungen konnten Thomas Pumm, Jochen Mayer und Steffen Schäuble nicht antreten. Ein Radsturz zwang Neuzugang Thomas Müller zu einer Wettkampfpause. Da man bei allen Teams deshalb nur in zahlenmäßiger Minimalbesetzung antreten konnte, war kein Streichergebnis mehr möglich. So belegte man in der zweiten Liga nur den zwölften Rang. In der dritten Liga war das AST mit zwei Mannschaften am Start. Hier kamen die Teams über Platz 21 und 27 nicht hinaus. Einen guten Wettkampf absolvierte Jens Kielkopf. Er belegte am Ende Platz 3 im Einzelergebnis.

AST-Triathleten im Pech

Am Wochenende fand in Gladbeck der zweite Teamwettkampf in der Triathlon-Bundesliga statt. Dabei war das WMF BKK-Bundesligateam des AST Süßen vom Pech verfolgt. Thomas Freudenmann als erster Starter hatte die stärkste Schwimmgruppe erwischt, verlor in der Wechselzone den Kontakt und musste somit alleine auf die Radstrecke. Somit kam er nur auf Platz 92 in 23:29. besser lief es bei Mattias Braun mit Platz 49 in 22:06. Auch Christian Scheidle zeigte sich gegenüber München verbessert mit Rang 78 in 22:32. Auch Thomas Braun erwischte nach dem Wechsel keine Radgruppe und musste die Radstrecke auch fast alleine bewältigen. Mit 23:39 belegte er Platz 93. Marcus Büchler kam in 21:56 auf Platz 38. Nach dem Vormittagsprogramm bedeutete dies nur den Rang 18. Im Jagdstart nach den Zeitabständen begann der Nachmittagswettbewerb mit 550 m Schwimmen - 20 km Rad - 5 km Laufen. Hier wollte das Team doch noch einige Plätze gutmachen. Doch schon in der ersten Radrunde stürzte Thomas Freudenmann, Marcus Büchler konnte gerade noch ausweichen, musste aber absteigen. Somit gingen wertvolle Sekunden verloren. Trotzdem kämpfte sich das Team bravourös an die weiter vorne Platzierten heran. Gemeinsam mit fünf weiteren Teams erreichten sie die Wechselzone zum Lauf. Dann weiteres Pech für die Triathleten. Das Fahrrad von Thomas Braun stürzte in der Wechselzone um und er musste zurück um es richtig einzuhängen. Wertvolle Sekunden vergingen und die Mitkonkurrenten außer Reichweite. Am Ende konnte der 18. Platz nicht mehr verbessert werden.

09.06.2004

Bundesliga in Gladbeck

Zu ihrem zweiten Wettkampf reist das WMF-BKK-Team des AST Süßen ins Ruhrgebiet. In Gladbeck steht der zweite Teamwettkampf auf dem Programm. Bereits um 8.15 Uhr fällt der Startschuss im Gladbecker Freizeitgelände. In fünf Startblöcken müssen 300 m geschwommen - 5,5 km auf dem Rad und 2,5 km gelaufen werden. Der Nachmittag beginnt dann mit einem Jagdstart. Hier werden die Einzelzeiten vom Vormittag addiert. Mit dem Vorsprung vom Vormittag geht dann das schnellste Team als Erster auf die Strecke. Hier muss die Mannschaft gemeinsam nochmals 550 m schwimmen, 22 km auf dem Rad und 5 km Laufen. Nach dem ersten nervösen Start von München mit kleinen Fehlern erhofft sich Trainer Jochen Frech nun mehr Ruhe und Konzentration  bei den Athleten. Auch sollte die junge, unerfahrene Mannschaft die Scheu vor den Stars der Szene ablegen. Die Mannschaft startet mit Thomas Freudenmann, Thomas Braun, Matthias Braun, Christian Scheidle und Marcus Büchler.

LBS-Liga in Zaberfeld

Auch in der Baden-Württembergliga sind die Triathleten des AST aktiv. Gleich mit drei Mannschaften und dem Nachwuchs reist das WMF-BKK-Team nach Zaberfeld. Ein Sprinttriathlon über die Kurzdistanz ist zu absolvieren. 750 m Schwimmen - 20 km Rad - und 5 km Laufen müssen die Triathleten zurücklegen. Leider kann Jochen Mayer und Steffen Schäuble wegen ihrem Studium nicht in der ersten Mannschaft starten. So wird es schwierig, den 5. Tabellenplatz von Reutlingen zu halten. 

In der dritten Liga ist das AST gleich mit zwei Teams dabei. Gleich zwei Akteure mit Philipp Kottmann und Matthias Flunger sind zum ersten Mal dabei. Leider wurde hier beim letzten Wettkampf in Reutlingen ein Team disqualifiziert. Diesen Rückstand zu den anderen Teams in der Klasse will man versuchen, zu verringern.

03.06.2004

Am Sonntag: Heidenheimer Volkslauf

Am kommenden 06. Juni finden in Heidenheim ein Volksläufe und Inlineskate-Rennen über 10 und 21,1 km statt.

Hier kurz die wichtigsten Veranstaltungsdaten:

  • Start und Ziel* ist am Johann-Matthäus-Voith-Platz.
  • 8:30 Uhr Start der Inlineskater
  • 10:00 Uhr Start der Läufer.
  • *Startnummernausgabe* befindet sich am Rathaus HDH (Grabenstraße)
  • Für die *Zeitmessung* mit Transpondersystem wird kein Pfand verlangt.
  • Nachmeldungen* sind mit einem Aufpreis von 3,00 € bis eine Stunde vor Start noch möglich
  • Für Inliner besteht *Helmpflicht !!
  • Internetadresse: http://www.stadtlauf.heidenheim.com 

Es wäre schön, wenn möglichst viele unserer Läufer an diesem Event teilnehmen würden.

27.05.2004

Triathlon-Bundesliga

Seit Monaten hatten sie sich darauf vorbereitet und am Sonntag war es endlich so weit. Die Triathleten des WMF-Team AST Süßen starteten in der Besetzung Thomas und Matthias Braun, Marcus Büchler sowie Christian Scheidle und Thomas Freudenmann in die Bundesliga-Saison 2004.

Bei der ersten Veranstaltung in München galt es, am Vormittag in einem Einzelsprint über 250 m Schwimmen, 6 km Rad und 2 km Laufen zu bestehen. Doch fast jeder Athlet hatte mit der Nervosität vor der Bundesligapremiere zu kämpfen und kaum einer war in der Lage, sein Leistungspotenzial voll auszuschöpfen. Lediglich Thomas Freudenmann und Marcus Büchler konnten sich in der ersten Hälfte der 100 Athleten platzieren. Die Einzelzeiten zusammenaddiert ergab sich ein 13. Platz für das WMF BKK-Team in dem 20 Mannschaften umfassenden Starterfeld. Am Nachmittag stand dann der Team-Sprint über die Distanzen 1050 m Schwimmen, 23 km Rad und 5 km Laufen auf dem Programm.

Trainer Jochen Frech hatte seine Athleten, die inzwischen den Respekt abgelegt hatten, richtig motiviert. Unter der lautstarken Anfeuerung der zahlreich angereisten Fans holten sie kontinuierlich auf die vor ihnen liegenden Mannschaften auf. Doch der am Vormittag eingehandelte Zeitrückstand erwies sich als zu groß und es blieb beim 13. Platz. Dennoch schaut die Mannschaft mit Zuversicht dem nächsten Wettkampf am 13. Juni in Gladbeck, der nach demselben Wettkampfmodus ausgetragen wird, entgegen.

Radtouristik in Kuchen

An Himmelfahrt nahmen wir an der Radtouristik in Kuchen teil. Wir haben den 1. Platz in der Mannschaftswertung klar verteidigt. Am Ende hatten wir mehr als doppelt so viel km herausgefahren, wie der Zweitplatzierte.

Armin Förster auf Siegerpodest in des Würzburg-Marathons

Etwa 5500 Teilnehmern - davon 1500 Marathon- und 3000 Halbmarathon-Läufer fanden sich zum iWelt-Marathon in Würzburg ein. Armin Förster gelang es als 6. Läufer dieses großen Teilnehmerfeldes die Ziellinie zu überqueren. Die idealen äußeren Bedingungen ließen ihn von Anfang an auf eine neue
persönliche Marathonbestzeit hoffen. Schon nach 1:21:00 waren die ersten 21,1 km zurückgelegt. In immer gleichem Tempo ging es weiter und nach
2:43,41 Std. war das Vorhaben geglückt. In der Altersklasse M35 kam er mit dieser Zeit als 3. auf das Siegerpodest. 

Sieger des Marathonlaufes wurde der Kenianer Jacob Lucian in 2:22:06 Stunden vor Joachim Buck (TSV Erbach), der das Ziel nach 2:31:37 Std. erreichte.

Die Polin Joanna Gront war schnellste Frau in der neuen Streckenrekordzeit von 2:48:26 Stunden.

0 auf 42 in 12 Monaten??

Allgemeines Kopfschütteln löste diese TV-Sendereihe in den Reihen unserer Marathonis aus. Keiner unserer 75 Marathonläufer ging dieses Vorhaben mit
einer solch ungenügenden Vorbereitung an. Warum auch? - Gilt es doch, nicht in wenigen Monaten einen 42 Kilometerlauf zu bewältigen sondern zu laufen um gesund zu bleiben. Dies bedeutet, dass wir uns das ganze Leben lang bewegen sollten und damit auch genügend Zeit für ein solches Rennen haben. 

Große Interesse am Laufkurs "Gesünder Laufen"

30 bis 40 Teilnehmer, darunter nicht nur Laufneulinge, nahmen an den vier Terminen dieses Kurses teil. Lauftreffleiter Uli Kielkopf konnte auch den "alten Hasen" noch zeigen, wie sie ihren Sport durch richtige Körperhaltung,Lauftechnik und sinnvolle Gymnastikübungen, möglichst schonend ausüben können. Wir hoffen, das die Teilnehmer/innen des Kurses den Spaß am Laufsport erfahren haben und würden uns freuen, wenn sie Teil unseres samstäglichen Lauftreffs (17:00 Uhr am großen Parkplatz im Schlater Wald) werden würden.

19.05.2004

1. Wettkampf der LBS-Triathonliga in Reutlingen

Eine Woche vor Beginn der Triathlon-Bundesliga startete die LBS-Triathonliga des Baden-Württembergischen Triathlonverbandes in die neue Saison. 89 Teams in verschiedenen Ligen nehmen dieses Jahr am Ligabetrieb teil. Unter ihnen drei Mannschaften des WMF BKK Teams AST Süßen. Auftaktveranstaltung war ein Sprint-Staffel-Triathlon in Reutlingen, über die Distanzen 400 m Schwimmen - 12 km Rad - 3 km Laufen. Jeder Athlet hatte die komplette Distanz zu absolvieren, ehe der nächste Athlet auf die Strecke geschickt wurde. In der zweiten Liga ging für das WMF BKK - Team AST Süßen Thomas Pumm, Martin Tinger, Jochen Mayer und Thomas Braun an den Start. Nach 2:59 Std. stand Platz fünf zu Buche. Da aus beruflichen Gründen nicht jeder Athlet optimal vorbereitet an den Start gehen konnte, zeigten sich die AST-Verantwortlichen letztlich doch zufrieden mit den gezeigten Leistungen. Für Thomas Braun, der mit 42:24 Minuten die Strecke am schnellsten absolvierte, bedeutete seine gezeigte Leistung die Nominierung für die Bundesligamannschaft des WMF BKK - Teams am kommenden Sonntag in München. In der dritten Liga waren nur drei Athleten pro Mannschaft zugelassen. So ging hier die zweite Mannschaft des WMF BKK - Teams mit Marian Kost, Thomas Haag und Felix Gabriel an den Start. Nach 2:30 Std. konnten sie Platz 24 belegen. Schnellster Athlet war Felix Gabriel mit 47:46 Minuten. Die dritte Süßener Mannschaft, die mit Rainer Nuding, Sascha Elsnik und Steffen Schäuble den Wettkampf bestritt, wurde disqualifiziert. Mit sieben weiteren Mannschaften teilte man das Schicksal, das aufgrund der nicht eindeutigen Ausschilderung, in einem ohnehin insgesamt sehr unübersichtlichen Wettkampf, Athleten eine Runde zu wenig liefen.

Bundesligastart in München

Am Sonntag findet im Münchner Olympiapark der erste Wettkampf der Triathlon-Bundesliga statt. Gemeinsam mit vielen Profis und Olympiakandidaten aus Neuseeland, Australien, Südafrika ist auch das junge WMF BKK - Team des AST Süßen mit Christian Scheidle, Thomas Freudenmann, Thomas Braun, Matthias Braun und Marcus Büchler an der Startlinie. Bereits um 8.00 Uhr fällt der Startschuss für einen Grand Prix: 200 m Schwimmen, 6 km Rad, 2 km Laufen sind zu absolvieren. Die Zeiten der fünf Starter von jedem Team werden dann addiert. Mittags ab 14.00 Uhr folgt dann der zweite Teil des Wettkampfes, ein Mannschaftssprint. Dabei muss jeder Triathlet nochmals 200 m Schwimmen, bevor das gesamte Team dann gemeinsam auf die vier mal zu durchfahrende 5 km lange Radrunde geht. Am Ende müssen dann noch 5 km gelaufen werden. Es bleibt zu hoffen, dass das AST-Team sich gut behaupten kann gegen die Großen der Szene.

Athletenvorstellung - Thomas Braun

Am Sonntag ist es soweit: In München fällt der Startschuss zur Triathlon-Bundesliga. Für das WMF BKK - Team geht auch Thomas Braun an den Start. Der ältere der beiden Brau-Brüder ist 26 Jahre alt und wechselte 2003 vom Tri- Team Staufen zum AST. Er betreibt seit nun schon zehn Jahren Triathlon und sammelte seit 1996 viel Erfahrung in der LBS-Triathlonliga. Thomas studiert seit 1999 Maschinenbau und zählt neben Triathlon das Ski- u. Mountainbikefahren zu seinen Hobbys. Den Bundesligaaufstieg sieht er als bisher größten Erfolg. Thomas' Ziel ist es, möglichst oft im Bundesliga-Team zu stehen und mit seinen Leistungen zum Klassenerhalt beizutragen. 

Weitere Infos

13.05.2004

Stefanie Weible siegt beim 10. Oberschwabenduathlon in Blitzenreute

Nur eine Woche nach den deutschen Duathlonmeisterschaften ging Stefanie Weible vom WMF BKK - Team beim 10. Oberschwabenduathlon in Blitzenreute über die Distanz von 6km Laufen - 31km Rad - 4km Laufen an den Start und war dort schnellste Frau. Im ersten Lauf spürte die Studentin noch deutlich die Nachwehen der DM. Dennoch sorgte sie bereits hier für eine Vorentscheidung. Nach 25:45 Minuten konnte Steffi mit zweieinhalb Minuten Vorsprung die Radstrecke in Angriff nehmen. Auf dem Rad schien dann die Müdigkeit verflogen und es lief trotz heftigen Winden richtig gut. In 56:37 Minuten absolvierte sie die 31 Kilometer und ließ eine radstarke Konkurrentin nur unwesentlich näher kommen. Mit dem Wissen eines komfortablen Zeitpolsters ging Steffi die abschließenden Laufkilometer dann eher verhalten an und benötigte für den letzten Teilabschnitt 14:32 Minuten. Nach einer Gesamtzeit von 1:36 Stunden lief sie mehr als vier Minuten vor der Zweitplatzierten als strahlende Siegerin über die Ziellinie.

Athletenvorstellung - Christian Scheidle

Am 23. Mai fällt in München der Startschuss zur diesjährigen Triathlon-Bundesliga. Für das WMF BKK - Team wird auch Christian Scheidle an den Start gehen. Der 25jährige Medizinstudent wechselte 2002 vom ALZ Sigmaringen zum Ausdauersportteam. Der Kleinste im Team ist im Schwimmen ein Großer. So stieg er 2003 beim Finale der Landesliga am Schluchsee noch vor dem Profi Lothar Leder aus dem Wasser. Im Juniorenalter wurde er Landesvizemeister im Triathlon und deutscher Mannschaftsmeister im Duathlon. Christian findet jedes Hobby 'cool', was nicht alle machen. Er hofft, sich in seiner schwächsten Disziplin, dem Laufen, stark zu verbessern und mit seinen Mannschaftskameraden trotz Bundesligastress viel Spaß zu haben.

Weitere Infos

Marcus Büchler gewinnt DEE-Citylauf

In der neuen persönlichen Bestzeit von 33:21 Min. gewann Marcus Büchler am vergangenen Freitag den Geislinger Citylauf. Diese Zeit legte auch den Grundstein für den Gewinn der Mannschaftswertung des 10km-Laufes, zu dem noch Felix Gabriel und der 10km-Rekordhalter (32:56 Min.) des Teams, Christian Ziegler, beitrugen. Die Gesamtzeit der drei war 1:47:32 Min. Auch die 2. Mannschaft mit Philip Kottmann, Jürgen Bähr und Sebastian Rösel konnte voll überzeugen. Sie belegte mit 1:58:27 den 3. Platz hinter dem Sparda-Team Rechberghausen (1:51:25 Std.).

Geislinger Citylauf - 10 km

Ergebnisübersicht:

10 km

           

1.

Büchler

Marcus

00:33:21

M

20

1

13.

Gabriel

Felix

00:36:42

M

20

3

20.

Ziegler

Christian

00:37:29

M

20

6

27.

Kottmann

Philip

00:38:42

M

20

9.

30.

Bähr

Jürgen

00:39:35

M

45

3.

33.

Rösel

Sebastian

00:40:10

M

20

10.

65.

Reißmüller

Martin

00:43:02

M

40

14.

72.

Gabriel

Helmut

00:43:56

M

45

7.

92.

Englert

Hans-Jürgen

00:45:36

M

40

19.

106.

Lampart

Georg

00:46:17

M

35

18.

108.

Rösel

Dieter

00:46:23

M

45

13.

111.

Prügner

Arno

00:46:32

M

50

9.

123.

Fischer

Rolf

00:47:50

M

40

24.

158.

Geiger

Robert

00:51:03

M

65

2.

163.

Sander

Horst

00:51:54

M

65

3.

Schnelle Jugendliche

Beim Jugendlauf über 1,7km kamen 4 unserer Jungs unter die ersten 10. Eine etwas unglückliche Startaufstellung verhinderte noch bessere Platzierungen der Jungs. Dank den Geschwistern Katrin und Heiko Thiele hatten wir auch eine weibliche AST-Vertreterin und einen 900m-Läufer.

Geislinger Citylauf - Schüler/Jugend

Ergebnisübersicht:

1,7 km

           

4.

Haag

Alexander

00:05:44

M

18

2.

6.

Ferreira da Silva

Philipp

00:05:55

M

14

1.

7.

Dressler

Michael

00:05:59

M

14

2.

8.

Mechel

Tobias

00:06:12

M

14

3.

33.

Thiele

Katrin

00:07:37

W

12

5.

0,9 km

           

14.

Thiele

Heiko

00:03:54

M

10

9.

Gesamtergebnisse

06.05.2004

Ein tragischer Unglücksfall hat am Vortag Ihres 58. Geburtstages unsere Sportkameradin

Eva Goll

mitten aus dem Leben gerissen.

In unseren Herzen wird Eva als liebenswerter und lebensfroher Mensch immer weiterleben. 
Trauer und Mitgefühl teilen wir mit Ihrem Ehemann Rainer und allen Angehörigen.

Präsentation der Triathlon-Bundesligisten in der Zehntscheuer

Das Mitglied der Duathlon-Nationalmannschaft, Tina Walter (TF Feuerbach) stellte gemeinsam mit ihrem (und unserem!) Lauf- und Radtrainer, Jochen Frech, die Bundesligamannschaft des WMF BKK-Teams AST Süßen vor. Sponsoren und Presse wurden in einer kurzweiligen Präsentation über die Erfolge informiert, die unsere Triathleten in die höchste deutsche Triathlonliga geführt haben. Anschließend erfolgte die Einzelvorstellung der 1. Triathlonmannschaft. Es sind dies: die Brüder Thomas und Matthias Braun, Marcus Büchler, Thomas Freudenmann, Philipp Gut, Jens Kielkopf, Thomas Pumm und Christian Scheidle. Es war an diesem Abend zu spüren, dass die gute Stimmung und der tolle Teamgeist nicht nur zwischen diesen acht, sondern im ganzen Team ausschlaggebend für den großen Erfolg unseres, erst 14 Jahre existierenden, Vereines war. Albrecht Finckh sprach als Vertreter des Bürgermeisters Grußworte, ebenso wie MdB Klaus Riegert und der Vorstand der WMF Betriebskrankenkasse, Jürgen Matkovic.


Thomas Freudenmann übergibt Mannschaftsbild an den Vorstand der WMF-BKK Jürgen Matkovic (links und dessen Stellvertreter Kay Amstadt 
(Im Hintergrund: Jens Kielkopf, Matthias Braun, Philipp Gut und Thomas Braun)

Unser Teamchef, Martin Büchler, bedankte sich mit einem Bild der Triathleten bei allen Sponsoren, ohne die wir das Abenteuer Triathlon-Bundesliga wohl nicht in Angriff hätten nehmen können. Ein besonderer Dank nochmals an dieser Stelle an die WMF Betriebskrankenkasse (Geislingen), Seilerei Carl Stahl (Süßen), Frank Nickl (Gingen), PM Sports (Göppingen), Offsetdruck Straub (Salach) und das Baugeschäft Josef Nagel (Donzdorf). Vielen Dank auch an alle Helfer des gelungenen Abends.

Freitag, 7. Mai - DEE-Citylauf in Geislingen

Der 10km-Lauf im Stadtbereich (Fußgängerzone und Altstadt) ist exakt vermessen und als Straßenlauf vom WLV anerkannt (bestenlistenfähig).

18:15 Uhr Schülerlauf (ca. 900 m) Jg. 1993-1996
18:45 Uhr Jugendlauf (ca. 1.690 m) Jg. 1985-1992
19:30 Uhr Hauptlauf (10 km)

Der Start- und Zielbereich ist in der Schulstraße zwischen Daniel-Straub-Realschule und Amtsgericht.

Meldeadresse:
TG Geislingen 1846 e. V., Postfach 1414, 73304 Geislingen
Tel.: (0 73 31) 96 111 50 Internet: www.tg-geislingen.de

Nachmeldungen sind bis 1 Stunde vor dem jeweiligen Start ohne Nachmeldegebühr möglich.

AST-Talente bei Swim- & Run-Landesmeisterschaften

Bei den Baden-Württembergischen Schüler- und Jugendmeisterschaften im "Swim and Run", die in Mengen ausgetragen wurden, nahmen auch 2 Nachwuchstriathleten des WMF BKK-Teams AST Süßen teil.

Ann-Katrin Genchi verlies das Hallenbad, in dem sie 200m zurücklegen musste, nach 3:29 Minuten als 18. der Akl. TW12. Auf der 1,5km langen Laufstrecke lief sie mit 5:54 Minuten die neuntschnellste Zeit, welche ihr den 16. Platz in der Gesamtwertung einbrachte.

Länger waren die Distanzen, die die Jungs der Akl. TM14 zurücklegen mussten. Hier belegte Philipp Ferreira Da Silva den 6. Platz. Philipp benötigte für die 400m-Schwimmstrecke 5:21 Minuten und für die 2,2 km lange Laufstrecke 8:07 Minuten.

Duathlonmeisterschaften

Eine Reihe von Top-Ten-Platzierungen sowie drei Medaillen konnten die Athleten des WMF-BKK-Teams AST Süßen bei den deutschen Duathlonmeisterschaften, die gleichzeitig als baden-württembergische Meisterschaften ausgeschrieben waren, in Backnang erzielen. Für alle Athleten galt es, bei sehr guten Witterungsverhältnissen die Distanzen von 10 km Laufen, 40 km Rad, 5 km Laufen auf einem sehr anspruchsvollen Kurs zu absolvieren.

In der Elite der Herren zeigte Thomas Braun ein starkes Rennen. Er blieb mit 1:59 Std. als einziger Kreisvertreter unter der Zwei-Stunden-Marke und erreichte sowohl in der nationalen Wertung als auch in der Landesmeisterschaft den neunten Platz. Sein Vereinskamerad Thomas Müller platzierte sich nach 2:08 Std. auf Rang 15 (13. Platz Landesmeisterschaften). Matthias Braun, der auf der Radstrecke stürzte aber ohne größere Blessuren den Wettkampf fortsetzen konnte, erreichte in der U23 nach einer Wettkampfdauer von 2:00 Std. den sechsten Platz, was gleichzeitig Platz fünf bei den Landesmeisterschaften bedeutete.

Optimal vorbereitet und mit dem Ziel der WM-Qualifikation ging Stefanie Weible in der sehr stark besetzten U23 an den Start. Auf dem ersten Laufabschnitt sorgte sie mit einer Tempoverschärfung für eine Verkleinerung der Gruppe. Mit einer anderen Athletin vorher abgesprochene Ausreisversuche auf dem Rad, schlugen fehl und so stiegen sechs Athletinnen gemeinsam vom Rad. Zu Beginn des zweiten Laufabschnitts verlor Weible dann allmählich den Kontakt und erreichte nach 2:15 Std. als Fünfte das Ziel, was ihr den Titel der Vizemeisterin in Baden-Württemberg einbrachte. Nach der verpassten WM-Qualifikation hofft sie nun, sich für die im September anstehenden Europameisterschaften zu qualifizieren.

Die einzige Medaille bei den nationalen Meisterschaften sicherte sich Rainer Nuding. In der Altersklasse M35 konnte Nuding, der auf dem zweiten Laufabschnitt die schnellste Zeit lief aber bereits auf den ersten zehn Laufkilometern zuviel Zeit auf seine Konkurrenten verlor, mit 2:03 Std. den dritten Platz belegen und sich damit den Vizetitel bei den Landesmeisterschaften holen.

Athletenvorstellung

Ein weiterer Triathlet des WMF BKK-Teams, das ab 23. Mai Triathlon-Bundesliga am Start sein wird, ist Neuzugang Thomas Freudenmann.
Thomas ist 24 Jahre alt und studiert in Karlsruhe Wirtschaftsingenieur. Als einziges Teammitglied kann er bereits Bundesligaerfahrung vorweisen. So startete er noch im letzten Jahr f ür d as ALZ Sigmaringen in Deutschlands höchster Liga. "Die Leistungsdichte dort ist viel höher, professioneller - einfach härter", so sein Kommentar. Thomas betreibt seit 1997 Triathlon.
Als sehr guter Schwimmer findet er sich auch auf dem Rad gut zurecht und hat im Laufen über 10 km eine Bestzeit von 34:20 Minuten stehen.
Wenn genügend Zeit bleibt, schnappt er sich im Winter gerne die Ski und im Sommer das Surfboard.

Weitere Infos

 

29.04.2004

Noch wenige Wochen, bis für die Triathleten des WMF BKK-Teams das Abenteuer Triathlon-Bundesliga beginnt. Zur Mannschaft gehört auch Marcus Büchler. Der 23-jährige Student gehört seit 1992 zum Verein. Ebenso lange betreibt er Triathlon. In allen drei Disziplinen zeigt er sehr gute Leistungen. So ist er im Laufen Kreismeister über 3000 Meter und konnte im Radsport Etappensiege feiern. 2003 holte sich Marcus im Duathlon den Titel des Landesmeisters in der U23, während es im TriathIon zum Vizetitel reichte. Er hofft, über die gesamte Saison konstant gute Leistungen zu bringen sowie bei allen Bundesligawettkämpfen in der Mannschaft zu sein und zum Nichtabstieg beitragen zu können.

Weitere Infos

22.04.2004

Run-Up in die Laufsaison 2004

Einweihung einer Infotafel anlässlich des 15 Jahre bestehenden Lauftreffs in Süßen

Schon 1989, also ein Jahr vor der Gründung des Ausdauersportteams Süßen haben dessen erste Mitglieder im Schlater Wald einen "Trimm-Trab ins Grüne" ins Leben gerufen. Dieser Lauftreff war die Keimzelle des Vereines, der heute 365 Mitglieder zählt. Ohne Unterbrechungen wurde der „Trimm-Trab“ bis heute weitergeführt. Nach der Vereinsgründung wurde er ergänzt durch den sog. Hausfrauenlauftreff, der immer mittwochvormittags veranstaltet wird. Zu den Joggern gesellten sich schließlich 1994 Walking-Gruppen und 6 Jahre später die Nordic-Walker. Die Lauftreffleiter des Teams, Uli Kielkopf und Annemarie Göckelmann gehören zu den Pionieren des Walkingsports. Seit 1995 wird auch ein Radtreff angeboten, der sich, wie auch die Lauftreffs, ständig steigender Beliebtheit erfreut.

Obwohl immer gelaufen wird, gibt es einen offiziellen Saison-Eröffnungstermin, der vom Deutschen Sportbund propagiert wird. Der sog. Run-Up in die Saison 2004. Dieser findet im Schlater Wald am kommenden Samstag (24.04.2004) um 17:00 Uhr statt. Sein Höhepunkt wird die Einweihung einer neuen Infotafel durch die Bürgermeister aus Schlat und Süßen sein. Die Tafel zeigt interessante Jogging- und Wandermöglichkeiten auf und ist geeignet, weitere Zeitgenossen zum sportlichen Treiben zu animieren.

15 Jahre Lauftreff sind auch ein Grund für größere Events. In Zusammenarbeit mit der VHS Süßen wird am 15. Mai zum neuesten Programm „Begegnungen“ der Traumtänzer eingeladen. Die Göppinger Tanz- und Theatergruppe inszeniert fantasievolle Figuren in Wort, Musik, Stoff, Licht und Bewegungen. Der Vorverkauf ist bereits angelaufen.

Das Team würde sich freuen, wenn möglichst viele große und kleine Sportler zu der kleinen Einweihungsfeier kommen, und im Anschluss daran auf den beschriebenen Wegen joggen und walken würden.

AST-Triathleten starten beim Swim und Run der DLRG Ortsgruppe

Am kommenden Samstag (24.04.2004) findet im Hallenbad der 1. Süßener swim & run -Wettbewerb statt. Unsere Triathleten, auch die der Bundesligamannschaft, werden dort am Start sein. Es wäre schön, wenn sich nicht nur die Athleten, sondern auch viele Fans dort einfinden würden. Die Wettbewerbe der Aktiven beginnen um 9:00 Uhr.

Weitere Infos gibt es im Internet unter http://www.dlrg-suessen.de <http://www.dlrg-suessen.de/> und in den Veröffentlichungen der DLRG-Ortsgruppe in diesem Gemeindeblatt.

15.04.2004

Am 23. Mai ist es so weit:

Im Olympiapark in München beginnt für die Triathleten des WMF-BKK-Teams das Abenteuer Triathlon-Bundesliga. Bis dahin werden die einzelnen Athleten vorgestellt. Den Anfang macht Jens Kielkopf. Der 21 -jährige Student ist seit Bestehen des ASTs im Verein und betreibt dort seit 1995 Triathlon. Als sehr starker Radfahrer hat er am ehesten noch im läuferischen Bereich Entwicklungspotenzial. Der Titel des Landesmeisters bei den Junioren im Jahr 2000, der Gesamtsieg im LBS-Cup im selben Jahr sowie der dritte Platz mit der Mannschaft bei den Deutschen Meisterschaften über die Mitteldistanz 2003 ragen aus einer Vielzahl von Erfolgen hervor.

 

Laufkurs für Jedermann – Laufen ohne Schmerzen

In einem Laufkurs für jeden, für Einsteiger und für Geübte, die noch mehr wissen möchten, will unser Lauftreffleiter Uli Kielkopf den Spaß am Laufen vermitteln. Der Kurs steht unter dem Motto:

„Die richtige Lauftechnik! Laufen ohne Schmerzen! Erleben und neu entdecken“.

Erfahren Sie in diesem Kurs Leichtigkeit und Laufgenuss, der durch das richtige Zusammenspiel der Muskeln und Gelenke, der Wirbelsäule und des Beckenboden Ihres Körpers entstehen kann. Lernen Sie die Tiefenmuskulatur zu trainieren, das Skelett optimal auszurichten und den richtigen Bewegungsablauf. Ist alles verstanden dann läuft der Körper wie von selbst, weil er es gerne macht und weil es ihm gut tut.

Eine Anmeldung ist erwünscht:
bei Uli Kielkopf, Gartenstr. 10, 73079 Süßen, Tel.: 07162/42559 oder im Lauftreff Süßen

Die Termine sind:
jeweils samstags am 17. und 24. April und 08. und 15. Mai, immer um 16:15 Uhr am großen Parkplatz im Schlater Wald
Die Kurskosten betragen für Nichtmitglieder 8,00 Euro.

Ansprechpartner sind: 
Uli Kielkopf Tel: 07162/42559 e-mail: uli@ast-suessen.de und
Annemarie u. Horst Göckelmannn, Itterstr. 26, 73084 Salach 07162/8286

Öpfinger Osterlauf

Mit 1.031 Teilnehmern waren am diesjährigen Osterlauf 154 weniger am Start als im Vorjahr. Das Team war war daran nicht ganz schuldlos, fanden doch in diesem Jahr nur 25 aus unseren Reihen den Weg nach Öpfingen während es 2003 noch 31 waren.

7,5 km – Lauf

Dieser Lauf sah hervorragende Platzierungen insbesondere unserer Bundesliga-Triathleten, die in der Akl. M20 die Plätze 2 bis 4 belegen konnten. Für sie war hier eine Trainingseinheit angesagt. Nach dem Laufwettbewerb war die Heimfahrt mit dem Rennrad Pflicht. Drei Altersklassensieger und 4 weitere Plätze in den Medaillenrängen rundeten den positiven Eindruck, den unser Team in Öpfingen hinterließ ab.

Halbmarathon

Beim Lauf über die 21,1km-Distanz hatte Felix Gabriel das Unterbieten der 1:30 Std.-Marke zum Ziel. Helga Zöllers Vorgabe lag 10 Minuten darüber. Beide unterschritten ihre Zeitvorgaben. Felix kam in 1:24:39 als Erster der Jugend A ins Ziel. Helga wurde Zweite ihrer Altersklasse. Annette Schweiß lief in Öpfingen ihren ersten Halbmarathonlauf und trug zum 2. Platz der Frauen-Mannschaftswertung bei.

Junior-Cup

Schnellster unserer Läufer über die 1,5 km-Distanz war Tobias Mechel. Er kam nach 5:38 Min. als 5. über die Ziellinie und wurde 4. der Altersklasse M14. Durch einen Armgips gehandicapt war Heiko Thiele. Er lief dennoch mit 6:18 Min. fast einen Viererschnitt auf der nicht einfach zu laufenden Strecke und wurde damit 5. der Altersklasse M10. Ebenso 5. wurde seine Schwester Katrin in der Altersklasse W12 (06:37 Min.). Ann Kathrin Genchi will in diesem Jahr beim LBS-Nachwuchs-Cup der Triathletinnen starten. In Öpfingen belegte sie nach 7:05 Min. den 10. Platz in der Akl. W12.

Ergebnisse:

Name Vorname Strecke Platz Zeit Akl Platz

Förster

Armin

21,1

21

01:20:48

M

35

9

Gabriel

Felix

21,1

46

01:24:39

M

18

1

Zöller

Helga

21,1

199

01:38:19

W

35

2

Kielkopf

Uli

21,1

200

01:38:21

M

50

21

Baier

Harald

21,1

279

01:43:04

M

40

75

Prügner

Arno

21,1

306

01:44:22

M

50

33

Seybold

Jolanta

21,1

392

01:50:55

W

35

5

Neufischer

Manfred

21,1

395

01:51:07

M

60

13

Arras

Reinhard

21,1

480

01:58:53

M

50

50

Schweiß

Annette

21,1

501

02:00:41

W

40

15

Karrer

Alfred

21,1

502

02:00:42

M

45

78

Braun

Matthias

7,5

4

00:25:23

M

20

2

Braun

Thomas

7,5

8

00:26:13

M

20

3

Scheidle

Christian

7,5

10

00:26:19

M

20

4

Hewelt

Leonhard

7,5

37

00:28:50

M

18

3

Ferreira da Silva

Philipp

7,5

54

00:30:18

M

18

3

Elsnik

Nina

7,5

71

00:31:17

W

20

1

Fischer

Helmut

7,5

89

00:33:02

M

45

13

Mechel

Wolfgang

7,5

105

00:33:51

M

50

10

Göckelmann

Horst

7,5

252

00:44:32

M

70

1

Göckelmann

Annemarie

7,5

303

00:55:12

W

70

1

Mechel

Tobias

1,5

5

00:05:38

M

14

4

Thiele

Heiko

1,5

28

00:06:18

M

10

5

Thiele

Katrin

1,5

49

00:06:37

W

12

5

Genchi

Ann Kathrin

1,5

72

00:07:05

W

12

10


08.04.2004

Pariser Marathonlauf

Der Äthiopier Ambesa Tolosa und Salina Kosgei aus Kenia sind die Sieger des 28. Paris-Marathons, der am vergangenen Sonntag ausgetragen wurde. Tolosa setzte sich auf der klassischen Distanz von 42,195 km in 2:08:56 Stunden vor dem Favoriten Raymond Kipkoech aus Kenia (2:10:08) durch. Im Frauenrennen kam Kosgei nach 2:24:31 ins Ziel. 

Unter den rund 34 500 Läufer Teilnehmern dieses Laufspektakels waren mit Helmut Gabriel, Peter Hewelt, Günter Schulz und Joachim Jodl auch 4 Vereinskameraden und Sportfreunde des NWZ-Marathonteams. Sie kamen mit folgenden Zeiten ins Ziel:

  • Kössl, Manfred 03:13:07
  • Manca, Mario 03:19:55
  • Porzer, Achim 03:37:10
  • Helmut Gabriel 03:40:09
  • Weyrich, Thomas 03:58:16
  • Feuerle, Dorothea 03:59:46
  • Hewelt, Peter 04:02:38
  • Hackenberg, Gabriele 04:13:12
  • Bracht, Claudia 04:28:27
  • Schulz, Günter 04:28:51
  • Jodl, Joachim 05:06:49

Quelle: http://www.parismarathon.com

Ein Frohes Osterfest
wünschen wir allen Mitgliedern und Freunden des Ausdauersportteams

01.04.2004

Steffi Weible Zweite bei  Alb-Gold-Winterlaufserie

Im letzten entscheidenden Lauf in der Alb-Gold-Winterlaufserie konnte Stefanie Weible vom WMF BKK-Tearn AST Süßen in Trochtelfingen bei sonnig-kühlem Frühlingswetter den zweiten Platz belegen und sich damit auch den zweiten Platz bei den Frauen in der Gesamtwertung sichern. Die ersten 2,5 Kilometer der durchweg welligen Strecke von 9,6 km bewältigten Steffi 1:6 und die ehemalige Senioren-Berglaufweltmeisterin Gudrun Schmidgall (TSV Trochtelfingen) gemeinsam. Da beide bereits im zweiten Lauf der Serie in Pliezhausen/Rübgarten gegeneinander liefen, waren die Stärken und Schwächen der anderen Athletin bekannt. An einer Bergabpassage unmittelbar gefolgt von einer Bergaufpassage sah Schmidgall auf ihrer Hausstrecke die Chance gekommen, zog an und brachte schnell einige Meter zwischen sich und Steffi. Während Schmidgall den Vorsprung bis ins Ziel festigen konnte, lief Steffi nach 36:48 Minuten ungefährdet als zweite über die Ziellinie.

Radtreff

Am kommenden Dienstag, den 6. April beginnt wieder die neue Radsaison. Der Radtreff geht nun bereits in die 10. Saison. Wir treffen uns jeden Dienstag (bis Ende September) um 18.00 Uhr beim Rathaus in Süßen. Mitfahren kann jeder, der Lust am Radfahren hat.

Im vergangenen Jahr hatten wir insgesamt über 1.000 Teilnehmer. Familien-Radausfahrten 2003

Die Teilnahme ist kostenlos.

Das AST Süßen bietet folgende Radgruppen an: Einsteigergruppe:
gefahren werden ca. 15 bis 20 km mit möglichst wenig Steigungen. Geeignet für alle Fahrräder (außer Rennräder). Diese Gruppe ist auch fi-ir Familien mit Kindern geeignet, sofern diese in der Lage sind etwa 15 bis 20 km zu fahren.

Hobbygruppe:
gefahren werden ca. 30 bis 50 km. Geeignet für Tourenräder und Mountain-Bikes.

Gruppe für Fortgeschrittene: 
gefahren werden ca. 35 bis 50 km - je nach Schwierigkeit der Strecke und nach Jahreszeit. Viele Strecken sind nur für Mountain-Bikes geeignet.

Für alle Gruppen (außer Einsteigergruppe) wird sportliche Fahrweise vorausgesetzt, da es in unserer Umgebung meistens sehr viele und teilweise doch ziemliche Anstiege zu bewältigen gibt. Es gilt unbedingte Heimpflicht!!!
Jeder Radfahrer sollte mindestens einen für sein Rad passenden Ersatzschlauch und die passende Luftpumpe mitführen.

Weitere Informationen auch im Internet: http://www.ast-suessen.de oder bei Manfred Herrlinger, Telefon (0 71 62) 47 05 oder E-Mail: m.herrlinger@t-online.de

Nordic-Walking-Präsentation am 3. April

Sitzen, stehen- liegen wo bleiben aber das Gehen, Laufen, Steigen, das -sich Bewegen? Nach Zeiträumen mit körperlicher Bewegung muss man im Alltag eines modernen Menschen lange suchen. Bewegung muss aber sein, denn entweder wir beginnen unseren Körper zu bewegen oder die Probleme mit ihm bewegen uns.

Nordic Walking ermöglicht allen Altersgruppen den Einstieg in ein sanftes Ausdauertraining. Speziell Personen, die schon längere Zeit nicht in Bewegung waren, finden hier einen idealen Einsteigersport, denn weder Muskulatur, Gelenke noch das Herz-Kreislaufsystem sind einer Überforderung ausgesetzt. Zudem werden durch den Einsatz der Stöcke die koordinativen Fähigkeiten wie Geschicklichkeit - und Körpergefühl geschult.

Im Vergleich zu Walking zeigte Nordic Walking eine vermehrte Durchblutung in allen Körperregionen vor allem aber in den Bereichen des Oberkörpers und der Arme. Die Oberkörper- und Armmuskulatur erfährt also wirksame Trainingsreize.

Dass dieser -Gesundheitssport auch Spaß macht wollen wir Interessierten am Samstag bei einer Nordic-Walking-Präsentation nahe bringen. Treffpunkt ist 17:00 Uhr beim großen Parkplatz im Schlater Wald. Leihstöcke sind vorhanden.

Samstags-Lauftreff jetzt 17:00 Uhr

Wir treffen uns jetzt immer um 17:00 Uhr am großen Parkplatz im Schlater Wald. Neueinsteiger/innen sind herzlich willkommen.

Öpfinger Osterlauf jetzt anmelden

Am Ostersamstag (10. April) ist der 27. Internationale Öpfinger Osterlauf. Wir wollen wieder mit einer größeren Mannschaft dabei sein.

Der Start für den Junior-Cup Schülerinnen erfolgt um 11:00 Uhr, Junior-Cup Schüler um 11:15 Uhr, 7,5 km Lauf um 11:50 Uhr und der Halbmarathon um 12:00 Uhr.

Meldeschluss für Voranmelder ist der 03.04.04. Bitte meldet Euch umgehend an. Ihr könnt dies im Internet unter http://www.oepfinger-osterlauf.de tun.

Nachmeldungen sind am Wettkampftag noch von .00 Uhr - 11.00 Uhr möglich (Nachmeldegebühr 2,50 Euro).

Bilder vom Stadtlauf 2003 im Internet

Besucht das Ausdauersportteam Süßen im Internet. Unter www.ast-suessen.de findet ihr eine Abfragemöglichkeit auf das Bilderalbum des 10km-Laufes 2003. Das Album ist an eine Datenbank gekoppelt. Ihr könnt deshalb namentlich oder vereinsweise auf die Bilder zugreifen, oder das Verzeichnis Bild für Bild durchblättern.

Vielen Dank an unsere Sponsoren

EnBW Energie Baden-Württemberg: Strom, Gas sowie Energie- und Umweltdienstleistungen

Seilerei Carl Stahl, Suessen







EnBW Energie Baden-Württemberg: Strom, Gas sowie Energie- und Umweltdienstleistungen></a><br>
        <img border=



























Navigation:= Seitenanfang =vorheriges Kapitel =nächstes Kapitel =neue Seite =Bilderalbum =Externer Link =eMail

Impressum

Domaineigner: Ausdauersportteam Süßen e.V.info@ast-suessen.de

Gestaltung: Arno Prügner, Blücherstr. 17, 73079 Süßen,
Verantwortlich für den Inhalt: Arno Prügner, Blücherstr. 17, 73079 Süßen

Haftungsausschluß

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite gegebenenfalls mit zu verantworten hat. Dies kann – so das LG – nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Von hier führen Links zu anderen Seiten im Internet. Wir möchten ausdrücklich betonen, dass wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten und Foren haben. Aus diesem Grunde distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten gelinkter Seiten und machen uns ihre Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen bei uns gelinkte Inhalte führen.