Presseberichte Ausdauersportteam Süßen

Unsere Triathleten

Unsere Mountainbiker

Unser Aktivseminar

Anmeldeformulare

X-Stat.de-Service

Whirling CSS3 dropdown menu
Visit Script Tutorials
AST Suessen: Gemeindeblatt Suessen 03/2001

Gemeindeblatt der Stadt Süßen 01-03/2002

März 2002 Feb. 2002 Jan. 2002 

Ausdauer
Sport
Team
Süßen

28.03.2002 28.02.2002 30.01.2002
21.03.2002 21.02.2002 24.01.2002
14.03.2002 14.02.2002 17.01.2002
07.03.2002   10.01.2002
Navigation:= Seitenanfang =vorheriges Kapitel =nächstes Kapitel=neue Seite =Bilderalbum =Externer Link =eMail
Standards: Beste Darstellung mit 1024x768 und höher   -   zum schöneren Surfen : Menüstruktur oder Quickbar   -   falsche Links, Schreibfehler usw. an den Webmaster mailen.

  28.03.2002

LUST AUF BEWEGUNG?

Sie wollten schon immer mal Joggen lernen?
 Mehr Leistungsfähigkeit und körperliche Fitness
Mehr Gesundheit wie z.B. Stressabbau und Wohlbefinden
Gewichtsabnahme, gutes Aussehen ohne Überanstrengung
 Wir bieten Ihnen einen kostenlosen Jogging-Schnupperkurs
für Einsteiger an.

Am Samstag, dem 6. April um 16:45 Uhr
geht es los und dann treffen wir uns die folgenden 3 Wochen wieder.

Treffpunkt ist der große Parkplatz im Schlater Wald

Durchführung und Informationen:
Uli Kielkopf (AST Süßen), Tel.: 07162/42559

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

  21.03.2002

Vorbereitungen zum Süßener Stadtlauf im Gange

Das Ausdauersportteam Süßen wird auch in diesem Jahr beim Stadtfest für sportliche Höhepunkte sorgen. So fällt am Samstag, dem 13. Juli der Startschuß zum 6. Süßener Stadtlauf und am darauffolgenden Sonntag werden wir die Süßener Bürgerstiftung mit 2 Wohltätigkeitsveranstaltungen unterstützen. Es sind dies ein Benefizlauf und eine geführte Radtour.

Beim Stadtlauf hoffen wir endlich einmal ein Kaiserwetter zu bekommen. Ein neuer Teilnehmerrekord erscheint uns dann durchaus realistisch. Nicht zuletzt Dank des Engagements der Süßener Schulen haben wir in den beiden letzten Jahren die Teilnehmerzahl von 1.000 überschreiten können. Ständig ansteigend waren die Zahlen beim 10km-Lauf. Wir hoffen in diesem Jahr auf 250 zu kommen. Es gibt viele Volksläufe, aber nur wenige können mit einer exakt vermessenen und daher bestenlistenfähigen 10-km Strecke aufwarten. Dazu kommt, dass wir hier in Süßen einen schnellen Rundkurs anbieten können. Die Strecke ist flach und nicht zu winkelig. Auch wenn wir diesen Kurs wegen der anstehenden Sanierung der Filsbrücke ändern müssten, würde sich daran nichts ändern. Günter Schulz, unser Streckenleiter, hat schon eine optimale Alternativstrecke erkundet. Weitere Pluspunkte sind die vielen Zuschauer, die Tombola und nicht zuletzt die Möglichkeit des Mitfeierns bei den vielen Events des Süßener Stadtfestes.

Unser Cheforganisator, Prof. Dr.-Ing Helmut v. Eiff, hat schon heute alle Hände voll zu tun, damit alles möglichst perfekt abläuft. Er zählt dabei wieder auf die Mithilfe unserer Mitglieder, Freunde und Sponsoren ohne die es nicht klappen kann.

Das Wichtigste aber sind die großen und kleinen Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Vom Kleinkind, das beim Mohrenkopf mitläuft, bis zur Rentnerin, die wir gerne beim Benefizlauf walken oder wandern sehen würden, haben wir deshalb für fast jedes Alter und jede Leistungsgruppe ein Mitmachangebot.

Weitere Informationen über den Fortgang der Vorbereitungarbeiten, Laufausschreibungen etc. werden wir in den kommenden Wochen geben. Der schnellen Information dienen auch unsere Internetseiten, auf der ihr Presseberichte, Bilder, Ausschreibungs- und Anmeldeunterlagen findet.

Meldet Euch nicht erst im letzten Moment an, denn nur die ersten 150 Voranmelder erhalten ein T-Shirt. Die Anmeldungen können schon heute entweder Online über unsere Internetseiten oder über unser Anmeldeformular gemacht werden. Fragt im Sportgeschäft danach oder fordert sie bei Arno Prügner (Tel: 43359) an. Die Vorauszahlung der Startgelder ist nicht notwendig.

Der Stadtlauf im Internet:

http://www.suessener-stadtlauf.de – Die Internetseite des Süßener Stadtlaufes
oder
http://www.ast-suessen.de - Die Seite unseres Vereines.

Schaut mal rein! 

 

Öpfinger Osterlauf

 Wir wollen auch diesmal wieder mit einer größeren Mannschaft an den Start gehen.

Hier kurz die wichtigsten Veranstaltungsdaten:

Termin: Samstag, 30.03.2001
1,5km Schüler 11:00 Uhr
1,5km Schülerinnen 11:15 Uhr
7,5 km Straßenlauf 11:50 Uhr
Halbmarathon 12:00 Uhr

Die Vorauszahlung der Startgelder ist nicht nötig. Falls noch nicht erfolgt, so meldet Euch umgehend an:
Meldeadresse: Öpfinger Osterlauf, Blumenstr. 2, 89614 Öpfingen, Tel: 07391/1265 oder im Internet unter http://www.oepfinger-osterlauf.de

 

  14.03.2002

Jenny Zweite in Schwäbisch Gmünd

Super waren die äußeren Bedingungen am vergangenen Samstag beim Schwäbisch Gmünder DJK-Lauf. Für unsere Läuferinnen und Läufer stellte sich, wie für die anderen 111 Frauen und 557 Männer die das Ziel erreichten, die Frage wie gut jede/r einzelne über den Winter gekommen ist.

Das Streckenprofil der Gmünder Strecke kommt Jennifer Wischnath, die ja eine ausgewiesen starke Bergläuferin nicht sehr entgegen. Jenny lief mit 1:22:03 Std. eine Superzeit, musste sich aber der Lokalmatadorin Tina Walter (DJK Schw. Gmünd, 1:16:00) geschlagen geben. Gemeinsam mit Barbara Walter und Petra Ferreira Da Silva belegte unsere 1. Frauenmannschaft den 3. Platz hinter der DJK Schw. Gmünd und dem TSV Neustadt. Auch an diesem Wettkampftag gab es Einstände zu feiern. So lief Petra ihren ersten Halbmarathon und Claudia Bracht startete ebenso wie Joachim Jodl erstmals für das Team.

353 mal wurde die Uhr beim 10-Kilometerlauf gestoppt. Für die Triathleten Jens und Tobias Kielkopf war der Lauf eine willkommene Gelegenheit die läuferischen Möglichkeiten zu testen. Jens gelang dabei bei der männlichen Jugend der Sprung aufs Treppchen.

Unsere Läuferinnen und Läufer schnitten wie folgt ab:

21,1 km
1. (Frauen) Wischnath Jennifer 1.22.03 1. W 23
183. Kielkopf Uli 1.31.04) 13. M 50
198. Linsenmaier Werner 1.32.20) 4. M 55 
210. Walter Manfred 1.33.20 32. M 45
211. Karrer Alfred 1.33.22 33. M 45
230. Bunzel Walter 1.34.26 18. M 50 
249. Fischer Konrad  1.35.56 41. M 45
262. Gabriel Helmut 1.37.00 43. M 45 
379. Gallasch Konrad 1.44.41 64. M 45
45. (Frauen) Walter Barbara  1.46.57 11. W 45
51. (Frauen) Ferreira Da Silva Petra( 1.50.19 11. W 35
463.  Sander Horst 1.52.07 9. M 65
476. Geiger Robert 1.54.19 11. M 65
76. (Frauen) Bracht Claudia 1.58.43 18. W 45
525. Jodl Joachim  2.03.05 105. M 40
10 km
32 Kielkopf Jens  0.37.30 2. M JU
60 Kielkopf Tobias 0.39.43 6. M JU
133 Klaus Eberhard 0.46.52  25. M 30

(Gesamtergebnisliste) 

Lauftermine im ersten Halbjahr

Bei unserem letzten Läufermeeting haben wir uns für den Start bei folgenden Veranstaltungen entschieden:

30. März Öpfinger Osterlauf (HM, 7,5km, Schülerläufe)
28. April Hohenstaufen-Berglauf (8 km, 350 Höhenmeter)
5. Mai Wentallauf (HM, 10,5km)
7. Juni Partnerlauf beim DJK Göppingen
9. Juni Heilbronner Trollinger-Marathon
14. Juni Adelberger Klosterlauf (10km, Schülerläufe)
30. Juni Stuttgarter Citylauf (HM, 7,6 mund Schülerlauf)

Das nächste Läufermeeting ist voraussichtlich am 25./26. Mai. Wir beabsichtigen zu einer Hütte zu laufen und dort etwas zu feiern. Der Rückweg ist dann die zweite Trainingseinheit.

Sonntagstraining um 8:00 Uhr

Die ersten Marathonläufe sind nicht mehr weit. Wir haben deshalb den sonntäglichen Lauftreff auf 8:00 Uhr vorverlegt. Wir werden in etwa 3 Stunden ca. 30 km zurücklegen.

  07.03.2002

Am Samstag: DJK-Lauf in Schwäbisch Gmünd

Am Samstag beginnt für viele unserer Läuferinnen und Läufer die Wettkampfsaison. Wie schon in den Vorjahren werden wir auch in diesem Jahr in Schwäbisch Gmünd dabei sein. Gespannt sind wir auf das Abschneiden von Jenny Wischnath. Sie bereitet sich derzeit auf ihren ersten Marathonlauf in Hamburg vor und ist schon jetzt in Topform. Angemeldet sind auch Barbara Walter und Petra Ferreira Da Silva. Wir können deshalb auch auf ein gutes Resultat in der Frauen-Mannschaftswertung hoffen.

Hier kurz die wichtigsten Daten:

Startzeiten

Samstag, 13.00 Uhr (5 km) Einzelläufer/innen zugleich Fitnesslauf der Gmünder Tagespost und Schüler- und Lehrermannschaftswertung,

13.05 Uhr Bambinilauf über 422 m (1/100 Marathon), 

13.40 Uhr (10 km),

15.00 Uhr (21,1 km). 

Strecken

5 km: Flache Wendepunktstrecke parallel zur Rems

10 km: Wie 21,1 km Strecke, nach 5,5 km links ab zur Wendepunktstrecke ins Hölltal.

21,1 km: Schwerzerallee, Römerstraße, Gewerbegebiet Krähe, Radweg Richtung Lorch/Reichenhof, Wachthaus, Haselbachtal bis nach Maierhofer Sägmühle. Dort Wendepunkt. Die Strecke verläuft immer im Tal parallel zur Rems beziehungsweise Haselbach und ist ganz asphaltiert

Die Strecken 10 km und 21,1 km sind exakt vermessen und bestenlistenfähig. 

AST-Starter in Weinsberg und Senden

Am vorletzten Wochenende nahm Markus Stollenmaier an einem 7,2km-Lauf in Senden teil. Markus lief das Rennen bei trockenem Wetter auf schneller Strecke in 24:52 Min. Mit dieser Zeit wurde er 13. im Gesamtklassement und 4. der Akl. M20

Eine längere Anreise hatten Alfred Karrer, Martin Reißmüller und Arno Prügner. Sie fuhren zum Weibertreulauf. Trotz großer Bedenken bei Fahrtantritt fanden die drei in Weinsberg recht gute äußere Bedingungen vor. Den Halbmarathonlauf durch die Weinberge beendeten 259 Läufer/innen. Alfred belegte nach 1:38:37 Std. Platz 97 und wurde 16. in M45. Martin kam nach 1:40:08 Std. als 112. ins Ziel. Er wurde 22. seiner Altersklasse (M40). Denselben Platz in der Akl. M45 erreichte Arno nach 1:42:37 Std. (gesamt: 128.).

Lauftraining Mittwoch TSV-Platz

Ab Mittwoch, den 13.03.2002 bieten wir wieder unser Lauftraining an. Außer Thomas und mir steht uns ab diesem Zeitpunkt noch eine junge Frau zur Seite. Monika ist neu auf dem Gebiet, möchte sich aber gerne um unsere jungen Sportler/innen kümmern. Somit sind wir in der Lage, bei Bedarf auch in verschiedenen Gruppen zu trainieren.

Wir hoffen und wünschen uns, dass die Teilnahme nun auch wieder regelmäßig stattfindet.

Also bis Mittwoch!

Martin Reißmüller

 

  28.02.2002

Lust auf Bewegung?
Faule Ausreden und gute Argumente

Faule Ausrede

Unsere Antwort

Ich laufe den ganzen Tag im Büro herum
  • Sie "laufen" nicht, sondern gehen mit Pausen. Aber nur mindestens eine halbe Stunde Training am Stück verbessert den Kreislauf und verbrennt ausreichend Kalorien
Ich habe schon genug Stress
  • Wenn Sie Walking oder Jogging sanft betreiben, bauen Sie sogar Stress ab. Es ist eine Oase der Entspannung.
Alleine macht es mir keinen Spaß, es ist mir zu langweilig
  • Sie können in der Gruppe mit Freunden Sport treiben oder zum Lauftreff gehen. Oder gönnen Sie sich nicht einfach einmal eine Auszeit mit sich selbst?
Es regnet, stürmt oder schneit draußen
  • Mit guter Funktionskleidung gibt es kein schlechtes Wetter mehr. Bei Regen ist die Luft sogar am saubersten.
Ich würde gerne, wenn es hier ein Fitnesscenter gäbe
  • Walking, Jogging oder Gymnastik können Sie überall in der freien Natur, ohne Fitnesscenter und auch im Urlaubsort betreiben.
Ich habe Bandscheiben- oder Knieprobleme
  • Richtig betrieben stärkt Sport den Bewegungsapparat. Die meisten Menschen müssen zum Orthopäden weil sie nichts tun.
Sport ist Mord, da verletzt man sich nur
  • Das Motto lautet: Fordern, nicht überfordern! Lassen Sie dem Körper Zeit für die notwendigen Anpassungen. Verletzungen treten meist bei Ungeduld, Übereifer und falschem Ehrgeiz auf.
Ich schone mich lieber, das hält mich gesund
  • Biologische Strukturen und Funktionen, also Knochen, Gelenke, Muskeln und Herz brauchen einen sanften Erhaltungsreiz. Vom Nichtstun werden sie abgebaut und können verkümmern.
Nein, danke - für Sport habe ich keine Zeit
  • Wer für seine Gesundheit keine Zeit hat macht in der Lebensplanung etwas falsch. Sie werden feststellen, dass Sie ausgeglichener werden und dadurch effizienter arbeiten. Beim Walking und Jogging können Sie sogar "Kopfarbeit" leisten, also Zeit gewinnen.
Sport ist nichts mehr für Menschen in meinem Alter
  • Insbesondere Walking ist die naturgemäße Bewegungsform des Menschen. Walking ist in jedem Alter möglich und sinnvoll.

 Sprechen Sie uns an!

Unsere Ansprechpartner im Bereich Walking/Jogging:

Uli Kielkopf, Gartenstr. 10, 73079 Süßen, Tel: 07162/42559
Annemarie und Horst Göckelmann, Itterstr. 26, 73084 Salach

  21.02.2002

Läufermeeting am 23. Februar

Nicht vergessen! Unser nächstes quartalsmäßiges Läufermeeting ist schon am kommenden Samstag, dem 23. Februar. Wir nehmen am TRIMM-TRAB um 15:00 Uhr teil, duschen in der Bizethalle und treffen uns anschließend im Gasthaus "Ochsen". Lasst uns darüber nachdenken, welche Termine wir in diesem Jahr wahrnehmen wollen.

Am Sonntag: Weinsberger Weibertreulauf

Bitte überlegt Euch, ob ihr doch noch mitfahren wollt. Es werden Strecken von 21,1 km (9:10 Uhr), 10km (9:00 Uhr) und 5km (11:00 Uhr) angeboten. Dazu gibt es noch Schülerläufe über 1km (11:50 Uhr) und 400m (12:00 Uhr). Auch die Kleinsten können mitmachen (Bambinilauf 12:10 Uhr). 
Start und Ziel ist in der Weinsberger Weibertreuhalle.
Wir treffen uns um 6:30 Uhr zur gemeinsamen Abfahrt bei "MITTE-FILS-PLAN"

Ball des Sports am 09.03.2002

Lust auf Tanzen und gute Unterhaltung? 
Besorgt Euch Eintrittskarten für den Sportlerball bei Karl-Heinz Schneider (Tel: 7538)!

Gmünder Volkslauf am 09.03.2002 und Öpfinger Osterlauf am 30.03.2002

Auch an diesen Läufen werden wir teilnehmen. Bitte meldet Euch umgehend bei Arno Prügner (Tel: 43359) wenn ihr Euch nicht schon direkt angemeldet habt.

  14.02.2002

AST-Nachwuchs mit ersten Plätzen in Winterlaufserie

Am vergangenen Samstag endeten die Läufe zur DJK-Winterlaufserie. Erfolgreich schnitten insbesondere unsere Schüler und Jugendlichen ab. So konnten Sonja Thiele, Alexander Haag und Sebastian Rösel ihre Altersklasssen gewinnen. Marcel Haug wurde Zweiter. Dritte Plätze erreichten Julia Ziegler und Thomas Haag. Nur 18 Sekunden trennten Philipp Ferreira da Silva von diesem 3. Platz.

In der Serienwertung des 10km-Laufes belegten Helga Zöller und Petra Ferreira Da Silva die Plätze 2 und 3 der Akl. W35. Helga war im Gesamtstarterfeld die drittschnellste Frau.

 Eine Superserie hatte auch Coach Uli Kielkopf. Vielen Dank an dieser Stelle für seine Bemühungen um das Team. Dank auch an Reinhard Arras, der tolle Bilder vom Wettkampf gemacht hat.

 Ergebnisse der Winterlaufserie: 

10km

 

 

Akl.

Serienwertg.

94.

Uli Kielkopf

41:50

8.

M50

4.

115.

Alfred Karrer

43:43

15.

M45

 

123.

Helga Zöller

44:02

3.

W35

2.

168.

Herbert Ziegler

47:10

42.

M40

18

173.

Bernd Mütschele

47:29

44.

M40

 

182.

Petra Ferreira Da Silva

48:42

4.

W35

3.

215.

Horst Sander

52:27

6.

M65

5.

5 km

 

 

 

 

 

14.

Sebastian Rösel

20:33

2.

M16

1.

15.

Thomas Haag

20:34

4.

M19

3.

18.

Marcel Haug

20:48

2.

M20

2.

20.

Alexander Haag

20:57

3.

M16

1.

1,2 km

 

 

 

 

 

9.

Julia Ziegler

4:50

3.

W11

3.

16.

Katrin Thiele

5:01

4.

W11

 

2,2 km

 

 

 

 

 

4.

Sonja Thiele

8:10

1.

W14

1.

9.

Philipp Ferreira Da Silva

8:19

4.

M13

4.

 AST-Triathleten auf Abwegen

Nach der ersten Vorbereitungsphase auf die bevorstehende Saison wollten es die AST-Triathleten einmal gemütlicher angehen lassen. Einmal ohne Laufschuhe, Rad und Badehose nur mit Winterausrüstung ging es am vergangenen Wochenende zum Skifahren ins Vorarlberger Montafon. Nicht Kilometer standen auf dem Programm, sondern Höhenmeter. Bei herrlichem Kaiserwetter war Spaß pur angesagt. So wie man es von echten Triathleten gewohnt ist, ging es dann auch recht früh los. Als eine der Ersten war man auf der Piste. Sonnenschein und gute Laune waren die optimalen Voraussetzungen die Neuzugänge im Team zu integrieren und sich gegenseitig näher kennenzulernen. Einige Athleten trafen sich zum ersten Mal, denn durch Studium Beruf und Zivildienst sind die Akteure nicht allzu oft beisammen. Ob im Lift oder beim gemütlichen Beisammensein am Abend stimmte man sich schon auf die neue Saison ein. Leider wurde die Stimmung durch einen Unfall Nina Elsniks überschattet. Bei einem Sturz erlitt sie einen Kreuzbandriss. Alle ASTler wünschen ihr eine rasche Genesung.

Hartnäckigkeit wir belohnt
Deutscher Junioren-Meister zum AST

Mitten in der ersten Vorbereitungsphase auf die bevorstehende 2. Saison in der 2. Triathlon-Bundesliga angelten sich die Süßener Ausdauersportler noch einen "dicken Fisch". Während sich die aktiven Sportler im Süden  die nötige Kraft und Kondition in die Beine holen, waren auch die Verantwortlichen nicht untätig. Schon seit geraumer Zeit hatte man losen Kontakt zu Steffen Schäuble, dem Deutschen Junioren-Meister von 1999. Nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Martin Tinger, der im April am Kreuzband operiert werden muß und dem "überstandenen Schock" von Teamleiter Martin Büchler, intensivierten sich die Bemühungen. Letztendlich konnte der 20jährige dem Werben nicht mehr widerstehen. Der aus dem Balinger Vorort Weilstetten stammende Ttriathlet gilt nach Aussage des Bundestrainers als eines der großen deutschen Nachwuchstalente. Leider mußte er in der vergangenen Saison wegen einer Miniskusverletzung und wegen dem Abitur etwas kürzer treten und zeitweilig pausieren. Letztendlich ausschlaggebend für einen Wechsel an die Fils sind ein engagiertes Team von Sportlern und der Rückhalt im Verein, sowie eine tolle Kameradschaft und Harmonie in der Triathlonmannschaft. Ganz besonders freut es die AST-Vorstandschaft, dass alle Neuverpflichtungen für die neue Saison ohne finanzielle Aufwendungen möglich waren.

Die Stärken des 20jährigen sind das Radfahren und das Laufen, sowie eine hohe Leistungsbereitschaft bei entsprechendem passendem Umfeld. Nachdem in der 1. Bundesliga das Windschattenfahren erlaubt wurde, schlug deshalb Steffen Schäuble auch ein Angebot des Erstligisten ALZ Sigmaringen aus. Denn als nicht Top-Schwimmer hätte er keine Chancen gehabt, seine Stärken auszuspielen und vorne mit dabei zu sein. Nach seiner Zwangspause im vergangenen Jahr meldete sich Steffen Schäuble beim Frankfurt-Marathon im Oktober eindrucksvoll zurück. Als 19jähriger Nichtspezialist blieb die Uhr nur 30 Sekunden über der Drei-Stunden-Marke stehen. Und das nur mit ganzen sechs Wochen Vorbereitung. Bei all diesen positiven Vorzeichen freut man sich natürlich beim AST auf die neue Saison. Wir erhoffen uns von allen Aktiven einen weiteren Leistungsschub.

Läufermeeting am 23. Februar

Unser nächstes quartalsmäßiges Läufermeeting ist am 23. Februar. Wir nehmen am TRIMM-TRAB um 15:00 Uhr teil, duschen in der Bizethalle und treffen uns anschließend im Gasthaus „Ochsen“.

Weinsberger Weibertreulauf am 24.Februar

Dieser Lauf dient in erster Linie der Vorbereitung den Hamburg-Marathon. Es werden Strecken von 21,1 km (9:10 Uhr), 10km (9:00 Uhr) und 5km (11:00 Uhr) angeboten. Dazu gibt es noch Schülerläufe über 1km (11:50 Uhr) und 400m (12:00 Uhr). Auch die Kleinsten können mitmachen (Bambinilauf 12:10 Uhr).

Start und Ziel ist in der Weinsberger Weibertreuhalle.

Anmeldung über Arno Prügner (Tel: 43359) oder direkt über Tel./Fax 07134/6324 oder eMail: KUMBusch@t-online.de.

Es würde uns freuen, wenn möglichst viele mitlaufen würden.

Gmünder Volkslauf am 09.03.2002 und Öpfinger Osterlauf am 30.03.2002

Auch an diesen Läufen werden wir teilnehmen. Bitte meldet Euch umgehend bei Arno Prügner (Tel: 43359) wenn ihr Euch nicht schon direkt angemeldet habt.

  30.01.2002

Laufen Sie sich fit

Neidisch schauen Sie den dünnen Joggern hinterher Sie selber fühlen sich unwohl in Ihrer Haut, ein paar Kilo weniger würde Ihr Selbstwertgefühl heben.

Wenn Sie diese Gedanken teilen, dann fangen Sie gleich heute an etwas für Ihren Körper und Ihr Wohlbefinden zu unternehmen. Die wichtigsten Schritte, die Sie unbedingt beherzigen sollten bevor Sie mit Ihrem Lauftraining starten. 

  • Wenn Sie über 30 Jahre alt sind, dann lassen Sie sich ärztlich untersuchen
  • Kaufen Sie sich vernünftige Jogginglaufschuhe, damit die Füße nicht so stark belastet werden
  • Suchen Sie sich eine oder mehrere schöne Laufstrecken aus.
  • Nehmen Sie sich an mindestens 3 Tagen die Woche Zeit für Ihr Laufprogramm
  • Kalkulieren Sie 2 - 3 Monate ein bis Sie so fit sind das Ihnen die Menschen neidisch hinterherschauen
  • Starten Sie Ihr Jogging Programm langsam um es lustvoll durchzuhalten.
  • Versuchen Sie Gleichgesinnte zu gewinnen (am Besten in einem Lauftreff) damit Sie "am Ball bleiben".

Macht mit bei unseren Lauftreffs!

 Seit vielen Jahren bietet das Ausdauersportteam Lauf- und Walkingtreffs an und Zehntausende von Kilometern haben die Teilnehmer im Schlater Wald zurückgelegt. Viele der Männer und Frauen unseres Teams sind von Anbeginn dabei und heute fitter als damals, vor vielleicht 10 Jahren. Es heißt schon was, wenn ein Fünzigjähriger heute sagen kann, er sei konditionell heute besser drauf als mit 35. Wie fit manche sind, dafür sind unsere Senioren ein gutes Beispiel. Allen voran Heinz Clemens, unser Ehrenmitglied, der auch im letzten Jahr noch den Salacher Jedermann-Triathlon bestritten hat. Und unsere Läufer in den fünfundsechziger Altersklassen: Annemarie und Horst Göckelmann, Horst Sander und Robert Geiger.

Geschenkt wird einem aber nichts. Fitness ohne Schweiß und Fleiß gibt es nicht.

Deshalb: Macht mit bei unseren Lauf- und Walkingtreffs 

  • Dienstag 18:00 Uhr besteht die Möglichkeit im Kuchener Sportstadion bei der Ankenhalle zu trainieren.
  • Mittwoch 9:15 Uhr ist Hausfrauenlauftreff und Walking am großen Parkplatz im Schlater Wald
  • Mittwoch 18:00 Uhr ist Lauftraining für Jedermann/frau Treffpunkt beim TSV-Platz.
  • Freitag 17:00 Uhr treffen wir uns bei der Bizethalle zum Lauftraining. Wer in der Lage ist etwa 1 Stunde lang in langsamem Tempo durchzulaufen kann mitmachen.
  • Samstag 15:00 Uhr ist TRIMM-TRAB mit Walking am großen Parkplatz im Schlater Wald
  • Sonntag 9:00 Uhr ist ein Lauftreff für Marathonis und solche die dies werden wollen bei »Mitte-Fils-Plan«.

 Wir freuen uns über jeden Neueinsteiger!

  24.01.2002

"Bomber" Martin Büchler neuer Teamchef im Ausdauersportteam

 Am vergangenen Freitag hat sich unser Team neu aufgestellt. In der Jahreshauptversammlung standen die wichtigsten Vorstandsposten zur Wahl an.

1. Vorsitzender:        Martin Büchler
2. Vorsitzender:        Dr.-Ing. Helmut v. Eiff

Kassiererin:       Kornelie Herrlinger
Jugendleiter       Martin Reißmüller

Beisitzer
       Recht               Karl-Heinz Schneider
       Laufen             Josef Nagelschnitz
       Triathlon          Martin Tinger

Kassenprüfer          Heinz Matuszcyk

Martin Büchler

Alle Wahlen erfolgten einstimmig.

Thomas Haag und Sonja Thiele wurden von der Jugendabteilung zu ihren Sprechern gewählt. Diese Wahl wurde ebenfalls einstimmig bestätigt.

In der Frage der Erhöhung unserer Mitgliedsbeiträge folgten die erschienenen Mitglieder dem Antrag des Vorstandes auf Erhöhung der Beiträge auf 25.- Euro. Kinder und Jugendliche bleiben weiterhin beitragsfrei.

Kreiswaldlaufmeisterschaften / 2. Lauf zur DJK-Winterlaufserie

Im Rahmen des 2. Laufes der DJK-Winterlaufserie wurden die diesjährigen Kreiswaldlaufmeisterschaften ausgetragen. Die ca. 350 Läufer hatten mit schwierigen Bedingungen zu kämpfen. Die Strecke war teilweise sehr rutschig.

 Die Ergebnisse unserer Starter im Überblick:

10km
18. Stollenmaier, Markus 00:37:19 M20 5.
24. Kielkopf, Jens 00:38:08 M20 6.
75. Kielkopf, Uli  00:42:58 M50 4.
78. Kielkopf, Tobias 00:43:07 M20  12.
103. Zöller, Helga 00:45:06 W35 1.
109. Reißmüller, Martin 00:45:35 M40 20.
179. Ferreira da Silva, Petra 00:51:54 W35 4.
187. Sander, Horst 00:53:04 M65 5.
192. Ziegler, Herbert 00:54:46 M40 30.
199. Geiger, Robert  00:56:20  M65 6.
1,2 km
21. Thiele, Katrin   00:05:28     W11 3.
23. Ziegler, Julia   00:05:30  W11 4.
5 km
Elsnik, Nina 00:21:45 W20 1.
Rösel, Sebastian 00:21:50 M16 3.
Haug, Marcel 00:22:42 M20 1.
Haag, Alexander 00:23:18 M16 4..

 

Kreiswaldlaufmeisterin über 10km: Helga Zöller

Schnellste Frau beim 5mk-Lauf: Nina Elsnik

Einige Ungereimtheiten weist die Auswertung der Kreiswaldlaufmeisterschaften aus. Unsere Läuferinnen und Läufer schnitten derzufolge wie folgt ab:

Aktive
2. Markus Stollenmaier
3. Jens Kielkopf
4. Tobias Kielkopf

Senioren M40
4. Martin Reißmüller

Senioren M50
2. Uli Kielkopf

Senioren M65
2. Horst Sander

Seniorinnen W35
1. Helga Zöller
3. Petra Ferreira Da Silva

Schülerinnen W11
1. Julia Ziegler

Jugend B
3. Sebastian Rösel

M20 (5,2 km)
1. Marcel Haug

  17.01.2002

Am Freitag (18. Jan.) - AST-Hauptversammlung

Am Freitag dieser Woche ( 18. Januar) findet im Gasthaus "Ochsen" in Süßen unsere nächste Jahreshauptversammlung statt. Beginn ist um 19.00 Uhr.

Es ist folgende Tagesordnung vorgesehen:

1. Begrüßung
2. Protokollverlesung der letzten Hauptversammlung
3. Bericht des Kassiers
4. Bericht der Kassenprüfer
5. Entlastung des Kassiers
6. Bericht des Vorstands
7. Wahl eines Wahlleiters
8. Entlastung des Vorstands
9. Wahlen zum Vorstand
               1. Vorsitzender,
               2. Vorsitzender,
               Kassier,
               Jugendleiter,
               Beisitzer:
                              Justitiar,
                              Breitensport,
                              Laufen (Leistungsorientierter Sport),
                              Öffentlichkeitsarbeit,
                              Triathlon,
               Kassenprüfer,
               Jugendsprecher (Bestätigung der Wahl der Jugendversammlung).
10. Verschiedenes
               Erhöhung der Vereinsbeiträge
11. Anträge
Wie Ihr seht, stehen zu den wichtigsten Ämtern in unserem Verein Neuwahlen an. Bitte
nutzt die Möglichkeit der Mitbestimmung und nehmt an der Hauptversammlung teil!

  10.01.2002

Jenny gewinnt 6. Staufener Silvesterlauf

123 Läufer trafen sich zum 6. Staufener Silvesterlauf über 10.000 Meter in der Gemeinde Syrgenstein an der baden-württembergischen Grenze im Bachtal um auf einer anspruchsvollen, über Wald- und Feldwege führende Strecke, zum höchsten Punkt (610 m) des Landkreises Dillingen zu gelangen. Mit am Start war auch unsere Jennifer Wischnath, der es trotz widriger Streckenverhältnisses gelang einen neuen Streckenrekord aufzustellen. Auf der schneebedeckten und mit reichlich Eisflächen "gespickten" Strecke, auf der überdies noch ein starker eiskalter Wind den Läufern zu Schaffen machte, ließ Jenny es langsam angehen. Zwischen Kilometer drei und vier beschleunigte sie, zog dann an der bisher führenden Angelika Ilzhöfer vorbei und erreichte nach 40:42 Min. das Ziel, womit sie den bisher von Carolin Raunft (LSG Aalen) gehaltenen Streckenrekord um 38 Sekunden unterbot. Den zweiten Platz konnte Angelika Ilzhöfer (41:45 Min.) vom Team Emma vor Marianne Linse (TSV Nördlingen) behaupten, die nach 45:50 Min. die Ziellinie überlief.

Markus Stollenmaier 37. von 1.048

Auch Markus war am 31.12. aktiv. Er startete in Gersthofen bei Augsburg. Die 10km lange Strecke führte auf einem Rundkurs hauptsächlich auf gefrorenen Feldwegen, welche mit einer dünnen Schneeschicht bedeckt waren. Der erste der Männer Jiri Miller vom AC LIAZ Jablonec konnte in einer Zeit von 33:03 Min den Streckenrekord von 30:34 Min unter diesen eisigen Bedingungen nicht annähernd gefährden. Bei den Frauen gewann mit großem Vorsprung Petra Kaminkova vom AC MILO Olomouc in 35:28 Min. Markus Stollenmaier erreichte nach 37:29 Min. das Ziel. Obwohl er ein wenig technisch unterlegen war, weil fast alle Konkurrenten mit Spikes liefen reichte es zum 37. Platz von 1048 Teilnehmern.

Dreikönigsläufe in Ötlingen und Lauingen

So gut Markus das Jahr 2001 beendet hat, so gut startete er auch ins Jahr 2002. Beim Lauinger Dreikönigslauf belegte er den 5. Platz im, 140 Starter zählenden Feld. In der Akl. M20 belegte er Platz 2. Für die 7,8 km lange Strecke benötigte er nur 26:09 Min.

Martin Reißmüller und Horst Sander gingen in Ötlingen an den Start eines 10km-Laufes. Martin kam nach 44:53 Min. als 12. der Akl. M40 ins Ziel und wurde 48. des Gesamtklassements. Horst belegte3 in der stark besetzten Akl. M65 in 53:20 Min. den 5. Platz. Im 147 Starter zählenden Feld wurde kam er auf Platz 112.

2. Lauf der DJK-Winterlaufserie

Am kommenden Samstag (12. Jan.) ist der 2. Lauf der DJK-Winterlaufserie. Mitmachen kann auch, wer beim ersten Mal nicht dabei war. Die Läufe werden beim Vereinsheim der DJK-Göppingen im Bürgerhölzle in Göppingen gestartet. Ihr findet dieses, wenn ihr in Richtung Hohenstaufen fahrt, gleich hinter dem ehemaligen Kasernengelände. Parkmöglichkeiten bestehen beim Frisch-Auf-Stadion.
Der Start der Schüler ist um 14:30 Uhr, die 5km- und 10km-Läufer starten um 15:00 Uhr.
Der letzte Lauf ist am 9. Februar. 

Hauptversammlung am 18.Jan.

Bitte denkt an diesen Termin. Wir treffen uns um 19:00 Uhr im Gasthaus "Ochsen"

Zum Seitenanfang

Vielen Dank an unsere Sponsoren

EnBW Energie Baden-Württemberg: Strom, Gas sowie Energie- und Umweltdienstleistungen

Seilerei Carl Stahl, Suessen







EnBW Energie Baden-Württemberg: Strom, Gas sowie Energie- und Umweltdienstleistungen></a><br>
        <img border=



























Navigation:= Seitenanfang =vorheriges Kapitel =nächstes Kapitel =neue Seite =Bilderalbum =Externer Link =eMail

Impressum

Domaineigner: Ausdauersportteam Süßen e.V.info@ast-suessen.de

Gestaltung: Arno Prügner, Blücherstr. 17, 73079 Süßen,
Verantwortlich für den Inhalt: Arno Prügner, Blücherstr. 17, 73079 Süßen

Haftungsausschluß

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite gegebenenfalls mit zu verantworten hat. Dies kann – so das LG – nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Von hier führen Links zu anderen Seiten im Internet. Wir möchten ausdrücklich betonen, dass wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten und Foren haben. Aus diesem Grunde distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten gelinkter Seiten und machen uns ihre Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen bei uns gelinkte Inhalte führen.